Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Staatsknete für die richtige Meinung – Küppersbusch TV
  2. Gaslighting | Das 3. Jahrtausend # 81
  3. Grüne Kriegshetze gegen „Unterwerfungspazifisten“
  4. KOLLATERAL | Der Inhaftierte
  5. Wir wurden gelöscht!
  6. Dokumentarfilm im Ersten: Die Recyclinglüge
  7. Energieexperte: Russische Gaslieferungen nicht ersetzbar | Morgenmagazin
  8. Die ungeschriebene Geschichte der USA | Prof. Chomsky & Prof. Kuznick
  9. Moshe Zuckermann zum documenta-Skandal: “”Ein typisch deutscher Eklat”
  10. Die ukrainische Regierung veröffentlicht eine schwarze Liste “unliebsamer” Journalisten
  11. Basta Berlin (134) – Panzer, Pocken, Pandemie
  12. Verschleierungen, Auslassungen & viele Fragezeichen – Der neue Monatsbericht des RKI!
  13. Die Macht um Acht (108) „Die ARD-Zwangsjacke“
  14. CORONA-HERBST: “Das normale Lebensrisiko des Menschen kann der Staat nicht ausmerzen” | WELT Meinung
  15. Bakterien und Pilzkolonien auf Corona-Schutzmasken festgestellt
  16. Kabarett 2001 und 2022: Beispiel „Scheibenwischer“ und „9/11“
  17. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Staatsknete für die richtige Meinung – Küppersbusch TV
    Ein grüner Thinktank und viel Geld! Das ist eine explosive Mischung. Eine KTV-Schwerpunktsendung über das “Zentrum Liberale Moderne”. Mit Alles und scharfer Soße! Und natürlich mit: Waffen, Waffen, Waffen… […]
    0:00 Verbrauchertipps! 0:18 Shut up and take my money! 10:22 Der Werbesponsor dieses Videos 10:36 Küppis musikalisches Quiz
    Die gezeigten Quellen findet ihr hier.
    Küppersbusch TV ist eine Produktion der probono Fernsehproduktion GmbH.
    Quelle: Küppersbusch TV, 28.07.2022

    Anmerkung CG: Wie immer ironisch dargeboten, liefert Friedrich Küppersbusch eine gut recherchierte, äußerst sehenswerte Sendung über die Stiftung LibMod, das Projekt “Gegneranalyse” und die Diffamierung der NachDenkSeiten.

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Florian Warweg »Küppersbusch deckt Skandal auf: Bundespresseamt finanziert Grünen-Denkfabrik „LibMod“ mit 500.000 Euro jährlich« und »„Gegneranalyse“ – Das Bundesfamilienministerium finanziert ein Überwachungs- und Diffamierungsportal gegen kritische Medien« und von Prof. Sabine Schiffer auf medien-meinungen.de “Die willkommene Botschaft”.

  2. Gaslighting | Das 3. Jahrtausend # 81
    Wir leben in irren Zeiten – oder werden wir irre gemacht? Bald gehen bei uns die Lichter aus und die Außenministerin und der Verfassungsschutz befürchten Volksaufstände. Ist daran schon wieder Putin schuld? Außerdem: Eine Stiftung betreibt mit Staatsgeldern sogenannte „Gegneranalyse“ und hat alternative Medien im Fadenkreuz. In der Ukraine ist ein Geheimdienstplot aufgeflogen. Und was gibt es Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #81 des 3. Jahrtausends!
    Die Themen im Einzelnen: 00:02:08 Gaslighting – wie die Deutschen kirre gemacht werden 00:41:32 „Gegneranalyse“ – Reichssicherheitshauptamt 2.0? 01:09:39 Dank an unsere Unterstützer 01:18:59 (Fortsetzung) „Gegneranalyse“ – Reichssicherheitshauptamt 2.0? 01:27:15 Informationskrieg Ukraine – Geheimdienstplot gefloppt 01:46:07 Documenta-Skandal – Verordnete Scheuklappen? 02:01:58 Wikileaks-Gründer Julian Assange: International Federal of Journalists fordert Freilassung 02:11:11 Ende
    Alle Links zur Sendung gibt es auf unserer Webseite ExoMagazin.
    Quelle: ExoMagazinTV, 28.07.2022

    Anmerkung CG: Sehenswert. Ein Plädoyer für die Pressefreiheit und zur Verteidigung der NachDenkSeiten von Pohlmann, Bröckers und Fleischer und Informationen über die Stiftung Libmod und den Begriff „Gegneranalyse“, ab Minute 41 bis Stunde 1:09 und später nach dem Dank an ihre Spender weiter ab Stunde 1:19.

  3. Grüne Kriegshetze gegen „Unterwerfungspazifisten“
    Die Mehrheit der Deutschen glaubt, dass die gegen Russland verhängten Sanktionen Deutschland mehr schaden als Russland. Je lauter die Kritik am irrsinnigen Wirtschaftskrieg und der Ruf nach einem Verhandlungsfrieden in der Ukraine, desto lauter die Hetze der Sofabellizisten. Der frühere Grünen-Vorsitzende Ralf Fücks gehört mit seinem staatlich alimentierten Zentrum Liberale Moderne zu den schlimmsten Kriegstreibern im Land. Er macht mobil für den „Krieg an allen Fronten“ für das Ziel, das schon die Grünen-Außenministerin Baerbock ausgegeben hat: Russland ruinieren.
    Wer vor einer Kriegsverlängerung warnt und für eine Verhandlungslösung plädiert, wird mittlerweile übel als „Unterwerfungspazifist“ beschimpft. Das ist so absurd wie unerträglich: Diese finsteren Gestalten der Grünen werfen uns vor, wer für ein möglichst rasches Ende des Krieges in der Ukraine wirbt statt ihn mit immer neuen und schweren Waffenlieferungen zu verlängern, sei ein Menschenfeind und befördere das Sterben der Ukrainer. In Wahrheit sind sie die Menschenfeinde, diese geistigen Panzerfahrer und grünen Haubitzen-Schützen. Von ihren bequemen Sesseln aus kämpfen sie für ihre antirussische Ideologie bis zum letzten Ukrainer.
    Es ist längst an der Zeit für Diplomatie und einen Verständigungsfrieden mit Russland in der Ukraine, statt immer weiter diesen Krieg zu nähren.
    Quelle: Sevim Dagdelen via FB, 28.07.2022

  4. KOLLATERAL | Der Inhaftierte
    Aktuell wird die Auslieferung von Julian Assange an die USA in den Medien diskutiert. Auch andere decken unbequeme Wahrheiten auf, wie zum Beispiel der Schotte Craig Murray, der hier in unserer Sendereihe KOLLATERAL nun porträtiert wird. Craig John Murray ist ein schottischer Journalist, Historiker, Blogger und Menschenrechtsaktivist. Er war von 2002 bis 2004 der britische Botschafter in Usbekistan. Murray wurde aus dem diplomatischen Dienst gezwungen, nachdem er die Anwendung von Folter aufgedeckt hatte. Wahrheitssager landen im Gefängnis (Julian Assange, Edward Snowden, Craig Murray…)
    Quelle: OVALmedia | Deutsch, July 15th, 2022

    Narrative #100 by Robert Cibis | John Shipton
    Der Pazifist John Shipton ist der Vater von Julian Assange. Robert Cibis befragt ihn exklusiv zur richterlichen Entscheidung, seinen Sohn an die USA auszuliefern. Diese Diskussion zeigt politische Einflussnahme auf das Rechtswesen auf. Wie weit werden die westlichen Regierungen gehen, sich selbst abseits ihrer vorgegebenen Werte zu stellen?
    Quelle: OVALmedia | Deutsch, June 29th, 2022

  5. Wir wurden gelöscht!
    Robert Cibis gibt ein Statement ab, bezüglich der plötzlichen Löschung aller OVALmedia-Kanäle auf YouTube. Wir denken, dass dieses Ereignis nur politisch motiviert sein kann! Diese Löschung zeigt auf dramatische Weise, wie durch Großkonzerne die Pressefreiheit in Deutschland eingeschränkt werden kann.
    Quelle: OVALmedia | Deutsch, July 29th, 2022

    Anmerkung CG: Sämtliche Kanäle der Filmemacher von OvalMedia wurden von Youtube gelöscht. Viele professionell und aufwändig produzierte Dokumentationen, auch solche, die früher noch im ÖRR zu sehen waren, aber auch Interviews mit Fachleuten wie Klaus Stöhr, Franz Allerberger (ehem. Leiter der AGES), Martin Haditsch oder dem ehem. Amtsarzt Friedrich Pürner, sind nicht mehr breitenwirksam verfügbar. Man erinnere sich auch an Interviews mit Eugen Drewermann, John Shipton, Christian Kreiß, Michael Meyen, Klaus-Jürgen Bruder, Hannes Hofbauer und vielen anderen mehr. Das ist erneut ein alarmierender Vorgang, was die Pressefreiheit und die Freiheit der Kunst betrifft und zeigt, wie sachlich-kritisches Hinterfragen der Regierungspolitik auf den reichweitenstärksten Plattformen ausgeblendet werden kann. Es gibt OvalMedia zwar noch auf odysee und anderen Portalen, aber auf Youtube hatten sie die größte Reichweite mit Hunderttausenden von Klicks.

  6. Dokumentarfilm im Ersten: Die Recyclinglüge
    Was passiert eigentlich mit unserem Plastikmüll, nachdem wir ihn in die Recyclingtonne geworfen haben? Verschmutzung durch Plastik wird weltweit zu einem immer größeren Problem. Der Film stellt die Frage: Wer verdient an der Plastikkrise? Dokus im Ersten.
    In den letzten Jahren hat sich die Plastikkrise verschärft. Bilder von verendeten Tieren und verschmutzten Ozeanen gehen um die Welt. Die Verpackungsindustrie meint, eine Lösung für das Problem zu haben: Recycling. Auf immer mehr Flaschen, Schachteln und Tüten findet sich der Aufdruck “100 % recycelbar”. Aber wenn Recycling wirklich die Lösung ist, warum wird dann heute mehr Neuplastik produziert als je zuvor? Könnte Recycling in Wahrheit nichts weiter als “Greenwashing” sein?
    Die Welt ertrinkt im Müll. Dieser Film nimmt eine Industrie unter die Lupe, die das Problem lieber verbirgt als löst. Die Autoren spüren Müllmakler auf, die Plastikmüll illegal im Ausland verklappen, Industriezweige, die sich an der Verbrennung von Müll bereichern, und Mafia-Netzwerke, die mit Abfallschmuggel inzwischen so viel Geld verdienen wie mit Menschenhandel. Der Film zeigt, wie einige der größten Konsumgüterhersteller der Welt Recycling als Vorwand benutzen, um ohne Konsequenzen weiter die Umwelt verschmutzen zu können.
    Wir alle leben in einer Welt, die im Müll ertrinkt, und dieser Film stellt die Frage: Wer verdient an der Plastikkrise?
    Ein Film von Tom Costello und Benedikt Wermter. Der Film ist der Gewinner des 9. ARD-Dokumentarfilm-Wettbewerbs 2020.
    Quelle 1: ARD, 20.06.2022, verfügbar bis 20.06.2023
    Quelle 2: ARD Mediathek

    Anmerkung CG: Dass das Problem leider nicht neu ist, sondern sich verschärft hat, zeigt rückblickend auch der folgende interressante Panorama-Beitrag aus dem Jahr 1989:

    Die Recycling-Lüge
    Panorama berichtet 1989 über den Schwindel mit dem Recycling-Konzept, nutzlose Mülltrennung und Verbrennungsanlagen in Asien.
    Quelle: NDR Panorama, 07.03.1989

  7. Energieexperte: Russische Gaslieferungen nicht ersetzbar | Morgenmagazin
    Linke-Energieexperte Klaus Ernst hat seine Forderung an die Bundesregierung nach Gesprächen mit Russland über die Sicherung von Gaslieferungen nach Deutschland erneuert. Der Vorsitzende des Energieausschusses im Bundestag erklärte, die Bundesregierung tue aus seiner Sicht zu wenig für die Sicherstellung der Energieversorgung. “Bei uns fährt Habeck überall hin, aber nicht dahin, wo das Gas ist”, sagte Ernst und warnte vor den Konsequenzen eines Lieferstopps für die deutsche Wirtschaft. “Keiner kann uns diesen Ausfall ersetzen, den wir hätten, wenn russisches Gas nicht mehr fließt.”
    Quelle: Morgenmagazin ARD, 21.07.2022
  8. Die ungeschriebene Geschichte der USA | Prof. Chomsky & Prof. Kuznick
    Dieses Video stellt Interviews aus unserem Archiv zusammen, die sich mit historischen Themen befassen. Das Ziel ist es, Kontext und Hintergrund zu den politischen Themen zu liefern, mit denen die Menschheit heute konfrontiert ist.
    Kapitel: 0:00 Einführung 0:14 Prof. Kuznick über die Wurzeln des amerikanischen Exzeptionalismus 20:20 Prof. Kuznick über den 1. Weltkrieg, Propaganda und Kriegsprofiteure 56:31 Prof. Kuznick über den 2. Weltkrieg und die Geschichte der Atomwaffen 1:37:37 Prof. Chomsky: Die unerzählte Geschichte der US-Hegemonie und Intervention in Europa
    Besuchen Sie unsere Website www.acTVism.org, um das Transkript zu lesen.
    English version.
    Quelle: acTVism Munich, 23.07.2022

  9. Moshe Zuckermann zum documenta-Skandal: “”Ein typisch deutscher Eklat”
    Wegen eines Bildes mit antisemitischen Inhalten wird eine ganze Ausstellung desavouiert. Für den israelisch-deutschen Philosophen ist das im Gespräch mit Florian Rötzer ein typisch deutscher Eklat: “Der Antisemitismusdiskurs in Deutschland ist verquer.”
    Quelle: krass & konkret, 23.06.2022

    Artikel zur “documenta 15” auf den NDSe finden Sie hier.

    Moshe Zuckermann im Gespräch mit Markus J. Karsten – „Ist die Kunst wirklich frei?”
    Die Forderung nach einer freien und unabhängigen Kunst kennen wir seit dem 19. Jahrhundert. Dieses Streben nach Kunstautonomie fußt auf der Überzeugung, dass der Bereich des Ästhetischen eigenen Regeln folgt, dass Kunst frei sein muss von fremden Ansprüchen, seien diese politischer oder moralischer Natur. Heute scheint es nicht sonderlich gut um dieses Ideal bestellt: Stichworte wie ‚Cancel Culture’ sowie die oft schrill geführten Debatten darüber, wer eigentlich noch etwas sagen oder zeigen darf, zeugen davon, dass die Autonomie der Kunst mehr denn je gefährdet ist. Kenntnisreich und mit stilistischer Brillanz zeichnet Moshe Zuckermann dieses Spannungsfeld nach. Er fragt nach dem Verhältnis von Kunst und Fortschritt, Politik, Elitarismus sowie kulturindustriellem Kitsch. Dabei steht nicht weniger auf dem Spiel als die Rettung der Kunstfreiheit.
    Moshe Zuckermann wuchs als Sohn polnisch-jüdischer Holocaust-Überlebender in Tel Aviv auf. Seine Eltern emigrierten 1960 nach Frankfurt am Main. Nach seiner Rückkehr nach Israel im Jahr 1970 studierte er an der Universität Tel Aviv, wo er am Institute for the History and Philosophy of Science and Ideas lehrte und das Institut für deutsche Geschichte leitete. Zuckermann ist regelmäßig mit Beiträgen für Hörfunk, Fernsehen und verschiedene Printmedien tätig. Im Westend Verlag erschien zuletzt Gegen Entfremdung (2021) über Erich Fried.
    Standort: Die Genusskomplizen Standort der Tischgespräche. In direkter Nachbarschaft zur Kleinmarkthalle haben wir in Frankfurt einen Ort geschaffen, an dem Geist und Genuss zusammenfinden. Ein an- wie aufregender Ort, an dem lustvoll gelesen, leidenschaftlich debattiert und die kulinarische Genusskultur entwickelt wird. Für ausreichend Lesestoff sorgen die Buchkomplizen, die hier ebenfalls angesiedelt sind.
    Link zum Buch (Buchkomplizen).
    Quelle: Westend Verlag, 10.06.2022

  10. Ukraine Gov Publishes Blacklist Of “Bad” Journalists
    [Die ukrainische Regierung veröffentlicht eine schwarze Liste “unliebsamer” Journalisten. Die Vereinigten Staaten halten derzeit, und das schon seit fast einem Jahrzehnt, ein Drittel Syriens besetzt – insbesondere das Gebiet, in dem sich die meisten syrischen Ölvorkommen und Ackerflächen befinden. Als Aaron Maté von The Grayzone einen Kommentar über den Diebstahl des syrischen Öls durch die USA twitterte, erhob der Geschichtsprofessor Brad Simpson Einspruch, verspottete Maté und forderte ihn auf, besseren Journalismus zu betreiben. Daraufhin antwortete Maté mit überwältigenden Beweisen, darunter Aussagen von Biden und Donald Trump, dass den USA ein Drittel Syriens “gehört” und wir wegen des Öls dort sind. Jimmy und America’s Comedian Kurt Metzger sprechen mit Aaron über seine Twitter-Interaktion mit Simpson […]. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 26.07.2022

    Ukraine claims Tulsi Gabbard, Glenn Greenwald are ‘pro-Russian’ critics
    Journalist Glenn Greenwald and former Democratic Rep. Tulsi Gabbard react to Ukraine labeling them ‘propagandists’ on ‘Tucker Carlson Tonight.’ #foxnews #tucker
    Quelle: Fox News, 26.07.2022

  11. Basta Berlin (134) – Panzer, Pocken, Pandemie
    Wir lassen uns nicht einschüchtern: Trotz Gegenwind geht es auch in dieser Folge um die Ukraine-Politik der Bundesregierung und um künftige Pandemiepläne. Beides hängt sogar zusammen, denn wirtschaftlich begeht die Republik praktisch Selbstmord. Doch wie geht es weiter? Der US-Besuch von Gesundheitsminister Lauterbach lässt tief blicken…
    Darum geht es heute: Benjamin Gollme und Marcel Joppa, die Jungs von Basta Berlin, haben eine Verwarnung bekommen. Liegt es an unserer Berichterstattung über die Pandemie? Oder war es die stellenweise kritische Positionierung zur Ukraine? Wir wissen es nicht und lassen uns nicht aufhalten. Heute schauen wir auf die Gespräche von Karl Lauterbach in den USA, die tiefgreifende Parallelen zwischen der Corona-Krise und dem Ausbruch der Affenpocken aufweisen. Außerdem beleuchten wir die beispiellose Geldverschwendung der Bundesregierung, für die jeder einzelne Bundesbürger tief in die Tasche greifen muss…
    Die Kapitel: 00:00:00 Begrüßung und Themen 00:08:06 Ein grüner Albtraum 00:35:12 Von Maskenpflicht bis Long-COVID 00:53:24 Webtipp und Schreddern
    Links zur aktuellen Sendung:
    Die Pressemitteilung des Mount Sinai Hospitals;
    Die NIAID-Studie zu Affenpocken;
    Die Pläne der Bill & Melinda Gates Stiftung zu Äthiopien;
    Unsere Webtipps: Die ZDF-Doku „Entwicklungspolitik für Äthiopien“ und unser Kanal bei Odysee.
    Quelle: Basta Berlin, 28.07.2022

  12. Verschleierungen, Auslassungen & viele Fragezeichen – Der neue Monatsbericht des RKI!
    Quellennachweise:
    RKI (2022): Monatsbericht des RKI vom 07.07.2022 [online]
    RKI (2022): Wochenberichte [online]
    Hansen et al. (2021): Vaccine effectiveness against SARS-CoV-2 infection with the Omicron or Delta variants following a two-dose or booster BNT162b2 or mRNA-1273 vaccination series: A Danish cohort study [online]
    Quelle: Der subjektive Student, 08.07.2022

  13. Die Macht um Acht (108) „Die ARD-Zwangsjacke“
    Irre Nachrichten über irre Zustände
    Zwangsjacken? Gibt es die noch? In den Einrichtungen, die man früher Irrenanstalten nannte? Ganz sicher gibt es bei der Tagesschau-Redaktion ideologische Zwangsjacken. Nur in der Regierungs-Jacke dürfen die Kollegen dort arbeiten: Was die Regierung nicht freigibt, das gibt es für die Redakteure nicht. Und was die Tagesschau nicht bringt, das existiert nicht. Also sollen ihre Zuschauer und jene Medien, die sich an der ARD orientieren, auch in die Zwangsjacke gesteckt werden. Armes Deutschland.
    Anti-Russlandpolitik. „Das wird schwer für uns alle” überschreibt die Tagesschau einen Kommentar, der sich mit der Milliardenhilfe für den Energiekonzern „Uniper” beschäftigt. Für uns alle? Für Kanzler Scholz, der mit seiner Anti-Russlandpolitik den Gashahn zudreht? Für den Vorstand des Konzerns, der sich gern mit Steuermilliarden sanieren lässt? Allein der Vorstandsvorsitzende dieses Ladens bekommt im Jahr 6,2 Mio. Euro – der arme Mann hat es wirklich schwer. Auch Scholz hat es schwer: Er ist in der NATO-Zwangsjacke und offiziell für die irre Sanktionspolitik zuständig.
    Der irre Lauterbach und die Impfschäden. „Impfstrategie – Lauterbachs Ziel ist unrealistisch”, schreibt eine ARD-Redaktion, der die Zwangsjacke so eng sitzt, dass sie zwar vom Impfen irgendwie berichtet, aber kein einziges Wort über die allgemein bekannten lebensgefährlichen Impfschäden verliert. Dass dem irren Lauterbach Leib und Leben der Impflinge völlig egal ist, das ist bekannt. Aber was reitet die ARD, wenn sie das verschweigt? Geld von der Pharma-Industrie? Cash?
    Ab in die Klapse. „Energiesparen: Wer Stromfresser tauschen sollte”, berichtet irgendjemand aus der Zwangsjacken-Redaktion. Natürlich ohne zu fragen, wer denn die neuen Elektrogeräte bezahlen soll, die eine völlig irre Regierung den Verbrauchern empfiehlt, weil ein geringerer Stromverbrauch vielleicht eine Waffe im Wirtschaftskrieg sein könnte. Die Bundesregierung und ein Herr Jens Eberl vom WDR sprechen diese Empfehlung aus. Ein anständiger Journalist würde hier kommentieren: Ab in die Klapse.
    Quelle: apolut, 27. Juli 2022

  14. CORONA-HERBST: “Das normale Lebensrisiko des Menschen kann der Staat nicht ausmerzen” | WELT Meinung
    Kommt die Maskenpflicht in Innenräumen zurück? FDP-Fraktionschef Dürr hält das für möglich, auch wegen einer zu befürchtenden heftigen Grippewelle. WELT-Chefreporterin Anna Schneider ist skeptisch: „Wir schützen uns gegen alles mit der Maske – das kann nicht funktionieren.“
    Quelle: WELT Nachrichtensender, 22.07.2022

  15. Bakterien und Pilzkolonien auf Corona-Schutzmasken festgestellt
    Heute sieht man die Gesichtsmasken nur noch selten, zumindest in weiten Teilen Österreichs. In Wien sieht die Sache noch anders aus. Dort gilt auch bei 35 Grad noch die Maskenpflicht in den Öffis. Die Polizei und die Wiener Linien kündigten sogar an, wieder verstärkt die Maskenpflicht zu kontrollieren, weil es immer mehr Maskenverweigerer gebe. Kein Wunder bei den hohen Temperaturen und dem nicht nachvollziehbaren Sonderweg Wiens bei den Coronaregeln. Die Inzidenz ist übrigens in Wien fast doppelt so hoch wie im Rest Österreichs, obwohl die Maske getragen wird.
    Quelle: RTV Regionalfernsehen, 21.07.2022

  16. Kabarett 2001 und 2022: Beispiel „Scheibenwischer“ und „9/11“
    Vorbemerkung: Ich bin wiederholt darauf hingewiesen worden, dass Merkel 2001 noch nicht Kanzlerin war, das habe ich irrtümlich im Video behauptet. Ich bitte um Nachsicht, denn Merkel war einfach zu lange Kanzlerin, da litt im Video wohl meine Konzentration ein wenig.
    Kürzlich bin ich auf eine Sendung des Scheibenwischers mit Dieter Hildebrandt, Bruno Jonas, Georg Schramm und Mathias Richling gestoßen. Sie wurde kurz nach den Anschlägen des 9. September 2001 ausgestrahlt.
    Diese Sendung eignet sich meiner Meinung nach, einen Vergleich zwischen damals und heute anzustellen. Es gibt einige Gemeinsamkeiten. Aber auch deutliche Unterschiede.
    Scheibenwischer vom 26.9.2001, hier.
    Quelle: wohlstandsneurotiker – der podcast, 27.07.2022

  17. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
    • Experten vermuten: Was der Verfassungsschutz so alles schreibt | Helmut Schleich | SchleichFernsehen
      Bundesinnenministerin Nancy Faeser und der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, haben den Verfassungsschutzbericht 2021 vorgestellt. Dieser liefert natürlich ordentlich Zündstoff für unsere Experten…
      Quelle: BR Kabarett & Comedy, 14.07.2022

      Anmerkung CG: Großartig. Die komplette Sendung ist hier zu finden.

    • Die Gasversorgung
      Quelle: _horizont_, 26.07.2022

    • Gasumlage
      Quelle: _horizont_, 29.07.2022

    • Sachsenring / Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 72
      Uwe Steimle mit seiner ZWEIUNDSIEBZIGSTEN Sendung “Steimles Aktuelle Kamera”. Es ist Sommer, es ist heiß und in der Politik wird es noch heißer, ob mit oder ohne Gas. Und wer ist schuld … na ja Sie wissen schon. […] Typisch deutsch: konsequent geht es ums Prinzip “koste es was es wolle” und damit herzlich willkommen zur neuesten Ausgabe von Steimles Aktueller Kamera […]
      Quelle: Steimles Welt, 24.07.2022

      Uwe Steimle: “Ich kann es nur noch mal sagen: Macht den Hahn auf von NordStream2! Nicht der Russe ist schuld, sondern wir, knechten unter den Amerikanern und dürfen es nicht tun. Ich staune über meine Landsleute, dass sie immer noch ruhig bleiben und sagen: Ach naja, dann bezahlen wir es eben, damit Frieden bleibt. Nee Leute, Frieden kriegt man geschenkt, aber für die Freiheit muss man kämpfen.”

    • Was wird hier gespielt?
      Quelle: Neue Normalität, 28.07.2022

    • Simone Solga: Ein Land im Sinkflug | Folge 51
      Gemütlich geht’s bergab: in Folge 51 von “Die Woche abgefrühstückt” feiert Simone Solga die neuesten Anekdoten made in Germany. Das Freibad als neues Krisengebiet, das Denunzieren als neuer Breitensport und das Frieren als neue Bürgerpflicht – inklusive einer tiefen Verneigung vor Olaf Scholz und Nancy Faeser. Prädikat: so fröhlich kann der Abstieg sein.
      Quelle: SolgaTV, 23.07.2022

    • “Wir haben aus Regierungskreisen erfahren…”
      Quelle: _horizont_, 25.07.2022

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!