Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Waffen liefern, bis die ganze Welt brennt? Was für ein Wahnsinn!
  2. ZDF heute Sendung vom 05. Mai 2022
  3. Kim Iversen: PayPal sperrt unabhängige Anti-Kriegs-Journalisten.
  4. Heidelberger Arzt Gunter Frank vor Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages
  5. Verbannung aus dem Finanzsystem: Der Krieg gegen Andersdenkende
  6. Die Macht um Acht (102) „Trommelfeuer aufs Gehirn“
  7. Tante Marieluise erklärt uns den Krieg
  8. Außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit? – Paul Brandenburg im Gespräch
  9. Basta Berlin (125) – Impfen, hamstern, gehorchen
  10. Prof. Dr. Christian Kreiß – Krieg in Europa: “Deutsche Politik ist hirnlos”
  11. Nach zwei Jahren Coronnapause fand dieses Jahr der Friedensweg in Hebertshausen wieder statt.
  12. Herrschaft durch freiwillige Unterwerfung – der umgekehrte Totalitarismus
  13. Die Wut der ehemaligen Einwohner Mariupols wächst
  14. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Waffen liefern, bis die ganze Welt brennt? Was für ein Wahnsinn!
    Um jede Eskalation zu einem Weltkrieg zu verhindern, wolle Deutschland keine schweren Waffen in die Ukraine liefern, beteuerte Bundeskanzler Scholz noch vor zwei Wochen. Das alles scheint jetzt nicht mehr wahr zu sein. Plötzlich sind wir die Helden, die der Gefahr eines atomaren Infernos unerschrocken trotzen – und das angeblich deshalb tun müssen, weil in der Ukraine der “freie Westen” verteidigt wird. Statt alles dafür zu tun, damit auch die ukrainische Bevölkerung bald wieder in Frieden leben kann, lassen wir uns in einen endlosen Krieg hineinziehen, der zu noch mehr Todesopfern und Zerstörung, zu Preisexplosionen und Energiearmut sowie Hungersnöten in armen Ländern führen wird. Dass sich die Gefahr eines Nuklearkrieges erhöht, wenn der US-geführte Westen jetzt als strategisches Ziel eine Kapitulation und dauerhafte Schwächung Russlands ausgibt, wird einfach vom Tisch gewischt. Ich bekenne ganz offen: Ich möchte kein Held sein. Ich habe Angst vor einem großen Krieg. Ich will, dass unser Land bewohnbar bleibt. Und ich bin davon überzeugt: Die Lieferung von immer mehr und immer brutaleren Waffen – das ist doch kein Weg zum Frieden, das ist der Weg in einen endlosen Krieg! Mein Video der Woche über einen brandgefährlichen Strategie- und Politikwechsel, die neue Sieges-Rhetorik und warum ich zu einem Kompromissfrieden keine Alternative sehe:
    Video-Ausschnitte: ARD: Tagesschau vom 01.05.2022: Rede Olaf Scholz. ARD: Anne Will vom 01.05.2022: Saskia Esken: bit.ly/3yfMOic
    Umfangreiche weitere Quellenangaben in der Videobeschreibung.
    Quelle: Sahra Wagenknecht, 05.05.2022

  2. ZDF heute Sendung vom 05. Mai 2022
    Quelle: ZDF, 05.04.2022

    Anmerkung Albrecht Müller: Mal wieder eine reine Propagandasendung. In diesem konkreten Fall Propaganda für die Nutzung des US-amerikanischen Flüssiggases. Ohne überhaupt nur ernsthaft auf die ökologischen Folgen und vor allem auf den viel höheren Preis dieses Gases einzugehen. Wenn man Beweise dafür bekommen will, dass nicht nur die Politik, sondern auch die deutschen Hauptmedien US-hörig sind, hier sind sie. Zur US-Hörigkeit der Politik siehe das beflissene Einknicken von Bundespräsident und Bundeskanzler gegenüber Selenskyj.

  3. Kim Iversen: PayPal BANS Independent Anti-War Journalists
    [Kim Iversen: PayPal sperrt unabhängige Anti-Kriegs-Journalisten. Kim Iversen kritisiert PayPal für die Entscheidung, seine Dienste für einige unabhängige Medienorganisationen und Journalisten einzustellen. Wir haben PayPal um eine Stellungnahme gebeten, und sie haben die folgende Erklärung abgegeben: Wir bewerten die Aktivitäten regelmäßig anhand unserer seit langem bestehenden Nutzungsbedingungen und überprüfen sorgfältig die uns gemeldeten Handlungen. Wir werden unsere Beziehungen zu Kontoinhabern, die gegen unsere Richtlinien verstoßen, beenden. Wir arbeiten hart daran, das richtige Gleichgewicht zu finden und sicherzustellen, dass unsere Entscheidungen werteorientiert und nicht politisch sind. Gemäß den Unternehmensrichtlinien gibt PayPal keine spezifischen Kontoinformationen für aktuelle oder ehemalige Kunden bekannt. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: The Hill, 03.05.2022

    Anmerkung CG: Das Konto des Polit-Blogs ‘Consortium News’ wurde von ‘PayPal’ für ein halbes Jahr gesperrt. Über 9.000 US-Dollar Guthaben sind quasi bis dahin “eingefroren”. Das Onlinemagazin wurde 1995 vom preisgekrönten und 2018 verstorbenen Robert Parry gegründet. Parry war durch investigativen Journalismus zur Iran–Contra-Affäre weltweit bekannt geworden. Wikipedia: “Während des Contra-Kriegs in Nicaragua deckte er das CIA-Handbuch Psychological Operations in Guerrilla Warfare auf und war an der Aufdeckung des vom CIA geduldeten Drogenschmuggels beteiligt.” Ähnliches ist ‘MintPress’ und einigen freien Journalisten kürzlich passiert. Einschlägig bekannte Coronamaßnahmen-Kritiker, kritische Ärzte und Anwälte können ein Lied davon singen. Einigen war es in den letzten zwei Jahren auch mit Geschäftskonten ähnlich ergangen. Und auch die gegen Impfpflichten demonstrierenden Trucker in Ottawa, Kanada erlebten Vergleichbares mit ihren Spenden auf sogenannten Crowdfunding-Plattformen.

    ‘Consortium News’ hierzu am 01.05.2022 [Übersetzung CG]: »PayPal kündigt CN-Konto und könnte Guthaben beschlagnahmen. Das Online-Zahlungssystem gab weder eine Warnung noch einen Grund an, warum das Konto von Consortium News “dauerhaft eingeschränkt” wurde. PayPal wies darauf hin, dass das Guthaben nur dann zurückerstattet wird, wenn es “gültig bzw. einsetzbar” [im Englischen “applicable”] ist. […] Bezüglich des Guthabens von 9.348,14 $ auf dem PayPal-Konto von CN sagte die Mitarbeiterin, dass PayPal nach einer 180-tägigen Überprüfung entscheiden würde, ob das Geld zurückgegeben werden sollte. “Wenn ein Verstoß vorliegt”, sagte sie, “ist es möglich”, dass das Geld als “Schadenersatz” an PayPal einbehalten werden kann. Zu den Verstößen gegen die eingeschränkten Aktivitäten der Nutzungsvereinbarung gehört die Bereitstellung “falscher, ungenauer oder irreführender Informationen” an PayPal, andere PayPal-Kunden “oder Dritte”.«

    WATCH: PayPal, Censorship & Democracy
    Watch British rapper and activist LowKey, MintPress News Editor Mnar Adley and Consortium News Editor Joe Lauria as they discuss the state of Western democracy and a free press in light of PayPal’s bans on independent media.
    Quelle 1: Consortium News, 05.05.2022
    Quelle 2: MintPressNews, 05.05.2022

  4. Heidelberger Arzt Gunter Frank vor Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages
    Am 27.04.2022 befragte der Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages Fachexperten zum Thema einrichtungsbezogene Impfpflicht. Der Heidelberger Arzt Gunter sprach sich vehement gegen die Pflicht aus. […]
    Originalquelle: Deutscher Bundestag
    Quelle: ReUpload Offene Gesellschaft Kurpfalz, 28.04.2022

    Dr. med. Gunter Frank [Auszug transkribiert, CG]: “Laut Robert-Koch-Institut besteht auch kein Fremdschutz. Das bedeutet, Patienten können von Geimpften genauso wie von Ungeimpften angesteckt werden. Jedoch sind die offiziellen Zahlen der Impfnebenwirkungen inzwischen ziemlich heftig. Im Vergleich zur Grippeimpfung besteht schon jetzt ein 40-fach erhöhtes Todesrisiko und 170-fach erhöhtes Risiko bleibender Schäden. Deswegen verstehen viele Pflegekräfte nicht, warum sie so massiv unter Druck gesetzt werden. Wer sich nicht impfen lässt, dem droht ein Betretungsverbot und der Verlust der beruflichen Existenz.”

    Komplette Anhörung: Experten für Überprüfung der sektoralen Impfpflicht
    Nach der gescheiterten allgemeinen Corona-Impfpflicht setzen sich Gesundheitsexperten für eine Überprüfung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht ein, die seit Mitte März gilt. Ursprünglich war die sektorale Impfpflicht in Gesundheitseinrichtungen als erster Schritt vorgesehen, gefolgt von einer allgemeinen Impfpflicht, die unlängst im Bundestag jedoch keine Mehrheit gefunden hatte. Die Experten äußerten sich am Mittwoch, 27. April 2022, in einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages über Anträge der Unionsfraktion und der AfD-Fraktion sowie in schriftlichen Stellungnahmen.
    Weitere Informationen hier.
    Quelle: Deutscher Bundestag, 28.04.2022

  5. Verbannung aus dem Finanzsystem: Der Krieg gegen Andersdenkende
    Dieses Video wurde von Glenn Greenwald produziert und am 21. Februar 2022 auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Wir haben es ins Deutsche übersetzt und veröffentlichen es heute erneut, um die Meinungsbildung zu diesem Thema in Deutschland zu fördern.
    Originalquelle (English): Glenn Greenwald
    Quelle: acTVism Munich, 28.04.2022

  6. Die Macht um Acht (102) „Trommelfeuer aufs Gehirn“
    Tagesschau-Propaganda für den Krieg – Kein Tag, keine Stunde ohne Kriegspropaganda der Tagesschau. Denn nicht nur zu den üblichen Sendezeiten, auch über die Smartphones, verbreitet die Tagesschau das, was sie als Nachrichten ausgibt, was aber immer wieder Propaganda für den Krieg ist. Denn die Tagesschau hat sich in den Dienst jener Eliten gestellt, die vorgeben, man könne den Krieg mit immer mehr Waffen für die Ukraine beenden. In Wahrheit stellen sie sich auf die Seite der NATO und der USA, die ihr Machtgebiet ausweiten wollen.
    Auf amerikanische Waffensysteme umsteigen – Aus dem ARD-Hauptstadtstudio darf Uli Hauck der Ukraine militärische Ratschläge geben: „Ukrainer müssen auf andere Waffensysteme umsteigen. Denn die bisherige Lieferung von ehemaligen Sowjet-Panzern aus den Beständen osteuropäischer NATO-Staaten in die Ukraine ist endlich. Und deshalb müssen die Ukrainer mittelfristig auf westeuropäische und amerikanische Waffensysteme umsteigen, wenn sie gegen Russland durchhalten sollen.” Ist diese Botschaft neutral? Ausgewogen? Nein, der kleine General Hauck auf dem teuren ARD-Feldherrenhügel mischt sich in den Krieg ein. Natürlich gegen die Russen. Auf dem Weg nach Stalingrad wollen Hauck und die deutschen Medien diesmal aber den Krieg gewinnen.
    Zuschauer sollen keine Vergleiche ziehen – Eine Angela Göpfert zitiert einen Dozenten für Militärökonomie an der Militärakademie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Da ist ihr ausgerechnet ein Militärökonom gerade Recht. Es geht um die Forderung der Russen, ihr Gas nur noch für Rubel zu verkaufen. Dass die USA den Dollar als Zahlungsmittel im internationalen Öl-Handel durchgesetzt hat, das will man in der Tagesschau nicht erwähnen: Der Zuschauer könnte ja Vergleiche ziehen und so klüger werden. Nur ja nicht: Den Zuschauer will das öffentlich-rechtliche System dumm halten.
    Pentagon-Sprecher kommt zu Wort – Dann kommt der Pentagon-Sprecher John F. Kirby zu Wort und verkündet, dass die USA in Deutschland ukrainische Truppen an Artilleriegeschützen ausbilden. Das könnte den Kriegseintritt Deutschlands bedeuten. Aber die Tagesschau will nicht mal erwähnen, dass der Pentagon-Sprecher auch schon „Vergeltungsschläge” in Syrien propagiert hat und von “Zielen in Syrien” redete, die von den USA bombardiert wurden. Hätte die Redaktion das erwähnt, wäre klar, worum es geht: Um die Kriegsmaschine der USA, die Deutschland in ihren Ukrainekrieg verwickeln will.
    Quelle: apolut, 4. Mai 2022

  7. Tante Marieluise erklärt uns den Krieg
    …bei Markus Lanz
    Quelle: wohlstandsneurotiker, 25.04.2022

    Baerbock und der Dritte Weltkrieg – könnte schon passieren
    Wir finden es verstörend, dass die deutsche Außenministerin, um “an der Seite der Ukraine” zu stehen, den Dritten Weltkrieg nicht ausschließt. […] Ist die Eskalation des Ukraine-Krieges, die Verlängerung des Konflikts und damit die Akzeptanz vieler weiterer Opfer im deutschen Interesse? […] Wer unzählige weitere Todesopfer in Kauf nimmt, kann die Menschen in der Ukraine nicht im Sinn haben. […] Baerbock will den Krieg verlängern, bis …? Bis zum letzten Ukrainer? Bis zum Regime Change in Russland? Bis zum Atompilz? […]
    Quelle: wohlstandsneurotiker, 27.04.2022

  8. Außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit? – Paul Brandenburg im Gespräch
    Paul Brandenburg hat Post bekommen, Post vom Staatsschutz. Er “delegitimiere den Staat und seine gewählten Vertreter und mache sie außerhalb der zulässigen Meinungsfreiheit verächtlich”, heißt es, weswegen nun gegen ihn ermittelt werde. Der Arzt und Publizist zeigt sich betroffen, aber wenig erstaunt: die feindliche Rhetorik in ihrer Schärfe und Selbstverständlichkeit hat doch nun nur eine nächste absehbare Stufe erreicht, sagt er. “Ich glaube der nächste und letzte Schritt, das physische Bekämpfen dieser Menschen, dieser sogenannten Gegner, der steht uns bevor.”
    Und doch wird Paul Brandenburg auch in Zukunft nicht aufhören, “die Dinge so zu benennen wie sie passieren”, auch wenn er dabei Wörter wie Faschismus oder Gewaltverbrecher in den Mund nehmen muss. Das sei nicht radikal, sagt er, sondern direkt, unverblümt und den Umständen angemessen.
    Im Interview mit mir spricht der selbstbezeichnete Dissident Paul Brandenburg über sein Verständnis von Demokratie, die Zermürbungstaktiken des Staatsschutzes, den entscheidenden Unterschied zwischen Verächtlichmachung und dem Aufzeigen von verachtenswerten Tatsachen und zeichnet einen kleinen Hoffnungsschimmer an den Horizont.
    Dr. Paul Brandenburg ist Arzt, Unternehmer, Publizist und Autor des Buches “Kliniken und Nebenwirkungen”. Zusammen mit der Journalistin Milena Preradovic betreibt er den Podcast “Nacktes Niveau”. paulbrandenburg.com/
    Inhaltsübersicht: 00:00 Einführung 01:49 Die Freiheit schwindet scheibchenweise 05:26 Ist eine Impfpflicht grundsätzlich und in jedem Fall abzulehnen? 12:00 Der Fall Brandenburg: Der Staatsschutz ermittelt 18:06 Wo leben wir eigentlich? Im Faschismus? 25:30 Radikale Rhetorik oder einfach radikale Umstände? 32:36 Braucht es einen Neustart, braucht es eine Abrechung? 38:36 “Vieles wird schon bald als falsch eingeräumt werden”
    Geführt und aufgezeichnet wurde dieses Gespräch am 25. April 2022 in Berlin.
    Quelle: Gunnar Kaiser, 01.05.2022

    Anmerkung CG: Ich wünsche auf diesem Wege Gunnar Kaiser weiterhin gute Genesung!

  9. Basta Berlin (125) – Impfen, hamstern, gehorchen
    Hohe Preise, gehamsterte Lebensmittel, Omikron und Impfschäden – das ist Deutschland 2022. Doch bitte hinterfragen Sie nicht den Kurs Ihrer Regierung! Die Antwort ist stets „wegen Corona“, „wegen Krieg“ und „aus Solidarität“. Die Realität ist deutlich komplizierter.
    Darum geht es heute: Benjamin Gollme und Marcel Joppa, die Jungs von Basta Berlin, erleben ein völlig eingeschüchtertes Deutschland. In allen Lebensbereichen steigen die Preise und die Bundesregierung schwört uns auf weitere Teuerungen ein. Warum? Weil der Sanktionskurs gegenüber Russland alternativlos ist. Jedoch erntet die deutsche Wirtschaft aktuell nur, was die Corona-Politik der vergangenen Jahre gesät hat. Die Auswirkungen der deutschen Außenpolitik wird der Verbraucher erst noch zu spüren bekommen. Aber machen Sie sich bitte keine Sorgen und vertrauen Sie der Regierung!
    Quelle: Basta Berlin, 05.05.2022

  10. Prof. Dr. Christian Kreiß – Krieg in Europa: “Deutsche Politik ist hirnlos”
    In Europa ist Krieg. Wir erfahren, dass Kriege in der Geschichte oft wirtschaftliche Dysbalancen für eine gewisse Zeit lösten. Es würden sogar für manche Menschen die Sektkorken knallen, wenn der erste Schuss fiele. Deeskalation nicht gewünscht? Womit müssen wir ab jetzt rechnen? Mit dem Wirtschaftswissenschaftler und ehemaligen Investment-Banker Prof.Dr. Christian Kreiß sprach Sabiene Jahn. Sie befragte ihn, in welcher Situation wir uns in Deutschland und Europa befinden, welche Gewissheiten es zu akzeptieren gilt, wie sie zustande kommen und was wir in Zukunft erwarten dürfen. Ein Gespräch über Kriegspolitik, große Inflation, “hirnlose” Politik und düstere Aussichten für uns alle in Europa.
    Quelle: Druschba FM, 14.04.2022

  11. Nach zwei Jahren Coronnapause fand dieses Jahr der Friedensweg in Hebertshausen wieder statt.
    Rede von Ernst Grube (Minute 4:40-25:50), Holocaustüberlebender und Präsident der Lagergemeinschaft Dachau.
    Ernst Grube wurde Ende 1932 in München als Kind einer jüdischen Mutter und eines kommunistisch eingestellten Vaters geboren. Seine Familie, insbesondere seine Mutter und die drei Kinder erlebten Ausgrenzung, Entrechtung,Verfolgung und Deportation bis sie schließlich am 8. Mai 1945 im Ghetto Theresienstadt von Soldaten der Roten Armee befreit wurden. Die Familie mütterlicherseits wurde während des Vernichtungskriegs in den Osten deportiert und ermordet. Ein Onkel wurde in verschiedenen Konzentrationslagern geschunden bis er schließlich im Dachauer Außenlager Kaufering umgebracht wurde.
    Nach seiner Befreiung lernte Ernst Grube Maler, wurde Meister und später Lehrer an einer Münchner Berufsschule. In der Erinnerungs- und Gedenkarbeit wirkt Ernst Grube in vielen Vereinen und Gremien mit. In Bildungseinrichtungen zeigt er am Beispiel seiner Familie wo Ausgrenzung enden kann. Sein politisches Engagement gegen Faschismus und Krieg, seine Mitgliedschaft in der Vereinigung der Verfolgten des Naziregime fordert von ihm sich bis heute immer wieder gegen Diffamierung zu behaupten. (aus Lagergemeinschaft Dachau).
    Aufnahmen produziert von Gerhard Hallermayer
    Quelle 1: Gerhard Hallermayer, 02.05.2022
    Quelle 2: Weltnetz TV

