• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise der Woche

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. (CG/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Oskar Lafontaine ruft zur Aktionswoche Stopp Air Base Ramstein 2017 auf
  2. Was wird aus meiner Rente?
  3. Der Rote Tisch – 30 Minuten mit Harald Neuber (Amerika21.de)
  4. Global Capitalism: Evaluating 6 Months of the Trump Economy [July 2017]
  5. Autobahnprivatisierung: Die große Abzocke von Dobrindt und Gabriel [Sprechboxen #3]
  6. Gregor Gysi (Die Linke) – Jung & Naiv: Folge 323
  7. Bejarano, Zuckermann u. Becker: Was sind Antideutsche?
  8. Die Morde von Oslo, Utoya und München – Akten belegen rechtsextremes Motiv mehrerer Beteiligter am Amoklauf 2016 in München
  9. Deutsche Tradition des Völkerrechtsbruchs
  10. Empire Files: Peter Joseph & Abby Martin on Abolishing Capitalism
  11. Sahra Wagenknecht (Linke) stellt sich Bürgerfragen – Tag der Offenen BPK-Tür 2017
  12. Aufwachen #229: Alles über Afghanistan (mit Thomas Ruttig)
  13. Kabarett, Satire und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise(at)nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Oskar Lafontaine ruft zur Aktionswoche Stopp Air Base Ramstein 2017 auf
    Lafontaine wird am 9.9. vor den Toren der Air Base als Redner auf der Abschlusskundgebung der Menschenkette auftreten.
    Mehr zur Kampagne Stopp Air Base Ramstein unter: ramstein-kampagne.eu
    Folgendes Programm erwartet Euch bei Stopp Air Base Ramstein 2017:

    • Friedenscamp vom 3. bis zum 10. September auf einem Gelände bei Kottweiler-Schwanden
    • Abendveranstaltung „Nein zu Drohnen und Atomwaffen – ja zu Frieden und Gerechtigkeit in der Welt“ am 8.9.17, ab 19 Uhr in der Versöhnungskirche Kaiserslautern, mit Ann Wright, Daniele Ganser und Eugen Drewermann
    • Internationaler Kongress zu Militärbasen und ihre geostrategische Bedeutung für weltweite Kriege, am 8. und 9.09.17 in der Versöhnungskirche Kaiserslautern, mit RednerInnen u.a. aus Japan, Süd-Korea, USA und Irland
    • Kilometerlange bunte und vielfältige gestaltete Protest- Menschenkette vom Bürgerhaus Ramstein-Miesenbach und dem Denkmal für die Opfer der Flugkatastrophe bis zur Air Base Ramstein, am 9.09.17, Auftaktkundgebung am Bürgerhaus und am Denkmal um 13 Uhr, Abschlusskundgebung wenige Meter vor der Air Base Ramstein um 15 Uhr
    • Friedensfestival „KünstlerInnen für den Frieden“, am 9.09.17 in der „Kammgarn“ Kaiserslautern, ab 15 Uhr (Einlass 14 Uhr), u.a. mit Leslie Clio, Patrice und Dieter Hallervorden und vielen lokalen Künstlerinnen und Künstlern

    Weitere Informationen unter: ramstein-kampagne.eu
    Die Kampagne Stopp Ramstein will die Kriege, die von der Air Base Ramstein ausgehen, verstärkt in die Öffentlichkeit bringen, will aufklären über die zentrale Rolle, die Ramstein in der NATO Kriegsführung spielt und mit vielfältigen Aktionen ein Klima in der Gesellschaft schaffen, das eine Schließung der Militärbasis auf die politische Tagesordnung setzt.
    Quelle: MoveNow.TV

  2. Was wird aus meiner Rente?
    Ein Film von Marko Rösseler und Jörg Laaks
    Schon bald könnte jeder fünfte Rentner von Altersarmut bedroht sein – so warnen aktuelle Studien. Bereits in der nächsten Legislaturperiode des Deutschen Bundestages hören nämlich die ersten geburtenstarken Jahrgänge auf zu arbeiten. Die Story untersucht, wie es den deutschen Rentnern heute geht und wie die Zukunft aussehen könnte. […]
    Schon bald könnte jeder fünfte Rentner von Altersarmut bedroht sein – so warnen aktuelle Studien. Bereits in der nächsten Legislaturperiode des Deutschen Bundestages hören nämlich die ersten geburtenstarken Jahrgänge auf zu arbeiten. Dadurch gerät das das gesetzliche Rentensystem zunehmend unter Druck. Immer mehr Alte wollen versorgt werden, immer weniger Junge zahlen ein. Die Folge: Das Rentenniveau wird sinken.
    Und der Anteil der Rentner, die Grundsicherung bekommen, obwohl sie ihr Leben lang gearbeitet haben, steigt. Für den, der etwas bei Seite legen konnte, schien zunächst die Riesterrente eine Lösung zu sein. 16 Millionen Menschen haben „geriestert“ – doch heute ist die Enttäuschung groß. Denn das angelegte Geld hat nicht die Erträge gebracht, die von der Versicherungswirtschaft einst in Aussicht gestellt wurden. Das ist auch in der Politik endlich angekommen. „Riester ist gescheitert“, darüber sind sich fast alle politischen Parteien einig. Die Frage ist nur: Welche Konsequenzen ziehen sie daraus? Und wie sollen junge Menschen, die heute mit Schaudern auf ihren Rentenbescheid schauen, für das Alter vorsorgen? Und wer hat dafür überhaupt ausreichend Geld übrig?[…]
    Soziale Gerechtigkeit ist eines der wichtigsten Schlagworte im Wahlkampf. Doch welchen Stellenwert hat das Thema Rente überhaupt bei der Bundestagswahl? Und welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Wie geht es den deutschen Rentner heute, und wie den Rentnern der Zukunft? Die Story-Autoren Marko Rösseler und Jörg Laaks sind auf die Suche nach Antworten gegangen.
    Quelle: WDR Die Story

    Anmerkung C.G.: Leser der NachDenkSeiten wissen, dass das Argument mit der Demografie, das uns seit Jahren präsentiert wird, stark angezweifelt und differenzierter betrachtet werden muss. Die im Verhältnis gesunkene Zahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze hin zu mehr Leiharbeit und prekären Beschäftigungsverhältnissen und die nicht mehr gegebene Parität der Arbeitgeber-/Arbeitnehmerbeitragssätze in der Sozialversicherung sind wesentlich mitverantwortlich für derzeitige Schieflagen.
    Zu dem Themenkomplex „Demografische Entwicklung“ gibt es auf den NachDenkSeiten eine eigene Rubrik.
    Albrecht Müller formulierte bereits 1997 folgendermaßen: „Das Gerede über Demographie und Kapitaldeckung ist ein klassischer Fall von Brainwashing“.
    Sogar ZEIT WISSEN klärte schon 2013 einige Irrtümer zum demografischen Wandel auf – hier nachzulesen.
    Doch wie wir seit der letzten Anne Will Sendung wissen, werden zu niedrige Löhne und gestiegene Armutsgefahren inzwischen sogar als quasi naturgegeben „wegen der Globalisierung“ präsentiert, und dieser Sichtweise zu widersprechen, gilt laut Olaf Scholz sogar als Verschwörungstheorie.
    Aufklärung zum Thema Rente bot auch Die Anstalt vom 4. April 2017

  3. Der Rote Tisch – 30 Minuten mit Harald Neuber (Amerika21.de)
    Harald Neuber verbindet viel mit Südamerika. In den letzten Jahren besuchte er dreimal Venezuela, unter anderem als unabhängiger Wahlbeobachter.
    Die einseitige Berichterstattung in den hiesigen Medien waren für ihn die Motivation, das alternative Medienportal „Amerika21“ vor knapp zehn Jahren mit zu gründen. Das unabhängige Portal berichtet über politische, ökonomische und soziale Hintergründe auf dem südamerikanischen Kontinent.
    Wir sprachen mit Harald Neuber über die aktuellen Entwicklungen in Venezuela, und über die Perspektive der antiimperialen Kräfte in Südamerika.
    Quelle: KenFM

  4. Global Capitalism: Evaluating 6 Months of the Trump Economy [July 2017]
    Fan of Economic Update with Prof. Richard Wolff? The show is now available on YouTube! Support the show on Patreon.
    Global Capitalism: „Evaluating 6 months of the Trump/GOP economy“
    with Richard D. Wolff
    Co-sponsored by Democracy at Work,
    Left Forum & Judson Memorial Church
    These programs begin with 30 minutes of short updates on important economic events of the last month, then Wolff analyzes several major economic issues. For July 2017, these issues will include:
    1.The G-20 meeting in Hamburg: austerity and protectionism
    2.Wrong debate in Seattle: minimum wage vs unemployment
    3.The UBER-type scam is very old
    Quelle: Democracy At Work

    dazu auch: Why Uber Is A Scam – Math Explains
    Ok so I was looking at this graph put on Uber’s website today and thought it looked too good to be true. How amazing that Uber drivers make more than any other type of driver.
    But I knew from my own experience as a rider that Uber didn’t cost that much. In fact, Uber is pretty cheap if you’re a passenger.
    Sooooo… how can uber be so cheap, and yet the drivers make so much money???
    Now Uber has cut pay to drivers in Detroit to 24cents a mile , but we’re going to stick to the 90c for now.
    Uber takes 20% of the total fare from the driver for older drivers. Newer drivers get 25% taken. […]
    Quelle: ScIQ (partner of the The Young Turks Network)

    Anmerkung: Die NachDenkSeiten hatten sich auch mit der Uber-Problematik beschäftigt.

  5. Autobahnprivatisierung: Die große Abzocke von Dobrindt und Gabriel [Sprechboxen #3]
    Mein neues Sprechboxen zur Autobahnprivatisierung aus dem Jenischpark in Hamburg nach einer Fahhradtour entlang der Elbchaussee zur Vermögenssteuer. Gerne teilen!
    Quelle: Fabio De Masi

  6. Gregor Gysi (Die Linke) – Jung & Naiv: Folge 323
    Gregor ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages für die Linke. Zuvor war er schon Abgeordneter von 1990 bis 2000. Seit Dezember 2016 ist Gregor Präsident der „Europäischen Linken“.
    Da Tilo krank war, ist Jung&Naiv-Redakteurin Juliane Schreiber zum ersten Mal eingesprungen und hat Gregor zur sozialen Ungleichheit in Deutschland und den trotzdessen schlechten Wahlergebnissen der Linken befragt. Juliane will wissen, was als erstes passieren würde, wenn die Linke nach der Wahl die absolute Mehrheit hätte und allein regieren könnte. Wollen Linke überhaupt Regierungsverantwortung übernehmen? Was soll gegen Steuerhinterziehung und Steuerflucht unternommen werden? Wie soll konkret abgerüstet werden? Wie solle es mit den deutschen Rüstungsexporten weitergehen? Wie wollen die Linken gegen den Islam. Staat vorgehen? Reichen da Wagenknechts Lösungen? Trägt Deutschland Mitschuld an den weltweiten US-Drohnenangriffen und was will Gysi dagegen tun? Wie soll’s mit der US-Basis Ramstein weitergehen?
    Das und vieles mehr in unserer 323. Folge – wir haben sie am 28.8.2017 in Berlin aufgenommen.
    Juliane auf Twitter.
    Gysi auf Twitter.
    Gysi bei Jung & Naiv:

    Quelle: Tilo Jung

  7. Bejarano, Zuckermann u. Becker: Was sind Antideutsche?
    Zuckermann, Becker und Bejarano nehmen Stellung – Antideutsche behaupten, die einzig richtige Lehre aus der Shoa, dem historisch singulären Großverbrechen der Deutschen an den Juden gezogen zu haben, indem sie die Ideologie und die Politik der israelischen Regierung bedingungslos unterstützen.
    „Antideutsche“ gibt es in allen politischen Lagern, viele bezeichnen sich als links. Der Schauspieler und Gewerkschafter Rolf Becker, der Soziologe und Psychoanalytiker Moshe Zuckermann und die Sängerin und Friedensaktivistin Esther Bejarano – ein überlebendes Mitglied des ´Mädchenorchesters` von Auschwitz – analysieren die ausgesprochenen und unausgesprochenen Beweggründe der „Antideutschen“.
    In letzter Zeit versuchen sie, Veranstaltungen mit Moshe Zuckermann, der sich für eine Verständigung mit den Palästinensern einsetzt, zu erschweren oder ganz zu verhindern.
    Weltnetz konnte für diesen Beitrag u. a. Aufnahmen aus dem Film „Losgelöst von allen Wurzeln“ von Dror Dayan und Susann Witt-Stahl verwenden. Der ganze Film ist über den Shop der ´Jungen Welt` zu beziehen.
    Weltnetz TV dankt: Rolf Becker für das Gespräch, das Sönke Hundt führte und filmte dem Verlag 8. Mai GmbH für die Erlaubnis, Ausschnitte aus dem Film „Losgelöst von allen Wurzeln“
    von Dror Dayan & Susann Witt-Stahl, erhältlich jungewelt-shop.de verwenden zu können
    Redaktion: Sabine Kebir
    Quelle: weltnetzTV

