Hinweise des Tages

Ein Artikel von:

  1. IWF: Verzicht macht reich
    Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält die Wirtschaftspolitik aller Länder der Welt unter strenger Beobachtung, macht sich Gedanken und gibt dann gerne Tipps, wie alles besser laufen könnte. Damit hat er schon ganze Volkswirtschaften ruiniert, die nicht stark genug waren, sich gegen die nicht ganz unverbindlichen “Vorschläge” des mächtigen Kreditgebers aus Washington zu wehren.
    Quelle: Berliner Zeitung – Nicht mehr erreichbar (05.09.2006)
  2. Ohne Krankenversicherungsschutz
    Während die Gesundheitsreformer auf Beitragssatzstabilität schielen, können sich immer weniger Menschen die medizinische Grundversorgung leisten. Ein Gespräch mit Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages.
    Quelle: Junge Welt
  3. Risiko des langen Lebens
    Rentenversicherer locken Kunden mit Versprechungen, die sie später kaum einhalten können. Um ihre Produkte zu verkaufen, tricksen sie mit der statistischen Lebenserwartung
    Quelle: ZEIT
  4. Die falsche Alternative Gerechtigkeit oder Effizienz
    Gespräch mit Karl Lauterbach: „Ich glaube es wäre auch viel klüger, mit ehrlichen Konzepten zu scheitern als mit Mischkonzepten zu gewinnen, die man in Wirklichkeit nicht tragen kann. Wenn die SPD beispielsweise die Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin in der Gesundheitsreform aktiv verfolgen würde, und beispielweise darauf drängen würde, dass auch die Einkommensstärksten, die jetzt privat versichert sind, in den Risikostrukturausgleich, also den Finanzausgleich der Krankenkassen, einzahlen, dann wäre das eine ehrbare Position … andernfalls offenbarte die SPD dem Wähler auch nicht ihre spätere Alternative.“
    Quelle: Frankfurter Hefte
  5. Arabische Sorgen mit Irans Machtstreben
    Arabische Kommentare haben Besorgnis über die wachsenden, auf ein nukleares Potenzial gestützten Ambitionen Irans zum Ausdruck gebracht. Ein amerikanischer Präventivschlag hätte schädliche Auswirkungen auf die Golfregion, und das selbstbewusstere Auftreten Irans erschüttert die auf Amerika gestützte
    Quelle: Neue Zürcher Zeitung

    Kommentar: Daß die Sorge um die iranische Atombombe und die daraus entstehenden Konfliktlinien die Araber eventuell noch mehr bedrücken als den Westen, wird hierzulande wenig kommentiert.

  6. Dubioser Vorschlag für Liberalisierung des Welthandels
    Die Bundesregierung und Europäische Kommission haben einen Vorschlag präsentiert, dem zufolge die armen Länder ihre Zölle erstmals stärker senken müssten als die reichen. Das ist einmalig in der Geschichte der WTO und ihres Vorgängers Gatt.
    Quelle: Frankfurter Rundschau – Nicht mehr erreichbar (05.09.2006)
  7. Weniger ist nichts
    Hohl sind die Phrasen der Bundesregierung: Sie will de facto das Geld gegen rechts kürzen.
    Quelle: TAZ
  8. Warnung aus Brüssel zur Föderalismusreform
    EU-Kommissar: Umwelt-Zuständigkeiten nicht zersplittern.
    Quelle: Berliner Zeitung – Nicht mehr erreichbar (05.09.2006)
  9. Durch Energieautonomie zu Energiesicherheit
    Andrea Noll über das Buch ‘Energieautonomie – Eine neue Politik für erneuerbare Energien’ von Hermann Scheer.
    Quelle: Znet

Rubriken:

Hinweise des Tages

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!