• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise der Woche

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. (CG/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Paradise Papers: Fabio De Masi im ZDF Morgenmagazin
  2. Lebensläufe – Sahra Wagenknecht – Rot, Rosa, Sahra
  3. Eugen Drewermann über „Militarismus & kapitalistischen Irrsinn, Widerstand und Frieden“
  4. Dietmar Bartsch, DIE LINKE: Steuerplus nutzen und konsequent in Zukunft investieren
  5. Arbeitslosenstatistik – zdf heute
  6. Lobbyismus – Wir lassen Angela Merkel „höchstpersönlich“ zu Wort kommen
  7. Gegen Russland: NATO will die zivile Infrastruktur Europas kriegsbereit machen
  8. Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg gegen Kuba 1961
  9. Know Your Stuff: The Military Industrial Complex of Israel | Dr. Shir Hever
  10. Migrationsforscher Werner Schiffauer – Jung & Naiv: Folge 336
  11. „Und das war im Oktober…“ – Prof. Dr. Peter Brandt zur Oktoberrevolution
  12. Aufwachen
  13. Kabarett, Satire und Co.
  14. Musik trifft Politik

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise(at)nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Paradise Papers: Fabio De Masi im ZDF Morgenmagazin
    Das Paradise Paper Leak offenbart erneut die Tricks der Konzerne, Reichen und Mächtigen, die den Hals nicht voll genug bekommen und Steuern auf fast null Prozent drücken. Auch schmutziges Geld wird gewaschen – bis hin zur Terrorfinanzierung. Schuld daran trägt aber die Politik, die solche Tricks ermöglicht. Was man dagegen tun kann, erläuterte ich im Morgenmagazin des ZDF.
    Quelle: zdf mo:ma via youtube

    hierzu auch – Paradise Papers: Schluss mit dem Kuschelkurs gegenüber Steueroasen
    Fabio De Masis Kommentar nach den Paradise Papers in der Tagesschau
    Quelle: ARD tagesschau via youtube

  2. Lebensläufe – Sahra Wagenknecht – Rot, Rosa, Sahra
    Sahra Wagenknecht ist eine Ausnahmeerscheinung der deutschen Politik: Sie ist radikal unabhängig, folgt nicht dem Konsens und erntet selbst im bürgerlichen, liberal-konservativen Lager Sympathien. Ein Porträt, das die politischen Ziele und den persönlichen Hintergrund der Politikerin beleuchtet.
    Film von Wolfgang Herles
    Quelle: MDR

  3. Eugen Drewermann über „Militarismus & kapitalistischen Irrsinn, Widerstand und Frieden“
    Aus dem Abspann [transkribiert]: „Dieser Vortrag von Eugen Drewermann hätte am 17. Juni 2017 am zweitägigen Wiener Symposium „Angst essen Zukunft auf“ gezeigt werden sollen. Referenten und Referentinnen dieser Konferenz, die sich einem kultur- und religionsübergreifenden Dialog im Namen eines friedvollen Miteinanders gewidmet hätte, wären gewesen: Dr. Prof. Andrea Komlosy, Dr. Natasha A. Kelly, Mag. Petra Wild, Dr. Almuth Bruder-Bezzel, Dr. Daniele Ganser, Dr. Prof. Moshe Zuckermann, Dr. Prof. Eugen Drewermann, Mag. Albrecht Metzger, Mag. Dirk Pohlmann, Dr. Thomas Roithner, Dr. Prof. Klaus-Jürgen Bruder, Hannes Hofbauer, Uri Shani, Josef Muehlbauer JC, Mag. Christoph Zellhofer, Nour Kelifi, Esim Karakuyu. Das Symposium musste am 8. Juni 2017 aufgrund einer Verleumdungskampagne abgesagt werden, nachdem ein diffamierender Blogartikel verwendet wurde, um gezielt über Arbeitgeber und dem persönlichen Umfeld, Druck auf Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Konferenz auszuüben und sie so zu einer Absage und Distanzierung zu bewegen.“
    Quelle: Gruppe42

  4. Dietmar Bartsch, DIE LINKE: Steuerplus nutzen und konsequent in Zukunft investieren
    Die heutige Steuerschätzung hat sehr positive Ergebnisse gebracht. Bund, Ländern und Kommunen stehen deutlich mehr Einnahmen zur Verfügung. Das ist ein Ergebnis auch der viele hart arbeitenden Menschen in diesem Land, die für dieses Steuerplus gesorgt haben. Ich wünsche mir, dass endlich die Zeichen der Zeit verstanden werden und nunmehr konsequent in die Zukunft investiert wird mit dem zusätzlichen Geld. Wir brauchen dringend Investitionen in die Infrastruktur, darunter selbstverständlich in den Breitbandausbau, in die Digitalisierung. Es ist dringend notwendig, in den sozialen Wohnungsbau mehr zu investieren. Wir brauchen Investitionen in Schulen, ins Gesundheitswesen. Diese Aufgabe steht vor der neuen Bundesregierung – dringend Zukunftsaufgaben anzunehmen und dringend dieses Geld in die Hand zu nehmen, damit nicht weiter gespart wird zulasten nachfolgender Generationen. Es wäre verheerend, wenn dieses Geld etwa eingesetzt wird, um das 2-Prozent-Ziel, was ja vereinbart ist, aber hoffentlich nicht eingehalten wird, was die Verteidigungsausgaben betrifft, einzuhalten. DIE LINKE ist strikt dagegen, hier mehr Geld auszugeben, sondern dieses Geld muss dringend für Zukunftsausgaben aufgewandt werden.
    Quelle: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

  5. Arbeitslosenstatistik – zdf heute
    Stelle ab 6:45 Min. – Prof. Bontrupp spricht von Volksverdummung.
    Quelle: ZDF

    Anmerkung des Lesers Manfred Hübner: „heute [03.11.2017] eine ausführliche Kritik an der Arbeitslosenstatistik in den „heute-Nachrichten“ um 19:00 Uhr im ZDF! Hat die Redaktion die diesbezügliche Aufklärungsarbeit der NachDenkSeiten zur Kenntnis genommen oder sind es Zeichen und Wunder in der Medienlandschaft?“

    Lesen Sie dazu auch auf den NachDenkSeiten: Wenn man die Tagesschau auf ihre eigenen Fake News anspricht, wird es unfreiwillig komisch.

  6. Lobbyismus – Wir lassen Angela Merkel „höchstpersönlich“ zu Wort kommen
    Kein Witz: In Deutschland dürfen Volksvertreter/innen nebenbei als Lobbyist/innen arbeiten. Und Parteien unbegrenzt Geld von Konzernen und Superreichen annehmen. Es wäre bitter, wenn sich daran auch unter einer „Jamaika“-Koalition nichts ändert.
    Deshalb versuchen wir es jetzt mit Humor. In unserem Video lassen wir Angela Merkel „höchstpersönlich“ zu Wort kommen. Schauen und hören Sie selbst:
    Quelle: LobbyControl

  7. Gegen Russland: NATO will die zivile Infrastruktur Europas kriegsbereit machen
    Die NATO braucht Straßen, Brücken und andere zivile Infrastrukturen in Europa, um ihren wachsenden militärischen Bedarf zu decken. Dies hat NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg vor einem Treffen der Verteidigungsminister in Brüssel gesagt.
    Quelle: RT Deutsch

  8. Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg gegen Kuba 1961
    962 schrammte dieser Planet nur wenige Millimeter an der atomaren Vernichtung entlang.
    Während der sogenannten Kuba-Krise hatte die UdSSR auf der von Fidel Castro regierten Insel Kuba eine ganze Batterie von Raketen aufstellen lassen, die mit atomaren Sprengköpfen bestückt waren und die die USA binnen weniger Minuten erreicht hätten. Diese vom Westen bis heute als Provokation verkaufte Anweisung des damaligen Kremlchefs Nikita Chruschtschow war, wie wir heute wissen, aber nur eine Reaktion. Zuvor hatten die USA Atomraketen mit dem Ziel Moskau an die türkisch-sowjetische Grenze stellen lassen. Dass die Kuba-Krise friedlich beigelegt werden konnte, ist dem Umstand zu verdanken, dass Chruschtschow und US-Präsident Kennedy sich damals entschlossen, nicht auf ihre „Kalten Krieger“ im Hintergrund zu hören. Man richtete ein „Rotes Telefon“ ein und beschritt den Weg der Diplomatie.
    Vor der Kuba-Krise hatten die USA in einem illegalen Krieg alles versucht, um die Insel Kuba in ihren Besitz zu bringen, auch das muss man wissen, will man die Situation damals wirklich verstehen.
    Dass wir heute sehr genau sagen können, was zumindest im Weißen Haus vor sich ging, hat mit der Tatsache zu tun, dass Kennedy viele seiner Geheim-Gespräche mitschneiden ließ. Diese Dokumente wurden vom Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser akribisch untersucht und sind Teil seines Vortrages in Hamburg über eben diese Zeit.
    Quelle: KenFM

  9. Know Your Stuff: The Military Industrial Complex of Israel | Dr. Shir Hever
    Part 1 – In this video Dr. Shir Hever talks about the history and evolution of the Israeli military industrial complex from when the Israeli state was formed up until the 1980s.
    Part 2 – In this video Dr. Shir Hever talks about the history and evolution of the Israeli military industrial complex from the 1980s onwards until the modern era.
    Dr. Shir Hever is an independent economic researcher and journalist. He writes articles and research for various venues and gives lectures in political and academic venues. Hever also reports for the Real News Network. He is the author of The Privatisation of Israeli Security (Pluto, 2017) and The Political Economy of Israel’s Occupation (Pluto, 2010).
    Quelle: acTVism Munich

    Anmerkung von acTVism Munich: Aufgrund limitierter finanzieller Mittel stehen manche Videos ggf. derzeit nur auf Englisch zur Verfügung. Spenden Sie auf unser Crowdfunding-Projekt, um uns mit der Übersetzung zu unterstützen.

  10. Migrationsforscher Werner Schiffauer – Jung & Naiv: Folge 336
    Werner ist Kulturwissenschaftler, Ethnologe, Publizist und Vorsitzender des „Rat für Migration“. Der Professor hat bis zum Sommer dieses Jahres Vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) gelehrt.
    Mit Werner geht es ausgiebig um die Themen Flucht, Integration und Grenzen: Warum ist 2015 ein „Ruck“ durch Deutschland gegangen? Warum wurde der Ruck von der Politik nicht gehört? Wie wurde die Flüchtlingspolitik im Wahlkampf thematisiert? Gab es hilfreiche Vorschläge der Parteien? Gehört „der Islam“ zu Deutschland? Gibt es Parallelen zum Antisemitismus? Ist die Diskussion um eine „Obergrenze“ hilfreich? Warum kritisiert er den „body count“? Warum gibt es Menschenrechte zweiter Klasse? Genießen wir hier die Menschenrechte erster Klasse? Warum gibt es einen „menschenrechtlichen Eiertanz“? Wie lässt sich Integration messen und fördern? Außerdem geht es schließlich um die Frage: Sind geschlossene Grenzen und die damit verbundene militärische Aufrüstung die Lösung? Warum denken wir nicht mal über offene Grenzen nach? Käme dann wirklich die ganze Welt zu uns? Nein, wir haben nämlich Erfahrungswerte, erklärt Werner Schiffauer…
    Quelle: Tilo Jung

  11. „Und das war im Oktober…“ – Prof. Dr. Peter Brandt zur Oktoberrevolution
    Mit dem Vortrag des Historikers Prof. Dr. Peter Brandt setzt weltnetz.tv seine Reihe von Beiträgen fort, die dem „Große Sozialistische Oktoberrevolution“ genannten Ereignis gewidmet sind, das sich vor einhundert Jahren im November 1917 in Russland vollzog.
    Prof. Dr. Peter Brandt (geboren 1948) leitete bis März 2014 den Arbeitsbereich „Neuere Deutsche und Europäische Geschichte“ an der Fernuniversität Hagen und ist Direktor des interdisziplinären Dimitris-Tsatsos-Instituts für Europäische Verfassungswissenschaften (DTIEV).
    Prof. Dr. Brandt ist Mitautor im blog GLOBKULT.
    Quelle: weltnetzTV

  12. Aufwachen
    • Aufwachen #247: Silicon Valleys Geschäftsmodell + Hillary & die Demokraten
      Wie teuer ist eigentlich ein amerikanischer Präsident? Gängiger Marktlogik entsprechend hoffen amerikanische Medien natürlich auf Milliardenbeträge. Doch plötzlich steht der Verdacht im Raum, man könne sich ins Weiße Haus für 5 Rubel 80 einmieten. Wie im Kongress darüber gesprochen wird ist ganz witzig. Außerdem schalten wir uns kurz in die Berichterstattung zum “DNC-Hack” – dem von Hillary Clinton. Und um die laufende Diskussion aufzulösen, befassen wir uns auch mit dem “Märchen vom Fachkräftemangel” und reden über das sinkende Erwerbspersonenpotential. […]
      00:19:40 Fachkräfte, Erwerbspersonen
      00:46:55 Pre-Brexit: GB blickt auf GER
      01:03:15 Trumps Sieg. Wer ist Schuld? DNC-Betrug und Facebookwerbung
      02:59:17 Positive Minuten
      03:10:30 Hörerkommentare
      Quelle: Tilo Jung

    • Aufwachen #248: Trump-Fetisch, Jamaika-Fetisch & SPD-Erneuerungs-Fetisch
      Der öffentlich-rechtliche Trumpfetisch zeigt besorgniserregende Effekte tiefer Kränkung. Doch die Trump-Therapie bleibt aus, bei Claus Kleber, Christian Sievers und erst recht Ulf Röller. Bei uns aber nicht: Wir hören NYT- The-Daily, Intercepted und Stephen Colbert zum Thema. Das Klima wird aber auch von anderen vergiftet, der FDP beispielsweise. Wir verstehen Linderns Verhandlungsführung als Spiel. Ginge es nach der CSU von 2007, müsste die Jamaika-Koalition nämlich bald das Benzin verbieten. Das geriet vor lauter Wetterhysterie aber in Vergessenheit. Und die sPD? Nix neues. […]
      00:20:03 Hörermuseumsspaziergang in Bonn
      00:24:07 Gute Zeiten, Schlechte Zeiten DNC Edition
      00:52:55 Guter Journalismus, Schlechter Journalismus GOP Edition
      01:15:49 Martin Luther
      01:36:16 Jamaika I
      01:40:48 Afghanisatan
      01:48:15 Kunstkurzmeldung und Jamaika II
      02:00:44 Ans Knie gefasst
      02:03:00 Cyber: Der gläserne Bürger
      02:19:15 Jamaika III
      02:48:39 Die immerwährende Erneuerung der sPD
      03:15:58 Rausschmeisser von Mathias
      03:18:15 Hörerkommentar Rebecca
      03:29:16 Hörerkommentar Lukas
      03:33:41 Hörerkommentar Christian
      03:42:18 Hörerkommentar Enno
      Quelle: Tilo Jung

  13. Kabarett, Satire und Co.
    • Hagen Rether: Unser Wohlstand steht auf Leichenbergen | WDR
      „Unsere Lebensweise ist deren Fluchtursache“. Der großartige Hagen Rether zieht in den Mitternachtsspitzen ein gewichtiges Resümee. Haben Sie auch das Zitat von Bundespräsident a.D. Joachim Gauck erkannt?
      Quelle: WDR

    • Lisa Fitz – Russen und Bayern | schlachthof | BR
      Lisa Fitz ist der beste Beweis dafür, dass Frauen intelligent UND lustig sein können. Im schlachthof befasst sie sich mit den deutsch-russischen Beziehungen.
      Ganze Sendung hier.
      Quelle: Bayerischer Rundfunk

    • Simone Solga – BR Fernsehen
      Zitat Solga: „Nahles, die Stradivari unter den Arschgeigen“, „Mit der Nahles einen Neuanfang, das ist so glaubwürdig wie ein Hyperaktivitätsbefund bei Angela Merkel.“
      Quelle: Bayerischer Rundfunk

    • „Die Anstalt“ vom 7. November 2017 – Episode 31
      Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner
      Drehbuch: Dietrich Krauß, Regie: Frank Hof
      Gemeinsam mit ihren Gästen Sonja Kling, Nils Heinrich und Michi Altinger wollen sie „Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes“.
      Themen: Anti-Sozial Gepäckscanner nach Jamaika, kreative Abwehr der Erbschaftssteuer, Stiftungen, Medienpartnerschaften, Geschichte des Wirtschaftsliberalismus/Neoliberalismus/Marktradikalismus, Mont Pèlerin Society und das Mantra: Privatisierung, Steuersenkung, Sozialstaatsabbau.
      Quelle: ZDF

      Hier geht es zum Faktencheck.

      Anmerkung des Lesers M.W.: Eine wirklich herausragende Sendung!

    • 451 Grad | Friedensnobelpreis | Finanzierung von Frieden und Krieg
      Folge 49.92 des wöchentlichen satirischen Medienmagazins 451 Grad ist da […]
      451 Grad wirft einen Blick auf den Friedensnobelpreis 2017. Wer hat den renommierten Preis dieses Jahr bekommen? Und wo ist der Haken?
      Quelle: 451 Grad

  14. Musik trifft Politik
    • Blumfeld – Die Diktatur der Angepassten

    • Thawra & Kaveh „Antideutsche / Tahya Falastin“

      Lesen Sie dazu auch auf den NachDenkSeiten: „Ich wurde als Kebab-Discopumper beschimpft“.

    • Die Goldenen Zitronen — If I Were A Sneaker

      Stock-Photo-Ästhetik mit vertauschten Rollen vor einem ernsten Hintergrund. Dieser Song ist eine Adaption des alten Zitronen-Klassikers „Wenn ich ein Turnschuh wär“, dessen Text für deutsche Ohren sicher verständlicher ist.

    • Marcus Wiebusch – Der Tag wird kommen

      Anmerkung: In dieser neuen Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise videohinweise(at)nachdenkseiten.de.

      Wir haben bereits nach der ersten Woche nach Start dieser Rubrik sehr viele sehr gute Tipps von unseren Lesern bekommen. Die werden wir in den nächsten Ausgaben „abarbeiten“. Schönen Dank für die rege Mitarbeit!

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: