Videohinweise am Mittwoch

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Deutschland unter Strom: Wohin führen uns Energiekrise und Energiewende? (Teil 3)
  2. Andrej Hunko: auf dem Antikriegstag
  3. International – Die Waffen müssen schweigen! Peter Brandt [193]
  4. LIVE: Demo vor Grünen-Zentrale in Berlin
  5. Unwahrheitsmedien
  6. Entlastungen von 65 Milliarden Euro – Der Wochenstartkommentar von Friedrich Küppersbusch
  7. Menschenrechte, Pressefreiheit in baltische Staaten ja, aber nicht für Russen und EU lässt das zu!
  8. B&B #58 Burchardt & Böttcher: “Make Deutschland kaputt again!”?
  9. Für Nehammer stehen die Sanktionen gegen Russland außer Diskussion – Das Volk sieht das anders
  10. Interview zum Massaker von Dremlevo (vollständig) | #74a Wikihausen
  11. Max Blumenthal & Aaron Mate kritisieren die Desinformation der Konzernmedien bei Collision Toronto
  12. Zerstörung des Infektionsschutzgesetz! (Karl Lauterbach Paxlovid)
  13. #friedensnoten 07 – Anthem von Leonard Cohen
  14. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Deutschland unter Strom: Wohin führen uns Energiekrise und Energiewende? (Teil 3)
    Vorbemerkung: Leider musste ich das erste Video löschen, weil ich eine falsche Version hochgeladen hatte. Diese aktualisierte Version enthält bis zum Schluss ein Bild und wurde um zwei Grafiken ergänzt. Vielen Dank für Euer Verständnis!
    Nach unserem ersten Video zur derzeitigen Energiepolitik der Bundesregierung folgte ein zweiter Teil, der eigentlich gar nicht geplant war. Und jetzt sind wir schon bei Teil 3. Wir hoffen, durch diese kleine Serie ein wenig Lichts ins Dunkel, bestehend aus Merit Order, Gasspeicher, Strompreise, den wirtschaftlichen Auswirkungen und der berechtigten Angst vieler Menschen bringen zu können. Womöglich machen wir auch noch einen vierten Teil .
    Inhalt: 00:30 Kurzer Ausblick auf das Gespräch 03:00 Das Merit-Order-Prinzip 12:00 Grafik 13:30 Kartoffeln und Strom 17:00 Der wahre Grund der Energiekrise 18:30 Wer trägt die Schuld? 20:00 Zwischenbemerkung zur 10.Sicherheitskonferenz in Moskau 22:00 Hausgemachte Probleme 26:00 Grafik 28:00 Es wird dauern, und die alten Preise werde nicht wiederkommen 30:00 Alles nicht so schlimm? 31:30 Der Vorher-Nachher-Effekt: Volle Gasspeicher? 35:00 Isoliertes Russland? 42:00 Deindustrialisierung in Deutschland 54:00 Das mögliche Grundeinkommen als wirtschaftlicher Sargnagel 56:00 Die Frage nach dem Warum 01:00:00 Die Grünen in den Tagesthemen 01:02:30 Kanzler ohne Rückgrat unter Druck 01:04:00 Was, wenn Trump wiedergewählt wird? 01:05:00 IT-Konzerne versus Mittelstand 01:09:00 Politische Skrupellosigkeit und menschliche Opfer
    Quellennachweise:
    Volle Fahrt voraus und Kurs aufs Riff! [NachDenkSeiten]
    „Ende der unipolaren Welt“ – Die 10. Internationale Moskauer Sicherheitskonferenz und die Nicht-Berichterstattung in Deutschland [NachDenkSeiten]
    Debattenbeitrag: Wagenknecht versus Kretschmer? wohlstandsneurotiker
    Teil 1 mit Jens Berger, Teil 2
    Quelle: wohlstandsneurotiker – der podcast, 03.09.2022

  2. Andrej Hunko: auf dem Antikriegstag
    Antikriegstag 2022 am 1. September, Marktplatz Bremen
    Für Waffenstillstand und Verhandlungen! Gegen Aufrüstung, Sanktionen und Waffenlieferungen! Atomwaffenverbotsvertrag jetzt unterzeichnen! Alle Kriege beenden!
    Es sprachen unter anderen Andréj Hunko, Mitglied des Bundestages von der Partei „Die Linke und Anne Rieger vom Bundesausschuss Friedensratschlag. Außerdem: Barbara Heller vom Bremer Friedensforum als Moderatorin, Ariane Müller, Mitglied im Betriebsrat vom Klinikum Bremen-Mitte und Gerwin Goldstein, ehemaliger Betriebsrat vom Mercedes-Werk in Bremen. Ihre Reden konnten aus Platzgründen nicht mehr in dieses Video aufgenommen werden. Wir bitten um Verständis.
    Den Aufruf des Bremer Friedensforums haben unterschrieben: AG Frieden und Antimilitarismus in DIE LINKE Bremen (AGFuA), Aufstehen Bremen, Bremer Friedensforum, Bremische Stiftung für Rüstungskonversion und Friedensforschung, Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Bremen, Deutsche Kommunistische Partei (DKP) Bremen, Deutsch-Russische Friedenstage e.V. Bremen, IALANA Deutschland e.V. – Vereinigung für Friedensrecht, Internationale Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzt*innen in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW) Gruppe Bremen, Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg, Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) Bremen, Pusdorfer Friedensgruppe, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) Bremen.
    Video und Fotos: Marlies und Sönke Hundt
    Mehr Informationen: www.bremerfriedensforum.de
    Quelle: weltnetzTV, 04.09.2022

    Hierzu auch aus Hamburg: Antikriegstag Hamburg 2022 – Alle Kriege beenden! Gegen Aufrüstung, Sanktionen, Waffenlieferungen!
    Quelle: Friedenskanal Hamburg, 04.09.2022

  3. International – Die Waffen müssen schweigen! Peter Brandt [193]
    Soeben haben wir ein wichtiges und spannendes Gespräch auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Ich führe dort ein Gespräch mit dem deutschen Historiker und Intellektuellen Peter Brandt, ältester Sohn von Willy Brandt. Er gehört zu den Autoren eines vor wenigen Tagen in Deutschland publizierten Aufrufes, der vehement zu verstärkten diplomatischen Initiativen zur Erreichung eines Waffenstillstandes in der Ukraine aufruft. Die Autor*innen und Initiator*innen dieses Aufrufes deklarieren sich als Sozialdemokrat*innen und wenden sich in erster Linie daher auch an die SPD. Brandt beklagt zunächst die völlig einseitige Berichterstattung über den Ukrainekrieg, er lässt aber an seiner Verurteilung der russischen Aggression keinen Zweifel. Bei manchen Hörer*innen und Seher*innen mag sein Ausspruch, dass es bei diesem Krieg keinen Sieger sondern nur Verlierer geben werde, Widerspruch auslösen. Ebenso seine deutliche Kritik an der z.B. auch von der deutschen Außenministerin vertretenen Politik, die er als “Menschenrechtsbellizismus” bezeichnet. Wir ziehen auch einen Vergleich der gegenwärtigen Situation zu jener der 60er und 70er Jahre, in denen in Europa – Stichwort Helsinkiprozess – der Versuch unternommen wurde, eine die eigenständigen Sicherheitsinteressen Europas berücksichtigende Politik zu formulieren. Auch wenn sich die Zeiten natürlich wesentlich geändert haben mögen, so liegt es Brandts Meinung nach im europäischen Überlebensinteresse wieder zu einer Entspannungspolitik a la Brandt, Kreisky und Palme zurückzukehren. Er erinnert in diesem Zusammenhang an die leider weitgehend vergessene Tätigkeit der sogenannten Palme-Kommission.*)
    Abschließend kommen wir auch noch auf die zuletzt bereits laut gewordene Kritik an dem Krieg, vor allem aber auch an den sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen auf die überwiegende Mehrheit der Menschen in Europa zu sprechen. Er halte diese für durchaus legitim und hält es für einen gravierenden Fehler traditioneller Parteien wie der Sozialdemokraten, diese Kritik rechtsnationalistischen Demagogen zu überlassen. Ein wirklich spannendes Gespräch!
    *) Diese vom schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme geleitete im Rahmen der UNO eingerichtete unabhängige Kommission erarbeitete nach wie vor aktuelle Vorschläge für Abrüstung und gemeinsame Sicherheit. Ihr Bericht wurde im Juni 1982 veröffentlicht. (Wikipedia)
    Quelle: International – Zeitschrift für Internationale Politik, 07.09.2022

