Videohinweise am Mittwoch

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. 80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion
  2. Abschlussbericht aus dem Wirecard-Untersuchungsausschuss #14
  3. Sahra Wagenknecht zerlegt die deutsche Klimapolitik
  4. Auslastung der Intensivstationen: Manipulierte Daten? – MONITOR
  5. Völkerrechtler Prof. Nils Melzer | Schrieb Buch über WikiLeaks-Gründer Julian Assange
  6. Kommunikationsüberwachung – Staatstrojaner gehören gestoppt
  7. Berg-Karabach – Krieg und Frieden
  8. NATO – hirnlos
  9. Gesundheitsbeschäftigte beschimpfen Spahn während der Rede des Ministers
  10. Stunning: Biden Tells Biggest Lie Ever!
  11. Epidemiologe und Söder-Kritiker Friedrich Pürner soll erneut strafversetzt werden
  12. Impfpropaganda-Song der Österreichischen Gesundheitskasse
  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
  14. Musik trifft Politik

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. 80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion
    Am 22. Juni 1941 begann Nazi-Deutschland mit dem »Unternehmen Barbarossa« den Überfall auf die Sowjetunion. Vom ersten Tag an terrorisierten die faschistischen Aggressoren in diesem Raub- und Vernichtungskrieg die Zivilbevölkerung auf das Schrecklichste. Allein auf dem Gebiet der Sowjetunion kamen 27 Millionen Bürgerinnen und Bürger aller Nationalitäten durch Krieg und deutsche Besatzung ums Leben.
    DIE LINKE. im Bundestag bekennt sich zur historischen Verantwortung Deutschlands für den verbrecherischen Überfall vor 80 Jahren mit seinen grausamen Folgen und verneigt sich in Demut vor den Opfern und ihren Angehörigen. Ihrer gilt es angemessen und in die Zukunft weisend zu gedenken. Gute Beziehungen und Freundschaft mit Russland, wie mit allen anderen ehemaligen Sowjetrepubliken, müssten lange schon erklärtes Ziel deutscher Politik sein. […] Durch den Abend führen Sevim Dağdelen und Gesine Lötzsch
    Quelle: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, 21.06.2021

    Anmerkung CG: Das Programm ist in der Videobeschreibung oder hier nachlesbar. Der Livestream wurde auch auf russisch übersetzt. Die Rede der Publizistin und ehemaligen ARD-Moskau-Korrespondentin Gabriele Krone-Schmalz ist ab 1:07 Std. zu sehen. Ab 1:37 Std. spricht der russische Botschafter Sergej Netschajew ein Grußwort. Der Videoeinspieler eines Gesprächs von Sevim Dağdelen mit dem kürzlich verstorbenen David Dushman, einem der Befreier des KZ Auschwitz, beginnt nach einer kurzen Einleitung ab 1:45 Std. Das Interview ist auf ‘junge welt’ nachlesbar. Zwei weitere Film-Einspieler mit Veteranen der Roten Armee sind zu sehen ab Min. 7:10, Alexander Eremin und ab 1:30 Std., Boris Schtscherbinin.

    Gabriele Krone-Schmalz [Auszug transkribiert, CG]: “Es war die Rote Armee, die Hitler-Deutschland das Rückgrad gebrochen hat und dafür gesorgt hat, dass die Deutsche Wehrmacht keine Offensivkraft mehr hatte. Gedenktage haben den Sinn, dass etwas nicht in Vergessenheit gerät. Und wenn das, dessen man gedenkt, Leid und Schmerz ausgelöst hat, dann haben diese Gedenktage auch den Sinn, nach vorne zu schauen und eine Wiederholung auf jeden Fall zu verhindern. Und nach einem gemeinsamen Weg zu suchen, um die wahrlich nicht geringen Probleme dieses Planeten gemeinsam zu bewältigen. Aber die lassen sich allesamt nur lösen […], wenn es gelingt, den Frieden zu erhalten. Und Frieden ist keine Selbstverständlichkeit. Das ist harte Arbeit, Tag für Tag. Ich würde mir wünschen, dass es gelingt, Meinungsführer in Politik und Medien davon zu überzeugen, dass Eskalation zwar die Aufmerksamkeit erhöht, aber den Frieden gefährdet – mehr als sie vielleicht ahnen…”

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Albrecht Müller “Eine ausgesprochen gute, zukunftsweisende Rede des Bundespräsidenten zum Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion.” , von Ulrich Heyden “Rettung durch Flucht vor der deutschen Vernichtungswalze” und von Michael Felten “Nie wieder gegen Russland!“.

    Roter Platz #91: Scham? Nein, Schande! Bundestag zum 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion
    Dieses Datum haben namentlich Abgeordnete von CDU/CSU, SPD und FDP zum Anlass genommen, über Russland herzufallen. Zunächst verbal. Russland und/oder das „System Putin“ sei verantwortlich für die aktuellen Konflikte in Europa. Im übrigen sei die Sowjetunion selbst schuld gewesen zuerst am deutschen Überfall auf Polen und dann ihr eigenes Land. Diese politische Klasse in Deutschland ist nicht nur aggressiv und gefährlich, sie bedient zudem alle (Vor-)Urteile über deutsche Herrenmenschen. Einfach ekelhaft.
    Quelle: weltnetzTV, 19.06.2021

    “Gemeinsam für den Frieden” – Demo zum 80. Jahrestag des Naziüberfalls auf die UdSSR
    Unter dem Motto “Nie wieder gegeneinander – Gemeinsam für Frieden” demonstrierten am Dienstag die Menschen in Bremen für ein gutes Verhältnis zwischen Russland und Deutschland.
    Mit Regenbogenflaggen versammelten sie sich in der Bremer Innenstadt und forderten Frieden mit Russland, Freundschaft, Zusammenarbeit und Abrüstung. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bremer Friedensforum und den Deutsch-Russischen Friedenstagen e. V.
    Am 22. Juni 1941 erfolgte der Überfall der deutschen Wehrmacht auf die damalige Sowjetunion unter dem Codewort “Barbarossa”. Millionen Menschen ließen damals ihr Leben in Folge des blutigen Krieges zwischen Deutschland und der UdSSR.
    Quelle: RT DE, 23.06.2021

  2. Abschlussbericht aus dem Wirecard-Untersuchungsausschuss #14
    Wirecard, die Bundekanzlerin, Herr Scholz und der Limoncello – mein letztes Video zum Wirecard-Untersuchungsausschuss. #Wirecard #Scholz #Marsalek
    Quelle: Fabio De Masi, 22.06.2021

    Anmerkung CG: Die komplette Wiedergabeliste der Videos von Fabio De Masi zum Thema “Wirecard Untersuchungsausschuss” ist hier zu finden oder bei den Videohinweisen der NachDenkSeiten, hier.

    Wirecard: Untersuchungsausschuss legt Abschlussbericht vor
    Ein Jahr nach dem Auffliegen des Wirecard-Skandals hat der Untersuchungsausschuss des Bundestages seinen Abschlussbericht dazu vorgelegt. Der Ausschuss sollte untersuchen, ob Aufsichtsbehörden und die Bundesregierung zu wenig unternommen haben, um Verdachtsfällen beim Finanzdienstleister Wirecard früher und entschiedener nachzugehen. Der Ausschussvorsitzende Kay Gottschalk (AfD) übergab den Bericht am Dienstagmorgen an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Der im Oktober eingesetzte Ausschuss hatte monatelang die Vorkommnisse rund um den ehemaligen Dax-Konzern aufgearbeitet und dazu dutzende Zeug:innen befragt – darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD). Wirecard hatte Ende Juni 2020 Insolvenz angemeldet und soll zuvor jahrelang die Bilanzen gefälscht haben. Weitere Informationen auf tagesschau.de: “Finanzexperte Fabio De Masi von der Linkspartei ist sich sicher, dass die Ergebnisse des Untersuchungsausschusses nicht nur politisch interessant sind: “Die Fehler der Wirtschaftsprüfer werden in Sammelklagen von Kleinanlegern eine Rolle spielen”, sagt er. An der Spitze von Behörden seien noch nie in so kurzer Zeit so viele Köpfe gerollt.”
    Quelle: tagesschau, 22.06.2021

    Wirecard: FDP, Linke, Grüne und AfD zum Abschlussbericht des U-Ausschusses am 22.06.21
    Ausschnitte der Pressekonferenzen mit Florian Toncar (FDP, Obmann Wirecard-U-Ausschuss), Fabio De Masi (DIE LINKE, Obmann Untersuchungsausschuss Wirecard), Lisa Paus (B’90/Grüne, Obfrau im Wirecard-Untersuchungsausschuss) und Kay Gottschalk (AfD, Vorsitzender Wirecard-Untersuchungsausschuss)
    Quelle: phoenix, 22.06.2021

  3. Sahra Wagenknecht zerlegt die deutsche Klimapolitik
    Der Umwelt- und Klimaschutz scheint für die Deutschen im Vorfeld der Bundestagswahl das wichtigste Thema zu sein. 28 Prozent der Befragten nannten diesen Bereich im aktuellen ARD-“Deutschlandtrend” an erster oder zweiter Stelle. Alle Parteien versuchen sich daher, bei diesem Thema gegenseitig zu überholen und als große Klimaretter aufzuspielen. Aber letztlich stehen alle Parteien für Verteuerungen und höhere Verbrauchssteuern, die Normal- und Geringverdiener überdurchschnittlich belasten. Darüber, wie ein sozial-gerechter und wirklich effektiver Umwelt- und Klimaschutz aussehen müsste.
    Quelle: Aufstehen, 17.06.2021

  4. Auslastung der Intensivstationen: Manipulierte Daten? – MONITOR
    Haben Krankenhäuser mitten in der Pandemie die Zahl von freien Intensivbetten manipuliert, nur um Ausgleichszahlungen durch den Staat zu bekommen? Einen solchen Verdacht hat zumindest der Bundesrechnungshof in einem Bericht geäußert und sich dabei auf einen Brief des Robert-Koch-Instituts bezogen. Dieses interne Schreiben, das MONITOR vorliegt, begründet den Manipulationsverdacht und wirft viele Fragen auf – auch an den Bundesgesundheitsminister.
    Quelle: WDR Monitor, 21.06.2021

    Die komplette Sendung ist hier zu finden.

    Anmerkung CG: Wundert es wirklich jemanden, wenn größtenteils privatwirtschaftliche Konzerne, die angelegt sind, Renditen zu erwirtschaften, mutmaßlich kreativ mit Zahlen umgehen, um staatliche Fördermittel zu erhalten? Auf Monitor ist in dem Punkt Verlass, auch unbequeme Fragen warnend aufzugreifen. Wann greift Monitor die Untersuchungen der Forscher der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg/Essen (UDE) zu PCR-Tests und deren Aussagekraft als Grundlage für Pandemie-Maßnahmen auf?

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel “Intensivbetten: Eine zentrale Säule der Corona-Panik wankt” und “PCR-Tests: Die nächste Säule der Corona-Panik wankt“.

  5. Völkerrechtler Prof. Nils Melzer | Schrieb Buch über WikiLeaks-Gründer Julian Assange
    Nils Melzer kommt aus der Schweiz und hatte eine Professur für Humanitäres Völkerrecht an den Universitäten Glasgow und Genf. Zwölf Jahre vermittelte er in Kriegs- und Krisengebieten für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz. Und seit fast fünf Jahren ist er für den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen der Sonderberichterstatter für Folter. Jetzt hat Melzer ein Buch über den WikiLeaks-Gründer Julian Assange geschrieben. Was mit Assange passierte und welche Rolle die internationale Staatengemeinschaft dabei spielt, hält er für einen der größten Justizskandale aller Zeiten.
    Quelle: SWR1 Leute, 17.06.2021

    Anmerkung unseres Lesers K. Roth: Prof. Nils Melzer, Völkerrechtler der UNO hat ein Buch über Julian Assange geschrieben. Es ist ein sehr interessantes Interview. Er abeitet für die UNO und gibt Einblicke, die man von der offiziellen Berichterstattung so nicht kennt. Spannend, aufschlussreich und das im SWR1. Respekt.

    Nils Melzer’s Speech in Geneva on Julian Assange, Edward Snowden & Chelsea Manning
    This video was produced by the Don’t Extradite Assange Campaign and released on their YouTube channel on June 10, 2021. We republished it today on our channel to raise more awareness on this case.
    Don’t Extradite Assange Campaign.
    Quelle: acTVism Munich, 10.06.2021

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Chris Hedges “Julian Assange und der Zusammenbruch der Herrschaft des Rechts“.

  6. Kommunikationsüberwachung – Staatstrojaner gehören gestoppt
    Videokolumne von Heribert Prantl
    Alle deutschen Geheimdienste dürfen künftig Smartphones und Rechner von Verdächtigen hacken. Das ist ein massiver Eingriff in die Privatsphäre – und ein Fall für das Bundesverfassungsgericht.
    Quelle: Heribert Prantl, Süddeutsche, 15.06.2021
  7. Berg-Karabach – Krieg und Frieden
    Meine Video-Reportage handelt von dem, was ich im Dezember 2020, vier Wochen nach dem Krieg um Berg-Karabach, in Stepanakert, der Hauptstadt der international nicht anerkannten Republik Berg-Karabach (Arzach) gesehen und gehört habe. Zu Wort kommen Flüchtlinge, Anwohner, ein Soldat der Arzach- Streitkräfte, der Sprecher des Präsidenten von Berg-Karabach und eine armenische Dokumentarfilmerin. Politologen aus Armenien und Aserbaidschan erläutern ihre Sicht über die Ursachen für die häufigen Kriege um Berg-Karabach erklären jeweils aus ihrer Sicht die historische Entwicklung des Konflikts zwischen Aserbaidschan und Armenien. Thematisiert wird auch, warum der Westen gegen den von der Türkei unterstützten Angriff von Aserbaidschan auf Berg-Karabach nicht protestiert hat. Danke an Alle, die diesen Film unterstützt haben!
    Ulrich Heyden, Korrespondent, Moskau, www.ulrich-heyden.de
    Quelle: Ulrich Heyden, 19.06.2021

  8. NATO – hirnlos
    Der Jubel konnte kaum zurückgehalten werden: endlich mal ein NATO-Gipfel, der geopolitische Spannung und strategische Konflikte verspricht. Ein Gipfel mit viel transatlantischem Pathos und Werte-Gefasel. Und endlich wieder mit der amerikanischen Knute. Joe Bidens Regierung hat große geopolitische Pläne und braucht Verbündete gegen China und Russland. Was ein Synonym für Kanonenfutter sein dürfte. Emmanuel Macron lag falsch. Die NATO ist nicht hirntot. Sie ist hirnlos.
    Quelle: RT DE, 18.06.2021

  9. Gesundheitsbeschäftigte beschimpfen Spahn während der Rede des Ministers
    Gesundheitsminister Jens Spahn sprach am Mittwoch in München zu Beschäftigten des Gesundheitswesens, die gegen den Personalmangel und niedrige Löhne demonstrierten. Während seiner Rede wurde der Minister von Demonstranten mit Zwischenrufen bedacht, weil er versuchte, sich gegen die Vorwürfe der Gewerkschaften zu verteidigen, die Regierung habe ihre Versprechen gegenüber dem Pflegepersonal gebrochen. Die Demonstration wurde von der Gewerkschaft Verdi organisiert.
    Quelle: SNA, 17.06.2021

    Jetzt reicht’s! Protestaktionen während Gesundheitsministerkonferenz
    Den Beschäftigten im Gesundheitswesen wurde in den letzten Monaten viel versprochen. Und was folgte auf den öffentlichen Applaus und die Beteuerungen? Im betrieblichen Alltag hat sich bisher nichts gebessert!
    Am 16.6. findet die Gesundheitsministerkonferenz der Länder statt. Ein passender Anlass – ein paar Wochen vor der Bundestagswahl – Bilanz zu ziehen.
    Wir demonstrieren live – sowohl in München, wo Bundesgesundheitsminister Spahn und der Vorsitzende der GMK, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek tagen werden, vor den Gesundheitsministerien der einzelnen Bundesländer als auch vor vielen Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.
    Und wir protestieren online, mit allen, die nicht vor Ort dabei sein können. Am Mittwoch 16. Juni von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr läuft unser Livestream zur GMK 2021.
    Quelle: ver.di, 16.06.2021

  10. Stunning: Biden Tells Biggest Lie Ever!
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 21.06.2021

    Joe Biden Says The Dumbest Thing He’s Ever Said
    Is this the dumbest thing Joe Biden has ever said?
    Quelle: The Rational National, 17.06.2021

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Caitlin Johnstone “Der matschbirnige Präsident sagt: Die USA mischen sich nie in die Wahlen anderer Länder ein“.

  11. Epidemiologe und Söder-Kritiker Friedrich Pürner soll erneut strafversetzt werden
    Nachdem er die Corona-Politik in Bayern kritisiert hatte, wurde der Leiter des Gesundheitsamtes Aichach-Friedberg Friedrich Pürner strafversetzt. Dieser klagte gegen seine Abordnung, doch die Verhandlung wurde abgesagt – er soll nun erneut versetzt werden.
    Im vergangenen Herbst hatte sich der Leiter des Gesundheitsamtes in Aichach-Friedberg Dr. Friedrich Pürner kritisch gegenüber der Corona-Politik in der Bundesrepublik und im Freistaat Bayern geäußert – mit der Folge, dass Pürner an das Landesinstitut für Gesundheit in Oberschleißheim versetzt wurde, wie RT DE bereits berichtete. Der Epidemiologe ist sich sicher, dass er versetzt wurde, weil er sich wiederholt kritisch gegenüber dem Vorgehen in der Corona-Krise geäußert hatte, und spricht selbst von einer “Strafversetzung”.
    Pürner hatte wiederholt seine Zweifel an der Corona-Politik geäußert und seine Kritik auch in Interviews verteidigt: So sei es nicht sinnvoll, sich nur auf die Ergebnisse von Corona-Tests und Inzidenzen zu fokussieren. Auch sei eine Maskenpflicht für Kinder nicht verhältnismäßig, denn die Schutzwirkung von Community-Masken sei nicht nachgewiesen. Erst kürzlich kritisierte Pürner auf Twitter den in Sachen Corona omnipräsenten SPD-Politiker Karl Lauterbach, als dieser sich bezüglich der möglichen Manipulation der Intensivbettenauslastung in den Krankenhäusern äußerte. […]
    Mehr auf der RT Webseite.
    Quelle: RT DE, 14.06.2021

  12. Impfpropaganda-Song der Österreichischen Gesundheitskasse
    Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli kommentiert das Musikvideo der Österreichische Gesundheitskasse.
    Originalquelle: Servus TV
    Quelle: RPP Institut, 22.06.2021

    Freuen wir uns zurück – lassunsimpfen
    Als größte österreichische Krankenversicherung, bei der mehr als 7,2 Millionen Menschen versichert sind, ist es unsere Aufgabe, die Menschen hinsichtlich der Impfung umfassend zu informieren. Dazu haben wir ein Musikvideo geschaffen, das Aufmerksamkeit generieren soll. Das Herzstück der Kampagne ist aber die Landingpage, auf der wir sämtliche Informationen hinsichtlich Impfstoffe, Impfreaktionen, Nebenwirkungen, Impfstoffe, aber auch Präventionsmaßnahmen, übersichtlich und einfach verständlich zusammengefasst haben. Die Österreichische Gesundheitskasse sieht in der Impfung die derzeit beste Möglichkeit um wieder zu ein wenig Normalität zurückzufinden. Selbstverständlich ist die Entscheidung sich impfen zu lassen – oder nicht – ausschließlich jeder und jedem Einzelnen überlassen. Jede und Jeder muss für sich zwischen dem Risiko zu erkranken und dem Risiko einer Impfung abwägen. Es gilt aber: die Impfung ist nicht nur eine Frage des Selbstschutzes sondern auch eine des Schutzes der Mitmenschen.
    Quelle: Österreichische Gesundheitskasse, 17.05.2021

    Anmerkung CG: Man merke, in dem Liedtext geht es gar nicht um Gesundheit für die geimpften Personen, sondern ausschließlich um angeblich zurückgewonnene ‘Freiheit’, Tanzen, Singen und um’s ‘Verschwinden’. Ob Letzteres anzüglich oder bezüglich Reisefreiheit gemeint ist, bleibt offen. Das Verhältnis von Daumen rauf (829) versus Daumen runter (45.839) zu dem youtube-Video spricht Bände.

  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
    • Die Anstalt vom 22. Juni 2021
      Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner
      Das neue Lieferkettengesetz steht vor der Tür und im Studio von Max und Claus eine ominöse Blackbox. Was hat es damit auf sich? Zu Gast sind Caroline Ebner und Simon Pearce.
      Quelle: ZDF

      Der Faktencheck ist hier zu finden.

    • Der Wegscheider
      „Ein Sommer wie damals!“ – Im neuen Wochenkommentar freuen wir uns heute über die unglaublichen Lockerungen, die uns die Bundesregierung ab Juli gewährt! Wir dürfen dann wieder tanzen, feiern und sogar heiraten – nur die 3G-Regel soll weiterhin dafür sorgen, dass sich möglichst viele gesunde Gefährder impfen lassen!
      Der wöchentliche – nicht ganz ernst gemeinte – Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen: Jeden Samstag Abend nimmt Der Wegscheider Ereignisse, Entwicklungen und Trends aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur aufs Korn.
      Der Name ist dabei Programm: Autor der Sendung ist Ferdinand Wegscheider, der darin regelmäßig Themen und Zusammenhänge analysiert, und aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel Stellung dazu nimmt.
      All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: „Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!“
      Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
      Quelle: Seruvs TV, 19.06.2021
    • Die Schweine über Diskriminierung
      In mehreren Briefen an die Redaktion haben sich Zuschauer beim WDR über Torstens Sprache beschwert. Ein Grund für die beiden, mal über Diskriminierung zu sprechen.
      P.S.: Kleiner Funfact. Eine Zuschrift habe ich gesehen, in der sich jemand beschwert hat, dass Steffi und Torsten keine Phantasienamen tragen, sondern Steffi und Torsten heißen, und sich somit auch alle diskriminiert fühlen könnten, die Steffi und Torsten heißen. Meine Bewunderung und Dankbarkeit gilt unserem Redakteur, der in seinem Antwortschreiben in großer Freundlichkeit und Gelassenheit eine lückenlose Beweisführung vergleichbarer Fälle geliefert hat, in denen Tiere Menschennamen tragen, die über die Raupe Gustav aus der Sesamstraße, über das Schaf Shirley von “Shaun das Schaf” bis zum Küken Sheldon aus “Garfield” führte.
      Quelle: Michael Hatzius, 19.06.2021

    • Das Auge der Grünen
      Quelle: _horizont_, 13.06.2021

      Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Oskar Lafontaine “Die Grünen, Annalena und der Krieg“.

  14. Musik trifft Politik
    • Weber-Herzog-Musiktheater – So lebt der edle Kriegerstand

      Anmerkung von Christof Herzog: Den Text schrieb Erich Mühsam angesichts des 1. Weltkrieges. Am 22. Juni jährt sich der deutsche Überfall auf die Sowjetunion zum 80sten Mal. Zum dritten Mal in 100 Jahren stehen deutsche Truppen an der russischen Grenze. Die NATO-Armeen trainieren derzeit als „Defender Europe 2021“ unter der Führung der USA und unter Mitwirkung der Bundeswehr einen möglichen Krieg gegen Russland. Deutschland dient als logistische Drehscheibe und Transitland des Manövers. In unseren Leitmedien wird dieser gefährliche Aufmarsch weitgehend ausgeblendet. Defender heißt „Verteidiger“. Aber die NATO verteidigt nicht, sie bedroht Russland. Es gibt keine russische Bedrohung, gegen die zu verteidigen wäre. Wenn der derzeitige kalte Krieg in einen heißen umschlüge, würde Europa zum Schlachtfeld.

    Anmerkung: In dieser Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt oder die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise videohinweise(at)nachdenkseiten.de mit dem Betreff: Musik.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!