• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie alle zwei Wochen einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Michael Lüders: Brandgefährliche Entwicklung in Syrien!
  2. FIFA: Das Foulspiel der Mächtigen
  3. Trump Wants To Kill Muslims With Pig Blood
  4. Unser Wald – Unsere Zukunft
  5. Aktiendeals auf Steuerzahlerkosten: Die unsauberen Geschäfte der Superreichen
  6. Heiner Flassbeck: Der Staat ist keine schwäbische Hausfrau
  7. Hermann Ploppa über die Übernahme des DDR-Finanzmarktes durch Westbanken nach 1989
  8. Schachmatt: Strategie einer Revolution
  9. Die grausamen Folgen der Golfkriege
  10. Unter Beschuss – Auslösen!
  11. KenFM-Positionen 4: Kooperation oder Konkurrenz: Braucht der Mensch ein Feindbild?
  12. Die Gefahr der Spaltung des Landes: Psychodynamik von Protest und Gegenprotest
  13. Terror-Gelder: Warum Islamisten leichtes Spiel haben
  14. Transformative Wissenschaft
  15. Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
  16. Kabarett und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Texte einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Michael Lüders: Brandgefährliche Entwicklung in Syrien!
    Es droht Krieg zwischen der Türkei und Russland auf syrischem Boden. Die Entwicklung ist brandgefährlich.
    Quelle: ZDF via YouTube

  2. FIFA
    1. FIFA: Das Foulspiel der Mächtigen
      Die Wahl des neuen FIFA-Präsidenten steht an – aber der Fußball-Weltverband steht nicht nur deshalb unter Druck: Die Justiz ermittelt weiter wegen Korruption bei WM-Vergaben. André Marty von der Schweizer Bundesstaatsanwaltschaft deutet im Interview für die „ZDFzoom“-Doku „FIFA – Das Foulspiel der Mächtigen“ weitere Aktionen an: „Ich schließe nicht aus, dass es in diesen verschiedenen Strafverfahren noch zu Überraschungen kommt.“ (…)
      Dass man sich auf die Gepflogenheiten im System FIFA dennoch habe einlassen müssen, daraus macht auch Radmann keinen Hehl: „Wir haben mit allen gesprochen. Und wenn heute so gescheite Totalaufklärer, Lückenlosaufklärer daher reden, die haben davon keine Ahnung.“ Dass dem ehemaligen FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner kurz vor der Abstimmung über den Vergabeort für die WM 2006 von Beckenbauer und Radmann ein Vertrag angeboten wurde, der Warner viel Geld gebracht hätte, ist für Radmann keine Bestechung: „Er kam ja nicht zum Tragen. Er wurde nie rechtsgültig unterschrieben. Es sind immer wieder wir Deutschen, die da so ganz besonders klug sind. Er war FIFA-Vizepräsident und unheimlich einflussreich.“ (…)
      Quelle: ZDF zoom

      Anmerkungen C.W.: Interessant dazu auch die Webseite zur Sendung, auf der man die Skandale und Verstrickungen gut nachvollziehen kann. Machen wir uns bei allem Lärm um die korrupten FIFA-Bosse, Ethikkommission und FBI aber besser nichts vor: Auch die Bosse, Blatter inklusive, sind nur kleine Lichter, und die kleinen Millionenbeträge, wegen derer sie angeklagt werden, nur Taschengeld. Die richtig großen Gelder werden von den Großkonzernen in zweiter Reihe verdient, mit Stadionbau, Marketing, Exklusivpartnerschaften usw. Nicht unwahrscheinlich, dass sich diese wirklichen Profiteure in ihren Vorstandsetagen totlachen über das Kasperletheater, das da rund um den Erdball seit knapp einem Jahr aufgeführt wird.

