• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Das kritische Tagebuch

Hinweis: Taz-Interview mit Lafontaine: „Wir werden dringend benötigt“

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

Quelle: die tageszeitung

nach oben

Deutschland global?

Veröffentlicht in: Europäische Union, Globalisierung, Steuern und Abgaben, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

Von Joachim Jahnke, 2005.
weiterlesen

nach oben

„Schwachsinn des Monats – Preisträger wäre wieder mal der SPIEGEL“

Veröffentlicht in: Aufbau Gegenöffentlichkeit, Hochschulen und Wissenschaft, Medienkritik

„Gibt es auf den NachDenkSeiten schon die Rubrik „Schwachsinn des Monats“? fragt einer unserer Nutzer und gibt den Hinweis: „Dieser Artikel wäre ein heißer Kandidat dafür.“ Er stammt aus: UniSPIEGEL 3/2005, 26.06.2005: Die Kolumne: Ein Herz für Heuschrecken

Die Heuschrecken-Debatte wirkt noch nach, da gibt eine Hochschule dem Kapitalismus den Rest – mit einem Studiengang für „mehr Ethik“ in der Ökonomie. Per Hinrichs fragt: Was soll das, Uni Eichstätt?

Quelle: SPIEGEL ONLINE

nach oben

Viel Lärm um Nichts – zur „Zukunft“ der Arbeit

Veröffentlicht in: Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik, Aufbau Gegenöffentlichkeit, Ökonomie

Die Voraussetzungen für Arbeit haben sich in den letzten 200 Jahren nicht grundlegend verändert – sie werden es auch in Zukunft nicht tun – vonThorsten Hild, Diplom-Volkswirt, Hamburg (April 2005) .

Quelle: Viel Lärm um Nichts … [PDF – 140 KB] »

nach oben

Hinweis: Die Angst vor Oskar? Friedhelm Hengsbach zu den persönlichen Angriffen auf Lafontaine in der Süddeutschen Zeitung

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

Quelle: SZ

nach oben

Hinweis: Respekt für Eichels PR-Leistung

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

Hans Eichel wurde im Februar 1999 als Ministerpräsident des Landes Hessen abgewählt. Wenige Monate später war er als neuer Finanzminister der Shootingstar der Berliner Regierung. Wie ist das möglich? Ganz einfach: man heuert einen effizienten Medienberater an und gibt zusätzlich noch monatlich 32.016 Euro für eine große PR-Agentur aus.

Quelle: Der SPIEGEL

nach oben

Neuwahlen sind ein Vernichtungsschlag gegen die SPD – der Gang nach Karlsruhe könnte ihn abwenden

Veröffentlicht in: SPD, Veröffentlichungen der Herausgeber, Wahlen

Albrecht Müller, per E-Mail an die SPD Bundestagsabgeordneten
weiterlesen

nach oben