www.NachDenkSeiten.de - die kritische Website

6. Februar 2016
Sie sind hier: Das kritische Tagebuch » Beiträge von Albrecht Müller

Beiträge von Albrecht Müller

„Ökotest“ auf neoliberalem Kurs – Weitersagen!!!

Die Durchdringung unserer Medienlandschaft mit neoliberalen Parolen wird immer schlimmer. Ein gelegentlicher Autor der NachDenkSeiten, Gerhard Kilper, macht uns auf Tendenzen bei Ökotest aufmerksam. Wir dokumentieren einen Teil seines Briefwechsels mit der Redaktion von Ökotest. Ein Teil deshalb nur, weil die Redaktion mit der Veröffentlichung ihrer Antwort auf den Brief von Gerhard Kilper nicht einverstanden war. So schwach ist die Argumentation dieser Vertreter des neoliberalen Netzwerkes. Umso wichtiger ist, dass Sie als Leser der NachDenkSeiten auf solche Vorgänge aufmerksam machen, also weiter sagen! Selbst ich lebte bisher in dem treuherzigen Glauben, in „Ökotest“ stehe drin, was drauf steht.
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Rürup und das Müntefering-Ministerium werben offen für Privatvorsorge – mit Steuergeldern

Ein aufmerksamer Nutzer macht uns auffolgendes aufmerksam: Es war verdienstvoll, dass die Nachdenkseiten die PR-Tätigkeit von Rürup für MLP – den Heidelberger Finanzdienstleister für „Akademiker und andere anspruchsvolle Kunden“ – enthüllt hatten. Dieser „Rentenexperte“ ist wohl das in ihn investierte Geld wert. In „Bild“ vom 10.2. spricht er sich für die Rente mit 67 aus, behauptet wahrheitswidrig, die Rente mit 67 „verringert Kürzungen“ und auf die „Bild“-Feststellung, „aber die Leistungen der gesetzlichen Rente gehen zurück“ antwortet er ganz im Sinne eines seiner Arbeitgeber: „Das stimmt. Deshalb ist private Vorsorge für die Jungen notwendig.“ Dabei werde man auch über eine „Pflicht zur Vorsorge reden müssen.“
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

„Über 40 Prozent aller Akademikerinnen bleiben kinderlos.“

Gerade hatte ich SPIEGEL ONLINE zustimmend zitiert wegen des Berichts über die Manipulation von Texten bei wikipedia. Da kommt eine glatte Manipulation von SpiegelOnline auf den Tisch:
Unter dem Datum 08. Februar 2006 war zu lesen:

Mütter im Beruf.
Doppelrolle vorwärts
Über 40 Prozent aller Akademikerinnen bleiben kinderlos. Viele befürchten, dass Kind und Karriere einfach nicht zusammenpassen. Muss das so sein? Manche großen Unternehmen helfen Müttern durch flexible Arbeitszeiten und Betriebskrippen – durchaus aus Eigennutz.“

weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Mitteilung der EU Kommission für die Frühjahrstagung des Europäischen Rates

Im folgenden informieren wir über eine interessante Mitteilung der Kommission an den Rat und machen Ihnen die Dokumente zugänglich. Sie sind interessant, weil sie beispielhaft:
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Buch Tipp: „Nur noch Markt, das ist zu wenig“

… unter diesem Titel hat Hans Mundorf, der große Journalist des Handelsblatts, jetzt ein sehr lesenswertes Buch geschrieben. Es eröffnet die neue Reihe der Otto-Brenner-Stiftung und wurde am 6.2. im IGMetall-Forum in Frankfurt vorgestellt. Es befasst sich kritisch mit den Entwicklungen unserer Zeit und ist gekonnt und gut lesbar formuliert. Das Vorwort schrieb Jürgen Peters. Erschienen ist das Buch im VSA-Verlag. 214 Seiten. 14.80 Euro.

Verantwortlich: | Permalink nach oben

„US-Kongressangestellte manipulierten Wikipedia“

So berichtete Christian Stöcker bei SPIEGEL ONLINE am 31. Januar 2006.
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Joachim Jahnke zum Jahreswirtschaftsbericht

Joachim Jahnke macht auf seine neue Schwerpunktseite aufmerksam. Sie enthält interessante und brauchbare Daten.

Verantwortlich: | Permalink nach oben