• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise der Woche

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. „Merkel hat versagt“ – Das große RT-Interview mit Sahra Wagenknecht
  2. Andrej Hunko, DIE LINKE: Ramstein für den US-Drohnenkrieg schließen.
  3. Was bringt TTIP? Das Handelsabkommen auf dem Prüfstand
  4. Spitzenplatz: Deutsche Unternehmen verletzten weltweit Menschenrechte
  5. Die asozialste BPK-Szene der Woche:
  6. Wir Sklavenhalter. Ausbeutung in Deutschland
  7. „Trump’s Ideas for Jobs, Taxes, Trade: What Those Plans Mean For Us“
  8. Deutsche Autobahnen bald in privater Hand?
  9. Gibt es überhaupt Burka-Trägerinnen in Deutschland? Ääähm…
  10. KenFM im Gespräch mit: Athanassios Giannis
  11. Rechtspopulismus
  12. Russisches Hacking: Schon wieder „Fake News“ aus Kreisen der Bundesregierung
  13. Kritischer Journalismus in Deutschland?
  14. Zu guter Letzt: Die Anstalt vom 6. Dezember 2016

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise@nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. „Merkel hat versagt“ – Das große RT-Interview mit Sahra Wagenknecht
    RT Moderatorin Sophie Schewardnadse befragt die Vorsitzende der Fraktion Die Linke, Sahra Wagenknecht, zu Bundeskanzlerin Merkel als „Anführerin der freien Welt“, den Erfolgen der AfD, der Flüchtlingskrise sowie dem Sanktionsregime gegen Russland. Die Bundesregierung sei den USA hörig, so Wagenknecht, die auch die politische Hexenjagd gegen RT verurteilt. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
    Quelle: RT Deutsch via YouTube

  2. Andrej Hunko, DIE LINKE: Ramstein für den US-Drohnenkrieg schließen.
    Die #Bundesregierung hat nach jahrelanger Täuschung erstmals eingestanden, dass der völkerrechtswidrige #US-#Drohnenkrieg auch über deutschen Boden läuft. »Deutschland ist damit mitverantwortlich für illegale gezielte Tötungen, die einer Todesstrafe ohne Gerichtsverfahren gleichkommen. Aus diesem Grund muss der US-Luftwaffenstützpunkt #Ramstein für den US-Drohnenkrieg geschlossen werden«, fordert Andrej Hunko heute in der Aktuellen Stunde, die DIE LINKE zum Drohnenkrieg der US-Basis Ramstein beantragt hat.
    Quelle: Linksfraktion via Facebook

    dazu: Nehmt euch bitte 5 Minuten Zeit
    Der Bundestag hat gestern über Ramstein und die deutsche Beteiligung am weltweiten US-Drohnenkrieg kontrovers debattiert. Wir haben die Debatte in einem Mash-Up zusammengefasst. Die Abgeordneten der Regierungsparteien SPD, CDU & CSU sind in schwarzweiß gehalten…
    Quelle: Jung&Naiv via Facebook

    passend dazu: Neue Fragen zur Rolle Ramsteins im US-Drohnenkrieg und die „Antworten“ der Bundesregierung
    Wir wollten heute von der Bundesregierung wissen, ob Deutschland, das Boden für diese Kriegshandlungen zur Verfügung stellt, damit Teilnehmer der Drohnenangriffe ist. Nach welchem und wessen „geltenden Recht“ sollen die US-Drohnenangriffe rechtmäßig sein? Welche „Einzelfälle“ gibt es, wonach ein Drohnenmord mit dem Völkerrecht vereinbar war? Und: Welche, laut Auswärtiges Amt, „konkret am Völkerrecht orientierte Regeln“ der USA sind das? Kann man uns die nennen?
    Quelle: jung und naiv via YouTube