    Ernst Grube: “Aufrüstung ist kein Weg zur Friedenssicherung.”

  12. Herrschaft durch freiwillige Unterwerfung – der umgekehrte Totalitarismus
    »Nominell leben wir in einer Demokratie. Das heißt: Das Volk regiert sich selbst. Tatsächlich hat, wie jeder weiß, das Volk nicht den geringsten Einfluss auf die Regierung, weder in der
    großen Politik noch auch nur in solchen administrativen Alltagsfragen wie Mehrwertsteuer und Fahrpreiserhöhungen. […] Das entmachtete Volk hat seine Entmachtung nicht nur hingenommen – es hat sie geradezu liebgewonnen.« Das sind Wort des Politikwissenschaftlers Johannes Agnoli bereits 1967 in seinem Werk „Die Transformation der Demokratie“. Er beschrieb die Rückentwicklung der Demokratie zu einer neofeudalen oder autoritären Herrschaftsform.
    Unter „gelenkter Demokratie“ versteht der 2015 verstorbene Demokratietheoretiker Sheldon S. Wolin eine politische Organisationsform, bei der Regierungen durch Wahlen legiti-
    miert werden, die sie zu kontrollieren gelernt haben. Sein Alterswerk „Umgekehrter Totalitarismus“ geht davon aus, dass „gemanagte Demokratie“ totalitäre Züge entwickelt. Passt der Begriff „Demokratie“ dann heute noch auf unsere Gesellschaftsform? Wolin’s Buch war 2008 erschienen und wurde jetzt, 2022, ins Deutsche übersetzt. Sie hören „Umgekehrter Totalitarismus“ eine Rezension von Ulrich Teusch über das gleichnamigen Buch von Sheldon S. Wolin. Sprecher: Ulrich Allroggen und Martin Muliar. Das Buch „Umgekehrter Totalitarismus ist jetzt auf Deutsch im Westend-Verlag erschienen, es hat 464 Seiten und kostet 36 Euro. Der emeritierte Kieler Psychologieprofessor Prof. Rainer Mausfeldt verfasste das Vorwort.
    Der Text war zunächst bei multipolar erschienen.
    Quelle: Radio München, 04.05.2022

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Irmtraud Gutschke die Rezension “Demokratie – nicht mehr als ein Markenname” und den Buchauszug “Die Politik der Supermacht – gelenkte Demokratie”

  13. Die Wut der ehemaligen Einwohner Mariupols wächst
    “Es gab keine humanitäre Hilfe. Um zu überleben, mussten die Menschen verfaulte Kartoffeln essen. Und das im 21. Jahrhundert, wo jeder ein Smartphone und WhatsApp hat.”
    Die Wut der Bewohner Mariupols auf Ihren Präsidenten Selenskyj wächst. Die fehlenden Ambitionen für Friedensverhandlungen und für einen Waffenstillstand seitens der ukrainischen Regierung lässt Verwunderung zurück. Die ehemaligen Bewohner klagen über die Hinrichtungen von Deserteuren und die unglaublichen Verhaltensweisen der Asow-Anhänger, welche sich teils mit Perücken als Frauen verkleidet über russischen Fluchtkorridore fliehen.
    Produktion: Vittorio Nicola Rangeloni, Alexander Letz
    [Anm. CG: Aktivieren Sie die Untertitel, z.B. mit der Taste c. Video nicht unabhängig verifizierbar.]
    Quelle: Weltnetz TV,

  14. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!