    2. Die Story im Ersten: Die Fußball-Mafia – Blatters vergiftetes Erbe
      Der Weltfußball steht am Scheideweg. Die von Korruption zerfressene FIFA wirkt kopf- und planlos. Auflösungsprozesse, ja Panik machen sich in der Führungsetage breit. Am 26. Februar 2016 sollen die 209 Mitgliedsverbände einen neuen Präsidenten wählen. Die Ära des Joseph Blatter geht endgültig zu Ende, der langjährige Präsident hinterlässt einen Scherbenhaufen: Korruption, Kumpanei und die absurde WM-Vergabe nach Katar.
      Quelle: ARD
    3. Schlechter Leumund
      Bei der FIFA-Präsidentschaftswahl kommenden Freitag gilt Scheich Salman al Khalifa aus Bahrein als Favorit auf die Nachfolge von Joseph Blatter. Doch jetzt konkretisieren sich die Vorwürfe wegen Menschenrechtsverletzungen gegen den Scheich. Er spielte eine umstrittene Rolle bei der Niederschlagung des Arabischen Frühlings in seiner Heimat.
      Quelle: WDR
    4. Kandidat des Systems
      Die FIFA sucht einen Ausweg aus der Krise – und einen neuen Präsidenten, der genau das leisten soll. Die UEFA bringt ihren Generalsekretär, Gianni Infantino, in Stellung. Der verspricht Transparenz und neue Offenheit. Nur: wie glaubwürdig ist das?
      Quelle: WDR
  3. Trump Wants To Kill Muslims With Pig Blood
    Donald Trump recently regaled a crowd of supporters with a mythical story of General John J. Pershing. Trump said he coated 50 bullets in pig blood and killed 49 muslim terrorists. Ben Mankiewicz (Turner Classic Movies) and Elliot Hill (The Lip TV), hosts of the The Young Turks, break it down. Tell us what you think in the comment section below.
    „To explain his support for waterboarding and other heavy-handed interrogation tactics, Donald Trump told a rally audience a story Friday night that involved U.S. Gen. John J. Pershing, a terrorist attack in the Philippines more than a century ago, 50 terrorists and bullets dipped in pigs’ blood. It’s a tale that has circulated on the Internet for years — and is most likely not true.”
    Quelle: The Young Turks via YouTube

  4. Unser Wald – Unsere Zukunft
    Illegale Waldrodung: eine wichtige Einkommensquelle für das Dorf Mondul Yorn/Kambodscha. Gleichzeitig zerstört sie die Lebensgrundlage des Dorfs. Gemeinsam mit unseren Partnern von „Save Cambodias Wildlife“ haben wir Alternativen eingeführt.
    Quelle: Welthungerhilfe via YouTube

    Schauen Sie sich zu diesem Thema auch unser NachDenkSeiten-Spezial “Landgrabbing in Kambodscha“.

  5. Aktiendeals auf Steuerzahlerkosten: Die unsauberen Geschäfte der Superreichen
    Georg Restle: „Apropos Solidarität: Die Kosten für die Flüchtlinge in Deutschland werden zum größten Teil vom Steuerzahler getragen, also von uns allen. Von wirklich allen? Nicht wirklich, denn da gibt es eine Branche, die sich schon seit Jahren darauf spezialisiert hat, dem Staat Milliarden an Steuern aus der Tasche zu ziehen. Und davon profitieren ausgerechnet diejenigen, die es sich eigentlich leisten könnten – die Superreichen im Land. Milliardengeschäfte auf Kosten der Steuerzahler – und das mit Hilfe deutscher Finanzminister. Jan Schmitt und Martin Suckow über ziemlich asoziale Steuertricks, die ab heute sogar einen Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags beschäftigen.“
    Deutsche Banken im Visier der Steuerfahnder. Durchsuchungen in der Hamburger Warburg-Bank im Januar. Die Bank soll den Staat um Millionen Steuergeld betrogen haben. Im Februar ging die Maple Bank in Frankfurt wegen ähnlicher Geschäfte Pleite. Ihr drohen Steuerrückforderungen von 450 Millionen Euro. Es geht um dubiose Aktiendeals. Auch das Geld von Drogerie-König Erwin Müller oder Carsten Maschmeyer und seiner Ehefrau Veronica Ferres floss in Fonds, deren einziges Ziel es offenbar war, Steuergeld vom Staat zu erhalten. Den Investoren seien angeblich Renditen von 10 bis 12 Prozent versprochen worden. Worin die Geldanlage bestand, wollen sie aber nicht gewusst haben. So genannte Cum-Ex-Geschäfte. Seit heute Nachmittag klärt ein Untersuchungsausschuss, wer die politische Verantwortung dafür trägt, dass Millionäre und Banken Milliardensummen vom Fiskus bekomme haben.
    Quelle: Monitor
  6. Heiner Flassbeck: Der Staat ist keine schwäbische Hausfrau
    Deutschland hat den Gürtel in den letzten Jahren immer enger geschnallt. War das ökonomisch gesund? Nein, meint Heiner Flassbeck, ehemaliger Direktor für Globalisierung & Entwicklung bei den Vereinten Nationen in Genf und ehemaliger Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Wie also kann Deutschland dazu gebracht werden, dass es jetzt mal eine Weile über seine Verhältnisse lebt, damit die anderen EU-Länder aufholen können? Denn sonst droht die eigentlich wichtige und richtige Währungsunion zu kollabieren.
    Quelle: Stifterverband via YouTube

  7. Hermann Ploppa über die Übernahme des DDR-Finanzmarktes durch Westbanken nach 1989
    Herrmann Ploppa, Autor der Sachbücher „Die Macher hinter den Kulissen“ und „Hitlers amerikanische Lehrer“, spricht im Interview mit KenFM 2015 über die Übernahme des DDR-Finanzmarktes durch die Westbanken nach dem Mauerfall und über die sprichwörtliche Drehtüren, die Politikern auf Lebenszeit offen stehen.
    Quelle: KenFM via YouTube

  8. Schachmatt: Strategie einer Revolution
    Susanne Brandstätter hat fast drei Jahre lang an ihrem Dokumentarfilm “Schachmatt – Strategie einer Revolution” gearbeitet, um die Hintergründe der rumänischen Revolution 1989 und des Sturzes von Diktator Nicolae Ceausescu aufdecken zu können. Ihr Film zeigt, wie und warum Deutschland, Ungarn und vor allem die USA hinter den Kulissen agiert haben.
    Quelle: arte via YouTube

  9. Die grausamen Folgen der Golfkriege
    Zitat: Äußerlich scheint die Welt in Ordnung, doch die Menschen leben mit einem schweren Erbe: Tika gehört zu den am meisten verseuchtesten Provinzen im Irak. Die zivile Infrastruktur wurde zerstört, die Müllabfuhr funktioniert nicht, ebenso wenig die Kanalisation. Abwässer fließen in Trinkwasserreservoires, die gesundheitlichen Folgen sind katastrophal. Giftige und verstrahlte Munition und Militärschrott der vergangenen Kriege haben weite Landstriche verseucht.
    Quelle: Phoenix via YouTube

  10. Unter Beschuss – Auslösen!
    Bang Bang Club – Vier sehr junge Kriegsfotografen, Ken Oosterbroek, Joao Silva, Kevin Carter und Greg Marinovic, zogen in die Townships um der Welt die Gewalt zu zeigen, Sie werden zu Legenden, aber den Kampf überleben nur zwei. Eine große Freundschaft, Tragödien und ein grandioser Erfolg am Rande des Freiheitskampfes Südafrikas.
    Quelle: ARD
  11. KenFM-Positionen 4: Kooperation oder Konkurrenz: Braucht der Mensch ein Feindbild?
    „Konkurrenz belebt das Geschäft!“
    Mag sein, nur ist das Leben an sich etwas völlig anderes als ein klassisches Geschäft. Wer das „Business-Model der Natur“ auf „survival of the fittest“ eindampft, liegt grundfalsch. Die Idee der Kooperation muss als wesentlicher Teil der DNA dieses Planeten erkannt und benannt werden.
    Der Mensch im 21. Jahrhundert muss sich endlich von der Idee verabschieden, dass der Krieg der Vater aller Dinge sei. Diese Sichtweise kommt nicht ohne Feindbild aus und war nur deshalb über Tausende von Jahren erfolgreich, da über den größten Teil dieses Zeitraums deutlich weniger Menschen lebten. Die Bevölkerungsexplosion hat alles verändert. Zudem haben von Menschen geschaffene Maschinen die Macht des einzelnen Individuums ins Unvorstellbare gesteigert.
    Auch die Atombombe ist am Ende des Tages nur eine Maschine, die, zur Anwendung gebracht, das Töten von Massen durch eine Einzelperson in der Effizienz erhöht. Die Rechnung geht aber nicht auf, wenn mehrere Seiten über Nuklearwaffen verfügen und diese ebenfalls zur Anwendung bringen.
    Die Einteilung der Welt in gut und böse, Freund und Feind ist überholt, seit es taktische Waffen gibt. Wenn der Mensch nicht lernt, zu kooperieren, wird er als Spezies verschwinden. Unsere Art muss lernen, im Gegenüber wieder mehr zu sehen als einen Konkurrenten oder Mitbewerber. Er muss im anderen Menschen vor allem einen Menschen sehen. Der Andere ist nicht automatisch ein Feind. Nur, kommt die Menschheit überhaupt ohne Feindbild aus?
    Diese Frage diskutieren wir in der vierten Ausgabe von Positionen – Politik verstehen. Erstaunlich ist, dass sich die Gäste dieser Sendung, Evelyn Hecht-Galinski, Rüdiger Lenz, Dr. Rainer Rothfuß und Gerhard Wisnewski über weite Teile derart echauffieren, dass sie wie Gegner wirken.
    Vor uns allen liegt also noch ein weiter Weg.
    Quelle: KenFM
  12. Die Gefahr der Spaltung des Landes: Psychodynamik von Protest und Gegenprotest
    Eine außerparlamentarische Protestbewegung und die Flüchtlingspolitik spalten das Land.
    Gegnerische Positionen – Protest und Gegenprotest – überdecken tiefreichende gesellschaftliche Probleme. Die Heftigkeit der Affekte signalisiert Angst vor grundlegenden Veränderungen der politischen, ökonomischen und sozialen Strukturen in Deutschland, in Europa und der ganzen Welt. Wir stehen vor der Wahl wachsender nationaler Gewalt und globaler kriegerischer Konflikte oder einer Beziehungskultur des Verstehens und eines weltweiten sozio-ökonomischen Ausgleiches.
    Quelle: Volkshochschule Leipzig via YouTube

  13. Terror-Gelder: Warum Islamisten leichtes Spiel haben
    Die Bundesregierung will eine Bargeldobergrenze einführen, um Finanzströme der Terroristen zu blockieren. Doch „Plusminus“-Recherchen zeigen, dass Terroristen Geld über ganz andere Wege beschaffen und „Bares“ kaum eine Rolle spielt.
    Quelle: ARD
  14. Transformative Wissenschaft
    Uwe Schneidewind treibt die Vision einer sozial- und ökologisch gerechten Welt im 21. Jahrhundert um. Und er ist der festen Überzeugung, dass die Art und Weise, wie wir Wissenschaft betreiben, einen zentralen Einfluss auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse hat. Deswegen streitet er für eine „Transformative Wissenschaft“ und erregt damit viele Gemüter im Wissenschaftssystem. Als Präsident des Wuppertal Institutes für Klima, Umwelt, Energie leitet er einen der führenden Think Tanks für Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland.
    Hinter der Formel einer „Transformativen Wissenschaft“ steckt die Forderung, dass sich Wissenschaft im 21. Jahrhundert noch stärker an großen gesellschaftlichen Herausforderungen ausrichten soll. Sie zielt auf eine Forschung und Lehre, die schon bei der Problemdefinition und Problembearbeitung auch außerwissenschaftliches Wissen mit einbezieht und so zu einem Wissen kommt, das nicht nur an den wissenschaftlichen Diskurs anschlussfähig ist. Es soll auch handelnden Akteuren vor dem Hintergrund aktueller Problemlagen eine Orientierung geben.
    Wir sprechen über die Chancen der Digitalisierung, Aspekte aus der Open-Source-Bewegung, Wohlstandsmuster der Zukunft und eine Kultur der Augenhöhe, die als Basis vor allem für Junge Wissenschafter dienen kann, um neue Netzwerke und strukturelle Änderungen einzufordern und den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden.
    Quelle: forschergeist.de
  15. Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
    Es geht um die AfD und wie die Partei und ihr Fanblock mit verbalen Entgleisungen innerhalb der eigenen Reihen umgeht. Es geht aber auch um Pressevertreter, die versucht haben, die AfD zu erpressen.
    Wir lassen Angela Merkel zu Wort kommen. Sie trat beim „Musikantenstadl der NATO“ in München auf, der Münchner Sicherheitskonferenz. Außerdem war sie in der Türkei, um sich über Russlands Agieren in Syrien zu beklagen. Für Merkel sind die aktuellen Fluchtwellen von dort das Ergebnis russischer Bomber.
    Immer mehr Mitarbeiter der Massenmedien weinen sich öffentlich über das aus, was man „embedded“ nennt. Die innere Pressefreiheit als Basis für Pressefreiheit per se ist im Visier des Pentagon und gefährdet zunehmend die Demokratie.
    Was macht das Ex-RAF-Mitglied Christian Klar im Deutschen Bundestag? Warum nennt Gideon Levy sein Land „besatzungssüchtig“? Was steckt wirklich hinter Camerons Drohung des Brexit, und warum wird es zunehmend wahrscheinlich, dass es in Deutschland zu einem Giftgas-Anschlag kommt, den die NATO wohl dem IS in die Schuhe schieben wird?
    KenFM versucht, den täglichen Wahnsinn der News zu einem geopolitischen Teppich zu verknüpfen, der vor allem fliegen kann. Unser Ziel ist es, euren Horizont zu erweitern, damit ihr nicht die Übersicht verliert.
    Quelle: KenFM
  16. Kabarett und Co.:
    1. Hagen Rether über die „Drecksamerikaner“
      Quelle: WDR via YouTube

    2. Georg Schramm: Wir leben in einem großen Krieg!
      Quelle: 3sat via YouTube

    3. Der kleine Mann: TTIP – Anton Hofreiter packt aus
      Was steht im TTIP-Freihandelsabkommen? Grünen-Fraktionschef Hofreiter war im streng geheimen Leseraum. Jetzt packt er aus. Und der kleine Mann bei so viel Offenheit gleich wieder ein.
      Quelle: extra3 via NDR
    4. Wenn ihr das Welt nennt, bin ich gern weltfremd
      Ein eindrucksvolles Lied, in dem dafür plädiert wird, Kindern wieder mehr zuzuhören. Sarah Lesch stellt dar, dass „Wertpapierverkäufer“, „Symptomdesigner“ und „Traumverkäufer“ nur verlorene Seelen sind und ihre Kindheitsenttäuschungen in Erfolg und Konsum ertränken.
      Quelle: Hamburger Küchensessions via YouTube

      Kommentar unserer Leserin X.S.: Toller Text! Unbedingt wirken lassen und laut mitsingen! Oder/und den Text an sämtliche Reichtumserscheinungen klemmen: SUVs, Limousinen und in die Briefkästen abgeschotteter Villen werfen. Lyrics hier.

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: