Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. “Ist der Frieden gefährdeter als wir ahnen?” Drewermann Vortrag
  2. An mein Wiener Publikum – mit schwerem Herzen
  3. #allesaufdentisch – KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen im Dialog über die Corona-Krise
  4. Basta Berlin (101) – Berlin bis Sydney: Wahldebakel und Corona-Chaos
  5. WHISTLEBLOWJOB | Das 3. Jahrtausend #69
  6. Talk im Hangar-7 – Corona und Korruption: Wer glaubt noch der Politik? | Kurzfassung
  7. Die Zerstörung der Hospitalisierungsinzidenz Teil 2 – Nur 50% “wegen” COVID-19 hospitalisiert? (Teil 2)
  8. Greenwald Targeted by CIA!
  9. Psiram, Wikipedia und die Verharmlosung von Missbrauch | #64 Wikihausen
  10. „Erosion der Demokratie“ – Punkt.PRERADOVIC mit klugen Köpfen
  11. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. “Ist der Frieden gefährdeter als wir ahnen?” Drewermann Vortrag, Goslar Frankenberger Kirche 14.9.21
    Aufnahme der Präsenz-Veranstaltung von Eugen Drewermanns Vortrag am 14. Sept. 2021 in Goslar, Frankenberger Kirche (Ev. lutherische Kirche St Peter und Paul) zum Thema “Ist der Frieden gefährdeter als wir ahnen?”, im Rahmen der Frankenberger Winterabende.
    Quelle: Drewermann Kanal, 02.10.2021

  2. An mein Wiener Publikum – mit schwerem Herzen
    Ich hätte nichts lieber getan, als für Sie diesen Abend zu singen. Für Sie ALLE. Um mich bei Ihnen gebührend zu verabschieden und Danke zu sagen für die vielen Jahre, die Sie mich begleitet haben. Es schmerzt. Aber: Das Leben bietet immer neue Wege.
    Quelle: Elisabeth Kulman, 06.10.2021

  3. #allesaufdentisch – KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen im Dialog über die Corona-Krise
    Mit zunehmender Sorge beobachten wir die Entwicklung des politischen Handelns in der Corona-Krise. Viele ExpertInnen wurden bisher in der öffentlichen Corona-Debatte nicht gehört. Wir wünschen uns einen breit­gefächerten, fakten­basierten, offenen und sachlichen Diskurs und auch eine ebensolche Auseinander­setzung mit den Videos. […]
    Petition zum Mitzeichnen: “Es ist Zeit für den Runden Tisch”
    Mit dem Unterzeichnen der Petition fordern wir einen regelmäßig stattfindenden “Runden Tisch” für das Corona-Krisenmanagement, an dem WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen mit unterschiedlichen Standpunkten interdisziplinär und evidenzbasiert diskutieren und anschließend die Politik beraten. Wichtig ist, dass in diesem Gremium auch WissenschaftlerInnen gehört werden die nicht in institutioneller staatlicher Abhängigkeit stehen. Sämtliche Ergebnisse und daraus resultierende Maßnahmen sollen transparent mit allen BürgerInnen kommuniziert werden.
    Quelle: #allesaufdentisch

    Anmerkung CG: Die Youtube-Playlist (ohne derzeit 3 gelöschter Videos) ist hier zu finden.

    • Maxim Mehmet spricht mit Prof. Dr. Michael Klundt über Kindeswohl
      Maxim Mehmet ist Schauspieler.
      Prof. Dr. Michael Klundt ist Professor für Kinderpolitik.
      Abstract Prof. Dr. Michael Klundt
      Seit Beginn der Corona-Krise sind in Deutschland elementare Schutz-, Fürsorge- und Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen verletzt worden und verschiedene Regierungs-Maßnahmen haben überdies zur Verstärkung von Kinderarmut beigetragen. Das Kindeswohl wurde während der Pandemie durch Entscheidungen der politisch Verantwortlichen nicht vorrangig berücksichtigt, wie in der seit 1992 als Bundesgesetz gültigen UN-Kinderechtskonvention vorgeschrieben (Art. 3).
      Viele Studien und Stellungnahmen beweisen, dass eine (politisch mit zu verantwortende, strukturelle) Kindeswohlgefährdung im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention und des SGB VIII vorliegt. Kinder waren und sind von allen Altersgruppen am wenigsten durch Covid-19 gefährdet, aber am schärfsten von fast allen Corona-Maßnahmen getroffen.
      Diejenigen, welche das über ein Jahr mitzuverantworten und verdrängt haben und inzwischen mit besonders großen Kokodilstränen die Leiden der Kinder hervorheben, nur um im gleichen Atemzug deren Kinderrechte z.B. auf Bildung erst dann wieder zuzugestehen, wenn die Kinder geimpft seien, behandeln die Minderjährigen weiterhin wie zu instrumentalisierende Objekte.
      Angesichts dessen sollten am Kindeswohl und an Kinderperspektiven anknüpfende Alternativen und Gegenstrategien als Erstes Maßnahmen gegen Armut und zur sozialen Absicherung der Kinder und Familien umfassen. Zweitens müssen die kinderrechtlichen Prinzipien des Kindeswohlvorrangs, des Schutzes, der Förderung und vor allem der Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Jugendverbänden (wieder) aufgebaut bzw. umgesetzt werden. Damit verbunden sind drittens Maßnahmen für einen Ausbau der sozialen Infrastruktur im Wohnumfeld, v.a. mittels Jugendhilfe und offener Arbeit vonnöten.
      Eine zentrale Frage dabei wird sein, wie die Krisen-Kosten verteilt und wie die Krisen-Profiteure daran beteiligt werden.
      Quelle: allesaufdentisch, 30.09.2021

    • Miriam Stein spricht mit Prof. Dr. Matthias Schrappe über Evidenzbasierte Medizin
      Miriam Stein ist Schauspielerin.
      Prof. Dr. Matthias Schrappe ist Infektiologe.
      Abstract Prof. Dr. Matthias Schrappe
      Eine Epidemie ist ein komplexes Geschehen und kann nicht durch einzelne Messwerte oder isolierte Perspektiven (Labor, fachfremde Modellierer) beschrieben werden. Vor diesem Hintergrund sind massive Fehler gemacht worden, insbesondere weil man nicht von der Ansicht abrückte, durch den Lockdown der Jungen (Schulschließungen) würde man die Älteren schützen (was dann zur Katastrophe letzten Winter führte). Von der Evidenz-basierten Gesundheitsversorgung, die Studien bewertet, transparent zusammenfasst und sich vor allem einer multidisziplinären Herangehensweise bedient, sind wir wieder in die „Eminenz-basierten“ Medizin zurückgefallen, wie sie vor 50 Jahren noch üblich war, als Einzelpersonen mit ihrer Meinung die Behandlung bestimmten. Vor allem aber hat die Gesellschaft ihre Liberalität verloren. Es gibt heute Personen in den Medien und auch im universitären Umfeld, die sich anmaßen, der Wissenschaft Vorgaben zu machen, was „gute“ und „schlechte“ Wissenschaft sei – ein ungeheurer Vorgang, der der Gesellschaft eines ihrer wichtigsten Innovationsmomente beraubt. „Die“ Wissenschaft gibt es nicht, sondern nur den immerwährenden Disput zwischen widerstreitenden Ansätzen und Hypothesen – genauso wie es nicht den „einen“ Blick der Kunst auf die Epidemie geben darf.
      Quelle: allesaufdentisch, 30.09.2021

    • Rebecca Rudolph spricht mit Prof. Dr. Dr. Christian Schubert über Corona und Kinder
      Rebecca Rudolph ist Schauspielerin.
      Prof. Dr. Dr. Christian Schubert ist Psychoneuroimmunologe.
      Abstract Prof. Dr. Dr. Christian Schubert
      „Angst essen Seele auf“, dieser berühmte Satz aus einem Fassbinder-Film hat in den letzten 18 Monaten traurige Relevanz im Zusammenhang mit der COVID-Krise bekommen. Die Sorge gilt dabei besonders den Kindern, die in Abhängigkeit von ihrer verängstigten Umwelt, insbesondere ihrer Eltern, der Gefahr der Traumatisierung ausgesetzt werden. Wir plädieren in diesem Gespräch für ein Steigern der Resilienz durch Aufklärung und Wiedererlangen von Selbstwirksamkeit und Kontrollbewusstsein. Dies ermöglicht einen angstbefreiten Umgang mit der Pandemie, verstärkt die antivirale Immunaktivität und lässt Kinder wieder frei atmen.
      Quelle: allesaufdentisch, 30.09.2021

    • Gernot Haas spricht mit Gerald Hüther über Angst
      Gernot Haas ist Schauspieler und Kabarettist.
      Gerald Hüther ist Neurobiologe und Autor.
      Abstract Gerald Hüther
      Angst essen Seele auf, lautet nicht nur die Kernaussage von Rainer Werner Fassbinder’s Melodram. Sie lässt sich inzwischen auch neurowissenschaftlich begründen und erklärt die zum Teil irrationalen Reaktionen so vieler Menschen auf die beängstigenden Berichte über die Ausbreitung von Covid-19 und die durch dieses Virus ausgelösten Erkrankungen. Von Panik und Angst getriebene Menschen reagieren wegen zu starker sich in ihrem präfrontalen Cortex ausbreitender Inkohärenzen “kopflos”. Sie können nicht mehr umsichtig und vorausschauend denken und versuchen mit allen Mitteln, entweder ihre verlorengegangene Sicherheit und Kontrolle zurückzugewinnen oder Schuldige zu finden, die sie für die entstandene Situation verantwortlich machen. Beides sind Strategien zur Bewältigung von Angst.
      Wie in jeder schweren, sich selbst verstärkenden Krise sind auch hier nur Defizite zutage getreten und offenkundig geworden, die bereits vorher untergründig vorhanden waren: mangelndes Vertrauen in eigene Kompetenzen, mangelndes Vertrauen in die Fähigkeit, gemeinsam mit anderen geeignete Lösungen zu finden und mangelndes Vertrauen, in dieser Welt gehalten und sicher zu sein.
      Die wichtigste, aus dieser Krise ableitbare Konsequenz ist daher die Stärkung dieser entscheidenden Vertrauensressourcen der Menschen, vor allem dort, wo sie am Spürbarsten verloren gegangen sind: in den großen Städten unserer konsum- und wachstumsorientierten Dienstleistungsgesellschaft.
      Quelle: allesaufdentisch, 30.09.2021
      Videoquelle: (auf youtube gelöscht): allesaufdentisch.tv

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel “Corona-Kritik: Gute Künstler, böse Künstler” und von Wolf Wetzel “#allesaufdentisch … und die Schädlingsbekämpfung”

  4. Basta Berlin (101) – Berlin bis Sydney: Wahldebakel und Corona-Chaos
    Nach der Wahl ist vor der Wahl und es gibt viel zu besprechen. Also auf den Tisch damit, bevor Gras drüber wächst: Die vielen Pannen rund um die Wahl in Berlin sind eine Ohrfeige für die Demokratie und sie dürften noch Konsequenzen haben. Ebenso wie die Entwicklungen rund um Corona in Australien und Israel, die nach Deutschland schwappen könnten…
    SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und SNA News-Politikchef Marcel Joppa widmen sich heute unter anderem den Metropolen Berlin, Sydney und Jerusalem. In der deutschen Hauptstadt kommen immer neue Unregelmäßigkeiten rund um die vergangenen Wahlen ans Licht. Doch diese haben selbstverständlich KEINEN Einfluss auf das Wahlergebnis. KEINEN. In Australien wiederum dürfte der Rücktritt einiger hochrangiger Politiker ebenfalls KEINEN Einfluss auf die harte Corona-Politik des Landes haben. In Israel werden derweil die Corona-Maßnahmen der Regierung verschärft, was aber sicherlich KEINEN Einfluss auf die deutsche Corona-Strategie haben wird. Oder doch? Oder nicht? Urteilen Sie selbst: Basta Berlin!
    00:00:00 Teaser und Vorspann 00:00:58 Begrüßung und Themen 00:03:04 Zuschauerpost 00:13:32 Prolog zur Berichterstattung 00:14:56 Wahl-Chaos in Berlin? 00:34:57 Corona-Chaos in Australien? 00:43:23 Israel und der Grüne Pass 00:49:11 Ein Fazit 00:52:01 Webtipp: Nikolai Binner 00:53:37 Schreddern: Quarks 00:55:07 Ein Aufruf!
    Quelle: SNA, 07.10.2021

  5. WHISTLEBLOWJOB | Das 3. Jahrtausend #69
    Die Büchse der Pandora Papers ist geöffnet – aber kennen wir wirklich schon den ganzen üblen Inhalt? Außerdem: Während Facebook und YouTube die Pressefreiheit zu Grabe tragen, herrscht in Berlin das nackte Wahl-Chaos. Das FBI hatte bei der Erstürmung des Capitols die Finger im Spiel. Und was gibt’s Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #69 des 3. Jahrtausends. Eine komplette Linkliste zur Sendung findet Ihr hier.
    Die Themen: 00:02:34 Pandora Papers – Schlapphüte spielen Whistleblower 00:21:46 Facebook-Enthüllungen – Whistleblowing für mehr Zensur 00:33:09 Der Kalte Medienkrieg (1) – Russia Today eiskalt gelöscht 00:50:33 Der Kalte Medienkrieg (2) – 150 Querdenker-Kanäle entfernt 00:56:44 Wahl-Chaos in Berlin… – …aber bloß nicht weitersagen! 01:07:01 Dank an unsere Unterstützer 01:15:51 Sturm aufs US-Kapitol – Ein FBI-Inside-Job? 01:31:33 Neues von Julian Assange – Mordkomplott der CIA bestätigt 01:41:46 Verlosung: 9/11 – 20 Jahre danach. Eine Trilogie von Mathias Bröckers, Andreas Hauß und Christian C. Walther 01:51:01 ENDE
    Quelle: ExoMagazinTV, 7.9.2021

  6. Talk im Hangar-7 – Corona und Korruption: Wer glaubt noch der Politik? | Kurzfassung
    Österreich steht unter Schock: Ermittler der Korruptionsstaatsanwaltschaft durchsuchten am Mittwoch Früh die Parteizentrale der ÖVP und das Kanzleramt, dabei ging es um den Verdacht von Geldflüssen gegen geschönte Umfragen und dem Verdacht der Bestechlichkeit von Medien.
    Gegen Kanzler Sebastian Kurz wird ermittelt. Die ÖVP und Kurz weisen jedoch alle Vorwürfe zurück und wollen dagegen juristisch vorgehen. Die Opposition fordert dennoch umgehend Neuwahlen und viele Bürger fragen sich: Kann man dieser Regierung noch glauben? Und wie glaubwürdig waren denn die Zahlen, Daten und Fakten zur Pandemie? Wurden auch in der Corona-Frage Fakten manipuliert, um politische Ziele zu erreichen? Haben die Medien zu lange zu unkritisch berichtet?
    Zu Gast sind der Korruptionsexperte Martin Kreutner, der in Österreich gravierende Mängel in Hinblick auf die Angriffe der Politik auf die Justiz sieht und nach den Razzien in Wien tiefgreifende Reformen fordert. Publizistin Gudula Walterskirchen verlor auch aufgrund ihrer maßnahmenkritischen Haltung ihre Position als Herausgeberin und kritisiert die Inseratenpolitik der Regierung als Mittel der Kontrolle und Einflussnahme auf die Medien. Der Medizinstatistiker Gerd Antes hinterfragt seit Beginn der Corona-Pandemie die von der Politik veröffentlichten Zahlen und Fakten und fordert eine Rückkehr zu evidenzbasierten Entscheidungen. Und für Mathematiker Peter Markowich gibt es kein Ende der Pandemie ohne eine hohe Durchimpfungsrate.
    Moderation: Michael Fleischhacker
    Quelle: Servus TV, 08.10.2021

    Lesen Sie auch auf den NachDenkSeiten von Albrecht Müller “Österreichs Kurz scheint die Manipulationsmethode Nr. 10 perfektioniert zu haben”.

  7. Die Zerstörung der Hospitalisierungsinzidenz Teil 2 – Nur 50% “wegen” COVID-19 hospitalisiert? (Teil 2)
    Mehr als die Hälfte aller COVID-19-Fälle nicht wegen COVID-19 hospitalisiert???
    Quellennachweise:
    DIVI (2021): Gesamtzahl gemeldeter Intensivbetten [online]
    RKI (2021): Epidemiologisches Bulletin 41/2020 [online]
    RKI (2021): Influenzabericht [online]
    Quelle: Der subjektive Student, 24.09.2021

    Anmerkung CG: Der in Teil 1 zitierte Artikel von welt.de ist hier zu finden: “Neues Leitkriterium für Corona-Regeln beruht auf fehlerhaften Zahlen”.

    Auszug: “Abrechnungsdaten einer großen Krankenkasse, der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn-See, geben Hinweise auf das Ausmaß der so entstehenden Verzerrung. Ihren Abrechnungsdaten zufolge hatten 20 Prozent der Patienten, die 2021 bislang mit nachgewiesener Covid-Infektion in Kliniken lagen, nur einen symptomlosen Nebenbefund.”

  8. Greenwald Targeted by CIA!
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 30.09.2021

  9. Psiram, Wikipedia und die Verharmlosung von Missbrauch | #64 Wikihausen
    Altersfreigabe ab 12 Jahre! Dieses Video sollte jüngeren Kindern nicht zugänglich gemacht werden.
    Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.
    Auf der Internet-Pranger-Seite Psiram und in der Wikipedia findet man eine seltsame Besonderheit.
    Hier werden sexuelle Missbrauchsfälle als dubiose Informationen abgetan.
    Filme mit Mordszenen werden als Schauspielerei oder Filmtricks dargestellt.
    Wir beschäftigen uns heute mit sogenannten “Snuff”-Filmen und wir forschen nach, ob diese Filme existieren.
    Aufgrund steter Zensurmaßnahmen auf Youtube ziehen wir jetzt die Reißleine. […] Sie werden zukünftig die vollständigen Sendungen von uns nur noch auf unseren eigenen Videoservern finden!
    Folgen Sie uns auf wiki-tube
    Quelle 1: wikihausen via Youtube, 05.10.2021
    Quelle 2: wikihausen via wiki-tube

  10. „Erosion der Demokratie“ – Punkt.PRERADOVIC mit klugen Köpfen
    Wohin läuft die Demokratie in Deutschland? Gibt es überhaupt eine echte Demokratie ohne eine funktionierende und umfassend berichtende Medienlandschaft? In den letzten Monaten haben sich einige kluge Köpfe auf Punkt Preradovic Sorgen um Meinungsfreiheit, Grundrechte und gesellschaftlichen Zusammenhalt gemacht. Hier die eindrucksvollen Aussagen meiner Gäste.
    Quelle: Punkt.PRERADOVIC, 07.10.2021

  11. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!