Hinweise des Tages (2)

Ein Artikel von:

(KR)

Heute zu diesen Themen:

  • Ähnlicher Fall? Französische Supermarkt-Mitarbeiterin bekommt Schadenersatz
  • Rausschmiss wegen Kleinigkeiten – wenig Schutz für Arbeitnehmer
  • Eon soll die Strombörse manipuliert haben
  • Partei der Unbeirrbaren – FDP preist Selbstheilungskräfte des Marktes
  • Des Schäubles kleines Wörterbuch

Vorbemerkung: Dieser Service der NachDenkSeiten soll Ihnen einen schnellen Überblick über interessante Artikel und Sendungen verschiedener Medien verschaffen.

Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Texte einverstanden sind. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Ähnlicher Fall? Französische Supermarkt-Mitarbeiterin bekommt Schadenersatz
    60 Cent soll die Angestellte eines Supermarktes in Frankreich unterschlagen haben – und wurde dafür gefeuert. Jetzt bekommt sie Schadenersatz und ihren Job zurück. Ein ähnlicher Fall hatte jüngst auch in Deutschland Aufsehen erregt.
    Quelle: SPIEGEL
  2. Rausschmiss wegen Kleinigkeiten – wenig Schutz für Arbeitnehmer
    Der Fall Emmely aus Berlin ist keine Ausnahme. Ein Baumarktmitarbeiter aus Zittau zum Beispiel kaufte nach Feierabend Baumaterial für 150 Euro. Doch unten im Einkaufswagen lag noch ein Paket mit kaputten Fliesen – Ausschussware. 50 Cent hätte er als Mitarbeiter dafür zahlen müssen – das hat er versäumt. Er wird fristlos gekündigt, hat vor Gericht keine Chance.

    Alltag in Deutschland: Die Gerichte entscheiden in solchen Fällen häufig gegen den gekündigten Arbeitnehmer.

    Prof. Ulrich Zachert, Arbeitsrechtler: „Der Richter entscheidet hier über Menschenschicksale, ich glaube, das ist nicht zu pathetisch, wenn man das sagt. Der Arbeitsplatz ist eine außerordentlich wichtige Angelegenheit für den Menschen. Sie haben da oft viele Jahre ihre Arbeitskraft investiert. Und das müsste dazu führen, dass man sehr sorgfältig prüft.“
    Quelle: NDR/Panorama

  3. Eon soll die Strombörse manipuliert haben
    Rechtsexperten fordern strafrechtliche Ermittlungen gegen Eon. Der Konzern hat angeblich Kapazitäten zurückgehalten, um die Preise in die Höhe zu treiben. Von Harald Schumann.
    Quelle: Tagesspiegel
  4. Partei der Unbeirrbaren – FDP preist Selbstheilungskräfte des Marktes
    Panorama fragte u.a. Prof. Wolfram Wiegard, wie solide die Finanzierungsvorschläge für die Steuerreform der FDP („Mehr Netto vom Brutto“) sind.
    Quelle: NDR/Panorama
  5. Des Schäubles kleines Wörterbuch
    Wie lassen sich Einschränkungen der Bürgerfreiheit als Gewinn für alle verkaufen? Indem man sie sprachlich vernebelt. Ein Katalog des Neusprech zur Inneren Sicherheit.
    Quelle: ZEIT

Rubriken:

Hinweise des Tages

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!