Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ (erscheint an jedem Mittwoch) gibt es eine eigene Playlist (CG)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Blackrock: Werbetour im NRW-Finanzministerium
  2. Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts
  3. BPK: USA verweigern völkerrechtswidrig Diplomaten Zugang zur UN – Wie bewertet das die Bundesregierung?
  4. Das US-Militär verschmutzt die Umwelt stärker als viele Nationalstaaten
  5. KenFM im Gespräch mit: Erwin Thoma (“Strategien der Natur”)
  6. Pressekonferenz von Assanges Vater im Deutschen Bundestag
  7. Wirtschaftspolitiker Klaus Ernst (DIE LINKE): Es ist an der Zeit, die Russland-Sanktionen abzubauen
  8. Der Erste Weltkrieg, Propaganda & Kriegsgewinne – Amerikas ungeschriebene Geschichte
  9. Putin zu Einmischungsplänen bei US-Wahl 2020: “Ja, aber das ist geheim”
  10. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Blackrock: Werbetour im NRW-Finanzministerium
    Friedrich Merz: Blackrocks Türöffner in die Politik
    Blackrock führte Gespräche mit Finanzministerium
    Westpol liegt interner E-Mailverkehr vor
    Landesregierung hatte “gezielte Gespräche” bislang ausgeschlossen
    Von Martina Koch und Marc Steinhäuser
    Quelle: WDR Westpol, 22.09.2019, verfügbar bis 22.09.2020

    Anmerkung CG: Thema Blackrock ab Minute 7:14, ein Statement von Werner Rügemer ab Minute 8:39.

    Nachgehakt: Altromondo, LKW-Fahrer, Blackrock
    WESTPOL hat berichtet über ausgebeutete philippinische LKW-Fahrer, Ärger mit dem Immobilienkonzern Altromondo – sowie Gespräche des Vermögensverwalters Blackrock mit dem NRW-Finanzministerium. Was hat sich seitdem getan? Wir haken nach.
    Quelle: WDR Westpol, 29.09.2019, verfügbar bis 29.09.2020

    Anmerkung CG: Thema Blackrock ab Minute 27.

  2. Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts
    Lesung: Fünf führende Ideologen und Unternehmer des Silicon Valley-Kapitalismus
    Galerie Kunstknoten, Köln-Ehrenfeld 21.9.2019
    Jeder kennt inzwischen Google, Amazon, Facebook, LinkIn, Twitter usw.. Die meisten von uns nutzen sie unkritisch. Und kaum jemand kennt die dahinter stehenden Personen. Dr. Werner Rügemer hat eine Vielzahl von ihnen und ihre weniger ruhmreichen Taten sowie ihre rechtsradikalen Verbindungen und ihre Verbindungen zu Geheimdiensten, Regierungen und Militär in seinem Buch “Kapitalisten des 21. Jahrhunderts” aufgedeckt und veröffentlicht. Ein dringend notwendiges Nachschlagewerk mit weiteren Who-is-Who des finanzgetriebenen Kapitalismus und ein Buch der Aufklärung, die uns die meisten Medien versagen. Mit Ausnahme vielleicht des Fernsehsenders Arte, der kürzlich eine Dokumentation zu Blackrock ausstrahlte. […]
    Das Buch “Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts” ist erschienen beim PapyRossa Verlag, ISBN-10: 3894386754
    Quelle: r-mediabase, 22.09.2019

    Hierzu auch der Vortrag von Dr. Werner Rügemer am 23. November 2018 in Köln.

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Albrecht Müller “Gemeinverständlicher Abriss zum Aufstieg der neuen Finanzakteure”.

