NachDenkSeiten – Die kritische Website

Titel: Leserbriefe zu „Oops, I did it again – Cem Özdemir unterzeichnet erneut einen offenen Brief der NeoCons“

Datum: 25. September 2019 um 12:28 Uhr
Rubrik: einzelne Politiker / Personen der Zeitgeschichte, Grüne, Leserbriefe, Lobbyismus und politische Korruption
Verantwortlich:

Einige Leser schrieben uns mit weitergehenden Überlegungen zu diesem Artikel. Die Wahlen zum Fraktionsvorsitz werden zeigen, wohin die Reise der Grünen geht, und ob sich die Fraktionsmitglieder noch daran erinnern, dass diese Partei einmal als Umwelt- und Friedenspartei gegründet wurde. Man darf gespannt sein. Zusammengestellt von Moritz Müller.

1. Leserbrief

Moin, moin ~
nachstehende Mail habe ich per BCC an alle Bundestag-Abgeordneten der Grünen – mit Ausnahme von Özdemir – und einige andere Abgeordnete & Mandatsträger der Grünen verschickt …  -lGe aus Ostfriesland,  Ulrich ~

——– Originalnachricht ——–
Betreff: zur Neuwahl Ihrer Fraktionsvorsitzenden
Datum: 20.09.2019 14:08
Von: Ulrich
An: Info

Moin, moin, liebe Abgeordnete der GRÜNEN-Fraktion  ~
Ihre Entscheidung in Bezug auf Ihre zukünftigen Fraktionsvorsitzenden sollte m.E. Folgendes mit berücksichtigen:
“Cem Özdemir unterzeichnet erneut einen offenen Brief der NeoCons” = zu finden unter: https://www.nachdenkseiten.de/?p=54983
Dito: “… Özdemir in den Startlöchern” zu finden unter: https://www.nachdenkseiten.de/?p=54703
Mit freundlich-herzlichen Grüßen,  Ulrich Warntjen ~

P.S.: eine Antwort-Mail ist nicht erforderlich – das Wahlergebnis wird ja zeigen, wie Sie sich entscheiden werden …


2. Leserbrief

Daß Özdemir mit dem Stink-Tank von Fücks und Beck gemeinsame Sache macht, ist eigentlich nicht verwunderlich. Auch nicht bei dem Lügenbaron und leider auch bei Wolf Biermann, dem der Verlust der DDR aufs Hirn geschlagen hat.
Bei Herta-Däubler-Gemelin hätte ich aber mehr Hirn und Verstand erwartet. Was hat denn die geritten?

Mit freundlichen Grüßen
Fritz
AG  der  Sozialdemokraten
in der SPD Sachsenhausen
Absender:
F r i t z  K o c h


3. Leserbrief

Sehr geehrte NDS-Redaktion,
sehr geehrter Herr Berger,
sehr geehrter Herr Müller,
 
aber ja irritierte es mich, als ich lesen musste, dass der mir hinlänglich bekannte Herr Cem Özdemir seine Kandidatur für den Bundes-Fraktionsvorsitz der Partei Bündnis 90-Die Grünen quotenmäßig mit der Bremerin Kirsten Kappert-Gonther auszustaffieren gedenkt.
Woher, bitte schön, fragte ich mich als Bremer, weiß ein Baden-Württemberger GRÜNER, dass dort hoch im Norden, im ‘linken’ Bremen gar, eine ‘Quotenbraut’ für seine Kandidatur zur geneigten Verfügung steht?
Zumal gerade dieser Landesverband auf das ‘Pärchen Ralf Fücks/Marieluise Beck’ zunehmend ablehnender zu sprechen ist.
Der Verdacht keimte, ob es da doch eine Connection gäbe zwischen Cem Özdemir und eben diesem Pärchen Fücks/Beck.
Und siehe da: BINGO!
Wie SIE, die NDS, dankenswerterweise dokumentieren, gibt es da eine Connection zwischen Cem Özdemir und der transatlantischen ‘LibMod’, der dieser Ralf Fücks vorsitzt.
Aha, ach ja: So gelangt eine Bremerin ‘an die Seite’ eines Schwaben!!??
Wie man vom ‘KBW’ zum Transatlantiker verkommt, haben Sie , die NDS noch einmal in Erinnerung gerufen.
Noch kurioser wird, wenn man sich per Youtube/RT-Deutsch hochlädt, wie zur ‘Gründung von ‘LIBMOD’ in Berlin zwar Micha BRUMLIK auftrat…aber RT-Deutsch nicht eingelassen wurde.
Micha Brumlik firmiert im Herausgeberkreis der “Blätter für deutsche und internationale Politik’.
Bei aller Anerkennung der ‘Blätter’ ist mir von den NDS doch bekannt gemacht worden, dass der Ursprung und die Herkunft dieser ‘Blätter’ über den ‘Kongress für kultutrelle Freiheit’ gelaufen ist (vgl. Phoenix-Doku 2011). Dieser wurde finanziert aus OSS/CIA-Geldern, wovon wiederum viele der ‘Blätter-Mitarbeiter’ lange Zeit nichts gewusst haben wollten.
Zurück zu Cem Özdemir und in das Umfeld der ‘Bremer-Connection’ und des Auftritts von Micha Brumlik bei ‘LibMod’…..Wo blättern die ‘Blätter’?
Denn nichts, was in den letzten Jahrenden  per NDS, KenFm, Rubikon etc. ‘hochgespült’ wurde und zum Nachdenken anregte, fiel von den ‘Blättern’.
Sind die ‘Blätter’immer noch die ‘graue Eminenz’, so links wie Washington noch gehen mag?
 
Mit freundlichen Grüßen
Ralph Höpfner


Anmerkung zur Korrespondenz mit den NachDenkSeiten

Die NachDenkSeiten freuen sich über Ihre Zuschriften, am besten in einer angemessenen Länge und mit einem eindeutigen Betreff.

Es gibt die folgenden Emailadressen:

Weitere Details zu diesem Thema finden Sie in unserer „Gebrauchsanleitung“.


Hauptadresse: http://www.nachdenkseiten.de/

Artikel-Adresse: http://www.nachdenkseiten.de/?p=55119