Einladung zum Dresdener Frühjahrsgespräch mit Wolfgang Lieb und Volker Bahl am 7. Mai 2011

Ein Artikel von:

Das Dresdner Frühjahrsgespräch ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Dresdner Gesprächskreises der NachDenkSeiten und der Friedrich-Ebert-Stiftung und wird unterstützt vom Deutschen Gewerkschaftsbund. Sie findet am Samstag, den 7. Mai 2011 von 10.30 – 13.00 Uhr in den repräsentativen Räumen des Kulturrathauses der Stadt Dresden in der Königstraße 15 statt.

Zu den Zehn in der FAZ veröffentlichten „Empfehlungen zur Rettung der Welt“ (NachDenkSeiten Nr. 22 vom 23.3.2011):
„Nutzen Sie Ihre Handlungsspielräume! Schauen Sie sich an, was andere machen!“

Jetzt haben Sie Gelegenheit dazu!

Nämlich auf dem Dresdner Frühjahrsgespräch, einer Gemeinschaftsveranstaltung des Dresdner Gesprächskreises der NachDenkSeiten und der Friedrich-Ebert-Stiftung und wird unterstützt vom Deutschen Gewerkschaftsbund.

Dort sprechen:

  • Wolfgang Lieb (Mitherausgeber der Internetzeitung, www.nachdenkseiten.de)
    zum Thema „Demokratie in Not – Empörung ist nicht genug!“ und
  • Volker Bahl (Koordinator der NachDenkSeiten-Gesprächskreise)
    zum Thema „Was ist demokratische Gegenöffentlichkeit?“.

Diskutieren Sie anschließend mit Teilnehmern und Koordinatoren, wie die Gesprächskreise sich selbst und die demokratische Gegenöffentlichkeit stärken können.
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Machen Sie mit und erleben Sie den Frühling in Dresden!
Melden Sie sich an zum Dresdener Frühjahrsgespräch an!
Wie? Das finden Sie hier in den Anlagen:

  1. Veranstaltungsflyer mit Einladungskarte [PDF – 160 KB]
  2. Veranstaltungsplakat [PDF – 230 KB]
  3. Gesamtkonzeption [PDF – 350 KB]
  4. Flyer des Gesprächskreises [PDF – 220 KB]

Wissenswertes finden auch hier:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!