  3. BPK: USA verweigern völkerrechtswidrig Diplomaten Zugang zur UN – Wie bewertet das die Bundesregierung?
    Die USA haben Diplomaten aus Russland, dem Iran und Kuba entgegen geltendes Völkerrecht den Zugang zur UN-Vollversammlung 2019 verwehrt. RT wollte auf der BPK von der Bundesregierung wissen, wie sie das völkerrechtswidrige Vorgehen des US-amerikanischen Partners bewertet.
    New York beherbergt den Hauptsitz der Vereinten Nationen. Durch ihren Status als Gastgeberland verpflichteten sich die USA gegenüber der UN, Diplomaten anderer Länder einreisen zu lassen, wenn diese dort arbeiten oder an UN-Veranstaltungen wie der Generalversammlung teilnehmen wollen. Allerdings verstoßen die USA immer öfter gegen diese völkerrechtliche Verpflichtung. Allein zur aktuellen UN-Generalversammlung, die am 17. September begann, verweigerten die USA gleich einer ganzen Reihe von Mitgliedern ausländischer Delegationen die Einreise. Betroffen waren unter anderem zehn Diplomaten der russischen Delegation sowie Diplomaten aus dem Iran und Kuba.
    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Marija Sacharowa, nannte die Verweigerung des Zugangs zur UN-Generalversammlung durch die USA “ein empörendes Beispiel” und die “Unfähigkeit der USA, den eigenen völkerrechtlichen Verpflichtungen halbwegs anständig nachzukommen.”
    Auch die UNO bestätigte, dass die USA ihren Verpflichtungen als Gastgeberland nicht nachgekommen seien. Das Büro von UN-Generalsekretär António Guterres teilte mit, man prüfe die Fälle, und die USA seien als Gastgeber der UNO verpflichtet, den anreisenden Delegationen aller Staaten die Einreise zu ermöglichen. Zahlreiche russische Politiker forderten als Konsequenz eine langfristige Verlegung des UN-Hauptquartiers von den USA in die politisch neutraler agierende Schweiz.
    RT Deutsch wollte auf der Bundespressekonferenz von der Bundesregierung wissen, wie sie das Agieren ihres US-amerikanischen Partners sowie den Vorschlag der Verlegung des UN-Hauptsitzes bewertet.
    Quelle: RT Deutsch, 02.10.2019

  4. Das US-Militär verschmutzt die Umwelt stärker als viele Nationalstaaten
    Britische Forscher untersuchten die Umweltbilanz der US-Streitkräfte. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass diese, wenn sie ein Nationalstaat wären, Rang 47 der weltweit größten Umweltverschmutzer belegen würden. Und zwar noch vor Staaten wie Portugal oder Dänemark.
    Abgesehen von den enormen CO2-Emissionen kommt es oft zur Verseuchung des Grundbodens und Grundwassers durch krebserregende Chemikalien in den Regionen um die Stützpunkte. Wie sieht es diesbezüglich in US-amerikanischen Liegenschaften in Deutschland aus? Und was sagen die Grünen dazu? Dies erfahren Sie in dem Video.
    Quelle: RT Deutsch, 05.08.2019

    Lesen Sie hierzu auf telepolis von Andreas Krebs “Das US-Militär – einer der größten Klimasünder in der Welt”.

    Andreas Krebs, telepolis: “Es ist kein Zufall, dass die militärischen Emissionen der USA in Studien zum Klimawandel eher “übersehen” werden, da es relativ schwierig ist, konsistente Daten vom Pentagon und von den US-Regierungsbehörden zu erhalten, so die Forscher. Tatsächlich bestanden die Vereinigten Staaten sogar auf einer Ausnahmeregelung für die Meldung militärischer Emissionen im Kyoto-Protokoll von 1997. Dieses Schlupfloch wurde zwar durch das Pariser Abkommen geschlossen, aber mit der Trump-Administration, die sich 2020 aus dem Abkommen zurückziehen wird, wird sich auch diese Lücke wieder auftun.”

  5. KenFM im Gespräch mit: Erwin Thoma (“Strategien der Natur”)
    Erwin Thoma ist der Mann und Ansprechpartner, wenn es um Fragen eines gesunden, nachhaltigen und erfüllten Lebens in und mit der Natur geht. Wenn er beginnt vom Wald zu erzählen, hat man das Gefühl, den Geruch sauberer Waldluft in der Nase zu spüren. Berichtet er von den Kreisläufen und Lebenszyklen eines Baumes, fängt man fast automatisch an, den eigenen Lebensstil zu überdenken. Erwin Thoma ist kein Träumer, er ist ein Mann der praktischen Vernunft, mit einem strahlend breiten Lächeln um die Mundwinkel, die von seiner aufrichtigen Liebe zur Natur zeugen.
    In seinem neuen Buch „Strategien der Natur“ lässt er uns teilhaben am Wissen über die Evolution der Bäume und zeigt das Leben und die Beziehungen des Waldes mit allen anderen Waldbewohnern auf. Wir erfahren, dass auch der Wald ein soziales Wesen ist, von dem wir enorm profitieren können – fänden wir nur einen Weg dorthin (zurück), und zwar ganz ohne Bulldozer, Bagger oder Brandrodung.
    Im Interview begeben wir uns mit einem im wahrsten Sinne des Wortes „bodenständigen“ Menschen auf die Suche nach jahrtausendealtem Wissen und suchen Antworten auf die drängendsten Fragen und Probleme unserer Zeit. In einem Gespräch mit Erwin Thoma verliert man sich, vergisst den Alltag und kommt ganz oft aus dem Staunen nicht mehr heraus – vielleicht auch deshalb, weil wir die Verbundenheit zur Natur ein wenig verloren haben? Back to the roots!
    Inhaltsübersicht: 00:00:53 Erwin Thomas Buch “Strategien der Natur”, 00:04:20 Die Politik der Natur
    00:14:41 Erwin Thomas Erkenntnisweg, 00:25:29 Systemvergleich: Wirtschaftswissenschaften und Forstwirtschaft, 00:30:43 Der Klimawandel und die wirklichen CO2-Verursacher, 00:42:38 Die Bauwirtschaft und wie sie nachhaltiger funktionieren kann, 01:00:47 CO2-Verursacher: Militär und Landwirtschaft, 01:13:49 Die Selbsttäuschung und der Sinn unseres Lebens
    Quelle: KenFM, 15.09.2019

    Erwin Thoma [transkribiert, Min. 42]: “Die wirklich großen Verursacher der CO2-Emissionen […] liegen in der Bauwirtschaft und im militärischen Bereich und in der Landwirtschaft.” […] “Wir müssen endlich ein ganzheitliches Denken einsetzen. […] Es hat im Jahr 1998 einen Beschluss des US-Kongresses gegeben, der festgelegt hat, Pentagon und US-Armee ist vom Kyoto-Protokoll und von allen umweltrelevanten Maßnahmen, Berichten ausgeschlossen, aus gutem Grund. Es gibt keine größere militärische Organisation wie die US-Armee […] das ist alles größer als die zehn nächsten gemeinsam. Das ist das Größte, aber natürlich gilt das im Kleineren auch für andere Armeen. […] Eine Zahl, die ich kenne ist, dass die 7.000 Militärbasen der US-Armee täglich 320.000 Barrel Öl verbrauchen (1 Barrel = 159 Liter). Das muss man sich vorstellen, da kommen wir in die Größenordnung von 50 Millionen Liter Öl täglich. Das ist so eine Riesenmenge, das ist so gigantisch, dass es nahezu lächerlich ist, dann über Elektromobilität zu reden. Warum reden wir darüber nicht?”

  6. Pressekonferenz von Assanges Vater im Deutschen Bundestag
    Der Vater von Julian Assange, John Shipton, und die stellvertretende Vorsitzende von Die Linke Sevim Dagdelen veranstalten am Mittwoch, den 2. Oktober, eine gemeinsame Pressekonferenz im Deutschen Bundestag.
    WikiLeaks’ Gründer Assange verbüßt derzeit eine 50-wöchige Haftstrafe im Belmarsh-Gefängnis wegen Verletzung der Kaution im Jahr 2012. Er steht vor einem US-Auslieferungsersuchen wegen Spionageanklagen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von geheimen militärischen und diplomatischen Dokumenten im Jahr 2010.
    Quelle: RT Deutsch, 02.10.2019

    Lesen Sie hierzu auch auf DW “Vater von Julian Assange: ‘Er ist ein sehr guter Kämpfer – und ich auch'”.

    Vater von Julian Assange: 175 Jahre Haft sind in die Länge gezogener Mord
    “175 Jahre Haft sind eine Todesstrafe.” Damit bekräftigte John Shipton, der Vater von Julian Assange, in einem exklusiven Interview mit RT seine Aussage, die er im letzten Monat geäußert hatte – Julian Assange würde “ermordet”, sollte er in die USA ausgeliefert werden.
    Hinzu kommt die kafkaeske Verschleppung, deretwegen der Strafverfolgungsprozess gegen Assange schon jetzt insgesamt zwölf Jahre dauert.
    Quelle: RT Deutsch, 04.10.2019

    LIVE: Berlin – Vater von Assange hält Rede am Brandenburger Tor
    Der Vater des Publizisten Julian Assange, John Shipton, hält am Mittwoch, den 2. Oktober, eine Rede während der Veranstaltung #Candles4Assange am Brandenburger Tor in Berlin. Assange, der Mitbegründer von WikiLeaks, verbüßt derzeit eine 50-wöchige Haftstrafe im Belmarsh-Hochsicherheitsgefängnis aufgrund einer Verletzung von Kautionsauflagen im Jahr 2012. Wegen Veröffentlichung von geheimen militärischen und diplomatischen Dokumenten im Jahr 2010 sieht sich der Whistleblower mit einem Auslieferungsgesuch an die USA konfrontiert.
    Quelle: RT Deutsch, 02.10.2019

    Anmerkung CG: Sevim Dagdelen ab Minute 16, John Shipton ab Minute 20:30. Die Mitschnitte der #Candles4Assange Mahnwachen sind regelmäßig auf dem youtube-Kanal “antikriegTV” zu finden.

  7. Wirtschaftspolitiker Klaus Ernst (DIE LINKE): Es ist an der Zeit, die Russland-Sanktionen abzubauen
    Klaus Ernst, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im Bundestag, hat eine Konferenz zu Russland-Sanktionen veranstaltet. Für RT Deutsch zieht er eine Bilanz der Veranstaltung und bespricht mögliche Wege, den angedrohten US-Sanktionen gegen Drittländer entgegenzuwirken.
    Quelle: RT Deutsch, 27.09.2019

    Regierungssprecher zu Russland-Sanktionen: “Unsere Haltung ist unverändert”
    Auf der BPK brachte die Deutsche Welle das Thema auf, ob angesichts der Entspannungen im ukrainisch-russischen Verhältnis es nicht auch an der Zeit wäre, dass die Bundesregierung ein Zeichen der Entspannung in Form von Sanktionsabbau aussendet. Die Regierungssprecher mauerten.
    Quelle 1: RT Deutsch, 01.10.2019
    Quelle 2: YouTube

  8. Der Erste Weltkrieg, Propaganda & Kriegsgewinne – Amerikas ungeschriebene Geschichte
    In diesem exklusiven Interview mit dem Autor, Professor für Geschichte und Direktor des Nuclear Studies Institute an der American University, Peter Kuznick, untersuchen wir das erste Kapitel des Buches “The Untold History of the United States” (dt. “Amerikas ungeschrieben Geschichte”, mit Oliver Stone geschrieben) mit besonderem Fokus auf dem Ersten Weltkrieg. Insbesondere sprechen wir darüber, was die allgemeine Haltung der Amerikaner gegenüber dem Krieg vor dem Eintritt der USA war. Wir beleuchten auch die Rolle des Ausschusses für öffentliche Informationen (CPI) in diesem Zeitraum, der auch als Creel-Kommission bekannt ist, und seine Bemühungen, eine Kriegseuphorie in der amerikanischen Öffentlichkeit zu schüren. Wir sprechen auch über den damaligen Stand der Antikriegsbewegungen, des Aktivismus und des Widerstands und darüber, welche Maßnahmen die Regierung gegen diese ergriffen hat. Um mehr Kontext zu liefern, sprechen wir über die kommerziellen und geopolitischen Interessen, die den Ersten Weltkrieg vorangetrieben hatten. Schließlich diskutieren wir die seit 1934 laufende Untersuchung des Kongresses, die schon damals vorschlug, das Profitschlagen aus Kriegen zu verbieten.
    Um die vollständige Abschrift zu diesem Video zu lesen, klicken Sie hier: Kenn Dich Aus mit Peter Kuznick: Der Erste Weltkrieg, Propaganda & Kriegsgewinne – Amerikas ungeschriebene Geschichte https://www.actvism.org/wp-content/uploads/2019/09/Kenn-Dich-Aus-mit-Peter-KuznickDer-Erste-Weltkrieg-Propaganda-Kriegsgewinne-Amerikas-ungeschriebene-Geschichte-Teil-1.pdf
    Quelle: acTVism Munich, 08.09.2019

  9. Putin zu Einmischungsplänen bei US-Wahl 2020: “Ja, aber das ist geheim”
    Wladimir Putin nahm am 2. Oktober am 3. Internationalen Forum “Russische Energie-Woche” teil. Das Thema der Diskussion war die nachhaltige Entwicklung im Energie-Bereich. Doch es kam auch eine Frage zu der bevorstehenden Präsidentschaftswahl in den USA.
    Der russische Präsident Wladimir Putin beantwortete die Frage nach einer möglichen Einmischung in die US-Wahl 2020.
    Quelle: RT Deutsch, 02.10.2019

  10. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

    Die Anstalt vom 1. Oktober 2019
    Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner
    Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die die Nation bewegen. Live aus der “Anstalt”.
    Gemeinsam mit ihren Gästen Timo Wopp, Michael Altinger und Anny Hartmann wollen sie “Stimme sein für Ungehörtes und Unerhörtes”.
    Quelle: zdf, verfügbar bis 30.09.2020

    heute-show vom 27. September 2019
    Nachrichtensatire mit Oliver Welke
    Oliver Welke zieht Bilanz und berichtet über ein Klimapaket, das Gesundheitssystem, das erste Brexit-Opfer und die lieben Nachbarn. Heute in Welkes Team: Birte Schneider, Ulrich von Heesen, Olaf Schubert und Serdar Somuncu.
    Quelle: ZDF

    Anmerkung Albrecht Müller: Die ersten zwei Drittel waren sehr gut. Lohnt.

    E-Roller-Irrsinn | extra 3 | NDR
    Der Sommer 2019 wird in die Geschichte eingehen als der Sommer der E-Roller. Die einen finden sie hip und praktisch, andere fühlen sich extrem gestört. Zudem ist die CO2-Bilanz der Dinger verheerend.
    Autor “Neuer Trend: Zu Fuß gehen”: Henning Nasse, Max Engel
    Quelle: extra 3, 30.08.2019

    Maschek WÖ_437 Das gestörte Klima
    Die Nationalratswahl ist geschlagen, der Bundespräsident will nun in die Zukunft schauen. Doch das Klima der handelnden Parteien wird durch faulen Zauber und böse Flüche gestört.
    (aus Willkommen Österreich, Folge 437, 1. Oktober 2019, ORF 1)
    Quelle: Maschek, 01.10.2019

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!