• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Tipps

Zwei Tipps – zu einem Fernsehereignis und zu einer Veranstaltung in Frankfurt

  1. MATINEE IM DACHCAFÉ, Sonntag, 19. April 2009, 11:00 – 13:00 Uhr mit Albrecht Müller. Näheres hier [PDF – 105 KB]
  2. Der Film „Rentenangst“, auf den wir schon oft hinwiesen, steht bis zum 25.05.09 in der ARD-Mediathek zur Verfügung. Sehenswert!
Verantwortlich: | Permalink nach oben

Tipp: Monitor und Wiederholung von „37 Grad: Leben auf kleinstem Fuß“

Kinder an der Armutsgrenze. Das Portrait einer Familie am Existenzminimum: Sie erzählt ihre erschütternden aber auch hoffnungsvollen Geschichten und Erlebnisse und schildert die täglichen Schwierigkeiten und Nöte.
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Drei Tipps: YouTube mit Volker Pispers und Hagen Rether, Phönix Runde Di. 31.3. mit Albrecht Müller

Ein aktuelles Stück von Pispers, zwei nicht ganz neue aber aktuelle und exzellente Stücke von Rether. Alle drei Stücke sehenswert. Siehe unten. In der Phoenix Runde geht’s um Krise und Arbeitsplätze. Albrecht Müller
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Die Talkshows sind kaum auszuhalten – Erholung beim Kabarett.

Die Reaktion vieler unserer Leser zeigt, dass sie den Auftritt der Bundeskanzlerin bei Anne Will und den Mangel an Nachhaken ähnlich empfunden haben wie die NDS. Zur Erholung ein paar Tipps zu sehenswerten Kabarettisten. Butzko, Pelzig, Priol, Schramm, Hagen Rether u.a.. Albrecht Müller
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Heute Neues aus der Anstalt – u.a. mit Dieter Hildebrandt

22:15 Uhr im ZDF

Verantwortlich: | Permalink nach oben

In ernsten Zeiten ein bisschen was zum Lachen – und zur Aufklärung

Wir weisen auf einige Kabaretts hin, denen wir uns verbunden fühlen, auf kommende Sendungen, auf andere Termine und auf Links zu gerade zurückliegenden Sendungen. Morgen schon „Neues aus der Anstalt“. Albrecht Müller
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Die Gerechtigkeitslücke, wie Politik die Gesellschaft spaltet – Rezension des Buches von Ottmar Schreiner

Ein Sozialdemokrat in der SPD, Ottmar Schreiner, hat in seinem Buch „Die Gerechtigkeitslücke“ die Ursachen der sozialen Kluft, die sich aufgrund der neoliberalen Politik aufgetan hat und die mit der Agenda 2010 Programm der SPD wurde, von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Seit Jahren werden Reformen mit der Begründung, dass der „Standort Deutschland“ den Stürmen der Globalisierung trotzen müsse, vorangetrieben und Eckpfeiler der Sozialen Marktwirtschaft herausgebrochen. In seinem aufrüttelnden Buch, das Zahlen und Fakten nennt und Wege aus der Krise aufzeigt, rechnet Ottmar Schreiner, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen und Mitglied im SPD-Parteivorstand, mit dem Scheitern des derzeitigen politischen Kurses ab, notwendige Reformen sozialverträglich zu gestalten – auch mit den krassen Versäumnissen der eigenen Partei. Von Christine Wicht
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben