• Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Hinweise des Tages

Verantwortlich:

  1. Was hier zu Lande vielen als wirtschaftspolitischer Irrweg gilt, scheint im Norden Europas zu funktionieren: Schweden wächst trotz höherer Steuern
    Quelle: Der Tagesspiegel
  2. Das Statistische Bundesamt will es nicht zugeben: In Deutschland sparen die Menschen aus Angst vor der Zukunft. So interpretiert Joachim Jahnke die hohe Sparquote.
    Quelle: Joachim Jahnke
  3. Wenn es an das eigene Leder geht, sieht die Sache mit den Heuschrecken doch anders aus. Der Berliner Verlag geht an ein britisch-amerikanisches Investorenkonsortium.
    Quelle: telepolis
  4. Alle reden jetzt von den Hartz IV-Parasiten. Von den 1-Euro-Job-Profiteuren redet niemand. Man braucht nicht einmal eine Telfonkontrolle, sondern bloß ins Internet zu schauen. Clement übernehmen Sie!
    Quelle: VNR(Link nicht mehr zu erreichen – 10. Mai 2006)
  5. Heiner Flassbeck: Der Wähler hat den Reformern ihre eigenen Vorurteile um die Ohren gehauen. Statt über die falschen Inhalte wird die deutsche Politik wochenlang darüber feilschen, wie man die falschen Inhalte ihrer Wahlprogramm so mischt, dass möglichst viel vom gescheiterten Zeitgeist übrig bleibt.
    Quelle: Heiner Flassbeck
  6. Eine schöner Satz von Wolfgang Storz: “Gerhard Schröder und Wolfgang Clement führten die Regierungspartei SPD so nahe an den traditionellen Poltik-Kanon der Union heran, dass diese im verzweifelten Bemühen , sich abzusetzen sogar die soziale Balance verlor” Ob sein Optimismus allerdings berechtigt ist?
    Quelle: FR(Link nicht mehr erreichbar – 10. Mai 2006)
  7. Konstantin Wecker: Den Schleier der Lüge zerreißen. Ein lesenswerter Essay von Roland Rottenfusser
    Quelle: hinter-den-schlagzeilen.de
  8. Immer mehr Menschen ohne Krankenversicherung
    Quelle: Hans Böckler Stiftung
nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag: Die Realitätsresistenz der angeblichen Sparer

Nächster Beitrag: Hinweise des Tages