www.NachDenkSeiten.de - die kritische Website

Liebe Leserinnen und Leser,
einmal im Jahr bitten wir Sie um Unterstützung für die NachDenkSeiten - so auch heute wieder.
7. Dezember 2016
  • Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie alle zwei Wochen einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Krieg und Propaganda
  2. Jung & Naiv: Angela Merkel in der Bundespressekonferenz
  3. Ukraine
  4. Noam Chomsky: „How to Ruin an Economy; Some Simple Ways“
  5. Zinssenkung und Eurokrise: Interview mit Prof. Helge Peukert
  6. Steuerfrei: Wie Konzerne Europas Kassen plündern
  7. Wie die Krise die Menschen in Griechenland in den Tod treibt
  8. Der Arbeitsmarktreport – das Märchen vom Fachkräftemangel
  9. Schutz für Leiharbeiter: Gesetz ohne Wirkung?
  10. Verbraucher unter Verdacht – Zwielichtige Methoden der SCHUFA
  11. 20 Jahre im Rampenlicht
  12. Tom Aslan interviewt Andres Veiel zu „Das Himbeerreich“
  13. Der faire Handel auf dem Prüfstand
  14. Wahnsinn Wohnungsmarkt
  15. Kaputt gespart: Droht uns der Verkehrsinfarkt?
  16. Deutschlands Ferkelfabriken
  17. It’s a plastic world
  18. Unbescholten überwacht – im Visier des Verfassungsschutzes
  19. Endstation Sonderflug
  20. Im Visier der Hacker: Wie gefährlich wird das Netz?
  21. Schwerer Start
  22. Der Kommentar von Sabine Rau, WDR, zu den antisemitischen Parolen
  23. Kabarett und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Texte einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise(at)nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Krieg und Propaganda
    1. War made easy: Wenn Amerikas Präsidenten lügen
      So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren, sie waren in einem alle gleich. Sie alle waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten. Und ihre Methoden glichen sich. Diese „Gehirnwäsche mit Tradition“ hat der amerikanische Wissenschaftler Norman Solomon erforscht, und die beiden Dokumentarfilmer Loretta Alper und Jeremy Earp haben dies in einem wunderbar eindrucksvollen Film erzählt.
      Quelle: ZDF via YouTube

    2. Es begann mit einer Lüge: Deutschlands Weg in den Kosovo Krieg
      Quelle: ARD via YouTube

    3. Deutschland: Brandstifter im Staatsauftrag? V-Leute und der rechte Terror
      Für Deutschlands Inlandsgeheimdienste ist es ein Existenz bedrohendes Erdbeben, was die Ermittlungen rund um die Terrorserie des NSU zu Tage fördern: Gleichsam unter den Augen von mindestens acht V-Männern des Verfassungsschutzes verübten die rechtsextremen Terroristen ihre kaltblütige Mordserie. Die Dokumentation deckt die verborgenen Mechanismen eines Systems auf, das den Staat schützen soll – ihn aber tatsächlich auch bedrohen kann. 
      Quelle: ZDF
    4. Unabhängigkeit in Gefahr? Deutsche Top-Journalisten und transatlantische Netzwerke 
      Vortrag von Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig) – Bestimmte Auffälligkeiten in der Ukraine-Berichterstattung werden plausibel, wenn man die Verbindungen deutscher Leitmedien zu US- und Nato-nahen Organisationen kennt. Dieser Vortrag zeigt Netzwerke von führenden Außenpolitik-Journalisten und wie sich diese personelle Nähe in Berichten und Kommentaren niederschlägt.
      Quelle: Weltnetz.TV via YouTube

  2. Jung & Naiv: Angela Merkel in der Bundespressekonferenz
    Tilo Jung (von Jung & Naiv) stellt  Merkel bei der Bundespressekonferenz brisante Fragen: Wozu wir eigentlich  Kampfdrohnen  brauchen, wann Snowden nach Berlin kommt, und ob sie eigentlich glaubt, Kanzlerin eines souveränen Staates zu sein.
    Quelle: Tilo Jung via YouTube

