• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Tagesschau und ZDF als Propagandasender der Aufrüstung. Ihr Zustand bietet ein ebenso düsteres Bild wie die Bundeswehr.

Veröffentlicht in: Aufrüstung, Medienkritik, Strategien der Meinungsmache

Hier sind die Aufmacher der Hauptsendungen um 20:00 Uhr bei der Tagesschau und um 19:00 Uhr beim ZDF vom gestrigen Abend:

Obwohl Alexander Neu, Bundestagsabgeordneter der Linkspartei, ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht hatte, dass jetzt die Mängel bei der Bundeswehr beklagt werden, um die Erhöhung des Rüstungsetats handgreiflich und angereichert mit vielen Fotos zu begründen und zu betreiben, geben sich Tagesschau und heute vom ZDF für dieses Spiel her. Albrecht Müller.

Wenn sie wirklich kritische und aufmerksame Medien wären, dann müssten sie den Bericht des Wehrbeauftragten auf seine Stichhaltigkeit prüfen und dann gegebenenfalls die zuständige Ministerin, Ursula von der Leyen, in der Luft zerreißen. Aber das tun sie natürlich nicht, allenfalls in Nebensätzen. Es sind eben Kampagnen- und Propagandamedien.

Und genau diese Medien, vor allem die ARD-Tagesschau und ihre Redaktion beim NDR, spielen sich als Saubermänner in Sachen Fake-News auf. Das sind Leute, die nicht einmal die durchsichtigsten Kampagnen durchschauen. Das wollen sie auch nicht. Sie sind Teil davon, Werkzeuge der Politik und im konkreten Fall der NATO und der Rüstungswirtschaft.

P.S.: Beachten Sie bitte, dass im oben beschriebenen Fall eine bewährte und von uns schon oft beschriebene Methode der Manipulation angewandt wird:

Man sagt B – die Ausrüstung der Bundeswehr ist in einem beklagenswerten Zustand –, um die Botschaft A zu transportieren. Diese lautet einfach: Mehr Geld für Rüstung, mehr Geld für das Militär ist dringend notwendig.

Ausführlich haben wir zu dieser Methode der Manipulation hier berichtet: B sagen und Botschaft A transportieren. Eine weitere Methode der Meinungsmache in der NachDenkSeiten-Serie (4).

Schützen Sie sich davor, manipuliert und fremdbestimmt zu werden, dadurch, dass Sie die Methoden der Manipulation erkunden. Die Nachdenkseiten helfen Ihnen dabei. Zum Beispiel hier.

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen