• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Schlagwort Archiv: WASG

Marionetten-Partei und Marionetten-Journalismus. Eine Analyse eines Beitrags von Report Mainz vom 29.08.05

Veröffentlicht in: DIE LINKE, Hartz Gesetze, Medienkritik

Ein Leser übermittelt uns eine kritische Analyse des Beitrags „Marionetten-Partei – Ziehen PDS-Altkader bei der WASG die Strippen?“
weiterlesen

nach oben

Die Kampagne gegen die Linkspartei läuft auch in der ZEIT

Veröffentlicht in: DIE LINKE, Kampagnen / Tarnworte / Neusprech, Medienkritik, Wahlen

Auch die sich liberal und intellektuell gebende ZEIT stimmt in den Chor derjenigen ein, die durch die neue Linkspartei den politischen Mainstream bedroht sehen und folgt der von den verängstigten Parteien vorgegebenen Tonart: Das Linksbündnis würde sich rechtsextremer Sprache bedienen, es würde sich der Realitätsverweigerung, es sei rückwärtsgewandt und betreibe „sozialpopulistische Anbiederung“. Es ist schon beachtenswert, wie es einmal mehr funktioniert, dass – wie auf ein geheimes Kommando hin – in den sogenannten meinungsprägenden Medien die selben Klischees, emotionalisierende und personalisierende Urteile und persönlichen Angriffe aufgetischt werden. Sie finden im folgenden Links zu fünf Beiträgen in der ZEIT.
weiterlesen

nach oben

Medien ohne kritischen Verstand – ein Hauptproblem für unsere Demokratie

Veröffentlicht in: Medienkritik, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

Medien sind auch dafür da, durch kritische und aufklärende Begleitung des politischen Geschehens die Qualität der öffentlichen Debatte zu verbessern und so auch dazu beizutragen, dass die Qualität der politischen Entscheidungen einigermaßen stimmt. Gestern Abend wurden wir wieder einmal Zeugen, dass unsere Spitzenmedien diesem Anspruch auch nicht annähernd gerecht werden. Gabi Bauer (NDR) und ARD-Chefredakteur Hartmann von der Tann (SWR) befragten den WASG-Spitzenkandidaten Lafontaine. In ihren Fragen plapperten sie fast ausnahmslos die gängigen Parolen nach. Für mich ein erschreckendes Phänomen, zumal ich zumindest Gabi Bauer ganz sympathisch finde und Herr von der Tann immerhin ARD-Chefredakteur ist.
weiterlesen

nach oben

Der tägliche Manipulationsversuch – diesmal mittels Umfrage

Veröffentlicht in: Demoskopie/Umfragen, DIE LINKE, Manipulation des Monats

Zur Zeit sind wir nahezu täglich Opfer von gezielten Meinungsmanipulationen . Die etablierten Parteien und ein Großteil der Medien machen mit allen Mitteln Stimmung gegen das neue Linksbündnis . Ein Beispiel unter vielen ist die folgende Meldung von SpiegelOnline:

Lafontaine verliert an Neonazis
Nach seinem Höhenflug bei den Umfragewerten hat das Linksbündnis von PDS und WASG seinen ersten Einbruch erlebt. Innerhalb einer Woche gab die Lafontaine-Truppe rund 500.000 potenzielle Wähler an NPD und Republikaner ab. …“

Diese „Meldung“ verdient es, in unsere Rubrik „Manipulation des Monats“ eingestellt zu werden.
weiterlesen

nach oben

Die Wirkung des neuen Linksbündnisses – eine Fortschreibung.

Veröffentlicht in: Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik, DIE LINKE, Manipulation des Monats

Am 12.6.05 hatten wir gemeldet, dass das neue Linksbündnis von WASG und PDS – schon bevor es gegründet war – die ersten Kurskorrekturen bei den „Agenda-Parteien“ ausgelöst hat. Es scheint sich zu lohnen, eine Liste dieser Korrekturen aufzumachen und sie fortzuschreiben. Sie finden diese dann immer neu und ergänzt unter der Rubrik „Manipulation des Monats“.
Wenn die Wahl vorbei ist und die Parteien sich an ihre versprochenen Korrekturen halten sollten, dann werden die entsprechenden Positionen selbstverständlich aus der Rubrik Manipulation entfernt und wir loben sie dafür.
weiterlesen

nach oben

Der erste Erfolg des Linksbündnis: SPD für höhere Löhne / Lissabonner Jugendliche rauben Badende aus / Gewaltbereitschaft Jugendlicher wächst auch bei uns.

Veröffentlicht in: Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik, DIE LINKE, Innere Sicherheit, Ungleichheit, Armut, Reichtum

Drei Meldungen reizen zur schnellen Kommentierung. Der Mainstream bekommt Kratzer. Alle drei Meldungen bieten Anregungen für die kommenden Wahlprogramme.
weiterlesen

nach oben