  3. Was bringt TTIP? Das Handelsabkommen auf dem Prüfstand
    Eine Großdemonstration mit fast 250.000 Menschen in Berlin und ein handfester Streit im EU-Parlament – das Freihandelsabkommen TTIP erregt seit Monaten die Gemüter. Während es die einen für einen großen Fortschritt halten, wenn die Zölle zwischen der EU und den USA fallen und Standards und Normen vereinheitlicht werden, warnen die anderen davor, dass TTIP den großen Konzernen noch mehr Macht verleiht, als sie ohnehin schon haben.
    Quelle: WDR
  4. Spitzenplatz: Deutsche Unternehmen verletzten weltweit Menschenrechte
    Deutsche Konzerne sind weltweit auf Platz 5 bei Menschenrechtsverletzungen! – Michael Windfuhr, stellv. Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte erklärt’s und nennt Beispiele.
    Quelle: jung und naiv via YouTube

  5. Die asozialste BPK-Szene der Woche:
    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (!) bedauert sehr, dass die Kürzung von Sozialleistungen (!) für Asylbewerber gestoppt wurde. (…)
    Mehr dazu hier.
    Ausschnitt aus der BPK vom 16. Dezember 2016 – Komplett hier.
    Quelle: Jung & Naiv via Facebook
  6. Wir Sklavenhalter. Ausbeutung in Deutschland
    „Sklaven und Zwangsarbeiter gibt es bei uns nicht“, denken viele. Wir machen uns in Deutschland auf die Suche nach Menschen, die wie Sklaven behandelt werden. Wir treffen Schlachtarbeiter, Pflegekräfte privater Haushalte, Frauen, die nach Deutschland verkauft und prostituiert wurden, und Flüchtlinge, die in Gefahr sind, Deutschlands nächste Schattenarbeiter zu werden.
    Quelle: ARD
  7. „Trump’s Ideas for Jobs, Taxes, Trade: What Those Plans Mean For Us“
    These programs begin with 30 minutes of short updates on important economic events of the last month. Then Wolff analyzes several major economic issues. For December, these will include:

    1. Worker coops and jobs;
    2. Worker coops and taxes;
    3. Worker coops/capitalist firms: a two-sector system.

    Our goal: To develop all participants’ understanding and ability to explain current economic events and trends to others. We open the floor to questions and comments when time permits.
    Quelle: democracyatwork.info

  8. Deutsche Autobahnen bald in privater Hand?
    Werner Rügemer, freier Publizist informiert über das System Toll Collect, zur derzeitigen Erfassung der LKW Maut. Sie soll als Einstieg in die Privatisierung der deutschen Autobahnen bzw. der Bundesfernstraßen und möglicherweise auch der Einführung einer PKW-Maut dienen. Eine privatrechtliche Verkehrsinfrastrukturgesellschaft soll zukünftig die Autobahnen und Bundesfernstraßen bewirtschaften. Diese Gesellschaft würde außerhalb der demokratischen Kontrolle agieren.
    Quelle: Offener Kanal Kaiserslautern via YouTube

  9. Gibt es überhaupt Burka-Trägerinnen in Deutschland? Ääähm…
    Merkel will nun auch ein „Burka-Verbot“: Nur gibt es überhaupt Frauen in Deutschland, die sich vollverschleiern bzw. eine Burka tragen? Kennt dieBundesregierung da Zahlen, auf die man sich für dieses scheinbare Problem stützt? Kein einziges Ministerium konnte uns heute dementsprechende Zahlen oder Erkenntnisse nennen. „Wo es genau die gibt… das ist eine Empirie, die für dieses Handeln keine Grundlage ist“, erklärt Regierungssprecherin Demmer. Soll heißen: Ob es das Problem in Deutschland überhaupt gibt, tut nichts zur Sache! #Realsatire #Populismus
    Quelle: jung und naiv via YouTube

