• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise am Mittwoch

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ (erscheint an jedem Mittwoch) gibt es eine eigene Playlist (CG/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Lawrows Besuch in Deutschland beim Auswärtigen Amt und beim Deutsch-Russischen Forum
  2. Syrien
  3. Landtagswahl in Bayern
  4. #ausspekuliert
  5. Volksfest in Sachsen
  6. Musik trifft Politik

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Lawrows Besuch in Deutschland beim Auswärtigen Amt und beim Deutsch-Russischen Forum
    • Außenminister Lawrow auf dem Deutsch-Russischen Forum in Berlin
      Der russische Außenminister Sergej Lawrow nimmt während seines Besuchs in Berlin am Freitag an einer Plenarsitzung mit hochrangigen Vertretern aus Deutschland und Russland teil.
      Es wird erwartet, dass Lawrow sich mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas trifft. Der russische Spitzendiplomat wird auch an der Abschlusszeremonie des deutsch-russischen interkulturellen Jahres teilnehmen.
      Quelle: RT Deutsch

      Lesen Sie hierzu auch Albrecht Müllers Artikel “Vortrag/Diskussion mit dem russischen Außenminister Lawrow – der Mann ist spürbar berührt von der abweisenden Ignoranz des Westens” und auf RT Deutsch den Artikel “Lawrow in Berlin: ,Die Potentiale aller Staaten des eurasischen Kontinents zusammenlegen’“.

    • Außenminister Lawrow und Maas geben gemeinsame Pressekonferenz
      Der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein deutsche Amtskollege Heiko Maas geben in Berlin eine gemeinsame Pressekonferenz. Zuvor hatten sie sich zu einem Gespräch getroffen, bei dem auch die Idlib-Offensive der syrischen Armee sowie eine mögliche Beteiligung Deutschlands an Militärschlägen gegen Syrien besprochen worden sein soll. RT Deutsch zeigt die Presseveranstaltung im Live-Stream (Sprache: Deutsch)
      Quelle: RT Deutsch

    • Lawrow: EU-Länder erteilen Krim-Bewohnern keine Schengen-Visa
      Vor dem Besuch beim Auswärtigen Amt gab Außenminister Lawrow eine Pressekonferenz im Hotel Adlon. Dort beantwortete er Fragen aus dem Publikum. Auf die Frage zur sogenannten Annexion der Krim sprach er über die Rhetorik der westlichen Kollegen und erläuterte, warum diese jeglicher Logik widerspreche.
      Quelle: RT Deutsch

    • Lawrow zum Minsker Abkommen: Nichts davon will Kiew umsetzen
      Vor dem Besuch beim Auswärtigen Amt am 14. September gab Außenminister Lawrow eine Pressekonferenz im Hotel Adlon. Dort beantwortete er Fragen aus dem Publikum. Auf die Frage zur Umsetzung der Minsker Abkommen sprach er über die Schwerpunkte des Abkommens und über die Hindernisse, die der Umsetzung der Schwerpunkte im Wege stehen.
      Quelle: RT Deutsch

    • Albrecht Müller: Wir sind bei Lawrow viel zu gut weggekommen
      Der Herausgeber der NachDenkSeiten Albrecht Müller sprach über die klaren Worte des russischen Außenministers Lawrow bei der Pressekonferenz im Hotel Adlon am 14. September und darüber, wie er sich die SPD-Politik in Bezug auf Russland wünscht.
      Quelle: RT Deutsch

    • Horst Teltschik: Das Gefährlichste ist eine neue Aufrüstung
      Der ehemalige Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz Horst Teltschik sprach über eine neue Gefahr der Aufrüstung und erklärte, warum er der Meinung ist, Deutschland sollte sich in Syrien militärisch nicht beteiligen.
      Quelle: RT Deutsch

    • Lawrow in Berlin: Syrien, Skripal und wenig Einigkeit
      Russlands Außenminister Lawrow besuchte heute Berlin und sprach seinen deutschen Amtskollegen Maas. Thema waren vor allem Themen, bei denen die Sichtweisen recht unterschiedlich sind: Der Syrienkrieg und der Fall Skripal.
      Unsere russland.TV- Videoredakteurin Julia Dudnik war vor Ort – sowohl bei Lawrows Rede im deshalb randvollen Hotel Adlon als auch beim anschließenden Termin im Auswärtigen Amt mit Maas und berichtet Euch direkt. Ob Syrien oder Skripas – das Bild war bei den beiden großen Themen des Treffens recht ähnlch. Beide wollen kooperieren, helfen, aufklären, doch ihre konkrete Sicht auf die Ereignisse, etwa im Bezug auf Idlib, Drohungen zu Giftgaseinsätzen oder den Verdächtigungen der Briten gegen zwei Russen weicht komplett voneinander ab. Es sind also keine leichten Zeiten für eine Wiederbelebung der deutsch-russischen Zusammenarbeit nach einer Zeit des Stillstands.
      Quelle: russland.RU

  2. Syrien
    • Demilitarisierte Zone in Idlib: Ein kontroverser Kompromiss – mit dem aber alle leben können
      Die französischen und israelischen Raketenangriffe auf Syrien erfolgten nur wenige Stunden nachdem der russische und der türkische Präsident zugestimmt hatten, eine Pufferzone in der syrischen Provinz Idlib zu schaffen, um Zivilisten zu schützen.
      Die Vereinbarung zwischen Putin und Erdogan war recht unerwartet und sorgte international für unterschiedliche Reaktionen – aus verschiedenen Motiven heraus.
      Quelle: RT Deutsch

      Hierzu auch Sputniknews “Idlib: Putin und Erdogan ziehen „russisch-türkische Grenze“ durch Syrien“.

    • Putin & Erdogan agree Idlib buffer zone to avert new Syria crisis
      Russia and Turkey have agreed a “demilitarized zone” between militants and government troops in Syria’s Idlib, President Vladimir Putin said after hours-long talks with Turkey’s Recep Tayyip Erdogan focused on solving the crisis.
      Quelle: RT

    • Eva Bartlett über die Realität in Idlib und Medienberichte im Vorfeld der Offensive
      Die Journalistin Eva Bartlett, die von Damaskus aus arbeitet, berichtet, wie Syrer in Syrien die derzeitige Situation betrachten, und weist darauf hin, dass die Befreiung dieser letzten Hochburg für die Bewohner Idlibs ein Segen sei, da sie schon seit vielen Jahren unter den Terroristen lebten.
      Quelle: RT Deutsch

    • Der Rote Platz #26: Idlib in Syrien: Die USA provozieren mit Giftgas-Lügen einen Weltkrieg
      Mit Unterstützung aus Russland und dem Iran hat Syrien den Stellvertreterkrieg auf seinem Boden so gut wie gewonnen. Es fehlt nur noch Idlib. Diese Niederlage wollen die USA nicht hinnehmen. Sie sind bereit, die letzte Schlacht zum Beginn eines ganz großen Flächenbrandes zu machen – mit Duldung oder sogar Unterstützung der Bundesregierung.
      Quelle: weltnetzTV

    • “Weißhelme sind ein tiefer Kaninchenbau”: Roger Waters von Pink Floyd über Musik, Politik und Syrien
      Die 75-jährige Rocklegende Roger Waters ist derzeit auf Tour. In einem Exklusiv-Interview mit RT erzählt der Künstler und Frontmann der britischen Band Pink Floyd, warum er seine Musiker-Kollegen zum Boykott Israels aufruft. Auch zu Syrien äußerte er sich.
      Der Mitbegründer der legendären Band Pink Floyd, Roger Waters, gilt als einer der prominentesten Fürsprecher der Initiative BDS (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen), die sich nach eigenen Angaben dafür einsetzt, die internationale Unterstützung für Israels Unterdrückung der Palästinenser zu beenden und Israel zur Einhaltung des Völkerrechts zu verpflichten. Im RT-Interview erklärt Rogers, warum er die Bewegung unterstützt.
      Der 75-Jährige macht im Gespräch unter anderem auch klar, was er über den angeblichen Chemiewaffenangriff in Syrien denkt.
      Quelle: RT Deutsch

    • Linken-Politiker: Islamisten in Syrien entwaffnen und Regime Change-Ziel aufgeben
      Der Außenpolitiker der Partei Die Linke Harri Grünberg warnt vor einem deutschen Kriegseinsatz gegen Syrien. Im Interview mit Sputnik schätzt er die Politik Berlins und die Chancen für eine friedliche Lösung ein. Die hält er für möglich. Zugleich verweist er auf die geostrategische Dimension des Konfliktes. Tilo Gräser hat mit dem Linken-Politiker darüber am Rande einer Demo gesprochen.
      Quelle: SNA Radio