  8. Die Morde von Oslo, Utoya und München – Akten belegen rechtsextremes Motiv mehrerer Beteiligter am Amoklauf 2016 in München
    Am 22. Juli 2016 tötete der 18-jährige Schüler David S. in München neun Menschen bei einem Amoklauf.
    Der 22. Juli war kein zufälllig gewähltes Datum. Am selben Tag hatte fünf Jahre zuvor der rechtsextreme Anders Behring Breivik in Norwegen 77 Menschen getötet. Ziel waren Jugendliche im Zeltlager der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, davon viele mit migrantischen Wurzeln. Bei David S. fanden sich viele Hinweise darauf, dass er sich Breivik zum Vorbild genommen hatte. Seine Opfer wählte er nach äußerlichem Erscheinungsbild aus
    Der Münchner Rechtsanwalt Yavuz Narin vertritt die Nebenklage der Familien einiger Opfer des Amokläufers, dessen Motivation vom offiziellen Bericht der bayerischen Polizei nun auf Mobbing durch türkisch- und arabischstämmige Mitschüler reduziert wird. Bei genauem Hinsehen und Studium der Akten wird deutlich: David S. war Teil eines Nazi-Netzwerkes.
    Quelle: weltnetzTV / Radio RDL Freiburg
  9. Deutsche Tradition des Völkerrechtsbruchs
    Deutschland hat immer wieder das Völkerrecht missachtet, wenn es um seine Grenzen und seine Interessen geht. Das zeigt der Völkerrechtler Gregor Schirmer in seinem aktuellen Buch über „Deutsche Grenzen und Territorien von 1815 bis 1990“. Darüber spricht er im Interview. Er erläutert ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahr 1973, nach dem das Deutsche Reich am 8. Mai 1945 nicht untergegangen ist. Schirmer fordert wachsam zu sein gegenüber neuen Wünschen, Grenzen zu ändern. Mit ihm sprach Tilo Gräser. Deutschland hat immer wieder das Völkerrecht missachtet, wenn es um seine Grenzen und seine Interessen geht. Das zeigt der Völkerrechtler Gregor Schirmer in seinem aktuellen Buch über „Deutsche Grenzen und Territorien von 1815 bis 1990“. Darüber spricht er im Interview. Er erläutert ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahr 1973, nach dem das Deutsche Reich am 8. Mai 1945 nicht untergegangen ist. Schirmer fordert wachsam zu sein gegenüber neuen Wünschen, Grenzen zu ändern. Mit ihm sprach Tilo Gräser.
    Quelle: Sputniknews / SNA Radio

  10. Empire Files: Peter Joseph & Abby Martin on Abolishing Capitalism
    Peter Joseph is the founder of the Zeitgeist Movement, a grassroots, worldwide organization that advocates an alternative economic system based on sustainability, cooperation and human need. His most recent book, ‘The New Human Rights Movement,’ delivers a startling exposé about the violent oppression that defines our economic order, while issuing an urgent call for global activism to unite to replace it. Abby Martin sits down with Joseph to talk about the contradictions and crises of capitalism and what he advocates to save the future of the planet from catastrophe.
    Quelle: TeleSUR English

  11. Sahra Wagenknecht (Linke) stellt sich Bürgerfragen – Tag der Offenen BPK-Tür 2017
    Themen: Bürgerthemen. Ohne naive Fragen.
    Quelle: Tilo Jung

    passend dazu: Das Interview mit Sahra Wagenknecht, Spitzenkandidatin DIE LINKE
    Deutschland wählt: Sahra Wagenknecht, Spitzenkandidatin DIE LINKE, stellt sich den Fragen von Chefredakteurin Ines Pohl und Moderator Jaafar Abdul-Karim.
    Quelle: DW Deutsch

    Anmerkung C.G.: Ein Interview, welches auch zwei Monate später noch sehenswert ist, mit sehr kritischen Fragen, aber wesentlich fairer als das ZDF-Sommerinterview.

