• Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Nutzen Sie bitte das NDS-Jahrbuch zur Verbreitung der NachDenkSeiten und ihrer Botschaft

Verantwortlich:

In den letzten Tagen haben die NDS mit über 60.000 Besuchern pro Tag erfreulich großen Besuch gehabt und damit neue Spitzenwerte erreicht. Diese Besucherzahlen wie auch das Echo über Ihre Mails und die Diskussionsbeiträge beim Pleisweiler Gespräch vom 20. November ermuntert uns, Sie um weitere Verbreitung unseres Mediums zu bitten. Sie können ihren Freunden und Bekannten damit helfen, besser und schneller informiert zu sein und kritischer mit dem umzugehen, was ihnen täglich aufgetischt wird. Ein Medium für alle, die sich noch eigene Gedanken machen. Albrecht Müller

Nehmen wir als Beispiel die Einsicht in den schlimmen Zustand, dass unsere Politik über weite Strecken den Interessen der Finanzwirtschaft folgt und nicht den Interessen der Mehrheit unseres Volkes. Das belegen wir schon seit langem. Jetzt kam auch die FAZ zu dieser Einsicht.

Bitte nutzen sie das Jahrbuch „Nachdenken über Deutschland“ zur Verbreitung der NachDenkSeiten auch bei Menschen, die nicht ständig das Internet nutzen.
Und denken Sie bitte an diese Möglichkeit, wenn Sie ein Weihnachtsgeschenk suchen.

Der Information über diese Publikation kann auch

  1. die Sendung bookmark zum Buch dienen, die am Samstag, 27.11.2010 19:50 Uhr wiederholt wird und
  2. zweitens „Fragen an den Autor“ im Saarländischen Rundfunk am 28. November um 11:00 Uhr mit Wolfgang Lieb und Albrecht Müller.
nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag: Hinweise des Tages

Nächster Beitrag: Griechenland nach den Kommunalwahlen (II)