Aufklärung wird immer dringlicher. Auch deshalb bitten wir um Ihre Jahresspende für die NachDenkSeiten

Ein Artikel von:

Ende November feiern die NachDenkSeiten ihr 15-jähriges Bestehen. Damals, 2003 war unser Projekt etwas Neues und ein Wagnis. Es gab wenige kritische Internetseiten in Deutschland. Jetzt sind es mehr und das ist gut so. Unsere Spezialität oder – wie man heute etwas hochtrabend sagt – unser Alleinstellungsmerkmal ist die “Untugend”, sich mit schnellen Erklärungen des Geschehens nicht zufrieden zu geben. Wir fragen nach und noch einmal nach. Viele unserer Leserinnen und Leser schätzen an den NachDenkSeiten genau das. So soll es auch bleiben.


So können Sie die NachDenkSeiten fördern.


Unsere bisherige Arbeit wäre nicht möglich gewesen, wenn wir nicht von Beginn an von unseren Leserinnen und Lesern unterstützt worden wären. Sie unterstützen uns auf vielfältige Weise. Eine größere Zahl von Lesern schickt uns täglich Hinweise auf interessante Medienereignisse und politische Ereignisse, sie geben Tipps und stellen wichtige Fragen.

Unsere Arbeit ist möglich, weil die NachDenkSeiten auf Ihre finanzielle Großzügigkeit setzen können. Wäre das nicht so, dann könnten wir diese Arbeit gar nicht leisten, jedenfalls nicht so lange und so intensiv, wie wir das seit 30. November 2003 tun.

Manchmal fragen wir uns, ob die Aufklärungsarbeit noch Sinn macht. Die Gegenkräfte sind einfach wahnsinnig mächtig, medial mächtig, nicht an Argumenten und Fakten. Gegen die Zweifel an unserem Aufklärungserfolg helfen Stimmen unserer Leser – so zum Beispiel eine, die uns am 28. Oktober erreichte:

“Zunächst möchte ich mich an dieser Stelle für Ihre jahrelange wichtige und auch durchaus wirksame Arbeit bedanken! Ohne die Nachdenkseiten würde ich persönlich wesentlich uninformierter und naiver auf die politischen Vorgänge in unserem Land als auch weltweit schauen, und ich denke, dass es einige hunderttausend Menschen gibt, die von sich dasselbe sagen können.”

Dass Sie etwas von unserer Arbeit haben, dass Sie die Welt anders sehen, dass wir Ihnen helfen, hinter die Kulissen zu blicken, das motiviert uns.

Wir wenden uns heute an unsere Förderer und auch an jene Leser, die sich bisher zu einer finanziellen Unterstützung des Fördervereins IQM e.V. der NachDenkSeiten noch nicht entschließen konnten. Es wäre schön, wenn wir sie überzeugen könnten mitzuhelfen.

So können Sie die NachDenkSeiten fördern.

Der Förderverein IQM ist gemeinnützig. Sie erhalten also eine Spendenquittung.

Herzliche Grüße

  • Albrecht Müller, Herausgeber und Vorsitzender des Fördervereins IQM e.V.
  • Lars Bauer, Webmaster, Schatzmeister und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins
  • Jens Berger, Redakteur und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins

Rubriken:

Aufbau Gegenöffentlichkeit

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!