  10. KenFM im Gespräch mit: Athanassios Giannis
    Hilfe zur Selbsthilfe!
    Athanassios Giannis wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts in einem vom Zweiten Weltkrieg massiv gezeichneten Griechenland geboren. Er wuchs in sehr bescheidenen Verhältnissen auf. Bücher waren in seiner Welt ein sehr kostbares, teures und daher seltenes Gut.
    Doch die Welt der Bücher und der Bildung zogen Athanassios magisch an. Als in seiner Nachbarschaft ein Touristenehepaar aus Deutschland regelmäßig seinen Urlaub verbrachte, stieß der junge Grieche auf deren Bücher und ihre fremde Sprache. Dieser Zufall gab dem Leben von Athanassios Giannis eine entscheidende Wendung. Der Autodidakt brachte sich die Grundzüge der deutschen Sprache selber bei und beschloss, später in Deutschland eine akademische Laufbahn einzuschlagen.
    Heute leitet Prof. Dr. Athanassios Giannis an der Universität Leipzig eine eigene Abteilung für organische Chemie und Mineralogie. Grundlagenforschung mit dem Fokus, neue Medikamente für den Menschen zu produzieren. Giannis hat neben Chemie auch Medizin studiert. Er ist ein wandelndes Lexikon. Was Giannis auszeichnet, ist der Umstand, dass er nie seine Wurzeln vergessen hat. So kam der Vater von fünf Kindern während der Hochzeit der Griechenlandkrise auf die Idee, seiner von der Bankenmafia geschundenen Heimat mit Medikamenten und medizinischem Gerät zu helfen. Nur, wie sollte der Professor das von der Uni Leipzig aus bewerkstelligen?
    Über den Journalisten Dirk Pohlmann, mit dem Prof. Giannis befreundet ist, kam die Idee der Griechenlandhilfe zu KenFM. Wir, die Redaktion, waren sofort Feuer und Flamme, hoben die Griechenland-Nothilfe mit eigenem Konto aus der Taufe und konnten so die Idee des Professors mit ca. 300.000 Euro unterstützen. Zahlreiche humanitäre Projekte konnten vom Team Giannis/KenFM in Griechenland umgesetzt werden und laufen seither autark. Danke an die KenFM-Community, ohne deren Bereitschaft zu spenden, diese Hilfe nicht möglich gewesen wäre. Ihr habt Leben gerettet. Konkret!
    Quelle: KenFM via YouTube

  11. Rechtspopulismus
    Rechtspopulismus, das Wort ist in aller Munde.Doch was ist darunter eigentlich zu verstehen? Und warum gibt es gerade jetzt so eine Welle mit Trump, AfD, FPÖ, etc.?
    Quelle: Waetzold P. via YouTube

  12. Russisches Hacking: Schon wieder „Fake News“ aus Kreisen der Bundesregierung
    Die FAZ hat gestern erneut anonyme Quellen aus der Bundesregierung zitiert, die sagen, dass die neuesten Leaks aus dem NSA-Untersuchungsausschuss vom „russischen Cyberangriff“ auf dem Bundestag stammen. Wie schon in der vergangenen Woche musste die Bundesregierung auch heute ein solches Urteil dementieren. Beweise für solche Anschuldigungen lägen nicht vor. Einmal mehr wurden also Desinformationen verbreitet…
    Das Auswärtiges Amt betont, dass das alles kein „neues Phänomen“ sei. Das gäbe es seit Jahrtausenden, ja, seit Anbeginn der menschlichen Geschichte. „Ich nehme für uns in Anspruch, dass alles, was wir öffentlich sagen, überprüfbar ist. Und wenn es sich herausstellen sollte, dass das nicht zutreffend sein sollte, dann kann man sich dafür nur entschuldigen oder man muss klären bzw. herausfinden, warum das nicht so gewesen ist.“
    Quelle: jung und naiv via YouTube

  13. Kritischer Journalismus in Deutschland?
    Werner Rügemer ist investigativer Journalist. Wegen einiger kritischen Veröffentlichungen, wurde er mehrfach von seinen Gegnern verklagt. Wenn die Gerichte ihm Recht zusprachen, wurde in den sogenannten „Qualitätsmedien“ nicht darüber berichtet. Gibt es kritischen Journalismus noch?
    Quelle: Offener Kanal Kaiserslautern via YouTube

  14. Zu guter Letzt: Die Anstalt vom 6. Dezember 2016
    Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der „Anstalt“.
    Gemeinsam mit ihren Gästen Alfred Dorfer, Uta Köbernick, Antonia von Romatowski und Michael Altinger wollen sie „Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes“.
    Quelle: ZDF via YouTube

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: