Je mehr Menschen NachDenkSeiten lesen, desto öfter treffen Sie auf aufgeklärte und meist freundliche Mitmenschen. Wir bitten deshalb um Verteilung eines Flyers.
Je mehr Menschen NachDenkSeiten lesen, desto öfter treffen Sie auf aufgeklärte und meist freundliche Mitmenschen. Wir bitten deshalb um Verteilung eines Flyers.

Je mehr Menschen NachDenkSeiten lesen, desto öfter treffen Sie auf aufgeklärte und meist freundliche Mitmenschen. Wir bitten deshalb um Verteilung eines Flyers.

Ein Artikel von: Redaktion

„Gemessen an Menge und Qualität Eures Output müsstet Ihr von mindestens der Hälfte aller Deutschen gelesen werden“ – so kommentierte vor kurzem eine Freundin unsere tägliche Arbeit. Sie hat recht, wenn auch nicht ganz: Die Hälfte wäre ein bisschen sehr ehrgeizig. Bis dahin ist noch ein langer Weg. Wir möchten Sie gewinnen, diesen Weg mitzugehen. Wir möchten Sie dafür gewinnen, weiterzusagen und weiterzutragen, dass es diese NachDenkSeiten gibt und dass sie ein unentbehrliches Medium zur Information und Aufklärung sind.

Dieser Artikel ist auch als gestaltete, ausdruckbare PDF-Datei verfügbar. Zum Herunterladen klicken Sie bitte auf das rote PDF-Symbol links neben dem Text. Weitere Artikel in dieser Form finden Sie hier. Wir bitten Sie um Mithilfe bei der Weiterverbreitung.

Was hier folgt, ist die Vorder- und Rückseite des Flyers:

Sie können diesen bei uns bestellen – in Bündeln von ca. 125 Stück und 250 Stück.

Wir liefern Ihnen diese kostenlos, verbunden mit der großen Bitte, den Flyer nicht in der Ecke liegen zu lassen, sondern zu verteilen – an Ihre Freundinnen und Freunde, Kolleginnen/en und Familie, am Arbeitsplatz, in der Straßenbahn, bei Demonstrationen, überall, wo es passt.

Nutzen Sie zur Bestellung diese zumverteilen(at)nachdenkseiten.de E-Mail-Adresse und notieren Sie dort Namen, Anschrift und die gewünschte Anzahl der Flyer, also

  1. 125 Stück oder
  2. 250 Stück.

Wenn Sie eine noch größere Zahl verteilen können und wollen, dann treten Sie bitte über die genannte E-Mail-Adresse in Kontakt mit uns . Geben Sie bitte eine Telefonnummer an. Danke.

Wenn wir gemeinsam viele neue Leserinnen und Leser gewinnen, dann wird immer öfter eintreten, was oben angesprochen ist: Sie treffen auf andere Leserinnen und Leser und werden schnell spüren, welch eine großartige Auswahl NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser sind. Wir Macher der NachDenkSeiten treffen selbst immer wieder auf Nutzer unseres Mediums – in der Straßenbahn, letzthin sogar in einem Hotel in Sankt Petersburg, bei Veranstaltungen mit Konstantin Wecker oder Urban Priol, in München auf der Straße, im Zug und bei Demonstrationen sowieso.

Dies ist ein Einstieg, wir werden mit Angeboten für andere Informationsmaterialien noch aufwarten. So werden wir Ihnen in Kürze die Möglichkeit bieten, einzelne interessante Artikel in einem gut lesbaren Layout ausdrucken und dann weitergeben zu können.

Großen Dank für Ihre Mitwirkung und herzliche Grüße
Die Macher der NachDenkSeiten

Nachtrag vom 12.02.: Wir sind überwältigt von Ihrem Echo. Vielen Dank!

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!