Neues von den Nachdenkseiten-Gesprächskreisen

Anette Sorg
Ein Artikel von Anette Sorg | Verantwortlicher:

Das Bedürfnis nach personaler Kommunikation scheint zuzunehmen. Jedenfalls dann, wenn man die Zahl der neu gegründeten Nachdenkseiten-Gesprächskreise als Gradmesser nutzt. Derzeit enthält unsere Übersicht 144 Gesprächskreise, darunter vier in der Schweiz, drei in Österreich, zwei in Spanien und einen in Großbritannien. Einzig das Saarland zeigt einen weißen Fleck. In einigen Städten gibt es mehrere Gesprächskreise. In Berlin zum Beispiel und in Düsseldorf. Von manchen bekommen wir viel mit, manche „arbeiten“, ohne uns an ihren Treffen, ihren Themen und Aktivitäten teilhaben zu lassen, andere informieren uns per Mail über ihre Vorhaben. Beide Verfahrensweisen sind für uns in Ordnung. Anette Sorg.

Der Verantwortliche für den Kölner Gesprächskreis hat uns nun auf eine Veranstaltung aufmerksam gemacht, die am

Samstag den 15.6. um 14 Uhr in der „Alten Feuerwache“ (Melchiorstraße 3, Köln)

stattfinden wird. (Veranstalter: AG “Kapitalismus heute” von Aufstehen Köln)

Werner Rügemer, den Sie als NachDenkSeiten-Autor oder als Referent bei einem Pleisweiler Gespräch und als Buch-Autor kennen, sowie Günter Küsters (Leiter des Kölner NDS-Gesprächskreises) werden dort zu folgenden Themen referieren:

Das Traum-Fake von „Europa” – wir liefern die Fakten 

Rügemer wird zu den Themen Wirtschaft und Arbeitsrechte in der EU, Küsters zur

EU-Militarisierung sprechen. Die Veranstalter möchten damit ein Zeichen gegen die in ihren Augen verlogene EU-Politik setzen. Mit diesem Flyer wird für die Veranstaltung geworben.

Vielleicht fühlen Sie sich von Themen und Referenten angesprochen?!

Vernetzung der Gesprächskreise

Von einer weiteren neuen Entwicklung können wir Ihnen heute berichten: Der Webmaster der NachDenkSeiten, Lars Bauer, arbeitet derzeit an der Umsetzung eines schon länger angedachten Projekts, einer Vernetzungsplattform für die Gesprächskreise. Wir sind zuversichtlich, dass wir Ihnen im Sommer diese Plattform vorstellen können. Dort werden Sie sich nicht nur vernetzen, sondern künftig auch regionale Veranstaltungen wie die oben beschriebene ankündigen können.

Wer bisher noch keinen Gesprächskreis gefunden hat: schauen Sie doch nochmal in unsere Übersicht.

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!