Auch Stiftung Warentest macht Stimmung gegen gesetzliche Rente und für Privatversicherung – ein Skandal.

Albrecht Müller
Ein Artikel von:

Wenn ich einen Autotest ansehe, dann erwarte ich nicht, dass Reklame fürs Autofahren gemacht wird. Wenn ich einen Test zu Fernsehgeräten studiere, dann erwarte ich nicht, dass Reklame fürs Fernsehen gemacht wird. Jetzt habe ich mir das letzte Heft von Finanztest der Stiftung Warentest mit dem Titel „Altersvorsorge“ angeschaut. Darin und vor allem in der eingeklebten DVD wird unverhohlen die gesetzliche Rente madig gemacht und für Privatvorsorge geworben. Die Stiftung Warentest sollte dieses Produkt, jedenfalls die DVD, schnellstens aus dem Verkehr ziehen. Albrecht Müller.

Originaltext auf dem Cover der DVD:

Private Altersvorsorge ist unverzichtbar, oder wollen Sie im Ruhestand Ihren gewohnten Lebensstandard aufgeben. (…) der Film zeigt, Altersvorsorge ist nicht schwer, jedenfalls viel leichter als die Reparatur eines Oldtimers oder gar die Erziehung von Kindergartenkindern.

Die Stiftung Warentest ist offenbar ahnungslos, was die Möglichkeit vieler Menschen betrifft, sich eine zusätzliche private Altersvorsorge zu leisten.

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!