Videohinweise – heute ausnahmsweise am Montag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Anschlagsversuch auf Ken Jebsen – Aufmarsch der Antifa – Chaos in den USA
  2. Wie Familien & Freundschaften von Corona gespalten werden
  3. Der Rote Platz #74: Rassismus in den USA – Der Gefängnis-Industrie-Komplex
  4. RT Newsletter [KW24]
  5. Israel: Annexion demnächst?
  6. Alte Freunde – neue Feinde. Was unsere Kinder chronisch krank macht
  7. Hirnforscher: Masken können Verhalten nachhaltig verändern. Prof. Gerald Hüther im Gespräch.
  8. Wikihausen im Interview
  9. Sauerei auf dem Feld: Pflügen Bauern Plastik in den Acker?
  10. Die Macht um Acht (54)

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Anschlagsversuch auf Ken Jebsen – Aufmarsch der Antifa – Chaos in den USA | Das 3. Jahrtausend #46
    Der Journalist Ken Jebsen entging am 9. Mai in Stuttgart knapp einem Anschlag – der Staatsschutz ermittelt. Während Autonome in Deutschland nicht vor Bombenanschlägen und versuchter Tötung zurückschrecken, will Donald Trump die Antifa in den USA als Terrororganisation verbieten lassen und bringt das Militär in Stellung, um die teilweise gewaltsamen Ausschreitungen einzudämmen. Was geht dort vor sich? Außerdem: Kommt das Corona-Virus tatsächlich aus einem Labor? Die Hinweise darauf verdichten sich. Und was gibt’s Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #45 des 3. Jahrtausends! […] Min. 11:04 Aufmarsch der Antifa – Ist das noch links?; Min. 16:19 Anschlagsversuch auf Ken Jebsen – Wie gewaltbereit ist die Antifa?; 50:38 „Amerikanischer Frühling“ – Trump bringt Militär in Stellung; Min. 1:14:25 Kommt das Corona-Virus doch aus dem Labor?; Min. 1:32:49 Prozess gegen Julian Assange – Mahnwachen gehen weiter […] Wir suchen weitere Zeugen und Videomaterial. Haben Sie auf dieser Veranstaltung gefilmt? Ist Ihnen etwas Ungewöhnliches aufgefallen? Haben Sie weitere sachdienliche Hinweise? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Informationen bzw. Ihr Videomaterial per WeTransfer an [email protected]
    Quelle: ExoMagazinTV, 11.06.2020

    Angriff auf Ken Jebsen. Kann Meinungsfreiheit töten?
    Der “Star” der alternativen Medien Ken Jebsen wird nun auch körperlich bedroht. Der Journalist und Regisseur Dirk Pohlmann wertete Videoaufnahmen von der Stuttgarter “Querdenken 711” akribisch aus und kommt zu dem Schluss: Ken Jebsen könnte Ziel einer Sprengstoffattacke gewesen sein.
    SNA-Radio Moderator Benjamin Gollme spricht mit Dirk Pohlmann über diesen Vorfall, über brutale Gewalt am Rande der Demos und die Mitverantwortung der großen Medienhäuser.
    Quelle: SNA Radio, 13.06.2020

    Hierzu auch von Sputniknews “Anschlag auf Ken Jebsen – Staatsschutz ermittelt”

  2. Wie Familien & Freundschaften von Corona gespalten werden | Corona Aktuell (Raphael Bonelli)
    Corona Aktuell: Die Stimmung zwischen Freiheitskämpfern und Gesundheitsaposteln ist überhitzt. Unterschiedliche Meinungen rechtfertigen auf keinen Fall, dass Freundschaften gekündigt werden und Familien auseinanderbrechen!
    Quelle: RPP Institut, 12.06.2020

    Corona Aktuell: Wie uns der Innenminister belogen hat! (Raphael Bonelli)
    Corona Aktuell: War die Ausgangssperre nur ein großer Fake der Regierung? Hat uns der Innenminister wirklich belogen, ohne mit der Wimper zu zucken?
    Quelle: RPP Institut, 20.05.2020

  3. Der Rote Platz #74: Rassismus in den USA – Der Gefängnis-Industrie-Komplex
    Rassismus und Kapitalismus sind miteinander verwoben. Neben dem militärisch-industriellen Komplex – der gegenseitigen Durchdringung von Staat und am Militär verdienenden Wirtschaft – und dem mächtigen chemisch-pharmazeutischen Komplex sind in den USA mit dem Gefängnis-Industrie-Komplex staatliche Gewalt und Markt eine die Gesellschaft erdrückende Verbindung eingegangen.
    Quellen und Informationen zum Beitrag in der Videobeschreibung.
    Quelle: WeltnetzTV, 13.06.2020

  4. Newsletter [KW24]: US-Truppen an die Ostfront | Solidarische Politiker | EU-Faktenchecker faktenfrei
    Na, endlich! 65 Jahre nach Beendigung der Besatzung werden US-Soldaten aus Deutschland abgezogen. Doch bei der deutschen Machtelite will sich keine Freude darüber einstellen. Florian Warweg hat nachgefragt, ob die Kanzlerin bereit sei, in Solidarität mit den Bürgern den Gürtel enger zu schnallen. Und natürlich dürfen auch in dieser Woche Desinformationen aus dem Kreml nicht fehlen.
    Quelle: RT Deutsch, 12.06.2020

    “Faktenchecker” der EU verbreitet Fake News
    “Bill Gates arbeitet an der Entvölkerung und will die Welt beherrschen” – oder: “Das Coronavirus stammt aus einem Labor” – Glaubt man der Webseite “EuvsDisinfo.eu”, so handelt es sich bei diesen Aussagen um wiederkehrende Desinformation im Auftrag des Kreml, die von RT verbreitet wird. Tatsächlich hat RT nichts dergleichen behauptet. Es handelt sich um Sätze, die aus dem Zusammenhang gerissen und von den “Faktencheckern” als vermeintliche russische Desinformation präsentiert worden sind. Für diese Tätigkeit erhalten sie jährlich fünf Millionen Euro. Entsprechend groß scheint das Bemühen zu sein, Ergebnisse zu liefern. Und seien sie noch so falsch.
    Quelle: RT Deutsch, 12.06.2020

  5. Israel: Annexion demnächst?
    Wird Israel es tatsächlich wagen, wie angekündigt am 1. Juli 2020 mit der Annexion großer Teile Palästinas zu beginnen? Die Unterstützung der USA ist sicher, aber was ist mit den übrigen Ländern der westlichen Wertegemeinschaft und der jahrelang propagierten Zwei-Staaten-Lösung? Was macht eigentlich den Unterschied aus zwischen dem bisherigen Besatzungsregime und einer Annexion? Wird es zu einer Vertreibungswelle wie schon zur Zeit der Nakba 1947 – 1949 kommen? Wie werden die Palästinenser reagieren, die (a) im jetzigen Israel und (b) in den jetzt noch besetzten Gebieten leben?
    Prof. Dr. Sönke Hundt interviewt in diesem fast einstündigen Gespräch Dr. Detlef Griesche, langjähriger Abgeordneter für die SPD im Bremer Landesparlament und Vizepräsident der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft sowie Clemens Messerschmid, seines Zeichens Hydrogeologe und DER anerkannte Wasserspezialist für Israel und Palästina. Messerschmid lebt, arbeitet und forscht seit über 17 Jahren in Ramallah.
    Die neue rechtspopulistische Regierung unter Benjamin Netanyahu ist – trotz aller Kraftmeierei – nicht unabhängig von der Meinung der Weltöffentlichkeit. Werden den Palästinensern in den zu annektierenden Gebieten nicht die vollen Staatsbürgerrechte gewährt (womit nach Meinung der Diskutanten nicht zu rechnen ist), dann wird es sich Israel gefallen lassen müssen, als ein rassistischer Apartheid-Staat – in vielen Punkten mit dem damaligen Südafrika vergleichbar – angeprangert zu werden. Israel wird für diesen Schritt von der UNO und von allen Staaten der Welt – bis auf die USA unter Donald Trump und einigen kleineren Staaten – verurteilt.
    Wie reagiert die israelische Politik mit ihren unterschiedlichen Partein und die Zivilgesellschaft und überhaupt das liberale und nicht-zionistische Judentum auf die Annexionspläne? Ist die Stimmung und die öffentliche Meinung in Israel tatsächlich so weit nach rechts gerückt? Welche Bedeutung hat heute noch die ehemals so einflussreiche und international beachtete liberale Zeitung “Haaretz”? Was ist aus der ehemals so mächtigen Arbeitspartei geworden?
    Nach Meinung der Diskutanten könnte Israel noch gestoppt werden, wenn – ja, wenn – den international zu erwartenden Protesten auch Taten folgen würden. Die Außenminister der EU einschließlich Heiko Maas, der gerade in Israel war, haben die Pläne zwar unmissverständlich als völkerrechtswidrig scharf verurteilt. Aber verbale Proteste allein beeindrucken die israelische Regierung nicht wirklich. Das ist das übliche Ritual. Überdenken würde es seine Annexionspläne erst dann, wenn z.B. die Regierungen der EU-Länder damit drohen würden, das Assoziierungsabkommen mit der EU mit seinen millionenschweren Zollvergünstigungen aufzukündigen. Gemäß Art. 2 des Abkommens müssen nämlich alle Partner der EU die “Menschenrechte und demokratische Prinzipien (Menschenrechtsklausel)” respektieren.
    Die EU-Kommission könnte und müsste also das Assoziierungsabkommen supendieren. Aber das wird nicht geschehen. Das sehen die Diskutanten durchaus pessimistisch.
    Quelle: WeltnetzTV, 13.06.2020

  6. Alte Freunde – neue Feinde. Was unsere Kinder chronisch krank macht.
    (Dokumentation von Arte, 2014)
    Quelle: Martin Rütter DOGS Schwerin

  7. Hirnforscher: Masken können Verhalten nachhaltig verändern. Prof. Gerald Hüther im Gespräch.
    Quelle: Langemann Medien, 05.06.2020

  8. Michael Butter im Netzwerk der Dummschwätzer, eine “Verschwörungstheorie”? | Wikihausen im Interview
    Torsten Miertsch ist diplomierter Vermessungsingenieur. Er interessiert sich neben seiner Arbeit in einem Forschungsinsitut für Geheimdienstaktionen und damit zusammenhängende Beeinflussungen der öffentlichen Meinungen. Er hat in Ergänzung zur Sendung #39 von Geschichten aus Wikihausen bemerkenswerte Zusammenhänge rund um die selbsternannten Verschwörungsfachleute Michael Butter, Pia Lamberty und Jan Rathje herausgefunden. Das Stichwort ist dabei COMPACT. Dabei handelt es sich nicht um die Zeitschrift von Jürgen Elsässer, sondern um ein EU-finanziertes Projekt. Hören Sie und staunen Sie, wer bei diesem Projekt alles mitarbeitet…
    Quelle: wikihausen, 9.06.2020

  9. Sauerei auf dem Feld: Pflügen Bauern Plastik in den Acker?
    Aus mehreren Regionen Bayerns erreichen quer Zuschriften von Menschen, die dokumentieren, dass Landwirte offenbar Plastikfolie entsorgen, indem sie sie in Felder einpflügen. Eigentlich müsste die Folie gereinigt und entsorgt oder wiederverwendet werden, denn Plastikteile in der Erde verändern das Pflanzenwachstum und sind potentiell gesundheitsschädlich. Liegt der Fehler im Entsorgungssystem? Warum braucht es Plastik auf dem Acker überhaupt? Und sind am Ende die Verbraucher schuld, weil sie immer früher Spargel und Erdbeeren wollen?
    Quelle: quer vom BR, 07.06.2020

  10. Die Macht um Acht (54)
    Knall-Tüten der ARD! Ein neues Bewertungs-System in TV-Zeitungen.
    Bisher kennen die TV-Zeitungen als Bewertungs-Symbole für ihre Sendungen die Daumen: Zeigt der hoch, dann gilt der Programm-Punkt als gut, weist der Daumen nach unten, wird vom Sehen abgeraten. Die MACHT-UM-ACHT empfiehlt für die Tagesschau ein neues Symbol: Die Knall-Tüte. Der Volksmund bezeichnet aufgeblasene Wichtigtuer, deren Aussagen nach der Fake-Prüfung platzen, gern als Knall-Tüten. In dieser Folge der MACHT-UM-ACHT wird diese neue Bewertung der jeweiligen Tagesschau-Meldungen erstmalig vorgestellt.
    Unter der Überschrift „Quarantäne-Brechern drohen Sanktionen” stellt die Tagesschau eine Maßnahme der Dame Claudia Schröder, Abteilungsleiterin Gesundheit und Prävention im Niedersächsischen Ministerium für Gesundheit, vor. Sie drohte Quarantäne-Brechern harte Sanktionen, sogar eine Einweisung in eine geschlossene Einrichtung sei denkbar. Schon die Abteilungsleiterin tritt als echte Knall-Tüte auf. Aber auch die Tagesschau, die diese diktatorische Maßnahme unkommentiert veröffentlicht, hat sich eine Knall-Tüte verdient. Zumindest hätte die Redaktion erwähnen müssen, dass die UN jede Zwangsbehandlung, die nicht der Abwendung eines akuten lebensbedrohlichen Zustands dient, untersagt.
    Am internationalen Kindertag bedenkt die ARD den Meister belangloser Jovialität, den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit dieser Meldung: „Einsatz in Corona-Krise – Steinmeier dankt Kindern und Eltern”. Diesen Dank hätte die Tagesschau, wenn dort Journalisten arbeiten würden, mit folgenden Nachrichten zum Kindertag verbinden müssen: “Durch das Kontaktverbot und das Eingesperrtsein drohen psychosoziale Schäden”, sagt Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). “Die Bedürfnisse von Kindern werden bisher überhaupt nicht berücksichtigt.” Kein Wort, keine Ahnung, kein Journalismus. Das kommt davon, wenn eine Redaktion voller Knall-Tüten über eine präsidiale Knall-Tüte berichtet.
    Einen echten Höhepunkt der Knalltüterei leistet sich die Tagesschau mit dieser Meldung: „ARD-DeutschlandTrend – „Ja” zum Familienbonus”. Im Verlauf des Textes erfährt der leidgeprüfte Zuschauer: „Das (JA) hat eine Umfrage von Infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend bereits am Mittwoch ergeben – bevor die genauen Maßnahmen des Konjunkturpakets bekannt wurden.” Also haben die Befragten angeblich dem Konjunkturpaket der Bundesregierung zugestimmt, ohne es zu kennen. Für diese demoskopische Meisterleistung verdient die zuständige Redakteurin, Ellen Ehni vom WDR, die Auszeichnung als Knall-Tüte des Monats.
    Bei Torsten Teichmann helfen keine Tüten. Der Mann erzählt in seiner Meldung: „Die USA wollen offenbar ihre Drohungen wahrmachen und einen Teil der in Deutschland stationierten US-Truppen abziehen.” Diese unzulässige Vermischung von Kommentar (drohen) und Nachricht muss mit einer arbeitsrechtlichen Maßnahme bedacht werden: Teichmann sollte zum Tüten kleben abgestellt werden. Denn der Bedarf an Knall-Tüten für die Tagesschau wächst weiter.
    Quelle: KenFM, 12.06.2020

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!