Videohinweise

Jens Berger
Ein Artikel von:

Hier finden Sie alle zwei Wochen einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Fifa
  2. American Empire – Glenn Greenwald
  3. Heftige Auseinandersetzung zwischen Dağdelen und Göring-Eckardt (zur Swoboda-Partei)
  4. Ukraine
  5. Orwell 2.0
  6. “Faschismus AG”: Griechenland und Europas rechtsradikaler Schatten
  7. Wir sind besessen von Defizit und Schulden!
  8. TTIP: Walze der Marktliberalisierung
  9. Noam Chomsky über deutsches Spardiktat, Sozialkürzungen und Freihandel in Europa und den USA
  10. Armut und Reichtum
  11. Gregor Gysi: »Das Grundgesetz ist die beste Verfassung in der Geschichte Deutschlands«
  12. Walulis sieht fern: Aktien vor Acht
  13. Kabarett und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Texte einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Fifa
    1. Die zweifelhaften Geschäfte der FIFA
      Kurz vor Beginn der Fußball-WM in Brasilien sieht sich Weltfußballverband FIFA mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Es geht um die Weltmeisterschaft im Jahr 2022 in Katar.
      Quelle: Frontal 21
    2. Das Fußball Imperium
      ZDFzoom heftet sich an die Fersen der FIFA-Bosse, um Korruptionsbeschuldigungen zu überprüfen und zu zeigen, was das Leben auf Kosten des Fußballs zu bieten hat
      Quelle: ZDF Zoom

      Anmerkung H.R.: In diesem Zusammenhang ist auch ein etwas älterer Artikel des investigativen Sportjournalisten Jens Weinreich aus dem Jahr 2012 recht aufschlussreich:

      “Milliardenverträge im Original, Korruptions-Gespenster aus Deutschland und andere FIFA-Notizen”

      Ohne überhaupt die dort geschilderten Dinge genauer unter die Lupe nehmen zu müssen, reichen schon verschiedene Personen- und Unternehmensnamen, um vielfältige Verflechtungen und (vorsichtig formuliert) Interessenskonflikte mit Händen greifen zu können: Horst Dassler (Adidas), die Marketingagentur ISL, Sepp Blatter, Leo Kirch, Franz Beckenbauer, Joao Havelange. Um nur die prominentesten zu nennen. Beispielhaft sei nur erwähnt, dass Franz Beckenbauer, der langjährige Präsident von Bayern München, dessen Großaktionär Adidas ist und aktuell den Aufsichtsratsvorsitzenden der Bayern München AG stellt, von 1998 bis 2010 Vizepräsident des DFB, Vorsitzender des Bewerbungskomitees für die WM 2006 und von 2007 bis 2011 Mitglied im FIFA-Exekutivkomitee war. Dass Beckenbauer da die Ketten der modernen Sklaven im WM-2022-Gastgeberland Katar nicht gesehen haben konnte, scheint wenig verwunderlich.

      Es sind eben genau diese Vielzahl von inneren und äußeren Konflikte und Verflechtungen, die das Ganze so schwer überschaubar, vor allem aber so korruptionsanfällig machen.

    3. FIFA: Football’s Shame
      On June 1 2011, the world’s football associations will elect a new president of Fifa: either current incumbent Sepp Blatter, or his challenger from Qatar, Mohamed Bin Hammam.
      The organisation they want to head is facing the biggest crisis in its history over allegations of corruption in its senior ranks. At its heart are questions over the World Cup bidding process and the multi-million dollar bribes scandal which Fifa refuses to investigate.
      As Fifa’s host nation Switzerland demands that football’s world governing body clean up its act, Andrew Jennings asks whether either candidate is up to the job
      Quelle: BBC Panorama via YouTube

    4. Last Week Tonight with John Oliver (HBO): FIFA and the World Cup
      Quelle: HBO via YouTube

      Zum Thema heben die NachDenkSeiten in dieser Woche eine dreitteilige Miniserie veröffentlicht:

  2. American Empire – Glenn Greenwald
    What do I still have to care about the NSA scandal? Is surveillance really that bad? What´s up with the American Empire anyway? Is it collapsing, increasing or declining? What role does Barack Obama play in this? Is Obama an emperor? What can Angela Merkel do to make the American Empire stop its surveillance? Do Obama & Merkel still have a soul?
    So many naive questions, but our guest, author and journalist, Glenn Greenwald has answers: Episode 168 of Jung & Naiv
    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

    Anmerkung LB: Der Kanal hat so manchen Leckerbissen zu bieten ..

  3. Heftige Auseinandersetzung zwischen Dağdelen und Göring-Eckardt (zur Swoboda-Partei)
    Quelle: Parlamentsfernsehen via YouTube

    Siehe dazu auch unsere Anmerkung in den Hinweisen des Tages.

    passend: Ausraster von Anton Hofreiter (B90/Grüne) nach Verweis von Andrej Hunko (LINKE) auf Aussage
    Quelle: Parlamentsfernsehen via YouTube

    Anmerkung JB: Hofreiter macht den Strauß … peinlich für ihn und peinlich für die Grünen.

  4. Ukraine
    1. Zwischen Chaos und Krieg: Wer zerstört die Ukraine?
      Aus dem friedlichen Studentenprotest auf dem Maidan in Kiew wurde ein blutiger Aufstand, die Krim gehört nun zu Russland, der Osten des Lands droht in Anarchie abzugleiten. Zeitgleich scheint der Kalte Krieg wieder aufgelegt zu werden. Die Welt erlebt den Beginn einer Neuordnung zwischen Ost und West, der Kalte Krieg scheint wieder da zu sein, nicht nur rhetorisch. Sondern sicherheits- und wirtschaftspolitisch driften die Partner auseinander.
      Die Dokumentation geht den Kernfragen des Konfliktes nach, recherchiert bislang unbekannte Ursachen und verbindet Einzelereignisse zu einer vertiefenden Analyse: Wie konnte es dazu kommen, dass ein Staat mit fast 46 Millionen Einwohnern vor dem Zusammenbruch steht, ein ‘failed state’ mitten in Europa?
      Quelle: ARD
    2. Aus Sorge um den Frieden: Daniela Dahns Friedensaufruf zum Ukrainekonflikt
      Journalistin und Schriftstellerin Daniela Dahn im Gespräch mit weltnetz.tv über ihren Aufruf „Aus Sorge um den Frieden“, die drohende Kriegsgefahr im Ukrainekonflikt und die Kluft zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung.
      „Hundert Jahre nach Beginn des 1. Weltkrieges befindet sich die Welt in einer selbstverschuldeten gefährlichen Lage, in der sogar mit der Möglichkeit eines erneuten globalen Krieges gespielt wird. Es ist höchste Zeit, dass alle Menschen, die guten Willens und am Frieden interessiert sind, dem verantwortungslosen Kampf um Einflusssphären, Gaspipelines und geostrategische Positionen Einhalt gebieten. Wirtschaftssanktionen und andere Strafmaßnahmen der USA, der EU und Deutschlands gegenüber Russland sind ein untaugliches Mittel zur Deeskalation, zumal der Westen selbst nicht in der Lage oder Willens ist, seine Verbündeten in der Kiewer Übergangsregierung zur Einhaltung der ausgehandelten Verträge, zuletzt der Genfer Vereinbarung, zu bewegen. Sanktionen versperren den Weg zu Gesprächen und Kompromissen und wirken somit krisenverschärfend.”
      Quelle: Weltnetz.TV
  5. Orwell 2.0
    1. Verschwörung gegen die Freiheit
      Wir werden überwacht, ausspioniert und abgehört. Die zweiteilige Doku “Verschwörung gegen die Freiheit” zeigt Hintergründe und politische Folgen der weltweiten Überwachungsprogramme.
      Quelle Teil 1: ZDF
      Quelle Teil 2: ZDF
    2. Spähsoftware – Endlich Regeln für IT-Firmen?
      Überwachungssoftware “made in Germany”: Seit Jahren werden damit Bürgerrechtler, aber auch Blogger in Unrechtsstaaten ausspioniert. Nun will die Bundesregierung handeln.
      Quelle: NDR

      dazu: Gabriel will Stopp für Spähtechnologie-Export
      Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will den Export von Überwachungstechnologie in Staaten mit autoritären Regimen unterbinden. Sein Ministerium hat nach Informationen von NDR, WDR und “Süddeutscher Zeitung” den Zoll angewiesen, die Ausfuhr von Überwachungstechnologie streng zu kontrollieren. “Das wollen wir nicht mehr zulassen”, sagt Gabriel. (…)
      ZAPP hatte 2011 über deutsche Firmen berichtet, die Spähsoftware wie FinFisher und andere Programme zur Überwachung des Internets unter anderem in Ägypten, Turkmenistan und Syrien angeboten hatten. Potenzielle Ziele dieser digitalen Waffen zur Überwachung von Festnetz- wie Mobiltelefonie, Computern und privaten Social-Media-Accounts waren auch unliebsamer Blogger und Journalisten. (…)
      Deutsche Firmen gehören weltweit zu den Marktführern für Überwachungstechnologie. Während des Arabischen Frühlings war deutsche Software auch gegen politische Aktivisten und Oppositionelle eingesetzt worden, kritisierten Menschenrechtler. So wurde Software “made in Germany” unter anderem in Bahrain, Syrien und Ägypten entdeckt.
      Quelle: NDR

  6. “Faschismus AG”: Griechenland und Europas rechtsradikaler Schatten
    In Griechenland und anderen europäischen Ländern würden Teile der ökonomischen Eliten faschistische Parteien fördern, um in der Krise eine radikal-neoliberale Agenda durchzusetzen, sagt der Filmemacher Aris Chatzistefanou aus Athen. In seinem neuen Dokumentarfilm „Faschismus AG“ zeigt er, wie Industrielle und Bankiers in den 20er und 30er Jahren Faschisten unterstützten, um sozialistische Bewegungen und Gewerkschaften zu zerschlagen. An den Rändern Europas würde sich heute ein ähnliches Muster zeigen: Rechtsextreme griechische Parteien wie „Goldene Morgenröte“ und “LAOS” etwa würden von Reedern und großen Medienkonzernen gefördet. In der Ukraine unterstützen währenddessen EU, USA und IWF eine Regierung unter Beteiligung der neonazistischen Swoboda-Partei, um ökonomische und geopolitische Interessen durchzusetzen.
    Die von EU und Bundesregierung forcierte Kürzungspolitik würde dem Erstarken des Faschismus in Europa den Boden bereiten. Griechenland befinde sich auf dem Weg in die „Dritte Welt“, so Chatzistefanou. Das öffentliche Gesundheits- und Bildungssystem würde zerstört, während die Staatsschulden seit Beginn der “Rettungspakete” von 120 auf 180 Prozent des BIP gestiegen sind. Zugleich übernähmen Parteien wie “PASOK” und “Nea Dimokratia” Positionen der Rechtsextremen, etwa in der Migrationspolitik. Wie Younus Mohammadi vom Griechischen Flüchtlingsforum berichtet, werden immer mehr Asylsuchende verhaftet und unter unmenschlichen Bedingungen in Lagern untergebracht. Die Gefahr bestehe, so Chatzistefanou, dass Griechenland zum Modell für Europa werde.
    Quelle: Kontext TV
  7. Wir sind besessen von Defizit und Schulden!
    Felipe González über die Fehler der Krisenpolitik.
    Quelle: IPG
  8. TTIP: Walze der Marktliberalisierung
    Was den Menschen in Europa als “Freihandelsabkommen” verkauft wird, kann sich schnell zur Orgie der Mächtigen gegen in vielen Jahren errungene Rechte herausstellen. Prof. Dr. Rudolf Hickel ist einer der wenigen noch vorhanden kritischen Wissenschaftler, der die Versprechen der TTIP-Fans (Arbeitgeber, neoliberale Think Tanks, Konzerne) und ihrer Lohnschreiber als Augenwischerei entlarvt. Es handelt sich in Wirklichkeit um einen groß angelegten Angriff auf die Demokratie, den Sozialstaat, den Verbraucherschutz und die Interessen der Beschäftigten. Zu Beginn nimmt Hickel Stellung zu Krise der Nationalökonomie, ab Minute 10:40 konkret zu den Gefahren von TTIP.
    Quelle: Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW via YouTube

  9. Noam Chomsky über deutsches Spardiktat, Sozialkürzungen und Freihandel in Europa und den USA
    „Die Zukunft der Euro-Zone sieht ziemlich düster aus, wenn Deutschland seine Haltung nicht ändert”, sagt Noam Chomsky. Dabei sei die BRD nach dem zweiten Weltkrieg gerade durch den Schuldenerlass europäischer Staaten erst zu Wachstum und Wohlstand gekommen. Jetzt verhindere die deutsche Regierung unter Merkel genau diese Politik. Das Kürzen von Staatsausgaben sei zudem vollkommen ungeeignet, um aus der Krise heraus zu kommen. „Austerität macht alles noch viel schlimmer”. Selbst der Internationale Währungsfond nehme Abstand davon. Es stellte sich zudem heraus, dass das intellektuelle Fundament der Austeritätsprogramme, der Artikel der Harvard-Ökonomen Rogoff und Reinhart, arithmetische Fehler enthalte. „Defizite stimulieren die Nachfrage. (…) Sie sind auch kein wirkliches Problem. Es ist ein Problem für die Banken und nur deshalb ist es im Zentrum der politischen Debatte, da die Banken großen politischen Einfluss haben.” Für die Bevölkerung bestehe das Problem in fehlenden Arbeitsplätzen, das zeigten Umfragen, so Chomsky. „Das Fehlen von Jobs zerstört eine ganze Generation einschließlich aller Konsequenzen für die Zukunft. In Europa findet das noch verheerender statt als in den USA. Es schädigt auch die Wirtschaft. Ein großer Teil des Wachstums wird zerstört, weil gesagt wird, dass wir uns um eine Inflationsgefahr sorgen müssen, die gar nicht existiert.” Die Öffentlichkeit habe immer weniger zu sagen, das gelte auch bei Sozialkürzungen und Freihandel. „Es gibt jede Menge Proteste, die möglicherweise zu sozialen und politischen Bewegungen werden, die ernsthafte Veränderungen vorantreiben können. Aber es ist noch ein langer Weg, der vor uns liegt. Deutschland ist wegen seiner Machtposition im Zentrum dieser Entwicklungen.”
    Quelle: Kontext TV via YouTube
  10. Armut und Reichtum
    1. Richard Wilkinson: Ungleichheit – worüber wir sprechen müssen
      Quelle: Der Paritätische via YouTube

      Dazu: Richard Wilkinson: How economic inequality harms societies
      Quelle: TED

      zum Thema auf den NachDenkSeiten: Jens Wernicke: Armut macht krank – Krankheit macht arm

    2. Joseph Stiglitz über soziale Ungleichheit
      Quelle: Tagesthemen via YouTube

      Dazu: Wealth Inequality in America

    3. Arm und Reich: Wie geteilt ist Deutschland
      Quelle: ZDF via YouTube

    4. Gemachte Armut – Der Umbau der Sozialstaaten
      Lange Zeit galt Armut in Westeuropa als überwunden, etwas, das ein für alle Mal verbannt schien aus den Industrieländern. Doch nun kehrt sie mit Schärfe zurück, im Gefolge der Umbrüche und Umstürze in der Wirtschaftswelt und dem “Umbau” des Sozialstaates.
      Quelle: 3Sat via YouTube

  11. Gregor Gysi: »Das Grundgesetz ist die beste Verfassung in der Geschichte Deutschlands«
    Feierstunde im Bundestag: Das Grundgesetz wird 65 Jahre alt. “Das Grundgesetz ist die beste Verfassung in der Geschichte Deutschlands”, sagte Gregor Gysi in seiner Rede. “Und das gilt gerade auch für die ehemaligen Bürger und Bürgerinnen der DDR.”
    Quelle: Die Linke im Bundestag via YouTube

  12. Walulis sieht fern: Aktien vor Acht
    Die börsentägliche Berichterstattung aus Frankfurt hat sich quasi als allabendliches Vorspiel der Tagesschau etabliert. Das Allzeithoch Walulis mit einer Analyse vom Parkett.
    Quelle: NDR
  13. Kabarett und Co.
    „Die Anstalt“ vom 27.05.2014
    Quelle: ZDF via YouTube

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!