• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise des Tages

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Jede Regierung lügt
  2. acTVism-Interview mit Edward Snowden: Die Geschichte der Geheimdienste
  3. Präsident Donald Trump
  4. Spin-Doktoren: Die Marionettenspieler der Macht
  5. Richard David Precht – Jung & Naiv: Folge 293
  6. Stephan Schulmeister: Der Prozess der europ. Desintegration
  7. Risiko Armut: Beruht unser Wohlstand auf der Not anderer?
  8. Zündstoff im Bundestag: 4.000 US-Soldaten sind keine Bedrohung
  9. KenFM im Gespräch mit: Felix Domke („Diesel-Gate“)
  10. Angriff auf die Freiheit von Ilija Trojanow und Juli Zeh
  11. Konsumkritik-Kritik (Vortrag von Jörg Bergstedt, unterlegt mit Bildern)
  12. Noam Chomsky Requiem für den amerikanischen Traum
  13. 8m2 Einsamkeit: Einzelhaft in Virginia
  14. KenFM im Gespräch mit: Rita Süssmuth
  15. Prof. Dr. Jörg Becker: Krieg der Medien – Medien im Krieg
  16. KenFM am Telefon: Rainer Forster (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung)
  17. Christian Ehring: Der Fall Amri

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Jede Regierung lügt
    „All governments lie“ – „Jede Regierung lügt“, diesen Spruch des amerikanischen Ausnahme-Journalisten I.F. Stone macht sich eine starke Generation investigativer Journalisten wie Laura Poitras, Amy Goodman, Jeremy Scahill oder Michael Moore zum Motto, um Lügen und Betrügereien von Regierungen aufzudecken und mit Fakten zu widerlegen.
    Quelle: arte via YouTube

  2. acTVism-Interview mit Edward Snowden: Die Geschichte der Geheimdienste
    In diesem Interview mit NSA-Whistleblower Edward Snowden sprechen wir über die Geschichte der Geheimdienste und bedeutende Whistleblower.
    Quelle: acTVism Munich via YouTube

    Anmerkung Jens Wernicke: Dieses Beispiel für gute Recherche und guten Journalismus entstand auch in Zusammenarbeit mit den NachDenkSeiten. Spenden für die gute Arbeit von acTVism Munich hier geleistet werden.

  3. Präsident Donald Trump
    Amerika hat gewählt. Auch wenn viele es nie für möglich gehalten hätten: Donald Trump wird am 20. Januar in sein Amt als Präsident der USA eingeführt. Wer ist der politische Neuling? Wie konnte der Unternehmer und Milliardär den Wahlkampf gegen Hillary Clinton gewinnen? „Präsident Donald Trump“ zeichnet ein Porträt des Mannes, der wie kein anderer zuvor die Welt polarisiert.
    Am 20. Januar wird Donald Trump seinen Eid als Präsident der USA leisten und ins Weiße Haus einziehen. Republikaner, Milliardär und ohne jegliche politische Vorerfahrung – viele blicken sorgenvoll in eine Zukunft mit dem provokanten Geschäftsmann. Wer ist dieser politische Neuling? Was hat ihn geprägt, und wie konnte der Unternehmer und Milliardär gegen seine politisch erfahrene Kontrahentin Hillary Clinton gewinnen?
    Im Wahlkampf hat er vor allem mit rassistischen und frauenfeindlichen Äußerungen, Unterstützung der Waffenlobby und ultraliberalen Forderungen auf sich aufmerksam gemacht – und offensichtlich mit solcher „Political Incorrectness“ überragend viele Wähler in den USA von sich überzeugen können. Dabei war der Weg zu seiner Aufstellung als Kandidat lang: Anfangs glaubte kaum jemand daran, dass der laut rumpelnde Sonderling mit der besonderen Frisur genügend Delegiertenstimmen für eine Kandidatur sammeln würde. Mit starken Forderungen und Drohungen, wie der Errichtung einer Mauer an der Grenze zu Mexiko oder stärkerer Zuwanderungskontrollen, wirkte er zunächst wie der chancenlose Rüpel des republikanischen Wahlkampfs. Und doch schied einer um den anderen Mitbewerber aus und brachte Trump dem Präsidentenamt ein Stück näher.
    Quelle: Arte

    passend dazu: „Wünsche mir Neuausrichtung der US-Politik“ – Andrej Hunko zu Donald Trumps Amtsantritt
    Der Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (Die Linke), Andrej Hunko, sprach mit RT Deutsch über die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Donald Trump. Dabei geht er auf die Proteste gegen Trump, sowie auf die Erwartungen an den neuen US-Präsidenten ein.
    Quelle: RT Deutsch via YouTube

  4. Spin-Doktoren: Die Marionettenspieler der Macht
    Der erste Teil der Dokumentation schildert das Aufkommen und die Entwicklung der „Spin Doctors“ vor dem Hintergrund der amerikanischen und europäischen Geschichte. Der erste bekannte „Spin Doctor“ war Edward Bernay, ein Neffe Sigmund Freuds. Er interessierte sich für massenpsychologische Erscheinungen und entwickelte in den 20er Jahren das, was heute unter dem Begriff Public Relations bekannt ist.
    Aber erst Ende der 60er Jahre erfährt das Polit-Marketing in den USA mit der Verbreitung des Fernsehens seinen Aufschwung. Zunächst mit John F. Kennedy, der, von Joe Napolitan beraten, Richard Nixon bei einem Fernsehduell schlug. Dann mit Lyndon B. Johnson, der seinen Konkurrenten Barry Goldwater dank der Erfindung der Negativ-Werbung im Jahr 1964 mit einem nur wenige Sekunden dauernden Spot des talentierten Tony Schwartz besiegte.
    Der Film stützt sich auf die Aussagen der wichtigsten Beteiligten und zeigt die ständigen Verbesserungen der Berechnungsverfahren, der Umfragetechniken und die zunehmende Bedeutung der Medien, die den Politikern neue Perspektiven bieten. Der Erfinder der politischen Meinungsumfragen, John Gorman, erzählt, wie seine Umfragen den Nobody Jimmy Carter ins Weiße Haus gebracht haben. Aber auch wie sein Partner Pat Caddell falsche Daten lieferte, die Jimmy Carter zu einer Rede veranlassten, die seine Präsidentschaft ruinierte.
    Quelle: arte via YouTube

  5. Richard David Precht – Jung & Naiv: Folge 293
    Er ist ein bekannter und noch erfolgreicherer Buchautor, er lehrt Philosphie und hat seine eigene Gesprächssendung im ZDF: Richard David Precht ist zu Gast bei Jung & Naiv und hat sich eine Menge Zeit genommen. Mit Richard geht’s u.a. um:

    • Wer ist Richard? Biografie & Werdegang (ab 1:40)
    • Superhelden & Bösewichte in der Philosophie (ab 18:00)
    • wie bildet Richard sich eine eigene Meinung zu einem Thema? (ab 21:35)
    • Ist Veränderung/Wandel durch die Politik überhaupt noch möglich? (ab 26:30)
    • Bürgerkrieg in Deutschland? (ab 30:40)
    • Worauf sind die Parteien nicht vorbereitet? (ab 35:40)
    • Gibt es seriösen Populismus? (ab 40:56)
    • Was wird man von Trump lernen? (ab 44:25)
    • befinden wir uns in einem moralischen Niedergang? (ab 52:27)
    • leben wir in einer Hasskultur? Pazifisierung der Gesellschaft (ab 57.15)
    • ist Angela Merkel eine gute Politikerin? (ab 1:03:00)
    • Gründe für & Chancen durch Trump (ab 1:07:05)
    • müssen wir Angst davor haben, dass Putin & Trump sich gut verstehen? (ab 1:13:25)
    • Was ist mit Assad & Syrien? (ab 1:23:12)
    • Der „Krieg gegen den Terror“ (ab 1:27:15)
    • Zukunft von Demokratie (ab 1:35:10)
    • eure Fragen an Richard: Veganismus, Bedingungsloses Grundeinkommen, etc (ab 1:40:20)

    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

  6. Stephan Schulmeister: Der Prozess der europ. Desintegration
    Wirtschaftliche Brennpunkte der Europadebatte
    Quelle: KAVÖ via YouTube

  7. Risiko Armut: Beruht unser Wohlstand auf der Not anderer?
    Die Schere zwischen reichen Industrieländern und dem armen Rest der Welt geht auseinander. Beruht unser Wohlstand auf der Not anderer?
    Globalisierung war über Jahrzehnte der Wachstums- und Wohlstandstreiber der Welt. In Ost- und Südostasien hat sie dazu beigetragen, Hunderte von Millionen Menschen aus der Armut zu befreien. Trotz insgesamt außerordentlicher Vorteile hat die Globalisierung auch negative Auswirkungen. Immer mehr Menschen auch in den Industrieländern fürchten, in der Zukunft abgehängt zu werden, wenn sie nicht mithalten können.
    Die weltweite Flüchtlingswelle scheint ein klares Zeichen dafür zu sein. 60 Millionen Menschen haben ihre Heimat vor Krieg, Armut und Chancenlosigkeit verlassen. Die Entwicklungshilfe der wohlhabenden Staaten konnte daran bisher wenig ändern. Das UN-Ziel, den weltweiten Hunger bis 2030 zu beenden, ist in weitere Ferne gerückt. Immer noch haben fast 800 Millionen Menschen nicht genug zu essen.
    Internationale Organisationen wie die OECD und der IWF halten das für das größte Risiko der Weltwirtschaft. Die Industrieländer erhalten billige Rohstoffe und Nahrungsmittel aus ärmeren Regionen und lagern dorthin auch noch schmutzige Produktion und harte Arbeit aus.
    Müssen wir unseren Lebenstil ändern und starre Wirtschaftstrukturen aufbrechen, damit die Schere zwischen Arm und Reich auf dieser Welt kleiner wird?
    Quelle: 3sat
  8. Zündstoff im Bundestag: 4.000 US-Soldaten sind keine Bedrohung
    Die Partei Die LINKE hat zu einer aktuellen Stunde im Bundestag zu den US-Truppenverlegungen nach Osteuropa gebeten. Die Diskussion bot reichlich Zündstoff. Desinformation und neuer Kalter Krieg – die Abgeordneten waren nicht zimperlich mit Schuldzuweisungen.
    Im RT Deutsch-Interview stehen Dr. Alexander Neu (Die Linke) und der ehemalige Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) Rede und Antwort.
    Quelle: RT Deutsch via YouTube

  9. KenFM im Gespräch mit: Felix Domke („Diesel-Gate“)
    Volkswagen ist ein deutscher Automobilkonzern, der zu den größten PKW-Produzenten der Welt gehört und bisher einen soliden Ruf hatte. „Made in Germany“ stand für höchste Qualität und Zuverlässigkeit und das alles zu einem fairen Preis.
    VW produziert im wesentlichen Brot&Butter-Autos und überlässt das Luxussegment der Konkurrenz.
    Der VW-Käfer wurde das Symbol des Wirtschaftswunders, der Bully von den Hippies adoptiert und mit dem Golf schuf man in Wolfsburg eine weltweit nach ihm benannte Fahrzeugklasse. Die Golfklasse. Der größte Automarkt der Welt sind die USA. Hier gelten besonders harte Sicherheitsnormen und Abgasregeln. […]
    KenFM sprach mit dem Software-Spezialisten Felix Domke über die Tricks, mit denen VW seine Steuerung manipuliert hatte. Im Gespräch wird klar, dass wir es in der Zukunft wohl noch häufiger mit solchen Tricks zu tun bekommen werden, da der Bereich Elektronik und Software schon heute in PKWs riesig ist und immer größer wird. Anders als bei einem mechanischen Bauteil, bei dem sich auf den ersten Blick erfassen lässt, ob es manipuliert wurde oder nicht, ist der Quellcode einer Software ein Dschungel, an dem sich eine ganze Crew über Wochen die Zähne ausbeißen kann, um programmierte Betrügereien zu finden.
    VW wurde erwischt. Was ist mit den anderen großen Diesel-Herstellern? Haben auch sie ihre Software für den Prüfstand „geimpft“?
    Das Gespräch mit Felix Domke dreht sich um abstrakte Softwarefragen, wurde aber so geführt, dass auch der Laie locker mit einsteigen kann. Stellt uns auf den journalistischen Prüfstand und testest das aus. Keine Tricks.
    Quelle: KenFM via YouTube

  10. Angriff auf die Freiheit von Ilija Trojanow und Juli Zeh
    Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte.
    Quelle: Osterwold via YouTube

  11. Konsumkritik-Kritik (Vortrag von Jörg Bergstedt, unterlegt mit Bildern)
    Die Welt verbessern durch Einkaufen? Geht das? Oder ist das Anfeuern zum nachhaltigen Konsum ein billiger Trick der Herrschenden, uns ein gutes Gefühl vorzugaukeln, während wir unser Geld denen geben, die die Produktionsmittel besitzen?
    Jörg Bergstedt, Buchautor und Aktivist, hat diese Fragen am 11. Juli 2016 bei einem Vortrag in Fulda zu beantworten versucht. Dieses Video ist ein Audiomitschnitt, unterlegt mit passenden Bildern und Filmsequenzen.
    Quelle: Direct Action via YouTube

  12. Noam Chomsky Requiem für den amerikanischen Traum
    Quelle: ORF via vimeo
  13. 8m2 Einsamkeit: Einzelhaft in Virginia
    „8m2 Einzelhaft – Einzelhaft in Virginia“ erzählt die Geschichte von Insassen in Langzeit-Isolationshaft in einem von Amerikas „Supermax“-Gefängnissen in den Bergen von West-Virginia. Der Dokumentarfilm erforscht in noch nie dagewesener Art und Weise die Erfahrungen und Schicksale auf beiden Seiten der Gefängnistüren.
    Quelle: arte
  14. KenFM im Gespräch mit: Rita Süssmuth
    Rita Süssmuth ist eine Ikone der deutschen Politik.
    Das war nicht geplant. Die Frau kam aus der Wissenschaft und ist in ihrem Denken und Handeln stets unabhängig geblieben. Das machte sie oft unbequem. Vor allem für den Mann, der sie zweimal persönlich darum bat, ihn politisch zu unterstützen. Helmut Kohl.
    1985 übernahm Prof. Dr. Dr. Rita Süssmuth als politische Quereinsteigerin das Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit und wurde so die erste Frauenministerin auf Bundesebene. Von 1988 bis 1998 stand sie dem Bundestag als Präsidentin vor. Sie und Richard von Weizsäcker spielen, was das ethische Credo angeht, in der selben Liga.
    Rita Süssmuth hat nie vergessen, was es bedeutet, Krieg zu erleben und zu überleben. Erlebnisse, wie ausgebombt oder verschollen zu sein, Hunger oder Trauma sind für sie keine abstrakten Worthülsen. Geschichte darf sich nicht wiederholen.
    Quelle: KenFM via YouTube

  15. Prof. Dr. Jörg Becker: Krieg der Medien – Medien im Krieg
    Jedes Jahr im Dezember treffen sich Aktivisten, Wissenschaftler und friedenspolitisch Engagierte und zu einem bundesweiten Friedensratschlag in Kassel.
    Weltnetz.tv war dabei und hat einige Veranstaltungen und workshops mit interessanten Referenten aufgezeichnet.
    Jörg Becker ist Hochschullehrer und referiert zumThema Feindbilder, Kriegseintrittslügen, verschwiegene Inhalte und verschwiegene Kriege, ökonomische Mechanismen und die Macht der Presseagenturen, Feindtheorien und Feindstrafrecht, Globalisierung des Holocaust (Der Auschwitz-Vergleich), Delegitimationsstrategie. Er spricht über Kriegerische Aufmerksamkeitsstragie und selektive Wahrnehmung und zeigt den Markt als Motor für Mediengewalt auf.
    Weitere Schlaglichter sind: Homogenisierung der weltweiten Presseberichterstattung, Propagandakriegsspiralen, Medienrevolutionen, East stratcom Team der EU-Kommission (EU Propaganda gegen Osteuropa ua gegen Russia today) und Rundfunkpolitik.
    Quelle: Weltnetz.tv via YouTube

  16. KenFM am Telefon: Rainer Forster (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung)
    Bevor der Hahn kräht, wirst Du mich dreimal verleugnet haben.
    Würde Jesus Christus heute in der Bundesrepublik Deutschland aufschlagen, wäre der Verfassungsschutz die erste Behörde, die sich um ihn kümmern würde.
    Der Mann war schon in der Vergangenheit durch subversive Aktionen allein oder im Team gegenüber Staat und Kirche aufgefallen. Zu seinen Freunden gehörten damals vor allem junge Männer aus der Krisenregion Palästina. Jesus von Nazareth würde heute Facebook nutzen. Dann aber hätte er schnell das Problem mit dem Label „Hassprediger“ versehen zu werden. Die Macht-Clique damals wie heute würde versuchen, nichts unversucht zu lassen, um den Mann, der stets behauptete der Sohn Gottes zu sein, als Scharlatan und Kopf einer radikalen Sekte – um nicht zu sagen – Terrorzelle zu diffamieren. Jeder, der einen solchen Jesus einladen würde, um sich dessen Ansichten anzuhören, würde ebenfalls geächtet. Kontaktschuld als Methode.
    Fiktion?
    Falsch. Es reicht, wenn man sich als bekennender Christ, als Katholik in Bayern mit dem Gedankengut eines Jesus Christus dahingehend auseinandersetzt, dass man es wagt, über das Thema Frieden zu sprechen. Es reicht, dass man zu diesem Thema anerkannte Friedensforscher, Historiker oder Spitzenpolitiker einlädt. Dann bekommt man Ärger. Ärger von der Antifa. Nur, wo heute Antifa draufsteht sind immer häufiger NATO-Lobbyisten drin. Deren Netzwerke werden kontinuierlich ausgebaut und können dann auch die Katholische Kirche unter Druck setzen. So geschehen in Freising bei München.
    Quelle: KenFM via YouTube

  17. Christian Ehring: Der Fall Amri
    Für Thomas de Maizière war das mit den 14 Identitäten des Berliner LKW-Attentäters Amri erst mal eine gute Nachricht: Das heißt ja, dass 13 Flüchtlinge weniger eingereist sind, als bislang angenommen.
    Quelle: extra 3
nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: