• Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Hinweise des Tages

Verantwortlich:

  1. Deutschland stellt ein
    Das Thema Standortverlagerung ins Ausland ist für die deutsche Industrie weitgehend abgehakt. Stattdessen werden inzwischen Kapazitäten wieder in die Bundesrepublik zurückverlagert. Von Sebastian Dullien und Monika Dunkel.
    Quelle: FTD
  2. Gesunkene Einkommen: Haushalte können weniger kaufen als 1991
    Die Deutschen können sich mit ihrem Einkommen weniger leisten als vor 15 Jahren. Nach Abzug der Preissteigerungen sind die Nettoeinkommen der privaten Haushalte seit Anfang der neunziger Jahre um zwei Prozent gesunken.
    Quelle 1: SPIEGEL ONLINE
    Quelle 2: Statistisches Bundesamt
  3. Arbeitslosengeld-Debatte: Warum Rüttgers Recht hat
    Wer mehr in eine Versicherung einzahlt, muss auch mehr rausbekommen. Hartz IV bricht mit diesem Urprinzip – deshalb muss Jürgen Rüttgers’ Plan zwingend umgesetzt werden. Sonst ist das Verfassungsgericht gefragt. So offenbart die derzeitige Debatte gleich zweierlei: Ein erstaunlich laxer Umgang mit dem Versicherungsprinzip als gewiss nicht unumstrittene, aber nun einmal geltende Grundlage unseres sozialstaatlichen Sicherungssystems, aber zugleich auch eine bedenkliche Ferne der Berliner Problemwahrnehmung von der in der Mitte der Gesellschaft. Eine Ferne, die für die politische Klasse ebenso zu gelten scheint wie für ihre journalistischen Beobachter. Von Hubert Kleinert.
    Quelle: SPIEGEL ONLINE
  4. „Ich unterschrieb nur aufgrund der Drohung.“
    Ein-Euro-Jobber beklagt Zwangsarbeit und fordert Entschädigung von Hamburger Uni. Ein Gespräch mit Thomas Meese.
    Quelle: Junge Welt
  5. Fast jeder Dritte ohne Weihnachtsgeld
    Laut einer Umfrage des stern bekommen fast 40 Prozent der Erwerbstätigen in diesem Jahr weniger Weihnachtsgeld als im Vorjahr. Fast einem Drittel der Befragten wurde der Weihnachtsbonus sogar ganz gestrichen.
    Quelle: STERN
  6. Dramatischer Mitgliederschwund bei CDU und SPD
    Die Politikverdrossenheit im Land lässt sich in Zahlen ausdrücken: Die Sozialdemokraten verbuchen ein Mitglieder-Minus von 25.000 und sinken erstmals auf 565.500 Mitglieder. Auch die CDU sinkt unter die “magische Grenze” von 560.000. Damit beginnt für beide der Sinkflug.
    Quelle: WELT
  7. Thema Bahn
    • Mehdorns »Visionen«.
      Die Deutsche Bahn AG hat sich zum Global Player in der Logistikbranche entwickelt. Der nationale Schienenverkehr spielt dabei nur noch eine Nebenrolle. Mehr als 60 Prozent des Gewinns erwirtschaftet die DB mittlerweile mit bahnfremden Dienstleistungen.
      Quelle: Junge Welt
    • Bloß keine Debatte über die Bahn
      Winfried Wolf über die systematische Desinformation in Sachen Bahnprivatisierung.
      Quelle: Linksnet
  8. Replik auf das “Manifest der 25″: Israel zu kritisieren war nie verboten
    Die Säulen des Manifests tragen nicht. Positive und wirklich besondere, einmalige Aspekte des bilateralen Verhältnisses werden gar nicht erwähnt, etwa das überaus intensive gesellschaftliche Beziehungsgeflecht. Stattdessen wird ein gefährlich klischeebesetztes Bild von den deutsch-israelischen Beziehungen und von Israel gezeichnet, das darauf hinausläuft: Israel nutzt Deutschland aus und zockt Waffen ab – und Deutschland “hat sich” zu beugen und ansonsten gefälligst den Mund zu halten. Wenn man die bilateralen Beziehungen wirklich neu “überdenken” will, sollte man nicht nur Ausschnitte betrachten und sich vor allem von über-kommenen Klischees und Mythen trennen.
    Quelle: FR
  9. Ein Negativbild aller Hoffnung? Der schwierige Blick auf den Konflikt in Darfur
    Der mörderische Konflikt, der sich seit 2003 im Westen des Sudans abspielt, ist eine Art Hohlspiegel gescheiterter Ideale und Hoffnungen. Im folgenden Beitrag kommen auch engagierte Beobachter zu Wort, die sich zur öffentlichen Wahrnehmung der Krise äussern.
    Quelle: NZZ
nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag: Vorsicht im Umgang mit der Betrieblichen Altersvorsorge.

Nächster Beitrag: Spielmaterial längeres Arbeitslosengeld I und Investivlohn