Hinweise des Tages (2)

Ein Artikel von:

Vorbemerkung: Dieser Service der NachDenkSeiten soll Ihnen einen schnellen Überblick über interessante Artikel und Sendungen verschiedener Medien verschaffen.

Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Texte einverstanden sind.
Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Arbeitslosengeld I: “Umverteilung hat hier nichts verloren”
    Frage an Hilmar Schneider, Direktor für Arbeitsmarktpolitik am Institut zur Zukunft der Arbeit: „Was halten Sie von dem Vorschlag von Kurt Beck, das Arbeitslosengeld I (ALG I) für Ältere länger auszuzahlen?“ Seine Antwort: „Der Vorschlag bringt uns ein Stück weit dahin zurück, woher wir gekommen sind.“
    Quelle: STERN

    Anmerkung eines Lesers: Die übliche Mischung aus Milchmädchenrechnung, Faustregeln und Propaganda.

    Anmerkung WL: Das zeigt welche Grundausrichtung des IZA hat. Auch wieder mal das unbelegte Geschwätz, dass 1 % Lohnnebenkostensenkung 100.000 Arbeitsplätze brächte….

  2. Der große Abschied ab 60
    Die Erwerbsbeteiligung Älterer nimmt seit dem Ende der Frühverrentungspolitik zu. Der Trend zu einer höheren Erwerbsbeteiligung Älterer setzte deutlich vor 2005 ein – er ist also keine Folge der Hartz-Reformen. Zugleich gibt es aber auch eine große stille Reserve an Menschen über 55 ohne Job. Fällt die so genannte 58er-Regelung weg, wird die Arbeitslosenquote deutlich steigen.
    Sieben von zehn Menschen verabschieden sich schon vor dem gesetzlichen Zugangsalter von derzeit 65 Jahren in Rente.
    Quelle: Hans Böckler Stiftung
  3. Bessere Vereinbarkeit von Familie und Studium für Hochbegabte
    Familie und Karriere werden künftig für Begabte im Hochschulbereich besser vereinbar sein. Dafür stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit dem neuen Programm “Zeit gegen Geld” neue Weichen: Studierende und promovierende Eltern bekommen die Option, die Stipendienmittel ganz oder teilweise für die Kinderbetreuung einzusetzen.
    Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung

    Anmerkung eines Lesers: Nach dem Elterngeld, das sich ja vornehmlich an Besserverdienende richtet, bleibt sich die Bundesregierung auch in der Hochschulpolitik treu. Statt eines Programms für alle Studierenden arbeitet man weiter an der Elitenförderung.

  4. Exzellenzinitiative: “Wir haben viele Spitzenforscher”
    Die Förderung von Elite-Universitäten ändert nichts an der desolaten deutschen Forschungslandschaft, sagt der Soziologe Richard Münch.
    Quelle: TAZ
  5. Studiengebühren in Hessen: Schwarzbuch Verfassungsbruch
    Der AStA der TU Darmstadt stellte am 28. September ein Rechtsgutachten von Prof. Dr. jur. Thilo Ramm vor, das sich mit der Frage der Verfassungsmäßigkeit allgemeiner Studiengebühren in Hessen befasst. Das Gutachten wurde vom AStA der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Landes-ASten-Konferenz (LAK) in Auftrag gegeben und kommt zu dem Schluss, dass Studienbeiträge mit der Hessischen Verfassung nicht vereinbar sind. Weiterhin ließ der AStA in dem Rechtsgutachten prüfen, welche Mittel gegen das Studienbeitragsgesetz ergriffen werden können.
    Quelle: ASTA TU Darmstadt
  6. Fehlende Bräute
    Beim Kampf gegen die Abtreibung weiblicher Föten gibt es in Indien erste größere Erfolge. Kampagne »Save the girl child« in verschiedenen Landesteilen zeigt Wirkung.
    Quelle: Junge Welt

Rubriken:

Hinweise des Tages

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!