• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Suchergebnis

Dementiert der DGB das SPIEGEL-Interview mit DGB-Chef Michael Sommer?

Veröffentlicht in: Gewerkschaften, Hartz Gesetze, Medien und Medienanalyse, Strategien der Meinungsmache

Die Homepage des DGB liefert nachträglich eine Kurzfassung des Interviews des DGB-Vorsitzenden mit dem SPIEGEL. Dieser Text mutet wie eine glättende Interpretationshilfe an, um die Proteste gegen die “Kapitulation“ Michael Sommers vor der Agenda 2010 und den Hartz-„Reformen“ abzufangen. Man hat in der DGB-Zentrale wohl einen Schreck bekommen und versucht jetzt zu retten, was kaum […]

nach oben

Über 600.000 arbeitslose Jugendliche – Clement: „Jeder soll ein Beschäftigungsangebot bekommen“ – Da bleibt noch viel zu tun

Veröffentlicht in: Arbeitslosigkeit, Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik, Hartz Gesetze, Wichtige Wirtschaftsdaten

Im letzten Sommer hat Wolfgang Clement bei Sabine Christiansen für Hartz IV geworben und wieder einmal eines seiner vollmundigen Versprechen abgegeben: „Jeder dieser (arbeitslosen) Jugendlichen wird ab 1. Januar einen Arbeitsplatz oder einen Ausbildungsplatz oder eine Qualifizierung oder sonstiges angeboten bekommen.“ Von Januar 2004 bis Januar 2005 ist die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen im Alter […]

nach oben

DGB-Chef kapituliert, noch dazu im SPIEGEL

Veröffentlicht in: Gewerkschaften, Hartz Gesetze, Medien und Medienanalyse

In den letzten Wochen war ich unentwegt unterwegs mit Vorträgen zur „Reformlüge“, häufig auf Einladung von Gewerkschaften. Das Selbstbewusstsein vieler Gewerkschaftsmitglieder ist unter dem Trommelfeuer der neoliberalen Propaganda („Reformblockierer“) und einer miserablen Konjunktur- und Arbeitsmarktlage, die sie andauernd in eine schwache Markt- und Machtposition bringt, angeknackst worden. Diese Selbstzweifel konnte ich mit guten Argumenten immer […]

nach oben

Nachzulesen mit Tucholsky

Veröffentlicht in: Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik, Aufbau Gegenöffentlichkeit, Hartz Gesetze

Das unten wieder gegebene Gedicht von Kurt Tucholsky passt auf unsere Situation mit den permanenten Versuchen von Arbeitgebern, Druck auf die Löhne auszuüben und erkämpfte Rechte der Arbeitnehmer auszuhebeln. Zum gleichen Thema eine Besprechung des Buches von Gabriele Gillen: „Hartz IV. Eine Abrechnung“. Beide Hinweise verdanke ich einer Leserin.

nach oben

„Studienkosten belasten die Falschen.“ Eine populistische Kampagne der INSM für die Einführung von Studiengebühren

Veröffentlicht in: Hochschulen und Wissenschaft, INSM, Kampagnen / Tarnworte / Neusprech

Mit dem Bild eines Studierenden, der auf dem Rücken eines gleichaltrigen Automechanikers an seinem Studiertisch sitzt, schaltet die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ eine Anzeige, in der sie auf ziemlich demagogische Weise ein Vorurteil der nichtakademischen Erwerbstätigen zu schüren versucht, nämlich dass aus den Steuermitteln der Ärmeren das Studium der Reichen finanziert würde. Das, gezielt einen […]

nach oben

Jeder kämpfe für sich

Veröffentlicht in: Rezensionen, Sozialstaat, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

DIE ZEIT vom 13.1.2005

nach oben

Zur „nachhaltigen Finanzpolitik“ Oswald Metzgers von Karl Mai

Veröffentlicht in: Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik, Finanzpolitik, Steuern und Abgaben, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

Einige Widersprüche und Lücken neoliberaler Defizitdogmatik

nach oben