  12. Aufwachen #229: Alles über Afghanistan (mit Thomas Ruttig)
    Afghanistan, wo liegt das eigentlich? Was ist da los? Und was war dort vor 30 Jahren los? Wir haben vergangene Woche mit dem Kenner der Materie Thomas Ruttig über Afghanistan und seine geografische, soziale und militärische Lage gesprochen. Wird Trump den Krieg privatisieren und intensivieren? Dann überraschte uns diese Woche Trump mit seiner neuen Afghanistan- und Südasien-Strategie. Anschließend – wie sollte es anders sein..? – schob die Bundesregierung merkwürdige Antworten in den Regierungspresskonferenzen nach. Wir hören es in dieser Reihenfolge. (…)
    08:07 Gespräch mit Thomas Ruttig
    01:30:44 Trumps Rede
    01:42:40 Trumps neuer Afghanistan-Plan
    01:55:23 RegPK zu Trumps Afghanistan-Strategie
    Quelle: Tilo Jung

    und: Aufwachen #230: Ist überhaupt Wahlkampf? Minen hier, Deals da + SPD-Verschwörungstheorie
    Es ist Wahlkampf, es ist langweilig. Merkel hier (Bundespressekonferenz), Merkel da (ZDF- Sommerinterview), Schulz auch nicht weit (ARD-Sommerinterview). Nichts neues, nichts von Interesse. Bei Martin Schulz wehte an der Spree ziemlich viel Wind, das war aufregend. Merkel wäre im ZDF fast Menschen begegnet. Den Hauptstadtjournalisten sagte Merkel, sie sei gerne im Amt und der Wahlkampf sei für sie spannend, sie wisse aber nicht “Was Sie unter Wahlkampf verstehen”. Die angesprochenen Journalisten wussten es auch nicht. Ansonsten gucken wir noch in die Nachrichtenwoche. […]
    17:35 Merkel in der BPK, Regierung in der Bürgersprechstunde
    41:48 error im Konjunktiv
    45:07 Afghanistan in den Nachrichten
    01:06:35 SPD Wahlkampf in den Nachrichten
    01:15:54 Pendler, Big Ben, Angola, Diesel
    01:25:37 Gesichter am Südkreuz
    01:33:47 linksunten
    01:42:05 Ägypten-Deal
    01:50:51 Olaf Scholz bei Anne Will
    01:57:17 ARD Sommerinterview mit Martin Schulz
    02:13:45 ZDF Sommerinterview mit Angela Merkel
    02:39:34 Neue Zahlen vom Politbüro
    02:48:36 Outro: Song! (Mehr davon, Leute!)
    Quelle: Tilo Jung

  13. Kabarett, Satire und Co.
    • Obama Administration Voted Against UN Anti-Nazi Resolution
      The US were one of the three countries who voted this down in November 2016 when Obama was president: Ukraine, USA and Palau (island country located in the western Pacific Ocean) (…) Back in 2014 it was: United States, Canada and Ukraine
      Quelle: The Jimmy Dore Show

    • Was Grüne nie sagen würden …
      Eine neue Serie bei extra 3: Was xx nie sagen würden … Folge 1 widmet sich den Grünen.
      Quelle: extra 3

    • Eklat! Korrekte Meldung versehentlich in „Bild“-Zeitung veröffentlicht
      Helle Aufregung in Berlin: Die Redaktion der „Bild“-Zeitung ist peinlicherweise einer Meldung eines freien Mitarbeiters aufgesessen, die sich im Nachhinein als vollkommen richtig herausstellte.
      Quelle: Postillon24

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: