NachDenkSeiten – Die kritische Website

Titel: Peter Lenk „Skulpturen“ und ein Tipp für die Tage zwischen den Jahren

Datum: 24. Dezember 2018 um 9:00 Uhr
Rubrik: Banken, Börse, Spekulation, Finanzkrise
Verantwortlich:

Winfried Wolf hat mich anlässlich eines Besuchs beim Bildhauer Peter Lenk darauf aufmerksam gemacht, dass dessen schönes, aufmüpfiges Buch „Skulpturen“ meinen Text „Wir werden subtil belogen“ enthält. Dieser Text war 2009 im Konstanzer „Südkurier“ erschienen und in den NachDenkSeiten wiedergegeben worden. Es ging dabei um die Lügen im Zusammenhang mit der Finanzkrise und wie auf diese Weise die Lasten von den Spekulanten auf uns Steuerzahler verschoben wurden. Das kann wieder passieren. Albrecht Müller.

Über die Werke von Peter Lenk wird heftig gestritten. So ist die deutsche Welt. Manche ertragen nicht, dass und wie Peter Lenk Autoritäten wie den Papst und den Kaiser und heutige Obrigkeiten auf das Normalmaß bringt: zusammengeschrumpft, ein Häuflein Elend wie hier auf den Händen von „Imperia“ an der Hafeneinfahrt von Konstanz am Bodensee.

Das Buch „Skulpturen“ bietet eine gute Übersicht über Peter Lenks Werke, verbunden mit Texten, amüsant und sehr, sehr aufklärend.

Meinen Text vom Februar 2009, illustriert mit einer Skulptur von Josef Ackermann von der Deutschen Bank, finden Sie hier und hier.

Aus diesem Anlass der Tipp: Falls Sie ein bisschen stöbern wollen und interessante Texte und Videos anschauen oder anhören wollen, dann scrollen Sie auf den NachDenkSeiten einfach nach unten. Sie werden dabei entdecken, dass viele frühere Texte aktuell und interessant geblieben sind.


Hauptadresse: http://www.nachdenkseiten.de/

Artikel-Adresse: http://www.nachdenkseiten.de/?p=47986