  3. Ukraine
    1. Die EU drängt nach Osten: „Wir sind mitten im Kalten Krieg“
      Interview mit Stephen Cohen, emeritierter Professor für russische Studien und Politik an der Princeton University, USA. Beitrag von Democracy Now, 17. April 2014. Mit deutschen Untertiteln von weltnetz.tv.
      Inhalt: „Der Konflikt begann im November 2013, als die EU dem damaligen, gewählten Präsidenten der Ukraine Viktor Janukowitsch ein Ultimatum stellte: „Unterzeichne den Vertrag mit uns, aber du kannst nicht gleichzeitig einen mit Russland haben“. Das hat die Krise ausgelöst. Warum sollte man einem Land, das seit Jahrhunderten tief gespalten war und zweifellos seit einigen Jahrzehnten, warum seinem gewählten Führer ein Ultimatum stellen „wähle und spalte Dein Land noch tiefer“. Wenn wir heute behaupten, Putin habe das Chaos ausgelöst, diese Kriegsgefahr, diese Konfrontation, dann ist das falsch, grundsätzlich falsch. Sie wurde durch die EU und ihr unkluges Ultimatum ausgelöst.“
      Quelle: Weltnetz.TV
    2. Die USA wollen Russland wirtschaftlich zerstören
      Hier erzählt uns Condoleeza Rice (ehemalige Außenministerin und Kriegstreiberin im Irak) mal im Klartext, worum es wirklich geht. Deutschland als Speerspitze um Russlands Wirtschaft zu schädigen und eine gewünschte Energieabhängigkeit der EU von den USA zu forcieren.
      Quelle: YouTube
  4. Noam Chomsky: „How to Ruin an Economy; Some Simple Ways“
    Noam Chomsky spoke at Third Boston Symposium on Economics on February 10th 2014, sponsored by the Northeastern University Economics Society in Boston, MA.
    Chomsky argued that certain factors, among them cutting federal funding for research and development and the growing gap between the richest 1 percent and everybody else, have led to the country’s current economic climate.
    „The system is so dysfunctional that it cannot put eager hands to needed work using the resources that would be available if the economy were designed for human needs,“ Chomsky said. „These things didn’t just happen like a tornado, they are the results of deliberate policies over roughly the past generation.“
    Quelle: Leigha Cohen via YouTube
  5. Zinssenkung und Eurokrise: Interview mit Prof. Helge Peukert
    Die Zinssenkung der EZB und die Eurokrise – welche Auswirkungen hat die Zinspolitik der EZB für die Zukunft Europas? Steht uns eine weitere Finanzkrise bevor? Welche alternativen Maßnahmen müssten ergriffen werden? Und warum greifen aus der akademischen Ökonomie so wenig Hochschullehrer kritisch in die öffentliche Debatte ein?
    Quelle: WaetzoldP via YouTube

  6. Steuerfrei: Wie Konzerne Europas Kassen plündern
    Mailand, im April 2007. In der Firmenzentrale von Dolce & Gabbana stoßen Finanzbeamte bei einer Routineprüfung zufällig auf verdächtige Mails: Im Computer des Geschäftsführers taucht immer wieder der Name „Gado“ auf, eine Firma mit Sitz in Luxemburg. „Ga“ wie Gabbana? „Do“ wie Dolce? Als Staatsanwältin Laura Pedio das beschlagnahmte Material auf den Tisch bekommt, leitet sie die Ermittlungen ein: „Wir witterten sofort Steuerbetrug in großem Stil“.
    200 Millionen Euro soll Dolce & Gabbana mithilfe ihrer Tochterfirma am italienischen Fiskus vorbei geschleust haben. Aus einem Land, dessen Staatsschulden so hoch sind, dass es mit dem Rücken zur Wand steht. Und während sich in den folgenden sechs Jahren mehrere italienische Handwerker und Ladenbesitzer wegen der Euro-Krise das Leben nehmen, verhandelt Laura Pedio noch immer in der Causa D&G: Ist das Steuersparmodell der Modemacher Betrug oder doch vielleicht legal?
    Der Reichtum ist nicht zu fassen: Weltweit lagern 32 Billionen Dollar auf Schwarzgeldkonten, laut einer Studie von Tax Justice Network. Allein für die Euro-Zone schätzt die Europäische Kommission den Steuerausfall auf über eine Billion Euro jährlich. „Mit dem Geld wären die Haushaltsprobleme der Krisenländer gelöst,“ meint EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Doch einige Staaten Europas, wie die Niederlande, Irland oder Luxemburg, gehören selbst zu den lukrativsten Steueroasen der Welt.
    Quelle: ARD

