Videohinweise am Mittwoch

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Grenzland – Folge 1: Patrik Baab und Sergey Filbert starten durch Russland in den Donbass
  2. ABC News: Joe Biden, Pressekonferenz 7.2.2022
  3. Die Lämmer zum Schweigen bringen | Von John Pilger
  4. Kretschmann in Heidelberg – Spendenaufruf für Panzer und Waschlappen
  5. Biden Says He’d Go To War Over Taiwan!
  6. Klare Sicht: Wo steht die LINKE ? – Diether Dehm
  7. 13-Jährige auf der ‘Tötungsliste’ der ukrainischen Regierung meldet sich zu Wort
  8. Einrichtungsbezogene Impfpflicht: Erste OVG Entscheidungen – Wichtige Schritte nach Verbot
  9. Die Macht um Acht (112) „Aufgepumpte Tagesschau“
  10. Assange Update: Verteidigung reicht ausgereifte Berufungsbegründung gegen US-Regierung ein
  11. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Grenzland – Folge 1: Patrik Baab und Sergey Filbert starten durch Russland in den Donbass
    19.09.2022 Sergey Filbert und Patrik Baab beginnen die Fahrt in die Ukraine im russischen Kaliningrad. Dort begeben sie sich auf die Spuren des Philosophen Immanuel Kant, der an der Universität des alten deutschen Königsberg gelehrt hat: “Die Kritische Methode suspendiert das Urteil, in Hoffnung dazu zu gelangen.” So wollen Sergey und Patrik vorgehen: Weg mit den Vorurteilen der westlichen Medien. Sie wollen genau hinschauen und ihren Verstand gebrauchen. So geht es weiter über Moskau nach Rostow am Don.
    Quelle: Druschba FM, 22.09.2022

    Grenzland – Folge 2: Patrik Baab und Sergey Filbert diskutieren in Moskau über imperiale Macht
    21.09.2022 Sergey Filbert und Patrik Baab machen in Moskau Station. Dort treffen sie junge Moskauer und fragen, wie sie den Krieg in der Ukraine sehen: Ist Russland heute wieder eine imperialistische Macht? Oder ist Moskau zu diesem Krieg gezwungen worden, beispielsweise durch die Osterweiterung der Nato? Sie lernen: In der russischen Metropole kann man offen über diese Fragen diskutieren – viel offener als in den westlichen Medien, die das Diskursfeld auf die Regierungslinie verengen. Westlicher Propaganda stehen gemeinsame Diskussionen mit jungen Menschen in Moskau entgegen.
    Quelle: Druschba FM, 23.09.2022

    Grenzland – Folge 3: Patrik Baab und Sergey Filbert erleben in Rostow die Wirkung der Sanktionen
    22.09.2022 Patrik Baab und Sergey Filbert nach 25 Stunden Zugfahrt in Rostow am Don. Dort sehen sie, dass die Sanktionen des Westens am Leben der Menschen vorbeigehen. Auf dem Markt gibt es frisches Obst und Gemüse. In den Elektroläden sind weiter Waschmaschinen, Flachbildschirme und Staubsauger erhältlich. Autos werden nun über China und Kasachstan eingeführt. Die längeren Wege treiben die Preise hoch. Aber der Westen hat sich verschätzt: Die Sanktionen schaden nicht Russland, sondern den Menschen in Deutschland. Sie zahlen den Preis für eine verfehlte Politik.
    Der Kanal „Drushba FM“ wurde erstellt, um freundschaftliche internationale Beziehungen zwischen Ost und West zu fördern. Unsere Informations- und Aufklärungsarbeit soll dazu beitragen, das Interesse der breiten Bevölkerung an diesem wichtigen Thema zu erhöhen. Ziel ist es, Bürger aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und unterschiedliche Sichtweisen auf dieselben Dinge zu zeigen, die in unserer Welt passieren. Wir bitten die Community darum, sich beim gegenseitigen Austausch in den Kommentaren mit Respekt zu begegnen – nur so können wir die Friedensbewegung voranbringen.
    Quelle: Druschba FM, 24.09.2022

    Patrik Baab [Auszug transkribiert, CG]: “Offensichtlich verfehlen im russischen Alltag diese Sanktionen ihr Ziel. Und wenn Sanktionen ihr Ziel verfehlen, aber wieder besseres Wissen fortgesetzt, ja sogar noch verschärft werden, dann geht es möglicherweise um etwas ganz anderes. Es geht offensichtlich gar nicht um Russland oder nicht in erster Linie um Russland. Es geht um die Menschen in Deutschland. Und wenn die Menschen in Deutschland gebannt auf den angeblichen Bösewicht dem Kreml schauen, dann wird Ihnen hinterrücks offensichtlich das Fell über die Ohren gezogen, durch steigende Energiepreise. Es geht also nicht darum, Russland mit Sanktionen in die Knie zu zwingen. Es geht vielmehr darum, eine Energiewende durchzusetzen, eine neue Energiepolitik, auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und auf Kosten der deutschen Wirtschaft. Diese Politik geht – da hat Sahra Wagenknecht völlig Recht, für die Menschen in Deutschland, in die Irre. Begleiten Sie uns auf unserer Reise in den Donbass durch Russland. Wir zeigen Ihnen, was wir erleben und wir werden natürlich auch darüber schreiben in meinem Buch ‘Grenzland’.”

    Hierzu auch von hintergrund.de “Weitreichende Konsequenzen für deutsche Beobachter in Ostukraine”

    Auszüge: Der Journalist und Hochschuldozent Patrik Baab, der nach eigenen Angaben privat vor Ort ist und für ein Buch recherchiert, darf künftig nicht mehr an der Berliner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) lehren. […] Auch die Christian Albrechts Universität Kiel (CAU) entzieht Baab einen Lehrauftrag. […] Die HMKW wirft Patrik Baab vor, allein durch seine Anwesenheit bei den Referenden „zur Legitimation der in unseren Augen völkerrechtswidrigen und inhumanen Scheinreferenden“ beizutragen. […] Auch im NDR, für den Baab vor seinem Vorruhestand gearbeitet hat, wird diese Position vertreten. Ein Redakteur des Senders schrieb auf Anfrage eines Journalisten von RT DE, dass es wahrscheinlich die Möglichkeit gebe, einen Reporter in die von Russland besetzten Gebiete in der Ukraine zu schicken. „Aber dadurch würden wir die Rechtmäßigkeit der Referenden anerkennen. Baab selbst sagte gegenüber hintergrund.de, dass es gerade die Aufgabe von Journalisten sei, die Dinge in Augenschein zu nehmen. Und er kritisiert die Berichterstattung, die nur auf eine Pressekonferenz schaue, auf der er aufgetreten ist. Als hintergrund.de kurz mit ihm sprechen konnte, stand er noch unter einem anderen Eindruck: „Wir kommen aus Mariupol. Die Stadt ist zu 90 Prozent zerstört. Das sei ein einziges Kriegsverbrechen. Offenbar interessiert diese Menschen dort niemand. Bei der Pressekonferenz, die auch der Autor t-online-Berichts erwähnt, sprach Baab gemeinsam mit anderen über seine Beobachtungen bei der Abstimmung. Dem Ausschnitt zufolge, der auf RT DE zu sehen ist, berichtete Baab von einem einhelligen Meinungsbild der Bevölkerung sowie von einer hohen Wahlbeteiligung. Er kritisierte allerdings auch einige Wahllokale unter freiem Himmel. Dort sei die Geheimhaltung nicht gewährleistet gewesen. „Die Wahl fand offen statt.“ Es sei ihm wichtig gewesen, diese Kritik zu äußern.“

    Hierzu auch auf RT DE “Scheinberichte über “Scheinreferenden” – deutscher Energiemanager soll Job verlieren”

  2. ABC News: Joe Biden, Pressekonferenz 7.2.2022

    Der komplette Artikel von ABC News zur Pressekonferenz am 7.2.2022 ist hier zu finden.

    Anmerkung unseres Lesers E. L.: Biden sagte vor versammelter Presse, dass wenn Russland in der Ukraine einmarschiert, “vespreche ich Ihnen” wird die USA dem Projekt Nord Stream 2 “ein Ende setzen”. Das war am 7. Februar 2022. Das Versprechen hat Biden offenbar gehalten.

    Anmerkung CG: Sehen Sie mit sehr ähnlichen Aussagen, die allseits bekannte Victoria Nuland am 27.01.2022. Nuland ist seit Mai 2021 ‘Under Secretary of State for Political Affairs’, das heißt sie hat den dritten Rang im US-Außenministerium inne.

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Jens Berger “Die Anschläge auf Nord Stream und der Elefant im Raum” und “Pipelines sprengen unter Freunden, das geht gar nicht”. Ferner von Tobias Riegel “Die Folgen der Nord-Stream-Anschläge für Proteste und Betriebe”.

  3. Die Lämmer zum Schweigen bringen | Von John Pilger
    Immer präziser werden die Propaganda-Methoden, mit welchen die Massen taub und die kritischen Stimmen stumm gehalten werden.
    Ein Standpunkt von John Pilger.
    Die Rezepte für wirksame Propaganda haben sich über die Jahre und Jahrzehnte bewährt. Was zu Beginn des 20. Jahrhunderts funktionierte, entfaltet heute eine noch immensere Wirkkraft. Exemplarisch zeigt sich dies daran, dass Kriege immer leichter verkauft und ihre wahren Intentionen besser verschleiert werden können. Gleichzeitig verschwinden die letzten Freiräume für herrschaftskritische Journalisten. Der renommierte und preisgekrönte Journalist John Pilger referierte hierzu beim Trondheim World Festival in Norwegen.
    In den 1970er-Jahren traf ich eine der führenden Propagandistinnen Hitlers, Leni Riefenstahl, deren epische Filme die Nazis verherrlichten. Wir wohnten zufällig in der gleichen Lodge in Kenia, wo sie einen Fotoauftrag hatte im Gegensatz zu anderen Freunden des Führers.
    Sie sagte mir, dass die „patriotischen Botschaften“ ihrer Filme nicht von „Befehlen von oben“ abhingen, sondern von dem, was sie die „unterwürfige Leere“ des deutschen Publikums nannte. Gehörte dazu auch das liberale Bildungsbürgertum?, fragte ich. „Ja, vor allem die“, antwortete sie.
    Daran denke ich, wenn ich mir die Propaganda ansehe, die heute die westlichen Gesellschaften überschwemmt. Natürlich sind wir ganz anders als Deutschland in den 1930er-Jahren. Wir leben in Informationsgesellschaften. Wir sind Globalisten. Wir waren noch nie so informiert, mehr in Kontakt, besser vernetzt. Oder leben wir im Westen in einer Mediengesellschaft, in der die Gehirnwäsche heimtückisch und unerbittlich funktioniert und die Wahrnehmung nach den Bedürfnissen und Lügen der Staats- und Konzernmacht gefiltert wird?
    Die Vereinigten Staaten dominieren die Medien der westlichen Welt. Bis auf eine Ausnahme haben alle Top-Ten-Medienunternehmen ihren Sitz in Nordamerika. Das Internet und die sozialen Medien — Google, Twitter, Facebook — sind größtenteils in amerikanischem Besitz und werden von ihnen kontrolliert.
    Zu meinen Lebzeiten haben die Vereinigten Staaten mehr als 50 Regierungen, meist Demokratien, gestürzt oder versuchten, sie zu stürzen. Sie haben sich in demokratische Wahlen von 30 Ländern eingemischt. Sie haben Bomben auf Menschen in 30 Ländern abgeworfen, die meisten von ihnen arm und wehrlos. Sie haben versucht, die Führer von 50 Ländern zu ermorden. Sie haben gekämpft, die von Befreiungsbewegung in 20 Ländern zu unterdrücken. Über das Ausmaß und den Umfang dieses Gemetzels wird weitgehend nicht berichtet, es wird nicht anerkannt und die Verantwortlichen beherrschen weiterhin das angloamerikanische Politikgeschehen […]
    Quelle: apolut, 27. September 2022
  4. Kretschmann in Heidelberg – Spendenaufruf für Panzer und Waschlappen
    Am 23.09.2022 trat Baden Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann zusammen mit Kabinettskollegin Theresia Bauer im Hotel Europäischer Hof in Heidelberg auf. Zahlreiche Gäste wurden erwartet.
    Wir haben diese Gelegenheit genutzt und die Gäste von Herrn Kretschmann um eine kleine Spende für Panzer und Waschlappen gebeten, um Frieden und Freiheit in Europa wieder ein Stück näher zu kommen.
    Die Demonstrationen und Aktionen der „Initiative für Demokratie und Aufklärung“ richten sich gegen jegliche Diskriminierungen von Andersdenkenden, gegen die Angstpropaganda der Regierung und gegen den aktuellen Ausnahmezustand.
    Quelle: Initiative für Demokratie und Aufklärung, 24.09.2022
  5. Biden Says He’d Go To War Over Taiwan!
    [Biden sagt, er würde wegen Taiwan in den Krieg ziehen! In einem 60-Minuten-Interview erklärte Joe Biden kürzlich unmissverständlich, dass die Vereinigten Staaten ihr Militär einsetzen würden, um Taiwan gegen eine chinesische Aggression zu verteidigen. Und obwohl seine Berater die Aussage des Präsidenten später “zurücknahmen”, ist der Schaden wahrscheinlich schon angerichtet, denn die Chinesen haben sie zur Kenntnis genommen, und die Konzernmedien haben Bidens Äußerungen gefeiert und gefordert, dass die USA sich dem Rand des Krieges nähern und unsere langjährige Unterstützung für die Ein-China-Politik gegenüber Taiwan aufgeben. Jimmy und der Comedian Kurt Metzger diskutieren die unbekümmerte Art und Weise, mit der so viele Experten eine Politik befürworten, die sehr wohl zum Dritten Weltkrieg führen könnte. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 24.09.2022
  6. Klare Sicht: Wo steht die LINKE ? – Diether Dehm
    Diether Dehm, ein Urgestein und Mitgründer der Partei” Die LINKE” traf sich in Berlin mit der freien Journalistin Paula P’Cay und sprach mit ihm für Infrarot über die momentan recht angespannte Situation innerhalb seiner Partei. Der Musiker berichtet über die Partei internen Zerwürfnisse, über Stillstand, über geforderte Parteiausschlussverfahren gegen ihn und Sahra Wagenknecht, über die NATO und Russland, den Imperialismus, Wirtschaftskrieg und Profitinteressen, der einseitigen Medienberichterstattung, über diplomatische Ansätze, um dem Frieden mit Russland wieder näherzukommen. Seine Forderung, ein breites Bündnis für die nächste Europawahl aufzustellen, stößt auf massiven Widerstand innerhalb seiner Partei.
    Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 23.09.2022
  7. 13-year-old on Ukrainian gov’t kill list speaks out
    [13-Jährige auf der ‘Tötungsliste’ der ukrainischen Regierung meldet sich zu Wort. Max Blumenthal von The Grayzone spricht mit Faina Savenkova, einer 13-jährigen Bewohnerin der Republik Lugansk, die auf die “Tötungsliste” der ukrainischen Regierung gesetzt wurde, nachdem sie bei den Vereinten Nationen ein Ende des Krieges gefordert hatte, den sie seit 2014 erlebt. Meera Terada berichtet über die Hintergründe von Myrotvorets, die Tötung zahlreicher Journalisten und das “Doxxing” von Hunderten von Kindern sowie über die ukrainischen Beamten und Personen des öffentlichen Lebens, die hinter der verstörenden Website stehen. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: The Grayzone, 13.09.2022
  8. Einrichtungsbezogene Impfpflicht: Erste OVG Entscheidungen – Wichtige Schritte nach Verbot
    Was die Gerichte übersehen und wichtige Schritte nach Verbot!
    Quellenlinks in der Videobeschreibung.
    Quelle: Kanzlei Rohring, 25.09.2022
  9. Die Macht um Acht (112) „Aufgepumpte Tagesschau“
    ARD-Luft-Nachrichten – Echte Nachrichten sollten eigentlich „Hardware” sein: Stabile Information über harte Fakten. Doch die Tagesschau hat die Neigung, Nachrichten mit Luft zu versenden, sie aufzupumpen. Entweder wird ein harter Kern so mit manipulativer Luft versetzt, dass die eigentliche Nachricht kaum noch erkennbar oder man verzichtet gleich auf einen Informations-Kern und liefert den Konsumenten nur Luft.
    Gefügige ARD-Redaktion – Mit der Überschrift „Kritik im UN-Sicherheitsrat an Russland – Massenhaft Ukrainer verschleppt?” Eifert die pumpende Redaktion nicht anders als die unmaßgebliche Meinung der US-Botschafterin Linda Thomas-Greenfield beim UN-Sicherheitsrat. Sie behauptet, die Russen würden Ukrainer verschleppen. Die unsäglich gefügige ARD-Redaktion garniert diese Behauptungen dann auch noch mit viel „soll” und „Schätzungen”. Nichts davon ist belegt oder bewiesen. Aber die offenkundig korrupten Redakteure bringen die Meldung trotzdem.
    „Königliche” Armee in Afghanistan, dem Irak oder Libyen? Wenn die ARD diese Überschrift bringt: „Trauer um die Queen – Eine Frau, die ein Jahrhundert geprägt hat“, beteiligt sie sich an den tagelangen Trauersendungen der deutschen Medien, ohne die tränenfeuchte Luft mit Fakten anzureichern: Nichts von den Iren, die den Tod der Queen, dem Symbol der britischen Unterdrückung Irlands, fröhlich feiern. Nichts von den mörderischen Aktionen der „Königlichen” Armee in Ländern wie Afghanistan, dem Irak oder Libyen. Die ARD verbreitet Trauerluft statt Fakten.
    Kein Wort zum Wirtschaftskrieg gegen Russland – Auch wenn die Luftpumpen der Redaktion über „Hohe Energiekosten fürs Handwerk – Wenn jede Kilowattstunde zählt” halbwegs korrekt berichten, manipulieren sie doch, indem sie einfach die Ursachen weglassen: Kein Wort zu den Sanktionen, kein Wort zum Wirtschaftskrieg gegen Russland. Nachricht: Dürftig. Gelaber: Jede Menge.
    Russophobe ARD-Reaktion – Schließlich setzt die russophobe ARD-Redaktion dem allen noch eine Agitations-Krone auf: „Vorwurf von US-Geheimdiensten – Geheime Zahlungen aus Moskau?”. Die Pumpe quietscht vor lauter Eifer, wenn dieser Satz abgesondert wird: „Das geht aus einem Gutachten der Geheimdienste hervor, über das mehrere Medien übereinstimmend berichten”. Geheimdienste produzieren mit Vorliebe falsche Nachrichten! Dass irgendwelche Medien den Manipulations-Kram weitergeben, ist bekannt, aber keine Nachricht. Wenn es wenigstens frische Luft wäre, die von den ARD-Redakteuren in die sogenannten Nachrichten geblasen würden. Aber nein: Es ist der Mief der 50er Jahre, den man verbreitet. Nicht selten kommt der Luftzug aus der Pumpe direkt aus dem After der US-Regierung.
    Quelle: apolut, 21. September 2022
  10. Assange Update: Verteidigung reicht ausgereifte Berufungsbegründung gegen US-Regierung ein
    In diesem Video berichten wir über den aktuellen Stand des Auslieferungsverfahrens gegen den WikiLeaks-Gründer Julian Assange. Die Verteidigung hat ihre ausgereifte Berufungsbegründung gegen die Regierung der Vereinigten Staaten und die britische Innenministerin Priti Patel beim britischen Obersten Gerichtshof eingereicht. Die Richter des High Court werden nun entscheiden, ob das Anwaltsteam von Assange den Fall vor die britischen Gerichte bringen kann. In der Zwischenzeit haben zwei amerikanische Journalisten und zwei amerikanische Anwälte eine Klage gegen die CIA eingereicht, wonach ihre Menschenrechte durch die Verletzung ihrer Privatsphäre während des Besuchs von Julian Assange in der Botschaft Ecuadors in England verletzt wurden.
    Dieses Video wurde ursprünglich auf Englisch am 20. September 2022 auf unserem Kanal auf Englisch veröffentlicht.
    English version: https://www.actvism.org/en/
    Quelle: acTVism Munich, 22.09.2022
  11. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

    Sächsischer Indianer / Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 76
    Uwe Steimle mit seiner SECHSUNDSIEBZIGSTEN Sendung “Steimles Aktuelle Kamera”. Auf geht es zur neuesten Ausgabe von Steimles Aktuelle Kamera am Sonntag um 19 Uhr hier auf Steimles Welt, Uwe Steimles YouTube Kanal.
    Quelle: Steimles Welt, 25.09.2022

    Der Wegscheider
    24. September – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider
    „Es wird schon irgendwie gehen!“ – Im neuen Wochenkommentar geht es diesmal um einen neuen prominenten Corona-Leugner, wir beleuchten die Vorbildwirkung grüner Politikerinnen und schauen hinter die Kulissen des Präsidentschaftswahlkampfs. Der wöchentliche – nicht ganz ernst gemeinte – Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen […] All das stets mit einem Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen, sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto: “Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!”
    Quelle: Servus TV

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!