• Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

Studentische Mitbestimmung empfindlich beschnitten – Große Demo weitgehend verschwiegen

Verantwortlich:

Uns erreicht ein studentischer Hilferuf, auf den wir gerne eingehen. Bitte geben Sie die Informationen über eine große Demonstration gegen die Beschränkung der studentischen Mitbestimmung in Sachsen weiter. Unsere Studentinnen und Studenten brauchen mehr Öffentlichkeit. Wie wir alle übrigens. Albrecht Müller.

Hier die E-Mail einer Studentin:

Hallo!
In Sachsen wird die erst seit der Wende existierende studentische Mitbestimmung empfindlich beschnitten, und keinen außer den Studis interessierts.

Gestern war in Dresden eine große Demo gegen die Novelle des Sächsischen HGs, in der untere anderem das Konzil abgeschafft und ein Hochschulrat eingeführt wird. Der Senat hat nur noch drei anstatt sieben studentische Mitglieder und der Rektor umfassende Kompetenzen. Alles sehr uncool. Deswegen waren auch so ungefähr 10.000 Studierende aus ganz Sachsen(und Hessen und Thüringen) gekommen um dagegen zu demonstrieren. Aber kaum einer berichtet darüber. Könntet wenigstens ihr was dazu schreiben? Nach all den negativen Erfahrungen im Westen müssen wir das nicht wiederholen, wenn wir es besser wissen!!!

Quelle 1: Initiative „Für ein gebührenfreies Studium mit Demokratie und Mitbestimmung – gegen HG“
Quelle 2: Youtube

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag: Eine Anregung für die Lehrer, für Eltern, für Schüler unter unseren Lesern

Nächster Beitrag: Hinweise des Tages (2)