• Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Hinweise des Tages

Verantwortlich:

  1. Eine mörderische Weltordnung. Der globalisierte Kapitalismus tötet.
    Quelle: taz
  2. Rudolf Hickel: Die große Koalition setzt auf Durchwurschteln. Sie wird keinen einzigen Arbeitsplatz schaffen.
    Quelle: taz
  3. Blockade in den Köpfe. Das Herbstgutachten belegt nur die Krise der deutschen Ökonomen.
    Quelle: taz
  4. EU: Statt Gobal Governance Katastrophenschutz-Fond als Almosen für die Globalisierungsverlierer
    Quelle: NZZ
  5. Bei der „heiligen Kuh“ Landwirtschaft hört der Freihandel auf. Merke: Subventionen für die europäische Kuh ist wichtiger als der verhungernde Afrikaner. Freihandel bei Kultur und Bildung ja, aber nicht für Agrarprodukte.
    Quelle: NZZ
  6. 30 Jahre Memorandum-Gruppe: Eine langfristige Stabilisierungsstrategie bedarf eines Investitionsprogramms für mindestens die nächsten zehn Jahre Qualitatives Wachstum durch ökologischen Umbau, durch mehr personenbezogene wie auch unternehmensbezogene Dienstleistungen und den Aufbau eines öffentlichen Beschäftigungssektors auf der einen Seite und radikale Arbeitszeitverkürzung auf der anderen.
    Quelle: Freitag
  7. Zum selber Nachlesen: Das Herbstgutachten
    Quelle: DIW [PDF - 200 KB]

  8. Fricke in der FTD: Schröders zweifelhaftes Verdienst ist es, den Deutschen eingetrichtert zu haben, dass Reformieren immer Verzicht bedeutet und sich Wirtschaftspolitik auf Sparaktionen im Sozialsystem reduziert. Und dass es angeblich keine Alternative gibt. Aber: Es gibt so viele unterschiedliche Erfolgsrezepte wie es unterschiedliche Boomländer gibt – von den USA bis nach Schweden.

    Quelle: FTD
  9. Der DGB warnt davor, dass die Missbrauchs-Kampagne dazu genutzt werden könnte, weitere Leistungseinschnitte für Arbeitslose vorzubereiten. Der Hinweis auf Betrugsfälle kann weder die gestiegene Arbeitslosigkeit noch die explodierenden Kosten erklären. Hierfür sind Fehlkalkulationen vor Inkrafttreten des Gesetzes und Konstruktionsfehler im Gesetz sowie eine weiterhin unzureichende Beschäftigungsentwicklung verantwortlich.
    Quelle: DGB (Link nicht mehr erreichbar – 10. Mai 2006)
  10. Bundestagspräsident Lammert für eine neue „Leitkultur des Verzichts“.
    Kritische Betrachtungen eines Interviews in der „Zeit“ von Thorsten Hild
    wirtschaftundgesellschaft.com
  11. Auch wenn es schon etwas älter ist: Oskar Lafontaines Zehn-Punkte-Programm zur Rettung Deutschlands.
    Quelle: cicero
  12. Konjunkturforscher Gustav Horn zum Herbstgutachten: „Selbst gewählte Irrelevanz“
    Quelle: FTD
nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag: „Wir sind umstellt von Wahnsinnigen“

Nächster Beitrag: Perspektive Deutschland startet mal wieder eine tendenziöse Umfrage