Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Der ‘Schwarze Fels’ – Gaby Weber im Gespräch mit Werner Rügemer
  2. Mick Wallace: Die EU schadet ihren eigenen Bürgern
  3. Gigantische Datenbank in Europa | Ein Kommentar von Norbert Häring
  4. Der Westen bereitet sich darauf vor, die Nachkriegs-Ukraine mit neoliberaler Schocktherapie auszuplündern
  5. Heiner Flassbeck – Wirtschaft, Wachstum, Klima – UM Politics Talks im Unternehmen Mitte
  6. Abby Martins Rede zu US-Sanktionen und wirtschaftlichem Gangstertum
  7. Schmetterlingsminen auf Donezk – ein bizarres Zeichen der Hoffnung?
  8. Der Krieg im Yemen mit Jakob Reimann – 99 ZU EINS – Ep. 141
  9. Basta Berlin (135) – Es reicht!
  10. Günter Theißen »Das Virus – Auf der Suche nach dem Ursprung von Covid-19« ǀ Tischgespräche
  11. Corona – die neuen Studien – Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Peter F. Mayer
  12. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Der ‘Schwarze Fels’ – Gaby Weber im Gespräch mit Werner Rügemer
    Am 16. und 17. September 2022 findet im Audimax der Universität Potsdam das zweite Tribunal/ Konferenz zu BlackRock statt: „Der Schwarze Fels“ – Wie BlackRock & Co. Umwelt, Arbeit, Rente bedrohen“. Initiator ist der Kölner Publizist Dr. Werner Rügemer, Autor des Buches „BlackRock & Co. enteignen – auf den Spuren einer unbekannten Weltmacht“.
    In Potsdam geht es vor allem darum, wie der US-Vermögensverwalter die Umwelt- und Klimapolitik blockiert, auf die Arbeitsgesetzgebung Einfluss nimmt und unsere Renten bedroht.
    Gaby Weber hat 50 Minuten mit Rügemer über BlackRock gesprochen. Warum hat die deutsche Linke von diesem mächtigen global Player noch keine ausreichende Kenntnis?
    Weitere Informationen über blackrocktribunal.de
    Quelle: Gaby Weber, 03.08.2022

  2. Mick Wallace: The EU is Sacrificing its Own Citizens
    [Mick Wallace: Die EU schadet ihren eigenen Bürgern. Mick Wallace und Claire Daly, Mitglieder des Europäischen Parlaments, erklären bei den ‘Useful Idiots’, wie die EU ihre Bürger ignoriert: “Einen Krieg in der Ukraine anzuheizen und noch mehr Waffen zu liefern, um sicherzustellen, dass der Krieg nicht zu ‘unserem Nachteil’ beendet wird, ist nicht im Sinne der europäischen Bürgerinnen und Bürger. Die selbstzerstörerischen Sanktionen werden für die Menschen in Europa größere Auswirkungen haben als für den Kreml und Putin.” Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: usefulidiots, 28.07.2022

    Anmerkung CG: Die komplette Sendung “Mick Wallace and Clare Daly Want to Save Us from NATO” ist hier zu finden. Das Interview beginnt ab Minute 14:24.

  3. Gigantische Datenbank in Europa | Ein Kommentar von Norbert Häring
    Die USA und Europa könnten schon bald eine gigantische Datenbank mit unseren biometrischen Daten schaffen.
    Washington setzt derzeit einzelne europäische Regierungen und die EU unter Druck, einem Abkommen über den automatisierten Austausch biometrischer Informationen zuzustimmen. Dadurch würde eine riesige, per Computer durchsuchbare Datenbank mit biometrischen und biografischen Daten aller Bürger Europas, der USA und einer Reihe anderer Länder entstehen. […]
    Mitglieder des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten des Europäischen Parlaments hatten am 29. Juni ein informelles Treffen mit dem DHS. Patrick Breyer, ein Mitglied des Europäischen Parlaments von der Piratenpartei, erklärte nach dem Treffen: „Während des Treffens wurde das neue US-Programm „Internationaler Biometrischer Informationsaustausch (IBIS)“ vorgestellt. Mit der Drohung, die Visumspflicht wieder einzuführen, wollen die USA die EU-Mitgliedstaaten zwingen, Zugang zu biometrischen Datenbanken zu gewähren. Drei EU-Mitgliedsstaaten und das Vereinigte Königreich sollen sich dem Programm bereits angeschlossen haben. Ein Vertreter der EU-Kommission kritisierte, dass die USA durch direkte Absprachen mit den EU-Mitgliedsstaaten bewusst europäische Verträge unterlaufen würden.“ […]
    Wenn Sie meine Berichterstattung über ID2020 gelesen haben, wissen Sie, dass es sich hier um eine Anwendung dieses Programms handelt, das auf die totale Überwachung der Weltbevölkerung abzielt. ID2020, das von der Rockefeller Foundation, der Gates Foundation (indirekt), Microsoft und anderen gesponsert und von der Weltbank unterstützt wird, zielt darauf ab, jedem Menschen auf der Welt bis 2030 eine digital-biometrische Identität zu geben.
    Das bedeutet nicht nur, dass die Behörden mit Sicherheit wissen, wer Sie sind. Eine weltweit standardisierte digitale Identität bedeutet, dass Computeralgorithmen automatisch alles sammeln, zuverlässig zuordnen, auswerten und speichern können, was jeder Mensch an digitalen Spuren hinterlässt. Seit den Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir, dass dies das Ziel der NSA und anderer US-Sicherheitsorganisationen ist.
    Regelmäßige Leser wissen auch, dass die Gates- und Rockefeller-Stiftungen die Richtlinien der WHO für digitale Impfpässe finanziert haben und dass die Rüstungs- und Cyber-Sicherheitsfirma Thales diese Impfpässe als Vorläufer einer einheitlichen digitalen Identität bezeichnet hat. […]
    Textquelle: norberthaering.de
    Quelle: apolut, 3. August 2022

  4. West prepares to plunder post-war Ukraine with neoliberal shock therapy
    [Der Westen bereitet sich darauf vor, die Nachkriegs-Ukraine mit neoliberaler Schocktherapie auszuplündern. Westliche Regierungen und Unternehmen trafen sich in der Schweiz, um eine harte neoliberale Wirtschaftspolitik zu planen, die der Nachkriegs-Ukraine aufgezwungen werden soll. Sie forderten, die Arbeitsgesetze zu kürzen, “Märkte zu öffnen”, Zölle zu senken, Industrien zu deregulieren und “staatliche Unternehmen an private Investoren zu verkaufen”. Lesen Sie hier mehr. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: Ben Norton, Multipolarista, 30.07.2022

  5. Heiner Flassbeck – Wirtschaft, Wachstum, Klima – UM Politics Talks im Unternehmen Mitte
    „Wir verstehen ökonomische Zusammenhänge komplett falsch“, sagt der Ökonom Heiner Flassbeck bei UM Politics im Unternehmen Mitte. In einem engagierten Auftritt plädiert er für den Mut, Wirtschaft neu zu denken und anders zu gestalten. Dieser Mut zur Gestaltung bedarf allerdings eines grundlegenden Verständnisses ökonomischer Zusammenhängen.
    Mit Blick auf das Tagesgeschehen postuliert Flassbeck kontrovers, „wir haben keine Inflation, was wir haben sind Preissteigerungen“, um diese in den Griff zu bekommen braucht es Investitionen der Privatwirtschaft und keine Zinserhöhung der Zentralbanken.
    Ohne den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine rechtfertigen zu wollen, plädiert Flassbeck, dafür, dass „der Westen“ und seine Institutionen Verantwortung für die Fehler übernehmen, die in der internationalen Zusammenarbeit gemacht wurden. Das gilt für die ehemaligen Sowjet-Staaten, aber auch für den Globalen Süden. Die Idee der freien Märkte auf dem ganzen Globus zu verteilen sei verantwortungslos gewesen und habe nicht funktioniert. „Der Neoliberalismus wollte die Marktwirtschaft neu erfinden, hat sie aber effektiv getötet“, sagt Heiner Flassbeck mit Blick auf die letzten 40 Jahre wirtschaftliche Entwicklung. Um die multiplen Krisen der Gegenwart anzupacken, müssen wir Bestehendes grundlegend hinterfragen. Die Klimafrage lasse sich nur über eine reale Verknappung der Rohstoffe erzielen, also müsse man dafür sorgen „dass das Öl in der Erde bleibt“. […]
    Quelle: UM Politics, 04.06.2022

  6. Abby Martins Rede zu US-Sanktionen und wirtschaftlichem Gangstertum
    Abbys Rede auf dem People’s Summit for Democracy, dem progressiven Gegenentwurf zu Bidens imperialistischem “Summit of the Americas” am 9. Juni 2022.
    Dieses Video wurde von Empire Files produziert und am 16. Juni 2022 auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Wir haben es ins Deutsche übersetzt und veröffentlichen es heute erneut, um die Meinungsbildung zu diesem Thema in Deutschland und weltweit zu fördern.
    Um das Transkript dieses Videos zu lesen, besuchen Sie unsere Website.
    Originalquelle (English): Empire Files, 16.06.2022
    Quelle: acTVism Munich, 29.06.2022

  7. Schmetterlingsminen auf Donezk – ein bizarres Zeichen der Hoffnung?
    Der Abwurf von Schmetterlingsminen durch die ukrainische Armee hat zwei Seiten. Die eine ist die erneute Bestätigung, dass das Kiewer Regime Verbrechen begeht und sich um kein Recht schert. Die andere könnte überraschend positiv sein.
    von Dagmar Henn
    Quelle: RT DE, 04.08.2022

  8. Der Krieg im Yemen mit Jakob Reimann – 99 ZU EINS – Ep. 141
    Der Krieg im Yemen wütet seit über 7 Jahren. Der “vergessene Krieg”. Was hat es mit dem Konflikt auf sich und warum wird er eigentlich “vergessen”? Darüber sprechen wir mit dem Journalisten und Yemen-Kundigen Jakob Reimann.
    Wir sind 99 ZU EINS! Ein Podcast mit Kommentaren zu aktuellen Geschehnissen, sowie Analysen und Interviews zu den wichtigsten politischen Aufgaben unserer Zeit.
    Quelle: 99 ZU EINS, 02.06.2022

    Artikel von Jakob Reimann auf den NachDenkSeiten sind hier zu finden.

  9. Basta Berlin (135) – Es reicht!
    Während nahezu alle deutschen Nachbarn ihre Corona-Maßnahmen abgeschafft haben, schmiedet die Bundesregierung neue freiheitseinschränkende Pläne. Dabei hat sich Gesundheitsminister Lauterbach endgültig von der Realität verabschiedet. Da kann Nachbar Österreich nur müde lächeln, dort wurde die Politik bereits von der Realität eingeholt.
    Darum geht es heute: Benjamin Gollme und Marcel Joppa, den Jungs von Basta Berlin, reicht es! Der schon länger wahnhaft wirkende deutsche Gesundheitsminister versucht mit aller Kraft, die Pandemie in den Köpfen der Bevölkerung zu verankern. Zur Begründung greift er auf eine Studie zurück, die in der Fachwelt mehr als umstritten sind. Und während um Deutschland herum nahezu alle Maßnahmen gefallen sind, muss die Bundesrepublik erneut mit Maskenpflicht und Massentests rechnen. Österreich hat sich dagegen für einen anderen Weg entschieden – doch der Weg dorthin war lang und viele Spitzenpolitiker sind ihm zum Opfer gefallen…
    Die Kapitel: 00:00:00 Begrüßung und Themen 00:08:55 Deutschland reicht’s! 00:31:30 Österreich reicht’s! 00:51:50 Webtipp und Schreddern
    Quelle: Basta Berlin, 04.08.2022

  10. Günter Theißen »Das Virus – Auf der Suche nach dem Ursprung von Covid-19« ǀ Tischgespräche
    Natürliche Zoonose oder Laborunfall?
    COVID-19 hält seit über zwei Jahren die Welt in Atem. Doch wo liegt der Ursprung des Krankheit und wie genau ist es entstanden? Wie ein Kriminalkommissar hat sich der erfahrene Molekularbiologe Günter Theißen auf Spurensuche begeben und seit Anbeginn der Pandemie alle verfügbaren Fakten zusammengetragen. Schon bald musste er jedoch feststellen, dass sich die Mehrzahl der Fachleute und ein Großteil der Medien auf eine rein natürliche Entstehung des Virus festgelegt haben – ohne hieb- und stichfeste Beweise! Warum besteht so wenig Interesse an Aufklärung? Zusammen mit gleichgesinnten Kolleginnen und Kollegen setzt sich Theißen für eine vorurteilsfreie, faktenbasierte Diskussion über die Entstehung des Virus ein. Die Widerstände, auf die er dabei stößt, offenbaren akute Schwachstellen unserer Wissenschaftskultur, der Medienlandschaft und der internationalen Politik.
    Günter Theißen, geboren 1962, studierte Biologie in Düsseldorf, wo er 1987 eine Diplomarbeit über Viroide schrieb und 1991 über Genregulation in Bakterien promovierte. Von 1992 bis 2001 war er Arbeitsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln und 2001 als Professor für Botanik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster tätig. Seit 2002 ist er Lehrstuhlinhaber für Genetik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Außerdem hat Theißen u.a. für die Die Zeit und Die Weltwoche geschrieben.
    Das Buch ist bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder auch bei den “Buchkomplizen” erhältlich.
    Quelle: Westend Verlag, 28.07.2022

    Hierzu finden Sie auf den NachDenkSeiten “Der Ursprung von Corona” oder “Wissenschaftliche Arroganz und mediale und politische Ignoranz – ein lesenswertes Buch über die Suche nach dem Ursprung von Covid-19“.

  11. Corona – die neuen Studien – Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Peter F. Mayer
    Gesundheitsminister Lauterbach und andere Fans von Covid-Maßnahmen bereiten die Bevölkerung schon jetzt auf einen heißen und katastrophalen Corona-Herbst vor. Aber wie sieht die internationale Studienlage aus? Wie die Fakten und die Evidenz? Der Physiker und Wissenschafts-Journalist Peter F. Mayer wertet auf seinem Blog tkp.at seit mehr als zwei Jahren die wichtigsten Studien aus und bringt uns auf den neuesten Stand der Forschung in Sachen Covid und Impfungen.
    Quelle: Punkt.PRERADOVIC, 29.07.2022

  12. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!