Videohinweise am Mittwoch

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Gesperrte Brücken – Welche Verantwortung trägt die Politik?
  2. Markus Lanz vom 13. Juli 2021
  3. Cruel US Blockade Causing Misery and Unrest in Cuba
  4. RTV Talk: Corona – Chance für eine neue Schule?
  5. Narrative #54 – Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach
  6. Der Wirecard-Krimi – Spionage, Finanzskandal und Staatsaffäre
  7. (Un-)Freiheit der Ungeimpften: Ein Plädoyer für die Zweiklassengesellschaft?
  8. … und was davon kann die Impfung verstärken oder gar ersetzen? – Dr. Paul Brandenburg
  9. US refuses to drop Assange hunt even after key witness admits to lies
  10. TYT-Jimmy Dore War Shows Toxic Pathologies in Liberal Discourse – Glenn Greenwald
  11. Milena Preradovic: “Es wird Gehorsam verlangt. Ich bin inzwischen angstfrei“
  12. Aktionstag am 24. Juli in Wien (Roland Düringer)
  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
  14. Musik trifft Politik

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Gesperrte Brücken – Welche Verantwortung trägt die Politik?
    Immer mehr Brücken kommen in die Jahre und müssen saniert oder neu gebaut werden. Doch Deutschland steckt mitten im Sanierungsstau.
    Die Folge sind Staus und Verkehrschaos. Die Politik hat das Problem mittlerweile erkannt, doch der Fall der Salzbachtalbrücke zeigt, welche Folgen in die Jahre gekommene Brücken haben können. Die Autobahnbrücke an der A66 bei Wiesbaden musste wegen extremer Einsturzgefahr gesperrt werden, nachdem sich Teile der Brücke abgesenkt hatten.
    Quelle: SWR Fernsehen, 13.7.2021

    Die komplette Sendung Report Mainz vom 13.7.2021 mit den Themen “Gesperrte Brücken: Welche Verantwortung trägt die Politik? EU-Klage: Zu wenig Naturschutz in Deutschland? Unbezahlbare Eigenheime: Viele Familien können sich Häuser nicht mehr leisten” ist hier zu finden.

  2. Markus Lanz vom 13. Juli 2021
    Zu Gast: Politikerin Sahra Wagenknecht, Journalistin Anja Maier, Virologin Prof. Helga Rübsamen-Schaeff und Ethikerin Prof. Alena Buyx
    Sahra Wagenknecht, Politikerin
    DIE LINKEN-Politikerin äußert sich zum Zustand und Kurs ihrer Partei sowie zur zunehmenden Härte im Bundestagswahlkampf. Sie meint: “Es geht nicht um die Themen, um die es gehen sollte.”
    […]
    Quelle: ZDF

    Sahra Wagenknecht hierzu via facebook: “Wenn alle Risikogruppen geschützt sind, werden Corona-Maßnahmen überflüssig. Bei Markus Lanz argumentiere ich gegen Panikmache, erneute Schulschließungen oder Zwangsimpfungen für bestimmte Berufsgruppen. Allerdings darf die Regierung nicht wie im letzten Jahr den ganzen Sommer verschlafen. Sie müsste viel mehr etwa in Luftfilter und mehr Personal an Schulen investieren, um nach den Sommerferien einen sicheren Schulbetrieb zu gewährleisten. Außerdem muss die Politik mehr dafür tun, dass auch schwer erreichbaren Risikogruppen – etwa auf dem Land oder in sozialen Brennpunkten – ein Impfangebot erhalten, welches sie ohne großen Aufwand wahrnehmen können.”

    Eine 30-minütige Kurzfassung ist hier zu finden:

    Corona: Ist Deutschland zu vorsichtig in der Pandemie? | Markus Lanz vom 13. Juli 2021
    „Mich stört seit Anbeginn von Corona dieser Panikmodus“, erklärt die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht. Was sie damit meint, sind die andauernden Warnungen vor neuen Virusvarianten und der sehr vorsichtige Umgang damit, vor allem im Hinblick auf die jetzige Lage. Damit will sie nicht das Virus verharmlosen, denn auch sie hatte um ihren Risiko-gefährdeten Ehemann und Politiker Oskar Lafontaine Angst, doch solle man nicht die ganze Zeit in der Öffentlichkeit mithilfe von Angst kommunizieren.
    Daher sieht sie auch die Warnungen vom SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach kritisch, der ihrer Meinung nach immer sehr einschüchternd auftritt. Zudem sieht sie die Pharmakonzerne in ihren Empfehlungen eher kritisch, wenn es um eine dritte weitere Impfung geht, da diese nur wirtschaftliche Zwecke dahinter verfolgen. Deswegen plädiere sie auch für klassische Impfstoffe und nicht für die neu entwickelten, wie Vektor-Impfstoffe von Astrazeneca oder die neue mRNA-Methode von Biontech, aber auch für Medikamente, die bei einer Infektion angewendet werden können, um das Virus zu bekämpfen. Denn jeder Mensch solle selber über sein eigenes Risiko entscheiden, wenn die Risikogruppen durchgeimpft und geschützt sind.
    Die Virologin Helga Rübsamen-Schaeff und die Vorsitzende des Ethikrats Alena Buyx sehen diese Punkte etwas anders. […]
    Quelle: ZDFheute Nachrichten

    Sahra Wagenknecht [transkribiert, ab Minute 10:30]: “Damit wäre der ganzen Pandemie der Schrecken genommen, weil in dem Augenblick, in dem wir ein wirksames Medikament haben, müssen wir über alles Andere eigentlich gar nicht mehr nachdenken. Und wenn das wirklich so ist, wie Sie sagen, dass das im Herbst zu erwarten ist, dann verstehe ich jetzt noch weniger, dass wir jetzt solchen Druck machen, auch Kinder zu impfen. […] Es wird immer wieder Mutanten geben. Niemand weiß hundertprozentig, wie lange die Immunität mit den Impfstoffen anhält. Das war jetzt kurzfristig eine Antwort, um die Todeszahlen zu senken, […] aber längerfristig glaube ich, kommen wir so [mit einem wirksamen Medikament; Anm. CG] am sichersten aus der Gefahrenzone. Und dann gibt es natürlich auch keinen Grund mehr für alle Maßnahmen.”

    Lesen Sie auch auf den NachDenkSeiten von Jens Berger “Wenn es nicht notwendig ist, Maßnahmen zu verhängen, dann ist es notwendig, sämtliche Maßnahmen aufzuheben“.

  3. Cruel US Blockade Causing Misery and Unrest in Cuba
    [Grausame US-Blockade sorgt für Elend und Unruhen in Kuba. US-Beamte und ihre korporativen Medienmundstücke waren beim Anblick der Proteste in Kuba in den letzten Tagen gegen die sich verschlechternden Lebensbedingungen begeistert, die eine direkte Folge der US-Blockade sind, die Trump erhöht und Biden während der Pandemie aufrechterhalten hat, um das Leiden absichtlich zu erhöhen, zu einer Zeit, als Kuba Ärzte in alle Welt schickte, um die Krankheit zu bekämpfen. Wie es oft der Fall ist, wenn ein gegnerisches Land Proteste jeglicher Art erlebt, wurde dies sofort als Waffe eingesetzt, um ein Regimewechsel-Narrativ gegen Kuba zu forcieren. Es gibt so viel zu enthüllen, von der Doppelmoral der Proteste über die eklatanten Bemühungen um Einmischung und Sabotage bis hin zur reinen Heuchelei der Machthaber. Um einen besseren Überblick zu ermöglichen, sprach Rania Khalek mit Manolo De Los Santos, dem Gründer und Co-Direktor von The People’s Forum in New York City und einem Forscher von Tricontinental, der sechs Jahre lang in Kuba gelebt hat. Übersetzung CG]
    TOPICS: 2:47 Who was protesting in Cuba and why? 5:14 60 years of US blockade on Cuba tightened during the pandemic 11:20 Blockade as a US weapon for full spectrum dominance 12:42 Cuba’s excellent healthcare system, resistance and resilience 16:13 US history of assassinations, sabotage and terrorism in Cuba 23:31 Social media manipulation 24:26 Cuba before and after revolution 26:00 Why the Cuban revolution prevails 31:11 Cuba’s medical brigades 37:29 Is Cuba a dictatorship? No! 44:09 Left resurgence in Latin America & Cuba as central to the struggle 46:23 Rania’s electricity goes out 49:32 US reaction to left resurgence in Latin America
    Quelle: BreakThrough News, 13.07.2021

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Albrecht Müller “Erst mit Sanktionen ausgehungert, dann wird beklagt, dass die Betroffenen hungern. Ein mieses Spiel des Werte-Westens.”

  4. RTV Talk: Corona – Chance für eine neue Schule?
    Die Coronamaßnahmen haben das System Schule völlig auf den Kopf gestellt. Ist dadurch langfristiger Schaden entstanden, oder sind hauptsächlich schon bestehende Schwächen aufgedeckt worden? Ist die Pandemie vielleicht sogar eine Chance für ein neues Schulsystem, und wie könnte ein solches beispielhaft aussehen?
    Dazu diese Woche im RTV Talk Schulleiterin Bianca Höltje, Lehrer und Wildnispädagoge Gerald Ehegartner sowie Ricardo Leppe, der ein alternatives Bildungskonzept entwickelt hat.
    Quelle: RTV Regionalfernsehen, Premiere am 10.07.2021

    Gerald Ehegartner, Lehrer [Auszüge transkribiert, CG]: “Die einzige Triage, die wir in Österreich hatten, war in Wahrheit auf die Kinder- und Jugendpsychiatrien. Das heißt, was wir hier eigentlich angerichtet haben, ist schon unglaublich. Das ist sehr sehr stark auf Kosten der Kinder gegangen.”

    Bianca Höltje, Schulleiterin: “Die Unbeschwertheit ist einfach gar nicht mehr da und das Fröhliche, das was Grundschule ausmacht. Ich bin Teil einer Grundschule in Deutschland. […] Lachen, Musik, Sport, Fußballspielen auf dem Schulhof, das ist alles nicht mehr da. Dass Kinder fröhlich durchs Gebäude rennen und Fangen spielen, und dass fächerübergreifender Unterricht stattfindet, klassenübergreifender Unterricht, das ist alles nicht mehr so gegeben. Die Grundschule, die wir vorher hatten, ist nicht mehr da, durch Corona, durch die Hygienemaßnahmen. Es ist alles nur noch ein Abarbeiten dieser Maßnahmen und der Zauber ist nicht da.”

    Ricardo Leppe: “Mich haben tausende Eltern angeschrieben aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, vor allem sehr viele verzweifelte Mütter. Das Haupt-Conclusio war: Meine Kinder sind nicht mehr wie vorher, die haben nicht mehr diese Lebensfreude. Dieser unbändige Forschergeist ist weg. […] Manche haben mir geschrieben: Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, ich habe ein aufgewecktes junges Kind und jetzt ist es mit neun Jahren nach Hause gekommen und sagt: Mama, ich will nicht mehr leben, es interessiert mich nicht mehr. Mit den Müttern habe ich reden müssen und das ist richtig hart. […] Soziale Isolation [ist] für ein Kind Folter und auch Distanz, auch dieses: Ich bin gefährlich für andere. Ich will denen ja nichts Böses, vor allem als Kind nicht, und auf einmal wird eben genau das suggeriert. Das ist psychologische Kriegsführung […] auf höchstem Niveau […]. Und natürlich trifft es wie immer […] die Schwachen, das ist in jedem Krieg so, es trifft die Schwachen und die Kleinen und die Armen. Und bei den Kindern wird es meiner Meinung nach gigantische Schäden geben, die gibt es auch schon.”

  5. Narrative #54 – Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach
    Der Ritter der Wissen schafft
    Video-Start ab 06:28
    In den letzten Tagen hat Professor Walach zwei Studien veröffentlicht, die eine massive öffentliche Diskussion provoziert haben. Die eine untersucht die Sauerstoffsättigung unter der medizinischen Maske bei Kindern, die zweite stellt Tote im Zusammenhang mit der COVID19 Impfung, den Toten durch COVID19 selbst gegenüber. Robert Cibis erörtert mit ihm, wie es zu den Ergebnissen kam und wie die Reaktionen darauf, die Verfasstheit der Wissenschaft aufzeigt. Lässt sich unsere Gesellschaft von wissenschaftlicher Rationalität leiten? Wissenschaftsnarrative sind ein Themenschwerpunkt von Harald Walach.
    Quelle: OVALmedia auf Deutsch,

    Lesen Sie hierzu auch von 2020news.de “Studie belegt: Inakzeptabel hohe Kohlendioxidwerte unter Gesichtsmasken bei Kindern“.

  6. Der Wirecard-Krimi – Spionage, Finanzskandal und Staatsaffäre – Wie die Spuren zwischen Österreich
    Fast genau 1 Jahr ist vergangen seit dem Jan Marsalek, der ehemalige Finanzvorstand von Wirecard, verschwunden ist. Die Causa Wirecard ist einer der größten Finanzskandale der letzten Jahre. Der Deutsche Bundestag hat in einem Untersuchungsausschuss Wirecard beleuchtet und dabei wurde mehr als nur das fehlende Geld bei Wirecard offenbart.
    Viele der Spuren führen nach Österreich – tief in die österreichische Innenpolitik der letzten Jahre. Auch der österreichische Untersuchungsausschuss betreffend der mutmaßlichen Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung (Ibiza-Untersuchungsausschuss) hat Verbindungen zu Wirecard und Jan Marsalek hervorgebracht.
    Mutmaßliche Spionagetätigkeiten, ein zweifelhaftes geplantes Projekt in Libyen und enge Verbindungen in die Politik in Österreich und Deutschland sind nur die Spitze des Eisbergs.
    Was in der Causa Marsalek noch passiert ist und wie hier die Spuren zwischen den beiden Ländern verschwimmen, dazu sprechen David Stögmüller, Nationalratsabgeordneter der Grünen und Mitglied des Ibiza Untersuchungsausschuss und Fabio De Masi, Abgeordneter zum Bundestag von Die Linke und Mitglied des Wirecard Untersuchungsauschuss.
    Quelle: Fabio De Masi, Live übertragen am 05.07.2021

  7. (Un-)Freiheit der Ungeimpften: Ein Plädoyer für die Zweiklassengesellschaft?
    Ausgangssperren, Maskenpflicht – und nun Freiheitsentzug wegen Impfverweigerung? Was hierzulande seit März 2020 an Grundrechtseinschränkungen realisiert wird, wäre vorher undenkbar gewesen. Ist die Verschwörungstheorie von heute die Realität von morgen? Ein Krankenkassenfunktionär aus Rheinland-Pfalz will die Gesellschaft nun noch rascher Richtung Huxleys “Schöne neue Welt” treiben.
    Jugendliche, die von Polizisten durch den Park gejagt werden, FFP2-Maskenträger im Biergarten, Regierungsoberhäupter, die verkünden, dass die “Pandemie erst vorbei ist, wenn alle Menschen geimpft sind”: All das passt zu einem Land, in dem das Wort “Querdenken” politisch-medial zum Schimpfwort mutiert ist.
    Doch schlimmer geht bekanntlich immer: So hat Dr. Peter Heinz, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP), der bis dato nicht unbedingt als Fachmann für Coronaviren oder Impfstoffe bekannt geworden ist, am Samstag gegenüber der Rhein-Zeitung verkündet: “Die Nicht-Geimpften haben nicht die Freiheit, ihre Maske abzulegen. Sie dürfen nicht ins Stadion, nicht ins Schwimmbad und nicht ohne Maske im Supermarkt einkaufen. Und man darf Ungeimpften und jenen mit nur einer einfachen Impfung nicht mehr gestatten, in den Urlaub zu fahren.”
    Wie bitte? Doch, doch, das er hat gesagt – und es wird noch besser: “Ohne Impfung gibt es keine Freiheiten. Ohne diesen Druck werden wir die Menschen nicht überzeugen.” […]
    Freiheiten nur Geimpften zu geben sei laut Heinz keine versteckte Impfpflicht, “sondern eine zwangsläufige Schlussfolgerung aus einer pandemischen Lage”. Die hervorgebrachten Zahlen machen diese Schlussfolgerung nur bedingt nachvollziehbar – daher müssen offenbar neue Ängste geschürt werden – und die deutsche Qualitätspresse ist wie stets seit März 2020 an vorderster Front dabei und generiert Klicks. Doch es gibt noch etwas anderes außer den Zahlen in diesem Land, das der Doktor aus der Peripherie, im Kontext seiner Aussagen, unbedingt mal lesen sollte: Es nennt sich Grundgesetz […]
    Von einer Zweiklassengesellschaft, wie sie Herr Heinz anstrebt, ist dort nichts zu lesen. Auch nicht dass Menschen durch das Schüren von Angst und die Androhung von Freiheitsentzug zu Dingen gezwungen werden, die sie partout nicht wollen. Zudem ist der begeisterte Fliegenträger – wie einst Karl Lauterbach – überhaupt nicht befugt, über Reisefreiheit der Bürger, das Begehen von öffentlichen Plätzen wie Schwimmbädern oder eben ob sie sich impfen lassen wollen oder nicht zu entscheiden – kein Arzt, kein Wissenschaftler und auch kein steinreicher IT-Freak aus Seattle ist dazu befugt. […]
    Quelle: RT DE, 14.07.2021

    Hierzu auch die Meinung von Prof. Ulrike Guérot via twitter:

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel “Mit Volldampf zum Impf-Zwang – Wen interessiert schon das Geschwätz von gestern?“.

  8. … und was davon kann die Impfung verstärken oder gar ersetzen? – Dr. Paul Brandenburg (Teil 2)
    Manche behaupten, die Corona-Krise sei in Wahrheit eine Bildungskrise. Auch die Kanzlerin zeigte sich jüngst unsicher in Sachen Infektion und Infektionsnachweis. Was weiß die Medizin tatsächlich und wie viel davon wird klar und verständlich in die stark betroffene Bevölkerung transportiert? Wir starten heute einen zweiten Versuch, einen kleinen Teil zur Aufklärung beizutragen und unterhalten uns erneut mit Dr. Paul Brandenburg, der als promovierter Arzt Expertise mitbringt. Er hatte sich in seiner Doktorarbeit nämlich mit antigen-abhängigen Immunantworten beschäftigt. Wir wollten zunächst von ihm wissen, welchen Teil der immunologischen Arbeit die Impfungen, vor allem diese neuartigen sogenannten Impfungen verstärken, vielleicht sogar ersetzen können.
    Quelle: Radio München, 01.07.2021

    Der Teil 1 “Weiteres Versagen der verfassten Ärzteschaft” – Dr. Paul Brandenburg ist hier zu finden.

  9. US refuses to drop Assange hunt even after key witness admits to lies
    Pushback with Aaron Maté
    The US government is continuing to seek the extradition of Julian Assange even though a critical witness in its indictment has admitted to fabricating key claims. Bjartmar Alexandersson, the Icelandic journalist who broke this story, discusses the explosive confession of US witness Sigurdur “Siggi” Thordarson.
    Guest: Bjartmar Alexandersson. Journalist with Icelandic newspaper Stundin.
    Quelle: The Grayzone, 09.07.2021

    Stella Moris blasts US bid to save Assange persecution as case collapses
    Pushback with Aaron Maté
    The US government is trying to make new assurances about how it would treat Julian Assange if he is successfully extradited from the UK. Stella Moris, Assange’s partner, blasts the Biden administration’s new effort, which comes shortly after a key US witness admitted to fabricating claims.
    Guest: Stella Moris, partner of Julian Assange.
    Quelle: The Grayzone, 12.07.2021

  10. TYT-Jimmy Dore War Shows Toxic Pathologies in Liberal Discourse – System Update with Glenn Greenwald
    On this special edition of System Update, Glenn Greenwald dives into the lates online war to erupt in the Liberal media ecosystem to explore the underlying pathologies driving liberal and Democratic Party discourse. He focuses on two reputation-destroying cancers in particular that have become dreadfully commonplace: baselessly accusing people of being paid Russian agents, and weaponizing accusations of sexual misconduct.
    Quelle: Glenn Greenwald, 05.07.2021

  11. Milena Preradovic: “Es wird Gehorsam verlangt. Ich bin inzwischen angstfrei“
    RTL Punkt 12, N24 oder Servus TV- Milena Preradovic hat eine bewegte und spannende Karriere in den Medien hinter sich. Auf ihrem Weg interviewte sie ehemalige Bundeskanzler, Finanzminister und Bundestagspräsidenten. Ihre Gesprächspartner heute sind nicht mehr Schröder, Lafontaine oder Schäuble. Heute spricht sie mit Wodarg, Bhakdi oder Homburg. Der Startschuss ihres YouTube-Kanals „Punkt.PRERADOVIC“ fiel mit dem Beginn der Pandemie.
    SNA-Moderator Benjamin Gollme spricht mit der freien Journalistin über ihre Erfahrungen in den großen Medienhäusern der Republik, über politische Einflussnahme in den Redaktionen und ihre Sicht auf die Pandemie. Das berühmte Fernsehgesicht macht dabei ihre Position in der Pandemie klar: Sie glaubt nicht mehr an die „alte Normalität“. Doch aufgeben will sie nicht. Sie sei angstfreier geworden und ist bereit, dass zu hinterfragen, was sie als „Narrativ“ bezeichnet.
    Quelle: SNA, 10.07.2021

    Anmerkung CG: Interessant, bei Min. 17 eine kleine Anekdote über Genscher und ab Min. 19 über Preradovics Einschätzung zum Zustand der Berichterstattung der Leitmedien heute.

  12. Aktionstag am 24. Juli in Wien (Roland Düringer)
    Auch Roland Düringer zeigt Gesicht.
    Mit der COVID19-Impfung an Kindern und Jugendlichen wird eine rote Linie überschritten.
    Am 24. Juli findet deshalb unser “Aktionstag für Kindergesundheit” statt. An diesem Tag wird über die Problematiken rund um die COVID-19-Impfung an Kindern aufgeklärt.
    Ärzte/innen und Rechtsanwälte/innen der Initiative #wirzeigenunserGesicht rufen daher auf, diese Nachricht so weit wie nur irgend möglich zu verbreiten, um den Schutz unserer Kinder vor riskanten Experimenten zu gewährleisten und ein zahlreiches Erscheinen zu ermöglichen.
    Webseite, wzuG-Team.
    Quelle: #wirzeigenunserGesicht, 10.07.2021

    Aktionstag am 24. Juli in Wien (RA Dr. Michael Brunner)
    Auch RA Dr. Michael Brunner zeigt Gesicht.
    Quelle: #wirzeigenunserGesicht, 10.07.2021

  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
    • Helmut Schleich und die Post-Voting-Society | SchleichFernsehen
      Heutzutage hat man es nicht leicht, überall gibt es zu viel Auswahl. Nicht nur beim Bäcker, auch in der Wahlkabine. Wo macht man da nur sein Kreuzchen? Helmut Schleich hat die Lösung.
      Quelle: BR Kabarett & Comedy, 30.06.2021

      Helmut Schleich [Auszug transkribiert, CG]: “Es ist nicht einfach, wenn man die Wahl hat. Auch bei echten Wahlen, Sachsen-Anhalt zum Beispiel, […] da hat die CDU mit einem riesigen Abstand vor der AfD gewonnen, obwohl vorher mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen gerechnet worden ist. So geht das doch nicht. Manchmal kommt es mir vor, als würden die Wähler inzwischen einfach machen, äh was Sie wollen. Das kann doch nicht gut sein für eine Demokratie. Da hilft nur eins: Digitalisierung. Das jedenfalls scheint man sich im Bundesinnenministerium zu denken. Dort hat man eine Smart-City-Charta entworfen. Smart-Home haben Sie vielleicht schon gehört, das ist, wenn Ihr Kühlschrank ins Internet gehen kann und mit der Waschmaschine vernetzt ist, so dass sie gleich vorgewarnt ist, wenn sich jemand eine Flasche Ketchup aus dem Kühlschrank holt. Scho praktisch, gell? Smart-City geht ähnlich. Da weiß der Parkplatz wem das Auto gehört, das drauf steht und sagt’s der Stadt weiter. Die weiß, wo der gerade ist, dem das Auto gehört, wann jemand zum Einkaufen geht, was er einkauft, was Sie in den Mülleimer schmeißen und wie stark Sie im Winter die Heizung aufdrehen. Und was der Kühlschrank mit der Waschmaschine bespricht, ja das auch, also eigentlich alles. Der Algorithmus kennt Sie besser, als Sie sich selber. Und jetzt ist Bundestagswahl und Sie sollen wählen, obwohl der Computer besser weiß, was Sie denken, als Sie selber. Also braucht es keine Wahlen mehr. Spinnerei, werden Sie jetzt vielleicht denken. Nein, steht alles da drin, in der Smart-City-Charta vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Da schaun S’ her, Seite 43: ‘Post-voting society’ steht da, im besten Business-Englisch. Was das heißt? Steht auch drin: ‘Da wir genau wissen, was Leute tun und möchten, gibt es weniger Bedarf an Wahlen, Mehrheitsfindungen oder Abstimmungen. Verhaltensbezogene Daten können Demokratie als das gesellschaftliche Feedbacksystem ersetzen.’ Wow, Daten statt Demokratie, das nenne ich doch einmal echten Fortschritt. Seien Sie ehrlich, Sie sind auch schon mal in der Wahlkabine gestanden, und haben nicht gewusst, wo Sie Ihr Kreuz hinsetzen sollen, wie beim Bäcker: Ja, wos nimm i denn jetz? Das Problem haben Sie dann da nicht mehr.”

      Anmerkung CG: Das von Helmut Schleich thematisierte Dokument des Innenministeriums ist hier zu finden. Auf Seite 43 befinden sich neben der “Post-voting society” noch mehr weitere “visionäre Schmankerl”: “Post-choice society – Künstliche Intelligenz ersetzt Wahl: Wir müssen uns nie entscheiden, einen bestimmten Bus oder Zug zu nehmen, sondern bekommen den schnellsten Weg von A nach B. Wir werden auch nie unsere Schlüssel, Geldbeutel oder Uhren vergessen. Post-ownership society – Dank der Information über verfügbare geteilte Waren und Ressourcen macht es weniger Sinn, etwas zu besitzen: Vielleicht wird Privateigentum in der Tat ein Luxus. Daten könnten Geld als Währung ergänzen oder ersetzen. Post-market society – Im Grunde genommen sind Märkte Informationssysteme, die Ressourcen zuteilen. Als Informationssystem funktioniert ein Markt jedoch sehr einfach. Er übermittelt nur, dass eine Person dies oder das gekauft hat; wir wissen aber nicht warum. Künftig können Sensoren uns bessere Daten als Märkte liefern.” Wer wollte nicht immer schon ein paar Sensoren im oder am Körper haben?

    • Baerbocks Wahlkampf, Lauterbachs Warnungen und Kretschmanns Rente | Die Mathias Richling Show
      Klatsch, Tratsch und Glamour aus der Welt der Politik – Mathias Richlings Frauke Ludowig hat alles davon im Angebot: Sie weiß Neues über die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und ihren Co-Vorsitzenden Robert Habeck zu berichten. Als Gesprächsgast ist Karl Lauterbach bei Riching im Studio – er hat sich auf dem Weg zu Markus Lanz in der Tür geirrt. Außerdem streiten sich Kretschmann und Strobl um die Rente und kommen dabei auf abenteuerliche Lösungsvorschläge. Mit Mathias Richling geht es auch in Zeiten der Corona-Krise gewohnt satirisch und humorvoll zu.
      Wie immer gilt: Mathias Richling kann sie alle und niemand ist vor ihm sicher. In seiner Show parodiert Richling Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft. Der Titan des deutschen Kabaretts hat nur die erste Liga der Prominenten in Deutschland zu sich eingeladen. Gekommen ist allerdings niemand. Also spielt Richling seine Gäste einfach selbst. Daraus entstehen die lustigsten und geistreichsten Selbstgespräche, die das Kabarett zu bieten hat.
      Achtmal im Jahr nimmt sich Mathias Richling die aktuellen Promis aus Politik und Unterhaltung zur Brust, vor Publikum aufgezeichnet im Fernsehstudio A des SWR in Stuttgart. Hier wird mit Witz, Tempo und Tiefgang die gesellschaftliche Gegenwart seziert und Richling in seinen besten Rollen in Szene gesetzt.
      Quelle: SWR Fernsehen, 09.07.2021

    • Der Wegscheider
      10.Juli – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
      „Es gibt keine Schwarzfahrer mehr…“ – Im neuen Wochenkommentar geht es heute um selbstlose Verteidigung krimineller Straftäter aus Afghanistan durch barmherzige NGOs, um die weitere politisch korrekte Verbannung schlimmer rassistischer Begriffe aus unserem Sprachgebrauch und um kleine Schwindeleien unseres coolen Gesundheitsministers.
      Der wöchentliche – nicht ganz ernst gemeinte – Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen. […] All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: “Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!”
      Quelle: Servus TV, 10.07.2021
    • Long-C: Epidemiologe vs STIKO-Vorsitzender
      Quelle: _horizont_, 11.07.2021

  14. Musik trifft Politik
    • Gegenstimmen – J. W. Goethe – Der Rattenfänger
      Weber-Herzog-Musiktheater Gegenstimmen – Plattform für neue politische Lieder
      Das Goethe-Gedicht geht zurück auf die Legende vom Rattenfänger von Hameln, der für seine Tätigkeit, die Stadt von den Ratten zu befreien, um seinen Lohn betrogen wurde. Er rächt sich an den geizigen und vertragsbrüchigen Stadträten, indem er auch die Kinder verlockt, mit ihm zusammen die Stadt zu verlassen. In Goethes Gedicht übernimmt Goethe selbst den „wohlbekannter Sänger“ also die Rolle des Rattenfängers und Verführers, der in der „altberühmten Stadt“ die engstirnigen, starren Verhältnisse ins Rutschen bringt. Die negative Metapher des Rattenfängers wird von Goethe ins Gegenteil verkehrt: der gewöhnlich als Aufwiegler gedeutete Rattenfänger wird zur positiven Figur des Aufklärers und Freigeistes.
      Text: Johann Wolfgang Goethe, Musik: Christof Herzog, Gesang: Christa Weber, Klavier: Edén Galan
      Quelle: Christof Herzog, 30.05.2021

    • Sing und tanz! 14. Mai 2021 #allesdichtmachen, #allesdichtmachen2.0
      Quelle: uli masuth

    • Alex Olivari – Finger weg! (Von unserem Leben)

    • Morgaine – Menschheitsfamilie

    Anmerkung: In dieser Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt oder die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise videohinweise(at)nachdenkseiten.de mit dem Betreff: Musik.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!