Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Wladimir Sergijenko: In ukrainischen Gruppen kursieren Aufrufe zum Mord an Russen in Deutschland
  2. Wladimir Sergijenko: Mariupol und das Asow-Regiment
  3. Tote, die es niemals geben dürfte – Die Covid-Impfopfer
  4. “Raketenbeschuss von Kramatorsk. Analyse”
  5. Jeremy Corbyn spricht sich im britischen Parlament für Assange aus
  6. „Bloß nicht selbst denken“ – Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Maximilian Ruppert
  7. Ukraine: Die lange Geschichte einer Zerstörung
  8. Die Macht um Acht (101) „Wer bezahlt die ARD?“
  9. Wenn das Virus aus dem Labor stammt
  10. Russians Are “Different & Don’t Value Human Life” Says German Pundit
  11. Deutscher Journalist war in Kiewer Gefangenschaft!
  12. Proof: Zelensky REJECTED Peace With Russia
  13. Basta Berlin (123) – Fake News und Milliardendeals: Söder, Lindner, Lauterbach
  14. Impfpflicht gescheitert: Können wir aufatmen? | Dr. Paul Brandenburg
  15. B&B #43 – Wie sie ihr ganzes Unvermögen sicher durch die Krise retten!
  16. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Wladimir Sergijenko: In ukrainischen Gruppen kursieren Aufrufe zum Mord an Russen in Deutschland
    In Deutschland steht man als Russe unter dem Zwang, sich positionieren zu müssen. Und es gibt Bedrohungen aus der ukrainischen Community, die gefährlich werden können, wenn sie zur Gewalt führen. Ukrainer werden in Telegram- oder WhatsApp-Gruppen aufgerufen, die Tiere zu töten. Es werden die Autonummern und Namen derjenigen gesammelt, die in Berlin am Autokorso gegen die Diskriminierung von Russen teilgenommen haben. Wladimir Sergijenko warnt davor, das nicht zu beobachten und laufen zu lassen. Damit würde man den Fehler machen, der auch in der Ukraine gemacht worden sei.
    “Die Menschen fliehen vor dem Krieg und bringen Leid, Schmerzen, posttraumatische Belastungen mit sich. Sie bringen aber natürlich auch Wut und den Wunsch nach Lynchjustiz mit nach Deutschland. Man muss sich die Videos aus der Ukraine ansehen, wie mit Dieben umgegangen wird. Sie binden die Menschen mit Plastikklebebändern an Säulen oder Bäumen, ziehen ihnen die Hosen runter und dann kann jeder, der will, sie mit einem Gürtel schlagen. Das ist nicht witzig. Da kann man nur sagen: Willkommen in Europa.”
    Quelle: krass & konkret, 14.04.2022

  2. Wladimir Sergijenko: Mariupol und das Asow-Regiment
    Gerade hat der russische Präsident Putin nach Ablauf eines weiteren Ultimatums angeordnet, dass das Stahlwerk Asovstal in Mariupol, wo sich die verbliebenen Asow-Kämpfer und andere Soldaten verschanzt haben, nicht gestürmt werden, sondern so eingeschlossen werden soll, dass “keine Fliege entweichen” könne. Die Eingeschlossenen haben bereits Hilferufe versendet, weil ihnen Munition, Lebensmittel und Wasser ausgehen. Aufgefordert wird die ukrainische Regierung, die USA und andere Länder, die Kämpfer und die Zivilisten zu retten. Wir haben am Mittwochabend darüber gesprochen, welche Bedeutung das Freiwilligen-Bataillon Asow in Russland und in der Ukraine hat – und warum die ukrainische Regierung auch nur halbherzige Versuche unternimmt, die Eingeschlossenen zu retten, während sie als Helden von Mariupol gefeiert werden.
    Quelle: krass & konkret, 21.04.2022

  3. Tote, die es niemals geben dürfte – Die Covid-Impfopfer
    Dem Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) wurden bisher 263 Todesfälle in zeitlicher Nähe zu einer Impfung gegen Covid-19 gemeldet. Doch wie hoch ist die Dunkelziffer der Todesfälle, die in Korrelation und möglicherweise in Kausalität zu einer Impfung gegen Covid-19 stehen? Die Ärzteschaft ist gemäß des Arzneimittelgesetzes (§75g) verpflichtet, Nebenwirkungen zu melden. Laut einiger Angehöriger, die ein Familienmitglied wenige Tage nach einer Covid-Impfung beerdigen mussten, wurde ein möglicher Zusammenhang mit der Impfung nicht ausreichend untersucht. Die Servus Reportage berichtet von unerwarteten Todesfällen nach Covid- Impfungen und zeigt, mit welchen Schwierigkeiten Angehörige und Mediziner zu kämpfen haben. Produziert von: Mabon Film GmbH / Regie: Nadine Sprinzl / 47:00 Min.
    Quelle: Servus TV, 24.03.2022

