Videohinweise des Tages – ab jetzt auch mit YouTube-Playlist

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Ab dieser Ausgabe finden Sie auf Anregung einiger unserer Leser die Videohinweise, die über YouTube verfügbar sind, auch als spezielle Playlist auf unserer YouTube-Seite. (JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Russische Hackerattacken
  2. Trailer: Edward Snowden, Jeremy Scahill, Jürgen Todenhöfer, Paul Jay, Richard Wolff & Srećko Horvat
  3. Verfassungsschutz half Amri: Innenministerium spielt “Mein Name ist Hase”
  4. Me, Myself and Media Spezial: Neujahrsansprache 2017 von Angela Merkel
  5. SpiegelMining – Reverse Engineering von Spiegel-Online
  6. Harald Lesch Gastrede: Hunger auf Veränderung
  7. Gletscherschmelze – Klimawandel im Hochgebirge
  8. Martin Haase über Neusprech
  9. Guantanamo geht gar nicht! – Komplette Bundespressekonferenz vom 6. Januar 2017
  10. Missing Link to Ulf Svensson
  11. Die Bundesregierung ist Teil einer Terrororganisation, sagt Noam Chomsky
  12. Krieger des Lichts: Ken Jebsen
  13. KabarettFM #4 – Neujahrsansprache 2017: Radikaler Optimismus (Prinz Chaos II.)

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Russische Hackerattacken
    1. Glenn Greenwald: Mainstream U.S. Media is Culpable for Disseminating Fake & Deceitful News on Russia
      We are joined by Glenn Greenwald, Pulitzer Prize-winning journalist and one of the founding editors of The Intercept. His latest article is headlined “WashPost Is Richly Rewarded for False News About Russia Threat While Public Is Deceived.” In it, he writes, “Any story that bolsters the prevailing D.C. orthodoxy on the Russia Threat, no matter how dubious, is spread far and wide. And then, as has happened so often, when the story turns out to be false or misleading, little or nothing is done to correct the deceitful effects.”
      Quelle: Democracy Now!
    2. Fury over The Guardian’s falsely re-writing transcript of Assange interview
      Journalist Glenn Greenwald has accused his former employer, The Guardian, of falsifying the words of WikiLeaks founder Julian Assange in a report about the interview he gave to La Repubblica. For more on this, Mark Crispin Miller, professor of media studies at NYU, joins RT America’s Ashlee Banks.
      Quelle: RT America

      dazu: NYU media professor unveils the real “fake news” in blistering attack on the corporate press
      Mark Crispin Miller, Professor of Media Studies at New York University (NYU), revealed what he views as the real ‘fake news’ in a blistering attack on the mainstream media: „Fake news is a problem because the corporate press itself pumps out so much of it.“
      Quelle: The Canary

    3. John McAfee: “Das war kein organisierter Hack und ganz bestimmt kein Nationalstaat”
      Der Softwareentwickler John McAfee erklärt kurz, warum die Chefs der US-Geheimdienste “absoluten Schwachsinn” reden. Der Hacker-Angriff auf die Demokratische Partei von Hillary Clinton wurde eher von “irgendwelchen Kids aus dem Darknet” ausgeführt, so der Anti-Viren-Zar.
      Quelle: RT Deutsch

      dazu: John McAfee On The Russian Hacking Says It’s NOT Russia
      Following the release of an FBI report outlining Russia’s alleged role in hacking the 2016 election, Larry King sat down to talk with tech pioneer John McAfee to discuss the current state of cybersecurity.
      Quelle: RT via YouTube

  2. Trailer: Edward Snowden, Jeremy Scahill, Jürgen Todenhöfer, Paul Jay, Richard Wolff & Srećko Horvat
    Mit dem Ende des 2. Weltkriegs begann durch die Globalisierung von Kapital und Produktion eine neue Ära, die bis heute anhält und mit diversen Freihandelsabkommen forciert wird. Ein weiterer Wendepunkt war 9/11. Seitdem sollen eine verstärkte Militärpräsenz und ein ausgedehnter Sicherheitsapparat zu mehr nationaler Sicherheit führen.
    Aber auch die Schere zwischen Arm und Reich wird größer und die globale Gesellschaft erlebt einen zunehmenden Rückgang an Stabilität und Bürgerrechten. Kriege, ein neu entfachter Kalter Krieg, Terrorismus und Überwachung, Finanzkrisen, Armut sowie Flüchtlinge und Umweltkatastrophen sind Merkmale unserer heutigen Gesellschaft.
    Gibt es Zusammenhänge und Muster? Werden diese ignoriert oder aus dem Kontext gerissen? Über vermeintliche Strukturen und Verbindungen wollen wir mit bedeutenden internationalen Experten reden und erfahren, ob und wie wir etwas daran verändern können. LIVE. IN MÜNCHEN. AM 15. JANUAR 2017.
    Dieses Event wird per live-Stream übertragen. Der Link wird auf unserer Webseite, Facebook und Youtube zur Verfügung gestellt.
    Quelle: acTVism

    Anmerkung Jens Berger: Die Veranstaltung am 15. Januar, die von den NachDenkSeiten unterstützt wird, ist erfreulicherweise schon ausverkauft.

  3. Verfassungsschutz half Amri: Innenministerium spielt “Mein Name ist Hase”
    Der Verfassungsschutz kannte den Berliner Terroristen Amri nicht nur, er half ihm sogar fleißig – zB beim Umzug von Dortmund nach Berlin: Die Kanzlerin möchte sich dazu nicht äußern, sondern erstmal die Untersuchungen abwarten. Das Bundesinnenministerium spielte heute dagegen das “Mein Name ist Hase”-Spiel: “Also so etwas ist mir nicht bekannt.”
    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

  4. Me, Myself and Media Spezial: Neujahrsansprache 2017 von Angela Merkel
    Das Dilemma eines Berufspolitikers besteht vor allem in dem Umstand, dass er auf dem Weg nach oben zwangsläufig den Kontakt zur Straße verliert. Um wiedergewählt zu werden, kommt der Spitzenpolitiker nicht umhin, alle Jahre wieder den Ratschlägen seines PR-Beraters zu folgen. Dann schwingt er populistische Reden in den Bierzelten der Wahlkampftour und/oder heuchelt Anteilnahme, wenn es irgendwo im Lande zu einem „Kollateralschaden“ kam. So oder so sind die Auftritte gemacht. Show. Anders geht es auch nicht, wenn man sich den Terminkalender dieser Berufsgruppe ansieht. Politik macht einsam und so ist das Amt, die Partei, bald der einzige Ersatz für Familie.
    Angela Merkel tritt 2017 erneut für das Amt der Bundeskanzlerin an. Das „Mädchen“ Kohls hat sich längst diesem im Selbstverständnis der Machtausübung angenähert und regiert wie er, vor allem durch Aussitzen.
    Angela Merkel gilt als mächtigste Frau der Welt, doch in Wahrheit ist sie eine Verwalterin der Ohnmacht. Welche Bedeutung hat nationale Politik in einer Zeit, in der die Märkte, sprich die Hochfinanz, zusammen mit dem Militärisch-Industriellen-Medien-Komplex den Globus beherrscht. Da bleibt nur die Flucht in eine Scheinwelt.
    Dass Angela Merkel sich in dieser Scheinwelt längst vollkommen eingerichtet hat, kann man an ihrer Neujahrsansprache erkennen. Die Bilder, die ihre jüngsten Worte beim Otto-Normal-Büger erzeugen, werden ihr vollkommen fremd sein.
    Dieses Fremde ist bei 99% der Menschen als Realität abgebucht. KenFM hat sich erlaubt, die Ansprache Merkels mit den Bildern zu versehen, die der Kanzlerin helfen könnten aus ihrem Elfenbeinturm zu treten. Zumindest auf den Balkon.
    Quelle: KenFM

    Anmerkung Christian Reimann: Bitte lesen Sie dazu auch bzw. erneut Merkels flache Neujahrsrede, der übliche Manipulationsversuch und bar jeder Selbstkritik.

  5. SpiegelMining – Reverse Engineering von Spiegel-Online
    Wer denkt, Vorratsdatenspeicherungen und „Big Data“ sind harmlos, der kriegt hier eine Demo an Spiegel-Online.
    Seit Mitte 2014 hat David fast 100.000 Artikel von Spiegel-Online systematisch gespeichert. Diese Datenmasse wird er in einem bunten Vortrag vorstellen und erforschen.
    Quelle: David Kriesel via ccc-tv

    Anmerkung Jens Berger: Wir hatten zwar schon in der letzten Woche im Rahmen unserer Sammlung zum 33. Chaos Communication Congress auf diesen sehr interessanten Vortrag über SPIEGEL Online hingewiesen. Da der Hinweis offenbar in der langen Liste ein wenig untergegangen ist und zahlreiche Leser uns noch einmal auf diesen Vortrag hinwiesen, wiederholen wir den Tipp in dieser Woche gerne noch einmal.

  6. Harald Lesch Gastrede: Hunger auf Veränderung
    Wir haben Hunger auf Veränderung – denn nur mit einer anderen Landwirtschaft können wir unser Überleben und das unseres Planeten sichern.
    Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen zeigte auf einer Agrarkonferenz im Bundestag im November 2016 Alternativen für eine globale grüne Landwirtschaft auf und diskutierte die Lösungen mit internationalen Gästen.
    Die Keynote-Speech zu der Veranstaltung mit dem Titel „Wir haben Hunger auf Veränderung“ hielt Harald Lesch.
    Themenpunkte waren:

    • Zwingt die deutsche Fleischproduktion Menschen in der Dritten Welt zur Flucht?
    • Welche Auswirkungen hat die industrielle Massentierhaltung auf den Regenwald?
    • Was bedeutet die Übernahme von Monsanto durch Bayer für die Welternährung?
    • Welche Macht haben Lebensmittelkonzerne?
    • Und welche Alternativen gibt es zu TTIP und unfairen Handelsabkommen mit afrikanischen Staaten (EPAs)?

    Quelle: zukunfterde via YouTube

  7. Gletscherschmelze – Klimawandel im Hochgebirge
    Der Vernagtferner in den Ötztaler Alpen ist einer der am besten erforschten Gletscher der Welt. Und dennoch sind die Wechselwirkungen des mächtigen Eiskörpers mit der Atmosphäre, sein Wasserhaushalt und das Zusammenspiel mit seinem Untergrund immer noch nicht vollständig verstanden. Eines aber scheint sicher: Die Geschwindigkeit, mit der der Gletscher heute schmilzt, hatte noch vor zehn Jahren niemand für möglich gehalten. Der Vernagtferner wird in 30 Jahren verschwunden sein.
    Quelle: ARD
  8. Martin Haase über Neusprech
    Martin Haase ist Linguist und Mitglied des Chaos Computer Clubs. Wir treffen ihn auf dem 33c3 in Hamburg und sprechen mit ihm über “Neusprech”: Was ist das eigentlich? Was hat Orwell damit zu tun? Welche Wörter haben eine neue Bedeutung bekommen? Gibt es Wörter, die, von Rechtspopulisten ins Spiel gebracht, nun im “Mainstream” gang und gäbe sind? Was hält Martin vom Wort des Jahres “postfaktisch”? Was hat es mit “Studiengebühren” auf sich? Was ist das Besondere am neuen Zusatz “-kritisch”? Ist für einen Neusprech-Spezialisten die Bundespressekonferenz interessant?
    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

  9. Guantanamo geht gar nicht! – Komplette Bundespressekonferenz vom 6. Januar 2017
    Themen: Termine der Bundeskanzlerin (Empfang der Sternsinger, Jahrestagung des dbb Beamtenbund und Tarifunion, Neujahrsempfang des Bundespräsidenten, Kabinettssitzung, „WELT“-Wirtschaftsgipfel, Eröffnung der Elbphilharmonie, Reise nach Luxemburg und Brüssel), Asyl- und Flüchtlingspolitik, Androhung von Importzöllen durch den designierten US-Präsidenten, neue US-Administration, wirtschaftliche Folgen der EU-Sanktionen gegen Russland, Entschädigung der Herero und Nama, Guantanamo, Reform der Pflegeausbildung, „Fall Lisa“, vom BMZ angekündigter „Marshall-Plan mit Afrika“, Studie des ICCT zum Stickoxidausstoß von Dieselfahrzeugen und Lkws, Aussagen von BND-Chef Kahl zur Seerettung von Flüchtlingen im Mittelmeer
    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

    Daraus (ab 4:55min und ab 9:30min) eine weitere lupenreine „postfaktische“ Meldung aus der Bundesregierung. Diesmal von Entwicklungshilfeminister Müller (CSU), der sich mal eben gedacht hat, es gäbe „zehntausende Fälle“ von Sozialmissbrauch durch Asylbewerber.

  10. Missing Link to Ulf Svensson
    Most of our viewers have either forgotten or never experienced a world, in which left-wing ideas influenced the international political discourse. But it once existed.
    In the late 60s the unity of the western world, or the „free world“, as it liked to call itself, experienced the unintended and ever growing fallout from the attack of the USA on a small country in Indochina. The Vietnam War, although officially never declared, became the starting point of a tidal wave of protests in the western democratic countries.
    The US attack against Vietnam turned out be an attack on itself, a war against the credibility of the western world in US dominated NATO countries. In most nations the students demonstrated against their governments. In Sweden it was the Social Democratic Prime Minister Olof Palme, who led the demonstrations against the Vietnam war, marching with the ambassador of North Vietnam beside him. A picture US politicians would never forget. Richard Nixon used to call Palme „that Swedish asshole“.
    Sweden belonged to the western world, but it was not an member of NATO. A powerful Swedish elite was, however, as we know now, by means of clandestine diplomacy „a secret member“ of NATO since early 60s. Had there been an attack of the USSR on Europe, this Swedish elite would have tried to make Sweden an unsinkable aircraft carrier for the USA although not yet attacked by the Soviets. On the other hand, parts of Sweden was seaking a true neutrality, which would deny the US access to Swedish air bases if not attacked by the Soviets.
    Quelle: KenFM via YouTube

  11. Die Bundesregierung ist Teil einer Terrororganisation, sagt Noam Chomsky
    Chomsky erklärt bei Jung & Naiv warum er das US-Drohnenprogramm als “den mit Abstand größten terroristischen Feldzug der Welt” bezeichnet. Tilo fragt, ob US-Präsident Obama damit ein Terrorist ist und ob die Bundesregierung​, die durch Ramstein Teilnehmer dieses Drohnenkriegs ist, sich ebenfalls an Terrorismus beteiligt? “Sicher! Und nicht nur das: Ihr seid Folterknechte”, sagt Chomsky.
    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

  12. Krieger des Lichts: Ken Jebsen
    Nichtkampf.tv ist in diesem Interview auf der Suche nach Ken Jebsen:
    Wer aber ist Ken Jebsen? Wie wurde aus dem kleinen Jungen heute vor fünfzig Jahren dieser erfolgreiche Reporter, Verleger und self-made man? Ein Mann, der in Schrift und Sprache so überaus erfolgreich ist.
    Die Antwort ist lang. Sehr lang!
    Knapp 300 Minuten interviewt Rüdiger Lenz Ken Jebsen zu seiner Persönlichkeit, zu seiner Kindheit, Jugend, Familie, Beruf etc.
    Und damit ist klar, um was es sich hier handelt: Eine kleine Biographie über Ken Jebsen!
    Quelle: Nichtkampf.tv via YouTube

  13. KabarettFM #4 – Neujahrsansprache 2017: Radikaler Optimismus (Prinz Chaos II.)
    Das Jahr 2016 hatte es in sich. Viele Ereignisse und Entwicklungen waren grauenvoll. Wir brauchen die Schrecklichkeiten an dieser Stelle nicht aufzuzählen. Ihr seid informiert.
    Quelle: KenFM via YouTube

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!