  4. LIVE: Demo vor Grünen-Zentrale in Berlin
    Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 05.09.2022

    Anmerkung CG: Sie können getrost vorspulen auf Minute 16:30.

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Florian Warweg »Montagsdemo vor Grünen-Zentrale in Berlin: „Mit Haltung kann ich meine Wohnung nicht heizen“« und von Jens Berger “Wie kann es „rechts“ sein, sich für den Frieden einzusetzen?”

  5. Unwahrheitsmedien
    Die gefeuerte rbb-Intendantin und ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger verglich das eigene Sendeprogramm gern mit „sauberem Wasser“, dass die Öffentlich-rechtlichen den Zuschauern geben. Wie es sich erweist, wird dieses „Wasser“ von unsauberer Hand eingeschüttet. Warum ihr teures Parkett, protziger Dienstwagen und krumme Beraterverträge das kleinere Problem sind, was dabei unter den Tisch fällt und wieso sich dreiste Täuschung und Manipulation im ARD-Programm „versenden“ – im InfraRot Kommentar „Unwahrheitsmedien“.
    Website Infrarot.
    Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 02.09.2022

    Hierzu auch: NDR Panorama vom 28.05.1998
    Erschreckende Weitsicht Schlesingers vor 24 Jahren. Patricia Schlesinger hat ihren eigenen Fall schon vor 24 Jahren in einer Panorama-Anmoderation kommentiert. Das Archiv ist die Rache der Journalisten an den Journalisten.
    Quelle: ReUpload Günter Speck

  6. Entlastungen von 65 Milliarden Euro – Der Wochenstartkommentar von Friedrich Küppersbusch
    Die #Ampelkoalition will die Bevölkerung und Unternehmen mit einem dritten Gesetzespaket um weitere 65 Milliarden Euro entlasten. Wie Bundeskanzler #Scholz gestern mitteilte, soll es unter anderem Einmalzahlungen an Rentner*innen und Studierende geben und eine Kindergelderhöhung. Zudem ist eine große Wohngeldreform geplant.
    Die #Bundesregierung hat gestern ein drittes Entlastungspaket beschlossen. Es ist 65 Milliarden Euro schwer und enthält neben Einmalzahlungen für Rentner*innen und Studierende ein ganzes Bündel von Maßnahmen zum Wohngeld und zum Bürgergeld. Auch eine Strompreisbremse ist vorgesehen. Das kündigte Bundeskanzler Scholz gestern Vormittag an.
    Das Paket sieht Direktzahlungen für Rentner*innen sowie für Studierende vor – außerdem eine Strompreisbremse, eine Wohngeldreform, und ein Bürgergeld, dass zum neuen Jahr Hartz IV ablösen soll. Auch eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket wurde in Aussicht gestellt. Die Entlastungsmaßnahmen sollen ohne neue Schulden finanziert werden. Geplant ist eine Abgabe auf sogenannte Zufallsgewinne von Energieunternehmen. Die Details dazu müssen noch geklärt werden. Bundeskanzler Olaf Scholz zeigte sich überzeugt, dass Deutschland, wie er sagte, “damit durch diese schwierige Zeit kommen” werde. Er bekräftigte: “Wir werden niemanden alleine lassen”.
    Von der Opposition kommt Kritik. Unionsfraktionsvize Jens Spahn bezeichnete die Maßnahmen eher als ein Arbeitsprogramm für die Regierung. Der Fraktionschef der Linken Dietmar Bartsch bezeichnete das Paket als vielfach enttäuschend. Von einer kostspieligen Symptombekämpfung sprach AfD-Parteichef Tino Chrupalla.
    Im dritten Anlauf: Ist das aktuelle Entlastungspaket jetzt der große Wurf? Ein Kommentar von Friedrich Küppersbusch.
    Quelle: Küppersbusch TV, 06.09.2022

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel “Entlastungspaket: Der Niedergang sollte aufgehalten werden – nicht nur abgefedert”

  7. Menschenrechte, Pressefreiheit in baltische Staaten ja, aber nicht für Russen und EU lässt das zu!
    Ausschnitt aus Interview von 06.08.2022 mit Alla Beresowskaja – Journalist aus Lettland, Alexander Gaponenko – Autor, Journalist, Professor für Ökonomie, Menschenrechtler aus Lettland und Alexej Esakow – Aktivist und „Unsterblichen Regiment“ aus Estland.
    Der Kanal „Drushba FM“ wurde erstellt, um freundschaftliche internationale Beziehungen zwischen Ost und West zu fördern. Unsere Informations- und Aufklärungsarbeit soll dazu beitragen, das Interesse der breiten Bevölkerung an diesem wichtigen Thema zu erhöhen. Ziel ist es, Bürger aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und unterschiedliche Sichtweisen auf dieselben Dinge zu zeigen, die in unserer Welt passieren. Wir bitten die Community darum, sich beim gegenseitigen Austausch in den Kommentaren mit Respekt zu begegnen – nur so können wir die Friedensbewegung voranbringen.
    Quelle: Druschba FM, 04.09.2022

  8. B&B #58 Burchardt & Böttcher: “Make Deutschland kaputt again!”?
    Die Links zur Sendung sind hier zu finden.
    Quellen, Auszug:
    Zum Spiegel-Artikel „Wie gut kennen Sie Ihre Nachbarn?“ von Melanie Alman, äh, Amann findet sich ein schöner Kommentar von Florian Warweg (NachDenkSeiten)
    Zum „Öl aus Gold pressen“ bzw. zur „Merit Order“ ein eleganter Lösungsvorschlag (von Jens Berger, Nachdenkseiten).
    Das Uniper-Geschmäckle (finnish im Abgang) hat sogar die tagesschau wahrgenommen…
    Zum Nutznießer Fortum und dessen Vorstandmitglied Philipp Rösler.
    Quelle: B&B – Burchardt & Böttcher – Wir müssen reden, 04.09.2022

    Anmerkung CG: Ironie auf hohem Niveau.

  9. Für Nehammer stehen die Sanktionen gegen Russland außer Diskussion – Das Volk sieht das anders
    In der Bevölkerung ist die Stimmung laut neuester INSA-Umfrage mit 1.000 Befragten bereits gekippt. 52 Prozent sind für eine Beendigung der Sanktionen gegen Russland, weil diese uns mehr als Moskau schaden würden.
    Quelle: RTV Regionalfernsehen, 23.08.2022

    Hierzu auch der ORF: “Studie: Moskaus Energieeinnahmen höher als Kriegskosten”

  10. Interview zum Massaker von Dremlevo (vollständig) | #74a Wikihausen
    Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann.
    Dremlevo ist die erste von 600 kleinen Ortschaften in Weißrussland, die während der “Operation Dreieck” der Wehrmacht dem Erdboden gleich gemacht wurden. Polizeikräfte aus Nazideutschland richteten unter den Bewohnern ein unglaubliches Massaker an. Die Einwohner wurden systematisch ermordet. Der Zeitpunkt war auch ein 11. September. Der 11.9.1942. […]
    Oliver hat in mühevoller Kleinarbeit einen Artikel von einem russischen Historiker ins Deutsche übersetzt und für die Wikipedia angepasst. Nachdem er diesen Artikel fertig eingestellt hatte, wird dieser gelöscht und ein Neueinstellen verhindert durch den Benutzer und Administrator He3nry. He3nry hat entweder den Inhalt des Artikel falsch eingeordnet oder aber er löscht gezielt wichtige Informationen, die ihm unliebsam sind.
    Quelle: wikihausen, 02.09.2022

    Ergänzung zu der Sendung “Das Massaker von Dremlevo soll nicht in die Wikipedia | #74 Wikihausen”

  11. Max Blumenthal & Aaron Mate kritisieren die Desinformation der Konzernmedien bei Collision Toronto
    Bei der Collision Tech-Konferenz in Toronto am 21. und 22. Juni erklären Max Blumenthal und Aaron Mate von The Grayzone vor einem gespaltenem Publikum, gefüllt mit vielen Vertretern der Konzernmedien, wie die Leitmedien die ergiebigste Quelle für Desinformation auf dem Planeten sind und eng mit dem nationalen Sicherheitsstaat zusammenarbeiten, um die öffentliche Unterstützung für Kriege zu kultivieren und gleichzeitig von der Oligarchie abzulenken, die diese kontrolliert.
    Dieses Video wurde von The Grayzone produziert und am 16. Juli 2022 auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Wir haben es ins Deutsche übersetzt und veröffentlichen es heute erneut, um die Meinungsbildung zu diesem Thema in Deutschland und weltweit zu fördern.
    Besuchen Sie unsere Website www.acTVism.org, um das Transkript zu lesen.
    Über unser Importprogramm: In diesem Programm veröffentlichen wir Inhalte von externen Autoren und Journalisten. Dazu gehören sowohl internationale als auch lokale Inhalte, die nach unserer redaktionellen Meinung in der Medienlandschaft nicht ausreichend berücksichtigt werden. Die Inhalte spiegeln nicht unbedingt die eigene redaktionelle Haltung von acTVism Munich wider.
    Quelle: acTVism Munich, 28.08.2022

    Auf die Originalquelle The Grayzone (English) und auf ein Videogespräch, in dem Blumenthal und Maté einige Hintergründe zu der Veranstaltung in Toronto erklären, haben wir hier hingewiesen.

  12. Zerstörung des Infektionsschutzgesetz! (Karl Lauterbach Paxlovid)
    Das Infektionsschutzgesetz kommt! Was bedeutet das für Dich und ist das überhaupt sinnvoll? Sogar die Bundeswehr soll eingesetzt werden und jeder mit einer Farbe markiert werden. All das, obwohl alle anderen Länder lockern oder sogar die Corona-Krise für beendet erklären. Wie ist der Stand der Dinge um die Impfung und die Masken? All das und vieles mehr heute in einer neuen Folge „finanzielle Intelligenz“.
    Linkliste Auszug:
    Interview mit Corona-Insider Prof. Dr. med. Paul Cullen.
    Video “Enthüllung! Pfizer Unterlagen aufgetaucht – 4,5,6 Impfung kommt!”
    Beitrag Norbert Häring “Ab Oktober kann sich die Bundeswehr um die Durchsetzung der Covid-Maßnahmen kümmern”
    Quelle: Marc Friedrich, 01.09.2022

  13. #friedensnoten 07 – Anthem von Leonard Cohen
    Durch alles geht ein Riss – Leonard Cohens Song „Anthem“/ Hymne, spendet trotz melancholischer Grundstimmung Hoffnung. Das motivierte die junge Journalistin Madita Hampe, ihn für Ihren Beitrag der #friedensnoten auszuwählen. Friedensnoten ist eine medienübergreifende Initiative von Marcus Klöckner und Jens Fischer Rodrian in freien Medien wie Kontrafunk, Punkt.preradovic, Ständige Publikumskonferenz oder auch hier bei Radio München. Ulrich Allroggen hat den Text von Madita Hampe für uns eingelesen. Radio München ist eine gemeinnützige Unternehmung.
    Quelle: Radio München, 01.09.2022

  14. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
    • Waschlappenrevolution / Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 74
      “Die Sommer von den Kriegen sind die schönsten.” “Wir sparen bei vollen Verlusten und haben Spaß dabei.”
      Uwe Steimle ist runter von der Hiddensee und schwimmt wieder im Haifischbecken der Satire. Vorneweg führt uns Karli Blauzahn durch den Sturm der Pandemie, ganz nach dem Motto: “Vor, zurück, zur Seite, ran und ein und zwei…”. Sie erleben eine Aktuelle Kamera, die sich gewaschen hat. Bringen Sie sich ein Handtuch mit, denn es bleibt kein Auge trocken. Und damit erklären wir die Sommerpause für beendet.
      Quelle: Steimles Welt, 04.09.2022

    • Landschaftsmaler Helmut Schleich: Das Volk steht Modell | SchleichFernsehen
      Wie malt man eigentlich das deutsche Volk? Mit welchen Materialien? Hoch- oder Querformat … Haben wir überhaupt noch ein Format? Dieser kniffligen Aufgabe hat sich Landschaftsmaler Helmut Schleich angenommen – mit erstaunlichem Ergebnis.
      Quelle: BR Kabarett & Comedy, 06.07.2022

      Die komplette Sendung ist hier zu finden.

    • Was für ein Geschwurbel…
      Quelle: Neue Normalität, 07.09.2022

      Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten eine Glosse von Jens Berger “Habeck ist nicht inkompetent, er hat einfach nur mit dem Denken aufgehört

    • Impf-Abo oder nicht? Fragen an Karl Lauterbach
      Der Kernbegriff dieses Videos heißt: Vernunft. Markus Lanz unterhält sich mit seinem ehemaligen Mitbewohner Karl Lauterbach (SPD) über die Frage, ob das Wort „Impf-Abo“ gerechtfertigt ist oder nicht.
      Das Ergebnis dieser illustren Runde ist verstörend und erhellend gleichermaßen.
      Quelle: wohlstandsneurotiker, 05.09.2022

      Anmerkung CG: Interessante Wortneuschöpfung “Normales-Leben-Impf-Abo”.

    • K.A.R.L. – Die neue Sitcom
      Quelle: Institut für Erklärungsnot und Übersetzungsbüro, 11.08.2022

    • Kunst- und Kulturfestival 2022 – Uli Masuth (Kabarett und Musik)
      Quelle: Kunst ist Leben!

      Anmerkung CG: Der Musiker und Kabarettist Uli Masuth hat am 25.08.2022 in einem Gerichtsverfahren in Weimar einen “Freispruch erster Klasse” erhalten. Anwalt “Tobias Gall berichtet aus Weimar über einen erfreulichen Ausgang eines Verfahrens aus dem Bereich Versammlungsrecht, es ging um eine Kunstaktion gegen Faschismus. Das Gericht musste feststellen, dass es sich um haltlose Vorwürfe gegen den Versammlungsleiter handelte und sprach Recht.” Quelle: Anwälte-für-Aufklärung

    • Wie kann das sein?
      oe24: “Russland verdient durch Gas und Öl mehr als Krieg kostet. Durch Exporte von Öl, Gas und Kohle kann Moskau den Krieg in der Ukraine finanzieren.”
      Krone.at: “Milliarden Euro Gewinn – Kreml verdient mit Energie mehr, als Krieg kostet”
      ORF: “Studie: Moskaus Energieeinnahmen höher als Kriegskosten”
      “Russlands Einnahmen aus fossilen Energieexporten in den ersten sechs Monaten des Ukraine-Krieges haben einer Analyse zufolge die Kosten der Invasion deutlich überstiegen. Wie das in Finnland ansässige Centre for Research on Energy and Clean Air (CREA) heute mitteilte, betrugen die Einnahmen in dem Zeitraum umgerechnet 158 Milliarden Euro. Dem standen geschätzte Kriegskosten in Höhe von hundert Milliarden Euro gegenüber.”
      Quelle: Neue Normalität, 06.09.2022

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!