    Dazu: Zeitbombe Steuerflucht: Wann kippt das System?
    Gerade erst mit dem Geld der Steuerzahler gerettet, erarbeiten die Banken neue Strategien, um ihren reichen Kunden die Steuerhinterziehung zu ermöglichen. Die Entlarvung von Steuerflüchtlingen wie Amazon und Total macht begreiflich, wie die tiefen Löcher in Europas Staatskassen entstehen konnten.
    Quelle: arte

  7. Wie die Krise die Menschen in Griechenland in den Tod treibt
    Immer mehr Menschen in Griechenland verzweifeln, weil sie seit Jahren arbeitslos sind, keine Krankenversicherung mehr besitzen und nicht mehr glauben, dass sich ihre Situation noch einmal ändern könnte. Sie sehen keinen Ausweg mehr und nehmen sich das Leben. Eleni Klotsikas und Frontal21-Autor Reinhard Laska haben Freunde und Angehörige besucht, die einen Menschen verloren haben. 
    Quelle: ZDF
  8. Der Arbeitsmarktreport – das Märchen vom Fachkräftemangel
    „Ingenieursmangel! Ärztemangel! Zu wenig IT-Spezialisten!“ und „Wenn wir nicht gegensteuern, geht es bergab mit Deutschland.“ Das sind alltägliche Schlagzeilen, mit denen Politik gemacht wird. „Der Arbeitsmarktreport“ deckt die Hintergründe des seit Jahrzehnten beklagten Fachkräftemangels auf. Tatsächlich lenkt der lautstarke Hilferuf bewusst ab von gewichtigen Problemen: Lohndumping und Arbeitslosigkeit. Akteure in diesem Spiel sind Lobbyverbände der Wirtschaft, die zusammen mit den Politikern und der Bundesagentur für Arbeit den Arbeitskräftemarkt in Deutschland gestalten.
    Quelle: ARD
  9. Schutz für Leiharbeiter: Gesetz ohne Wirkung?
    Irgendwann mal mehr Sicherheit haben – irgendwann mal eine Festanstellung: Irgendwann, so hoffte Leiharbeiter Franz Meyer würde es auch für ihn soweit sein. Doch dieser Moment kam nicht, vielmehr wurde es noch schlechter: Sechs Jahre arbeitete Meyer beim Flugzeughersteller Airbus in Hamburg. Sein Vertrag als Leiharbeiter wurde immer wieder verlängert.
    Quelle: ARD
  10. Verbraucher unter Verdacht – Zwielichtige Methoden der SCHUFA
    Die SCHUFA-Auskunft ist mittlerweile alltäglich bei vielen Geschäften: Wer einen Kredit, eine Wohnung oder eine Versicherung will, der wird durchleuchtet, bevor er eine Zu- oder Absage bekommt. Der potentielle Kunde wird auf seine angebliche Kreditwürdigkeit geprüft. Die wird in sogenannten „Bonitäts-Scores“ von den zahlreichen Auskunfteien hierzulande ermittelt – oft ohne tatsächliche Informationen über Zahlungsverhalten und meist ohne die Einkommens- und Vermögensverhältnisse zu kennen. Ein fragwürdiges Geschäft, das SCHUFA & Co. betreiben und sich von ihren Kunden wie Onlinehändlern, den Banken oder Sparkassen gut bezahlen lassen. Frontal21 über die fatalen Folgen für die Betroffenen bei Fehleinschätzungen und Fehlern in den Datensätzen.
    Quelle: ARD
  11. 20 Jahre im Rampenlicht
    Das Buch ’20 Jahre im Rampenlicht‘ beschreibt meinen Weg in der Öffentlichkeit seit 1994. Hinter den Kulissen spielen sich oft Dinge ab, die der Zuschauer nicht mitbekommt. Ich beschreibe unter anderem wie ich zwei Jahre lang brauchte, bis DER SPIEGEL meine Geschichte veröffentlichte. Was ich vor und nach den Fernsehsendungen „Nachtcafé“, „Unter uns“, „Menschen bei Maischberger“, „Johannes B. Kerner“ oder „Hart aber fair“ erlebte, könnte von allgemeinem Interesse sein. Sie erfahren mehr über die Hintergründe meiner Rede beim Bundesparteitag der SPD, im Dezember 2011, so wie über meinen Rausschmiss beim Parteitag der Grünen im Jahr 2012. Während der 46 Tage meines HUNGERSTREIKS haben sich viele Dinge im Verborgenen abgespielt. Dies und vieles mehr erfahren Sie in den folgenden Kapiteln.
    Quelle: YouTube

    Anmerkung unseres Lesers K.G.: Interessant ist, was Herr Denef hier über unseren Bundespräsidenten Joachim Gauck zu berichten weiß.

  12. Tom Aslan interviewt Andres Veiel zu „Das Himbeerreich“
    Quelle: Tom Aslan via YouTube

  13. Der faire Handel auf dem Prüfstand
    Konsumieren ja, aber fair! Wenn der Verbraucher ein Produkt mit Fair-Trade- Siegel in seinen Einkaufswagen legt, dann trifft er damit eine Entscheidung, durch die in Afrika oder Lateinamerika Kleinbauern angemessen vergütet werden. Aber ist, wo fair draufsteht, wirklich immer fair drin? Die investigative Dokumentation deckt auf.
    Quelle: arte
  14. Wahnsinn Wohnungsmarkt
    Jeder vierte Mieter sucht nach einer günstigeren Wohnung. Doch der Markt bietet immer weniger bezahlbaren Wohnraum, auch für Menschen mit „normalem“ Einkommen, für Familien, Paare, Singles. In den Städten fehlen derzeit fast 300.000 Wohnungen, während in ländlichen Regionen Wohnraum leer steht und verfällt.
    Quelle: WDR
  15. Kaputt gespart: Droht uns der Verkehrsinfarkt?
    Deutschlands Straßen, Brücken und Schleusen waren nach Angaben von Experten noch nie in einem schlechteren Zustand als heute. Zwanzig Prozent der Autobahnen, jede dritte Bundesstraße und fast die Hälfte aller Landstraßen seien sanierungsbedürftig. Tausende Brücken müssten bis zum Jahr 2030 erneuert werden. „Die Politik spart die Wirtschaft kaputt. Unsere Straßen sind die Lebensadern unseres Wohlstandes und die Verkehrsminister von Bund und Ländern lassen sie seit Jahren verrotten“, sagt Tomas Rackow vom Verband Güterkraftverkehr und Logistik. 
    Quelle: ZDF

    Dazu: Glosse zur Maut
    Der Streit um die PKW-Maut treibt bizarre Blüten. Dietrich Krauß hat sich dem Thema auf seine Art genähert.
    Quelle: ARD

  16. Deutschlands Ferkelfabriken
    Im Dezember 2013 veröffentlichte „Report Mainz“ erstmals schockierende Aufnahmen aus Deutschen Ferkelzuchtbetrieben. Die Bilder zeigen Arbeiterinnen, die im Vorbeigehen reihenweise kleine Ferkel erschlagen und in überfüllte Kadavertonnen werfen. Diese Veröffentlichung löste eine Welle der Empörung und eine breite Diskussion aus: Müssen Verbraucher einen solchen Umgang mit Tieren hinnehmen und ist das der Preis, den sie für billiges Fleisch zahlen wollen?
    Quelle: ARD
  17. It’s a plastic world
    Es ist überall. Wir brauchen und wollen es. Wir finden es an Orten, wo wir es niemals vermuten würden. Eine Welt ohne Plastik ist nicht vorstellbar. Doch kennen wir die Konsequenzen unseres masslosen Plastikkonsums? Dieser Film zeigt verschiedene Probleme im Zusammenhang mit Plastik auf und geht auf mögliche Lösungenvorschläge ein.
    Quelle: vimeo.com
  18. Unbescholten überwacht – im Visier des Verfassungsschutzes
    Ronny Blaschke ist Sportjournalist mit dem Schwerpunkt Rechtsextremismus – und geriet ins Visier des niedersächsischen Verfassungschutzes. Warum das am Ende eine Verwechslungsgeschichte und ungewollte Satire war, erzählt er im Video. Und er berichtet, welche realen Folgen er davon bis heute zu spüren hat. Schaut euch das Video an. Es ist das erste in unserer selbst produzierten Videoreihe “unbescholten überwacht”.
    Quelle: Humanistische Union via YouTube

  19. Endstation Sonderflug
    Jedes Jahr werden Tausende von Männern und Frauen, die illegal in der Schweiz leben, verhaftet. Einige der sogenannten Sans-Papiers, also Menschen ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung, und abgewiesene Asylsuchende warten im Gefängnis von Frambois auf ihre Abschiebung aus der Schweiz. Mit einem negativen Asylentscheid in der Hand werden sie gezwungen, das Land zu verlassen. Einige von ihnen haben Jahre in der Schweiz verbracht, haben gearbeitet, Steuern bezahlt und eine Familie gegründet.
    Administrativhaft kann bis zu 24 Monaten dauern. Die Abschiebung erfolgt ohne Vorwarnung. Kein Wunder, dass hinter den geschlossenen Gefängnistoren täglich die Spannungen steigen. Auf der einen Seite stehen Aufseher mit menschlichen Wertvorstellungen, auf der anderen Seite Menschen in Angst und unter Stress. Die Beziehungen untereinander sind geprägt von ganz unterschiedlichen Emotionen. Sie reichen von Freundschaft bis Hass, von Respekt bis Auflehnung – und das bis zum Moment der Ausschaffung.
    Ihre Ankündigung trifft jeden wie ein Faustschlag. Sie führt bei den Betroffenen oft zu Verzweiflung und Gefühlen der Demütigung. Wer sich gegen den Transport wehrt, wird gefesselt und mit Gewalt in ein Flugzeug gesetzt. In dieser Extremsituation hat Verzweiflung einen Namen: Sonderflug.
    Quelle: arte
  20. Im Visier der Hacker: Wie gefährlich wird das Netz?
    Ein brennender Unfallwagen im nächtlichen Los Angeles. Ein Mercedes als Trümmerhaufen, Ursache unklar, keine Zeugen. In den Flammen stirbt der US-Journalist Michael Hastings. Er recherchierte gerade an einer neuen Enthüllung. Seine letzte Story hatte einen Elite-General die Militärkarriere gekostet. Der Daimler-Konzern sieht angeblich keinen Grund, der Sache nachzugehen. Doch in der NDR-Reportage über die Risiken der Welt von morgen hält es der langjährige US-Sicherheitskoordinator Richard Clarke für durchaus möglich, dass der Wagen von außen gehackt wurde.
    Quelle: ARD
  21. Schwerer Start
    Viele Zuwanderer haben einen schweren Start, wenn sie sich in Deutschland eine neue Existenz aufbauen wollen – selbst wenn sie aus anderen EU-Ländern kommen und sich frei niederlassen dürfen. Im Eifer, so genannten Missbrauch zu verhindern, machen die Behörden ihnen das Leben richtig schwer. Vor allem denen, die es noch nie einfach hatten. (…) Kein Einzelfall, sagen die Unterstützer. Eine von ihnen, Katharina Kaecke, kritisiert, dass die Behörden die Unkenntnis der Ausländer ausnutzen, „dass die sich rechtlich nicht besonders gut auskennen, dass sie arm sind, dass sie kein Geld haben“ und sich keinen Anwalt leisten könnten. Außerdem seien sie der deutschen Rechtsvorschriften nicht so mächtig wie Staatsbürger hierzulande. Deshalb könnten sie „die Leute einschüchtern und denen das Leben so schwer machen, bis sie freiwillig das Land verlassen.“
    Quelle: ARD

    Anmerkung H.R.: Echte „Willkommenskultur“ sieht anders aus. Insbesondere Einrichtungen des Öffentlichen Dienstes sollten ihre Einstellung gegenüber Personen mit Migrationshintergründen schnellstens überprüfen. Das betrifft übrigens nicht lediglich die im Beitrag erwähnten Behörden und neue Zuwanderer: Auch in Deutschland Geborene bzw. seit Jahrzehnten hier Lebende mit Migrantionshintergrund erleben nicht selten einen erschwerten Umgang mit deutschen Behörden -aber auch Probleme bei der (privaten) Arbeits- und Wohnungssuche. Weitere betroffene Behörden können z.B. Agenturen für Arbeit/Jobcenter sowie Ausländerbehörden und Gerichte sein.
    Zur Frage „Können Sie Deutsch?“:
    Auch Arbeitsagenturen und Ausländerbehörden erwarten Deutschkenntnisse bei persönlichen Gesprächen. Ohne ausreichende Kenntnisse werden oftmals Gespräche beendet und vom „Kunden“ ggf. eine dolmetschende Person verlangt. Nicht wenige Mitarbeiter dieser Einrichtungen sprechen jedoch privat, im Familienkreis nicht deutsch.

  22. Der Kommentar von Sabine Rau, WDR, zu den antisemitischen Parolen
    Quelle: tagesschau.de
  23. Kabarett und Co.
    1. Markus Schranz fragt Pfarrer Gauck
      Es ist uns eine besondere Ehre, abermals Herrn Ehrendoktor Pfarrer Gauck in einem exklusiven Interview für weltnetz.tv begrüßen zu dürfen. Unser Studioleiter Markus Schranz, so altgedienter wie enthusiastischer Hofreporter, hat sich in wochenlanger Vorarbeit akribisch auf diese Live-Schalte ins Schloss Bellevue vorbereitet. Das Presseamt des Ehrendoktors hat uns dann die Fragen zugeschickt. Im entspannten Talk gehts um die Unterstützung der Maidan-Freiheitskämpfer, über ein differenziertes Verhältnis zum ehemaligen Reichsminister Joseph „Joe“ Goebbels, den großen Volksbiologen Sarrazin, den symphatischen Schokoladen-Zar in Kiew und wirkliche Wunder. Dafür, dass die Schalte ins hohe Haus dann doch noch aus dem Ruder lief, bitten wir ausdrücklich um Entschuldigung und geloben Besserung!
      Quelle: Weltnetz.TV via YouTube


       
      Anmerkung unserer Leserin M.G.: Überzeichnungen der Satire sind gar nicht einfach, wenn die Wirklichkeit schon skurril, fast wie eine Satire daher kommt

    2. Angela Merkel – ein kleines „best of“ unserer selbsternannten Mutti
      Quelle: Politik via YouTube

  24. nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: