Die NachDenkSeiten bitten wie immer im November um Ihre Jahresspende
Die NachDenkSeiten bitten wie immer im November um Ihre Jahresspende

Die NachDenkSeiten bitten wie immer im November um Ihre Jahresspende

Ein Artikel von: Redaktion

In diesem Jahr werden wir 18. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Aber die Umstände sind nicht so. Aufklärungsarbeit wird immer wichtiger. Und in Zeiten gewaltigen Meinungsdrucks auch schwieriger.

Wir versuchen, dem Druck standzuhalten und zu informieren und aufzuklären und die Hintergründe auszuleuchten – wie immer seit 2003. Die Arbeit ist hart. Aber wir werden von vielen Leserinnen und Lesern nicht nur finanziell gefördert, sondern auch mit überaus freundschaftlichen Mails ermuntert, diese Arbeit weiterzumachen. Aus einer dieser Mails zitieren wir unten im P.S. eine Passage.

Aus den Kontakten mit NDS-Leserinnen und -Lesern wissen wir, dass unser Bemühen, auch bei schwierigen Sachverhalten wie zum Beispiel bei der Coronadebatte oder dem Umgang mit Kriegsgefahren differenziert zu informieren und zu bewerten, erkannt und gewürdigt wird.

Dank der Unterstützung unserer Förderer sind wir absolut unabhängig. Die Arbeit an den NachDenkSeiten lebt finanziell von vielen Spendern. Niemand hat dank seiner finanziellen Förderung Einfluss auf die Inhalte.

Wenn Sie helfen wollen, diese Unabhängigkeit und die Arbeit der NachDenkSeiten-Redaktion auch für die nächsten Jahre zu sichern, dann unterstützen Sie uns bitte mit einer besonderen Spende zum Jahreswechsel. Da der Arbeitsaufwand sehr gewachsen ist, müssen wir neue Kapazitäten aufbauen. Auch das kostet. Unsere Bitte geht übrigens nur an Menschen, die sich die Unterstützung der NachDenkSeiten ohne persönliche Einbußen finanziell leisten können.

So können Sie die Arbeit der NachDenkSeiten unterstützen:

Großen Dank und herzliche Grüße

Der Vorstand des Fördervereins IQM e.V.

Albrecht Müller, Vorsitzender,
Lars Bauer und Jens Berger, Stellvertretende Vorsitzende

P.S.1: Auszug aus einer Mail des NachDenkSeiten-Lesers G. Grzega vom 15.11.2021:

„Die Veröffentlichung des Corona-Beitrags von Christian Felber und dann gestern der Artikel “Ohne Sachverstand stolpern sie zur Zerschlagung der Bahn” (ich war vor meiner Banker-Laufbahn Bundesbahnbeamter – mittlere Führungsebene – bei dem hervorragend funktionierenden Staatsunternehmen Deutsche Bundesbahn) haben mich so begeistert, dass ich mich einfach mit Freude zu einer Sonderspende für die NDS “hinreißen” ließ. Dies bedeutet: Bitte so weitermachen – die NDS sind in diesen Zeiten einfach unverzichtbar!“

P.S.2: Der Förderverein „Initiative zur Verbesserung der Qualität politischer Meinungsbildung e.V.“ (IQM) ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spenden können Sie steuerlich geltend machen.

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!