  3. Landtagswahl in Bayern
    • Kontrovers-BayernTrend – 12.09.2018
      Quelle 1: BR
      Quelle 2: wahlrecht.de
    • Kontrovers Wahlarena & BayernTrend September 2018 | 1 Monat vor Bayern-Landtagswahl
      Startschuss für die heiße Phase im Landtagswahlkampf der Bayern: Wie ist die politische Stimmung im bayerischen Freistaat? Wie sieht die aktuelle Sonntagsfrage für die Spitzenpolitiker in Bayern aus? Welche Themen spielen die entscheidende Rolle im bayerischen Wahlkampf? Darüber diskutieren Ursula Heller und Andreas Bachmann mit bayerischen Spitzenpolitikern von CSU, SPD, Freien Wählern und Grünen sowie Vertretern der Parteien, die nach den Kontrovers-BayernTrend-Umfragen in diesem Jahr gute Chancen haben, in den neuen Landtag in Bayern einzuziehen. Dazu gibt es die Ergebnisse des neuesten BayernTrends, der von den Meinungsforschern von Infratest dimap erhoben wird.
      Die Gäste in der Kontrovers-Wahlarena: – Thomas Kreuzer, CSU, Fraktionsvorsitzender – Natascha Kohnen, SPD, Spitzenkandidatin Landtagswahl – Hubert Aiwanger, Freie Wähler, Spitzenkandidat Landtagswahl – Katharina Schulze, B´90/Die Grüne, Spitzenkandidatin Landtagswahl – Martin Sichert, AfD, Landeschef – Martin Hagen, FDP, Spitzenkandidat Landtagswahl
      Alle Ergebnisse des BayernTrends September 2018 finden Sie hier zum Nachlesen https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/kontrovers/bayerntrend-september-2018-kontrovers-100.html
      Kontrovers im Internet: http://www.br.de/kontrovers
      Quelle: Bayerischer Rundfunk

      Anmerkung CG: Die AfD positioniert sich erneut als Opfer und bestimmt mit ihrer Hauptthematik gefühlt das erste Fünftel der Sendung, skandalös. Der AfD Kandidat hatte im ersten Drittel auch die meiste Redezeit von allen, sogar mehr als die CSU. Gekürzt wurde seine Redezeit damit, indem auf eine Frage verzichtet wurde, mit der sich der Kandidat vermutlich nur blamieren hätte können: “AfD fordert die Abschaffung des Berufsbeamtentums für Lehrer”. Unfair aber erwartbar wurde vom Bayerischen Fernsehen zwar der Vertreter der FDP eingeladen, aber kein Vertreter der Linkspartei, obwohl nach selbst durchgeführter Umfrage des BR beide Parteien derzeit bei 5% liegen, siehe hier.

    • Politisches Erdbeben in Bayern? Existenzkrise bei der CSU
      Am 14. Oktober wählen die Bayern einen neuen Landtag. Die Abstimmung könnte ein politisches Erdbeben mit bundesweiten Folgen nach sich ziehen. Die CSU gerät mehr und mehr in eine Existenzkrise, AfD und Grüne erleben einen Aufschwung. Was wird das Ganze für politische und auch personelle Konsequenzen haben?
      Quelle: SNA Radio

    • Laut Bayerntrend könnte die Linkspartei die Fünf-Prozent-Hürde schaffen
      Sahra Wagenknecht mobilisiert in München Wähler
      Laut dem Bayerntrend könnte die Linkspartei bei der Landtagswahl die Fünf-Prozent-Hürde schaffen und in den Landtag einziehen. Um Wähler zu mobilisieren, schaute am Donnerstagabend Sahra Wagenknecht auf dem Münchner Marienplatz vorbei. Katharina Pfadenhauer und Angelika Suri waren vor Ort.
      Quelle: münchen.tv

    • Sahra Wagenknecht spricht am Marienplatz, München / 13.09.2018
      #aufstehen Sahra Wagenknecht war heute Nachmittag in meiner Heimatstadt München, und hat eine sehr engagierte Rede im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung (DIE LINKE. Landesverband Bayern) auf dem Marienplatz gehalten.
      DIE LINKE. München ruft zu “Ausspekuliert”-Demo auf, für bezahlbaren Wohnraum und gegen soziale Ausgrenzung, um ein Zeichen gegen den Mietenwahnsinn zu setzen!
      Die attraktiven Innenstadtlagen sind mehr und mehr Menschen mit höherem Einkommen vorbehalten. Arme, Studierende, Menschen mit geringem Einkommen sowie Rentnerinnen und Rentner werden verdrängt. Und auch für Menschen mit mittlerem Einkommen wird es immer enger.
      Quelle: Aufstehen Club

    • Leipziger Bundesparteitag: Rede von Ates Gürpinar – Spitzenkandidat DIE LINKE. Bayern
      Ates Gürpinars großartige Rede möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Unser Landessprecher und Spitzenkandidat erklärte den Deligierten auf dem #Bundesparteitag in Leipzig, warum DIE LINKE unbedingt in den bayerischen #Landtag MUSS!
      Quelle: DIELINKEBayern

  4. #ausspekuliert
    • “#ausspekuliert”-Demo in München: Zehntausend gegen Mietwahnsinn
      Die Mieten in München können sich sogar Normalverdiener kaum noch leisten. Etwa 10.000 Menschen sind nun in der Stadt auf die Straße gegangen, um für bezahlbaren Wohnraum zu demonstrieren. Das Motto der Kundgebung lautete “#ausspekuliert”.
      Quelle: BR
    • Tausende Münchner demonstrieren gegen Mietwucher
      In München sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Mietpreis-Explosion in der Stadt zu protestieren. Die Demonstranten forderten mehr bezahlbaren Wohnraum. Das Motto der Veranstaltung lautete “#ausspekuliert”.
      Quelle: BR
    • #ausspekuliert: Mieterdemo in München
      Es ist die erste Protestbewegung in München, die sich gezielt gegen den Immobilien-Boom in der Stadt richtet: Mit #ausspekuliert wollen tausende Menschen heute für bezahlbaren Wohnraum protestieren. Gegründet wurde die Bewegung in einem Hinterhof.
      Quelle: BR

    • #ausspekuliert: BR-Reporter Mathias Flasskamp mit einer Einschätzung
      Tausende Menschen sind in München heute auf die Straße gegangen, um unter dem Motto “ausspekuliert” gegen unbezahlbare Mieten und soziale Ausgrenzung zu protestieren. BR-Reporter Mathias Flasskamp hält es für möglich, dass das der Auftakt einer bundesweiten Protestbewegung war.
      Quelle: BR24

    • Über 7000 Menschen bei #Ausspekuliert-Demo gegen den Mietwahnsinn in München/ 15.09.2018
      Gegen Luxussanierungen, steigende Mieten und für mehr bezahlbaren Wohnraum: Unter dem Motto „#ausspekuliert“ https://ausspekuliert.de sind am Samstag (15.09.2018) mehrere tausend Münchner auf die Straße gegangen. Ein Bündnis aus mehr als 90 Mietergemeinschaften, Gewerkschaften und Parteien hatte zu der Kundgebung gegen die Entwicklungen auf dem Münchner Wohnungsmarkt aufgerufen. Zum Start um 14 Uhr auf dem Mariahilfplatz waren nach Veranstalterangaben rund 7000 Demonstranten dem Aufruf gefolgt. Die Abschlussveranstaltung ist gegen 17 Uhr vor der Ludwig-Maximilians-Universität am Geschwister-Scholl-Platz geplant. Wir wollen nicht mehr zuschauen, wir wollen etwas ändern. Es geht nicht fair zu. Nicht in unserem Land, nicht in Europa und auch nicht auf der großen Bühne der Weltpolitik. Profit triumphiert über Gemeinwohl, Gewalt über Völkerrecht, Geld über Demokratie, Verschleiß über umweltbewusstes Wirtschaften. Wo nur noch Werte zählen, die sich an der Börse handeln lassen, bleibt die Menschlichkeit auf der Strecke. Dagegen stehen wir auf: für Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt, für Frieden und Abrüstung, für die Wahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen.
      Quelle: Aufstehen Club

    • #ausspekuliert – Großdemo gegen steigende Mieten und verantwortungslose Politik
      “München heute”-Moderatorin Monika Eckert im Talk zur Demo #ausspekuliert mit Katrin Blawat, einer der Organisatorinnen der Mieter-Demo und Mitglied im Mieterstammtisch.
      Quelle: münchen.tv

  5. Volksfest in Sachsen
    Nazis, Politik, Medien und Musikfreunde: Chemnitz war für alle ein voller Erfolg.
    Quelle: Bohemian Browser Ballett

    Anmerkung Jens Berger: Die AfD hat da übrigens wenig Sinn für Humor und ist „fassungslos“ und wähnt bereits einen neuen Fall von „Fake News“ …

    Witzig ist das aber nicht. Mittlerweile hat der Satiriker vom Browser Ballett bereits antisemitische Morddrohungen erhalten – da fragt sich ob die Dummheit oder die Humorlosigkeit das Alleinstellungsmerkmal der Rechtsradikalen ist.

  6. Musik trifft Politik
    • Teecain feat. #ausspekuliert | Wir bleiben hier | ausspekulierte Version

    • Five Finger Death Punch – Wrong Side Of Heaven

    • White Lion – Warsong

    • New Model Army – You Weren’t There

    • Hugh Mundell – Africa Must Be Free By 1983

    Anmerkung: In dieser neuen Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise videohinweise(at)nachdenkseiten.de mit dem Betreff: Musik.

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen