www.NachDenkSeiten.de - die kritische Website

17. September 2014
Sie sind hier: Das kritische Tagebuch » Beiträge von Albrecht Müller
  • Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Beiträge von Albrecht Müller

Hinweis: Klaus-Peter Kisker in der SZ: Müntefering hat nicht kapiert, worum es geht.

Ein Redakteur der Süddeutschen Zeitung stellt dazu wenig intelligente Fragen. Klaus-Peter Kisker, emeritierter Professor der Freien Universität Berlin (wo er das Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschichte leitete), gibt dennoch kluge Antworten. Sein Fazit: “Er hat nicht kapiert, worum es geht”.

Quelle: sueddeutsche.de »

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Hinweis: Thomas Fricke attackiert in der FTD „neurotische Sofa-Globalisierungsexperten“, die absurdeste Absturzszenarien verbreiten

Quelle: FTD »

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Hinweis: Sendung des Hessischen Rundfunks zum „neoliberalen“ Modell Chile

hr2 brachte am 11.05. eine bilinguale Produktion zur Lage im – auch lange nach Pinochet – neoliberal geprägten Chile.

Quelle: hr online »

Verantwortlich: | Permalink nach oben

“Sie sind ein Verschwörungstheoretiker!”

Wenn Neoliberale nicht mehr weiter wissen, wenn man ihnen nachweist, dass ihre Theorie versagt hat und sie unser Land mit ihren Reformen ruinieren, aber sie trotzdem die öffentliche Meinung beherrschen, weil sie mit viel Geld und in bestens geschmierten Netzwerken Meinung machen, dann kommt regelmäßig der Vorwurf: „Sie sind ein Verschwörungstheoretiker!“ So erging es mir wieder einmal in der Phoenix-Runde vom 10.5.05. Dem Historiker Paul Nolte fiel nur noch dieser Notnagel ein. Mit dem Vorwurf „Verschwörungstheoretiker“ sollen diejenigen, die auf ideologische Zusammenhänge, auf die systematische und geplante Zusammenarbeit und Propaganda neoliberaler Kräfte oder gezielte und koordinierte Strategien zur Durchsetzung ihrer Ideologie hinweisen, als unseriös oder gar als obskur verunglimpft werden.
Glücklicherweise gibt es immer mehr und neue Belege dafür, wie systematisch die Ausbreitung der neoliberalen Ideologie und Politik betrieben wird. Ein aufmerksamer Nutzer der NachDenkSeiten hat uns auf ein weiteres gutes Beispiel aufmerksam gemacht, auf den radikal neoliberalen Vorposten der USA in Europa: die Slowakei.
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Hinweis: Horror Staatsverschuldung?

Auf Anregung eines Nutzers der NDS und ergänzend zum Hinweis vom 12. 5. 05 weisen wir auf eine sehr gute Abhandlung zur Staatsverschuldung und den gängigen Behauptungen zur Belastung künftiger Generationen hin:

Quelle: www.gew-osnabrueck.de [PDF - 92 KB] »

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Hinweis: Interview mit dem Chef des Europäischen Gewerkschaftsbundes und mit einem Bertelsmann Projektmanager zum Standortranking

Ich kombiniere die Hinweise auf die beiden Interviews, weil schon der Niveauunterschied auffällt und zugleich bedrückend ist. Bedrückend deshalb, weil die Bertelsmann Stiftung, für die der Projektmanager Hellmann seine vorgestanzten und überaus flachen Behauptungen loslässt, die Meinung in Deutschland und Europa ganz wesentlich bestimmt, während die Europäischen Gewerkschaften, für die John Monks spricht, eher ohne großen Einfluss auf die weitere Entwicklung Europas sind. Hier die Links und einige Anmerkungen:
weiterlesen

Verantwortlich: | Permalink nach oben

Hinweis: FTD kritisiert Mythen der Staatsverschuldung

Eine Kreditaufnahme kann die Schuldenlast senken. Höhere Schuldenlasten gehen keineswegs immer auf Kosten künftiger Generationen. Auch bei hoher Verschuldung können zusätzliche Impulse die Konjunktur ankurbeln. Im internationalen und historischen Vergleich sind die deutschen Schulden nicht auf einem übermäßig hohen Niveau. Das schreibt Sebastian Dullien in der Financial Times Deutschland v. 12.5.05

Quelle: FTD »

Verantwortlich: | Permalink nach oben