• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Beiträge von Albrecht Müller

Über die selbst besorgte Gleichschaltung eines Mediums, hier des Bayerischen Rundfunks – Modellhaft

Veröffentlicht in: Lobbyorganisationen und interessengebundene Wissenschaft, Medienkritik, Riester-Rürup-Täuschung, Privatrente

Der folgende Mailwechsel bezieht sich auf unseren Beitrag zur Sendung „Rentenlüge“ auf Phoenix. Dazu entwickelte sich ein beispielhafter E-Mail-Austausch zwischen unserem Nutzer Udo Ehrich und dem Bayerischen Rundfunk. Wir dokumentieren:
weiterlesen

nach oben

Die Netzwerke unserer Eliten

Veröffentlicht in: Veröffentlichungen der Herausgeber

Albrecht Müller, Auszug aus „Machtwahn“, Kapitel VII.
weiterlesen

nach oben

„Hooligans auf der Regierungsbank

Veröffentlicht in: Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Länderberichte, Rechte Gefahr

Polens politische Kultur verroht zunehmend – die Bürger gehen auf Distanz zum Staat“
Diesen Beitrag von Thomas Roser im Tagesspiegel vom 14.6. fand ich bemerkenswert. Auch als Spiegelung auf das Geschehen bei uns.
weiterlesen

nach oben

Wiederholt sich die Geschichte? Das könnte man glauben, wenn man die Anpassung der SPD nach rechts beobachtet.

Veröffentlicht in: SPD, Steuern und Abgaben, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

„Steuerreform gegen die SPD-Linke
Parteirat der Sozialdemokraten akzeptiert grundsätzlich die Senkung der Gewinnsteuer für Firmen und hohe private Kapitalerträge. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück spielt die Union und die Kritiker in der eigenen Partei gegeneinander aus.“
So beginnt ein Beitrag in der taz. Mich erinnert das an den Beginn der Weimarer Republik, Sebastian Haffner, an meine Erfahrungen mit den Seeheimern. Zu allem einige Hinweise.
weiterlesen

nach oben

Armer Erhard Eppler oder wie ein ehemals ehrenwerter Moralist sich zum „nützlichen Instrument“ des neoliberalen Netzwerks machen lässt.

Veröffentlicht in: einzelne Politiker, Erosion der Demokratie, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

Die herrschenden Meinungsmacher sind gute Strategen. Sie haben erkannt, dass sie Zeugen mit linkem Image brauchen, um ihre Meinung auch ins linke und linksliberale Lager zu tragen: Z.B.: Der sozialdemokratische „Versicherungsvertreter“ Rürup erklärt bei einer Konferenz von Verdi am 25.4.06, warum Privatvorsorge nötig ist; die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft bedient sich der Roten und der Grünen, Clement und Mosdorf, Metzger und Scheel als Botschafter ihrer Agitation; der als links geltende Erhard Eppler warb für die Bomben im Kosovo-Krieg wie für die Agenda 2010, für die Hartz-Gesetze und für Gerhard Schröder. Jetzt lässt er sich in der Süddeutschen Zeitung vom 19.6. gegen mein Buch „Machtwahn“ in Stellung bringen. Leider mit vielen Unterstellungen und wenig Belegen, und noch weniger Bezug auf den Inhalt des Buches.
weiterlesen

nach oben

Denkfehler 16: »Wir sind national nicht mehr handlungsfähig.«

Veröffentlicht in: Globalisierung, Veröffentlichungen der Herausgeber, Wirtschaftspolitik und Konjunktur

Albrecht Müller, Auszug aus dem Buch „Die Reformlüge“ S. 207 ff.
weiterlesen

nach oben

Politiker-Beschimpfung

Veröffentlicht in: Lobbyismus und politische Korruption, Medien und Medienanalyse, Rezensionen

Erhard Eppler in der Süddeutschen Zeitung vom 19.6.2006.
weiterlesen

nach oben