    Sehen Sie hierzu auch von Servus TV die beiden Dokus “Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer” (19.01.2022) und “Covid-Impfopfer – Geschädigte, die es nicht geben darf” (27.01.2022)

  4. “Raketenbeschuss von Kramatorsk. Analyse”
    Zu dem Raketenangriff auf den Bahnhof von Kramatorsk gibt es zunächst widersprüchliche Angaben: es sei eine russische Iskander-Rakete gewesen, heißt von den hohen ukrainischen Stellen. Kurz darauf werden aus einer Rakete zwei. Dann wieder eine. Und zwar eine Totschka U: das abgestürzte Triebwerk lässt keinen Zweifel am Typ der Waffe, die 52 Menschen getötet und 100 verletzt haben soll. Der Beschuss wird der russischen Armee zugeschrieben. Was dabei unterschlagen wird, trägt unsere Analyse zu Kramatorsk zusammen.
    InfraRotMedien
    Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 14.04.2022

  5. Jeremy Corbyn spricht sich im britischen Parlament für Assange aus
    In diesem Video spricht der britische Politiker Jeremy Corbyn zur Unterstützung von Julian Assange im britischen Parlament.
    Jeremy Corbyn im britischen Parlament: “Wir können nicht zulassen, dass Julian Assange für den Rest seines Lebens im Gefängnis festgehalten wird, weil er die Verbrechen des Krieges gegen den Terror aufgedeckt hat.”
    Dieses Video wurde von der “Don’t Extradite Assange Campaign” produziert und am 31. März 2022 auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Wir haben es ins Deutsche übersetzt und veröffentlichen es heute erneut, um zur Meinungsbildung zu diesem Thema in Deutschland beizutragen. […]
    Quelle: acTVism Munich, 20.04.2022

  6. „Bloß nicht selbst denken“ – Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Maximilian Ruppert
    Wer in den letzten zwei Jahren auf einer wichtigen Position eine abweichende Corona-Meinung hatte, der geriet schnell unter Druck. Auch an Universitäten, wo ja eigentlich Wissenschaft im Diskurs entstehen soll. Prof. Dr. Maximilian Ruppert von der TH Ingolstadt hat diese Erfahrung auch gemacht und kritisiert mangelnde Debatte und Meinungsvielfalt an Hochschulen. Jetzt hat er die „Akademie der Denker“ gegründet. Einen geschützten Ort, „an dem der Geist der Freiheit wirkt“ und freie Meinungsäußerung gilt. Und abweichende Meinungen nicht nur geduldet, sondern im Sinne von Wissenschaft auch gefordert sind.
    Quelle: Punkt.PRERADOVIC, 21.04.2022

  7. Ukraine: Die lange Geschichte einer Zerstörung (Teil I)
    Mark Bartalmai war mehr als drei Jahre in der Ukraine und hat zwei Dokumentarfilme im Donbass gedreht. Er kennt sich also nicht nur theoretisch in der Materie aus, sondern hat praktische Erfahrungen vor Ort gesammelt.
    Mark weiß, wie es sich anfühlt, Bomben in unmittelbarer Nähe zu hören, in einem Kessel festzustecken und verhaftet zu werden.
    In diesem zweiteiligen Interview sprechen wir mit Mark über die Geschichte der Ukraine, den Konflikt mit den Volksrepubliken und die Frage, wie der aktuelle Konflikt hätte verhindert werden können.
    Video I: 01:00 Nach langer Zeit ein Interview 03:30 Die Konflikte reichen bis zu den Weltkriegen zurück 10:00 Putins Fernsehansprache 13:00 Die ukrainischen nationalistischen Kräfte nach dem Zweiten Weltkrieg 17:30 Blumen für die Nazis 20:00 Die Ukrainer: Ein friedliches Volk 22:00 Partisanenkriege gegen Russland mit westlicher Unterstützung 25:00 Jelzin und die Ukraine 28:30 Julia Timoschenko (die Gasprinzessin) 32:00 Das Assoziierungsabkommen 41:00 Die Maidan-Proteste (I) 45:00 Leben wie Gott in Frankreich 50:00 Die Maidan-Proteste (II) 56:00 Europa versus USA 59:00 Warum ist die Ukraine weder in der EU noch in der NATO?
    Quelle: wohlstandsneurotiker, 19.04.2022

    Ukraine Die lange Geschichte einer Zerstörung (Teil II)
    Video II: 00:20 Von der Sowjetunion als Spielplatz des Westens … 01:00 … zum heutigen Bild von Russland
    02:30 Video: Florence Gaub bei Markus Lanz 03:30 Was wieder sagbar ist 06:00 Das Referendum auf der Krim und die Volksrepubliken 12:00 „Hausmeister“ Russland 15:00 Die russische Zivilgesellschaft und die Volksrepubliken (I) 17:00 Putin und die Volksrepubliken 19:00 „Tut das nicht!“ 25:00 Perspektiven auf den russischen Einmarsch 29:00 Die Ukraine wird von der NATO verheizt 30:00 Die Amerikaner kämpfen bis zum letzten Ukrainer 31:00 Die russische Zivilgesellschaft und die Volksrepubliken (II) 34:00 Butscha und die MH17
    38:00 Russlands Waffentechnik und die NATO-Taktik 40:30 Emotionalisierung als Waffe 42:00 Wie hätte der Einmarsch verhindert werden können? 47:00 Der Ausstieg aus dem Budapester Memorandum als Brandbeschleuniger 51:00 Wie sieht eine friedliche Lösung aus? 53:00 Die Russen habe sich resigniert von uns abgewendet 56:30 Sanktionieren ohne Maß 01:03:00 USA: Der sterbende Riese 01:05:00 Verhandlungen
    01:07:00 Kommende Krisen 01:10:00 „Du brauchst Leute wie Baerbock und Selenskyj.“ 01:11:00 Interview ohne Happy End
    Quelle: wohlstandsneurotiker, 22.04.2022

  8. Die Macht um Acht (101) „Wer bezahlt die ARD?“
    Wer bezahlt die ARD? – Gebührenzahler oder PR-Agenturen?
    Spätestens seit Bill Gates in der ARD acht in Minuten Sendezeit seine Spritzstoff-Entwicklung vorstellen durfte, ist die Käuflichkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bekannt. Zwar ist, anders als beim SPIEGEL, von direkt geflossenem Geld nichts bekannt, aber der Milliardär klimperte hemmungslos auf dem PR-Klavier, während der Tagesthemen-Moderator devot die Stichworte lieferte: Bestochen durch den sozialen Abstand, korrumpiert durch die eigene Ehrfurcht, gekauft durch die Nähe zum großen Geld. Auch so geht korrupt.
    Griwna – ukrainische Währung – Ein Tagesschau-Redakteur würde nie Griwna annehmen. Griwna? Das ist der Name der ukrainischen Währung annehmen. Schon wegen des geringen Wertes von aktuell 0.036 Euro würde sich der ordentliche ARD-Angestellte nicht danach bücken. Er beugt sich vor der offiziellen Erzählung: Eingebettet in die NATO-Legende von der besseren westlichen Welt, hält er die Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO zumindest für total normal oder sogar eine Beförderung des Ex-Sowjet-Staates vom armen Osten in den reichen Westen.
    NATO-Bedrohung – Dass die NATO für die russischen Nachbarn eine Bedrohung sein könnte? Interessiert ihn nicht. Er hat ja auch die NATO-Überfälle auf Jugoslawien, auf den Irak oder Libyen klaglos hingenommen. Da wird er doch nicht jetzt plötzlich zimperlich werden. Und die Russen mag er sowieso nicht: Sein Vater oder Opa war in Stalingrad dabei und hat ihm erzählt, wie es bei den Russen war: Kalt, unzivilisiert, feindlich.
    Mann, bin ich wichtig! So ist der gewöhnliche ARD-Angestellte gefangen in der eigenen Dummheit, indoktriniert durch Jahre des Mitmachens und überwältigt von der eigenen Bedeutung: „Ich bin beim Fernsehen, Mann, bin ich wichtig!” So wird man zum Opfer der PR-Agenturen, der Eliten und der eigenen Regierung. Und so macht man die Gebührenzahler zum Opfer des kollektiven Redaktions-Opportunismus.
    Noch mehr Waffen in die Ukraine? Die Macht-um-Acht untersucht dieses Syndrom an einer Reihe von Meldungen der Tagesschau. “Die Ukraine braucht schwere Waffen” erzählt Frau Baerbock, als ob noch mehr Waffen den Krieg in der Ukraine beenden würden. Das ist zwar gefährlicher Irrsinn, aber die ARD gibt ihn gern an ihre Zuschauer weiter.
    Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff bezeichnet die Ostermarschierer als “fünfte Kolonne Putins”, brandmarkt also Bundesbürger, die für den Frieden marschieren, als Agenten einer fremden Macht. Ist doch der ARD egal.
    Viren am Himmel der Pharma-Industrie – Gesundheitsminister Lauterbach sieht mal wieder neue Viren am Himmel der Pharma-Industrie, die ARD gibt die Meinung des Ministers ungeprüft weiter. Die Wendung „durchaus möglich” entlarvt die Meldung als haltlosen Konjunktiv. Ist doch dem Redakteur egal.
    Quelle: apolut, 20.04.02022

  9. Wenn das Virus aus dem Labor stammt
    … müssen ganz andere Überlegungen angestrengt werden.
    Die Labortheorie gilt heute nicht mehr als eine Verschwörung, sie wird ernsthaft diskutiert. Auch bei der Sars-Pandemie von 2003, war der Erreger gleich zwei Mal aus einem Pekinger Forschungsinstitut entkommen, worauf sich neun Menschen infizierten und einer starb.
    Wir müssen uns fragen, was die Gain-of-function – Forschung bezweckt. Sie arbeitet im Reagenzglas an der Beschleunigung von Mutationsprozessen von Bakterien oder Viren, um neu auftretende Infektionskrankheiten besser vorhersagen und Impfstoffe entwickeln zu können. Ihre Geschichte reicht bis an den Anfang des letzten Jahrhunderts und war immer auch unter militärischen Gesichtspunkten, als Biowaffenentwicklung zu sehen. Das Genfer Protokoll von 1925 und selbst die Ratifizierung der Biowaffenkonvention im Jahr 1975 waren zu ungenau um die Entwicklung humangängiger Viren zu unterbinden. Denn: Viren besitzen nicht alle Merkmale des Lebens. Im Jahr 2014 hatte das Weiße Haus ein Moratiorium für die Gain of Function (GoF) – Forschung zu Influenza, Mers und Sars verhängt, 2017 wurde es durch das National Research Coucil wieder aufgehoben.
    Über all diese Jahre äußerten Wissenschaftler und Experten für Bioethik der synthetischen Virologie Bedenken hinsichtlich der doppelten Nutzung der GoF-Forschung, also der zivilen und der militärischen Nutzung. In kriegerischen Zeiten um so beunruhigender.
    Mit der Hamburger Erklärung 2022 haben sich 50 Wissenschaftler öffentlich zu Wort gemeldet, und zur Beendigung der hoch risikoreichen „Gain-of-function“-Forschung an Krankheitserregern mit weltweitem Pandemie-Potential aufgerufen.
    Finden Sie hier die Hamburger Erklärung 2022 und ihre Verfasser.
    Artikel, BMJ. 22. Mai 2004: „Breaches of safety regulations are probable cause of recent SARS outbreak, WHO says
    Quelle: Radio München, 12.04.2022

  10. Russians Are “Different & Don’t Value Human Life” Says German Pundit
    If there’s one thing German commentator Florence Gaub wants people to know about Russians, it’s that they’re not “like us.” They’re not REALLY Europeans, she says, nor do they value life the same way that the Western European nations that launched not one but TWO world wars do.
    Jimmy and American comedian Kurt Metzger discuss this latest example of the demonization of the Russian people as part of the larger effort to manufacture consent for war.
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 20.04.2022

    Russen sterben einfach lieber als Menschen
    Florence Gaub ist seit 2018 stellvertretende Direktorin des Instituts der Europäischen Union für Sicherheitsstudien. Sie war vorher am NATO Defence College und im Bundestag tätig. Hier klärt sie uns über die Lebensmüdigkeit der Russen auf. Kann man das noch Rassismus oder muss man das schon Faschismus nennen?
    Quelle: wohlstandsneurotiker, 13.04.2022

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Marcus Klöckner “Entgleisung bei Markus Lanz: ‘Wir dürfen nicht vergessen, auch wenn Russen europäisch aussehen, dass es keine Europäer sind’“.

  11. Deutscher Journalist war in Kiewer Gefangenschaft!
    Als ein deutscher Journalist, der hier anonym bleiben möchte, während seiner Recherche-Arbeiten in der Ukraine in die Fronten des Krieges gerät, landet er in einem Kiewer Gefängnis.
    Was er dort mit seiner Partnerin erleben muss, ist erschütternd. Ohne Nahrung, ohne Wasser, keine Chance auf Hilfe durch Botschaft oder Anwälte verbrachte er und seine Partnerin zusammen mit anderen Zellgenossen mehrere Nächte in einer Zelle.
    In unserem anonymen Telefonat berichtet er über Folter und Erschießungen seiner Zellengenossen und über Todesangst. Wir sprachen mit ihm über das Erlebte und was er als Augenzeuge über die derzeitigen Verhältnisse in der Ukraine berichten kann.
    eingeSCHENKT.tv liegt die Identität des Journalisten vor. Wir bitten um euer Verständnis, dass wir gebeten worden sind, dieses Interview anonym zu führen.
    Quelle: eingeSCHENKt.tv, 14.04.2022

  12. Proof: Zelensky REJECTED Peace With Russia
    [Beweise: Zelensky lehnte Frieden mit Russland ab. Aus Berichten des Wall Street Journal sowie aus kürzlich aufgetauchten Videoaufnahmen eines Interviews mit einem hochrangigen Leutnant von Präsident Zelensky geht hervor, dass sich die ukrainische Führung nicht nur des Risikos einer russischen Invasion bewusst war, sondern dass Zelensky und Co. ein mögliches Friedensabkommen ablehnten und stattdessen zuließen, dass Russland von den USA und der NATO unter Druck gesetzt wurde, diese Invasion zu starten. Jimmy und Aaron Maté von The Grayzone erörtern die Optionen, die die Ukraine vor der russischen Invasion hatte. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 05.04.2022

  13. Basta Berlin (123) – Fake News und Milliardendeals: Söder, Lindner, Lauterbach
    Grüße in den Unfreistaat Bayern! Wollte sich Familie Söder in der Pandemie bereichern? Gleichzeitig verpulvert Finanzminister Linder die Steuergelder, als gäbe es kein Morgen. Das kann nur einer übertreffen: Unwissenschaftler Karl Lauterbach. #BastaBerlin!
    Benjamin Gollme und Marcel Joppa, die Jungs von Basta Berlin, starten heute die große Abrechnung mit Familie Söder. Zwischen Maskendeals und Jetset-Leben wird tatsächlich noch etwas Politik gemacht – wenn sie König Söder nützlich ist. Im Politischen Berlin hat unterdessen eine beispiellose Veräußerung von Steuergeldern begonnen. Und Karl Lauterbach macht, was er am besten kann: Studien zu seinem Nutzen uminterpretieren.
    Links zur aktuellen Sendung, siehe Videobeschreibung.
    Quelle: Basta Berlin, 21.04.2022

  14. Impfpflicht gescheitert: Können wir aufatmen? | Dr. Paul Brandenburg
    Die Impfpflicht ab 60 Jahren wurde heute im Bundestag abgelehnt, die allgemeine Impfpflicht ab 18 war schon vorher gescheitert. Viele Menschen in Deutschland, egal ob geimpft oder nicht, haben durchgeatmet. So auch Paul Brandenburg Notfallmediziner und Podcast-Stimme von “Nacktes Niveau”. So bezeichnet Brandenburg Karl Lauterbach als “politischen Gewalttäter” und “Hetzer”. Ob wir nun aufatmen können, hält Brandenburg für unwahrscheinlich, da die Idee im Raum steht und der Herbst erneut für erhöhte Infektionsraten sorgen wird. Brandenburg lehnt zwar die Pflichtimpfung ab, aber nicht Impfungen im allgemeine. Vielmehr kritisiert Brandenburg, dass die Corona-Impfung keinen vollständen und vor allem anhaltender Immunschutz gewährleistet.
    Paul Brandenburg absolvierte sein Medizinstudium an der Berliner Charité. 2013 wurde Brandenburg mit seinem Buch “Kliniken und Nebenwirkungen” medial bekannt. Später dann durch seine tiefgreifende Kritik an den Corona-Maßnahmen.
    Telegram-Kanal von Paul Brandenburg.
    Quelle: Jasmin Kosubek, 07.04.2022

  15. B&B #43 – Wie sie ihr ganzes Unvermögen sicher durch die Krise retten!
    LINKS: NachDenkSeiten „Ich-Habe-Mitgemacht‘ ist keine Menschenjagd, es dokumentiert eine.
    Stinken und Frieren gegen Putin: „Klaus Müller, der Chef der Bundesnetzagentur, ruft die Verbraucher zum Gas sparen auf. “Alles, was heute einen Kubikmeter Gas spart, ist gut.” Im Kinderzimmer oder bei älteren Menschen dürfe es natürlich etwas wärmer sein. “Aber im Rest der Wohnung kann ich auch über 17, 18, 19 Grad nachdenken.” Das spare Geld, CO2 und Gas. Die Verbraucher sollten sich aktuell zudem die Frage stellen, ob sie richtig heizen. (…) In einer Notlage seien die wichtigsten Branchen und Unternehmen zu identifizieren. Das seien zum Beispiel Firmen aus dem Lebensmittel- und Pharmabereich. Sollte der Krieg in der Ukraine weiter eskalieren und die Bundesregierung die Alarmstufe ausrufen, dann wäre die Zeit gekommen, den Verbrauch einzelner Privatpersonen zu beschränken. (n-tv)
    Alle 17 Stunden eine neue Milliardärin: 2.755 Milliardär:innen weltweit hat Forbes für “The Richest in 2021” gezählt – das sind 660 Superreiche mehr als noch im Jahr zuvor. Damit wurde vergangenes Jahr etwa alle 17 Stunden ein neuer Milliardär oder eine neue Milliardärin “geboren”. (STERN)
    Spiegel/Allensbach-Umfrage. „Die Unterschiede in Ost und West sind enorm. – Auszug: ‚31 Prozent der Teilnehmer äußerten in der repräsentativen Befragung demnach die Einschätzung, in einer ‘Scheindemokratie’ zu leben, »in der die Bürger nichts zu sagen haben«. Auffällig ist der Ost-West-Unterschied: In Westdeutschland seien 28 Prozent der Ansicht, in einer ‘Scheindemokratie’ zu leben. In den ostdeutschen Bundesländern werde diese Meinung von 45 Prozent der Befragten vertreten. 28 Prozent aller Deutschen finden laut der Umfrage, dass das demokratische System in Deutschland ‘grundlegend geändert’ gehöre.’“
    Max Frisch: Die Unmöglichkeit, sittlich zu sein und zu leben
    Verteidigungsminister in pazifistischen Pumps.
    Rebecca Strong: Anatomie des politischen Einflusses der Pharmaindustrie (mit großem Dank an Bastian Barucker fürs Auffinden und Einstellen in übersetzter Form).
    Quelle: B&B – Burchardt & Böttcher – Wir müssen reden, 17.04.2022

  16. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
    • SchleichFernsehen – Ricarda Lang und der grüne Gesichtsverlust
      Ist Impfen wirklich eine Bürgerpflicht? Und führt Zwang schlussendlich zur Freiheit? Antworten auf diese Fragen liefert die Grünen-Politikerin Ricarda Lang (Helmut Schleich).
      Quelle: BR SchleichFernsehen, 04.04.2022
    • Todesstern / Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 63
      Da Russland kurz vor Deutschland steht, gibt die Aktuelle Kamera erste Verhaltensmaßnahmen aus.
      Vor kurzem war Corona noch der Kriegstreiber Nummer eins, der viele tausende Tote forderte, jetzt schickt sich Russland an, Corona rechts zu überholen und dabei überschlagen sich die Medien, wo man überall Rechte findet. Wer hätte gedacht, dass Russland es wahr macht und Deutschlands Kampf gegen Rechts mit solch einer Brutalität unterstützt. Ein absoluter Wahnsinn.
      Millionen fehlen in den Haushalten der Städte, aber Milliarden für das Militär wurde über Nacht beschlossen. Der Mensch scheint wieder zum Tier zu werden und die Erde zum Todesstern. “Wer möchte nicht im Leben bleiben, die Sonne und den Mond besehn,…”
      Und übrigens, Steimles Aktuelle Kamera wurde ‚gehackt’ und von Russland gleichgeschaltet. Ab jetzt entscheiden Sie bitte selbst, ob das Kabarett, Satire, Real, Verschwörung, Feindes-Propaganda oder sonst was ist. (…)
      Quelle: Steimles Welt, 10.04.2022

    • Stichschutzweste in Liverpool vs Anzug in Kiew
      Quelle: _horizont_, 13.04.2022

    • Der Wegscheider
      9.April – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
      „Trust the science!“ – Im neuen Wochenkommentar geht es um die dringend notwendige Verschärfung der Sanktionen und um die beinharte Schlacht hinter den Kulissen der Innenpolitik.
      Der wöchentliche – nicht ganz ernst gemeinte – Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen […] All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: “Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!”
      Quelle: Servus TV

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!