Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Sehenden Auges in die Katastrophe? Wie die USA den Frieden verhindern
  2. Viral transmission not tested in Pfizer trials [Übertragung von Viren in Pfizer-Studien nicht getestet]
  3. Noam Chomsky: Warum riskiert Biden einen Atomkrieg mit China?
  4. Who sabotaged Nord Stream pipelines? US boasts ‘tremendous opportunity’ to weaken Russia. CIA knew.
  5. Dr. Daniele Ganser: Krieg in Europa (Stanglwirt 23.9.22)
  6. George Orwell, Aldous Huxley | Doku HD | ARTE
  7. Die USA tun alles um den Krieg zu eskalieren | Christian Kreiß im Interview mit Trish
  8. US gov’t backs Ukrainian kill lists targeting journalists, kids
  9. Julia Neigel “Machtbereiche der Kunst” | NARRATIVE by Robert Cibis #113
  10. Evidenz, oder – Wie kann den Geschädigten geholfen werden?
  11. Basta Berlin (145) – Ab in die Armut
  12. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Sehenden Auges in die Katastrophe? Wie die USA den Frieden verhindern
    Die Katastrophenmeldungen reißen nicht ab. Die Inflation bricht immer neue Rekorde und viele Experten warnen inzwischen vor einer Gasmangellage mit Stromausfällen in europäischen Ländern. Noch beängstigender als die wirtschaftlichen Aussichten finde ich aber die Eskalation des Krieges in der Ukraine, wo alle Seiten inzwischen über atomare Erst- oder auch Zweitschläge diskutieren, als ging es nur um ein finsteres Computerspiel. Zwar warnt inzwischen selbst US-Präsident Biden vor einem nuklearen Armageddon – und auch Altkanzlerin Merkel warnt davor, Putins Drohungen mit dem Einsatz taktischer Atomwaffen als Bluff abzutun. Doch gleichzeitig liefert der Westen immer weitere Waffen an die Ukraine, während Präsident Selenskyi von Präventivschlägen der NATO gegen Russland faseln kann, ohne dass ihn irgendeine westliche Regierung dafür öffentlich in die Schranken weist. Was ist das alles für ein Wahnsinn? Ist es denn wirklich unmöglich, mit der russischen Führung zu verhandeln? Ich bin nach wie vor überzeugt: Dieser Krieg hätte verhindert werden können! Und er hätte bereits im März beendet werden können, als eine Verhandlungslösung bereits in greifbarer Nähe war. Und er ließe sich auch jetzt schnell beenden, wenn denn die USA zu einem Zugeständnis in der Frage eines NATO-Beitritts der Ukraine bereit wären. In meiner Wochenschau spreche ich darüber, was jetzt dringend getan werden muss, um einen diplomatischen Ausweg aus der verfahrenen Situation zu finden – denn sonst wird aus der Zeitenwende womöglich ein Zeitenende, wie es Heribert Prantl formuliert hat.
    [Quellennachweise in der Videobeschreibung.]
    Quelle: Sahra Wagenknecht, 13.10.2022

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten „Jeffrey Sachs: ,Das ist ein Krieg zwischen Russland und den Vereinigten Staaten’

  2. Viral transmission not tested in Pfizer trials [Übertragung von Viren in Pfizer-Studien nicht getestet]
    “Pfizer did not know whether Covid vaccine stopped transmission before rollout, executive admits” [news.com.au]
    Quelle: Dr. John Campbell, 12.10.2022

    Pfizer did not know whether Covid vaccine stopped transmission before rollout
    [Pfizer wusste vor der Einführung des Impfstoffs Covid nicht, ob er die Übertragung stoppt. Eine leitende Angestellte von Pfizer hat während einer parlamentarischen Anhörung ein offenes Eingeständnis gemacht, das ein Abgeordneter als “schockierend, ja sogar kriminell” bezeichnete. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: news.com.au, 12.10.2022

  3. Noam Chomsky: Warum riskiert Biden einen Atomkrieg mit China?
    Biden bekräftigt erneut, dass er Taiwan mit US-Streitkräften “verteidigen” und damit China im Grunde einen Atomkrieg androhen würde. Warum verzichtet er auf eine “Ambiguität” und erhöht den Grad der Spannung? Noam Chomsky und Daniel Ellsberg sprechen mit Paul Jay bei theAnalysis.news.
    Dieses Video wurde von theAnalysis.news produziert und am 21.09.2022 auf deren YouTube-Kanal veröffentlicht. Wir haben es ins Deutsche übersetzt und veröffentlichen es heute erneut, um zur Meinungsbildung zu diesem Thema in Deutschland und weltweit beizutragen.
    Besuchen Sie unsere Website www.acTVism.org, um das Transkript zu lesen.
    Quelle: acTVism Munich, 11.10.2022

    Das englische Original ist hier zu finden.

  4. Who sabotaged Nord Stream pipelines? US boasts ‘tremendous opportunity’ to weaken Russia. CIA knew.
    [Wer hat die Nord Stream-Pipelines sabotiert? Die USA rühmen sich einer “großartige Gelegenheit”, Russland zu schwächen. Die CIA wusste davon. Nur wenige Stunden bevor die EU ihre eigene Ostseepipeline von Norwegen nach Polen eröffnete, wurden die russischen Nord Stream-Pipelines nach Deutschland sabotiert. US-Außenminister Antony Blinken erklärte hämisch, die Anschläge seien eine “großartige Gelegenheit”, um Moskau zu schwächen. Lesen Sie unsere Untersuchung mit Links zu allen Quellen hier. Übersetz. d. Videobeschreibung CG.]
    Quelle: Multipolarista, 08.10.2022

  5. Dr. Daniele Ganser: Krieg in Europa (Stanglwirt 23.9.22)
    Der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser sprach mit Hannes Hörtnagl und Benjamin Deutsch von Invest in Best über den laufenden Krieg in der Ukraine, seine Vorgeschichte und den geostrategischen Kontext. Das Interview wurde am 23. September 2022 in Österreich in Tirol im Hotel Stanglwirt aufgezeichnet.
    Daniele Ganser hat eine neue kostenpflichtige Community! Er sagt: “Ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu begrüssen! Mein Ziel ist, in diesen bewegten Zeiten den inneren und äusseren Frieden zu stärken!” Hier erfährst Du mehr zu diesem spannenden neuen Projekt:
    Quelle: Daniele Ganser, 12.10.2022

  6. George Orwell, Aldous Huxley | Doku HD | ARTE
    George Orwell und Aldous Huxley – zwei visionäre Science-Fiction-Autoren, deren Lebenswege sich bereits in jungen Jahren kreuzten. Die vor mehr als 70 Jahren erschienen Meisterwerke “Schöne neue Welt” und “1984” sind gerade heute wieder brandaktuell, in Zeiten von alternativen Fakten, Fake News und ständiger Überwachung.
    Datenspeicherung, Fake News, Designerbabys, der massive Einsatz von Antidepressiva – die Realität von heute hat die Fiktion von gestern fast schon eingeholt. Bereits vor über 70 Jahren hatten zwei Schriftsteller vor solchen Entwicklungen in „Schöne neue Welt“ und „1984“ gewarnt. Die Ähnlichkeiten sind so frappierend, dass „1984“ nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika erneut auf den Bestsellerlisten der USA stand. Aldous Huxley und George Orwell erwiesen sich als geniale Zukunftsvisionäre. Die beiden Engländer waren Zeitgenossen: Huxley wurde 1894 in Godalming in Sussex und Orwell, mit bürgerlichem Namen Eric Blair, 1903 im indischen Motihari geboren. Ihre Lebenswege kreuzten sich im berühmten Eton College, obwohl sie aus zwei völlig unterschiedlichen Welten kamen: Huxley entstammte einer britischen Intellektuellendynastie, während Orwell in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen war. Orwell las „Schöne neue Welt“ kurz nach Erscheinen und schickte seinen Roman „1984“ direkt nach der Veröffentlichung an Huxley. Dieser schrieb daraufhin an Orwell, dass er seinen Roman als „von grundlegender Bedeutung“ ansehe, die Zukunft jedoch nicht auf eine Politik der schieren Gewalt – auf einen „Stiefel im Gesicht der Menschheit“ – reduziert werden könne. Anders ausgedrückt vertrat Huxley die Auffassung, dass seine Vision der Zukunft die wahrscheinlichere war: eine auf wissenschaftlichen Methoden aufbauende „perfekte“ Diktatur, in der die Individuen zu Herrschaftszwecken so programmiert werden, dass sie gerne dienen und ihr Sklavendasein sogar lieben. Bei Orwell hingegen kontrolliert der Totalitarismus die Gedanken und setzt gezielt Lügen sowie permanente Überwachung ein. Sind die unterschiedlichen alptraumhaften Zukunftsszenarien Huxleys und Orwells auf ihre unterschiedlichen Lebenswege zurückzuführen? Und leben wir heute eher in der Welt aus „1984“ oder in der „Schönen neuen Welt“?
    Dokumentation von Philippe Calderon und Caroline Benarrosh (F 2017, 54 Min)
    #georgeorwell #aldoushuxley #doku
    Video auf Youtube verfügbar bis zum 27/03/2023
    Quelle: ARTEde, 10.10.2022

    Anmerkung unseres Lesers O.Nick: Wie wir manipuliert werden. Die Geschichte zum Roman “1984” mit aktuellen Bezügen.

  7. Die USA tun alles um den Krieg zu eskalieren | Christian Kreiß im Interview mit Trish
    00:00 Intro 01:13 Wie misst man die aktuelle Lage? 02:14 Hintergründe der Kriese / Wer profitiert davon? 03:46 Wie könnte sich der deutsche Mittelstand stärken? 05:43 Sind wir bereits auf Eskalationskurs? 07:19 Lösungsansätze 09:06 Outro
    Quelle: GD-TV, 02.10.2022

  8. US gov’t backs Ukrainian kill lists targeting journalists, kids
    Scott Ritter, former UN weapons inspector and ex-Marines intelligence officer, joins Max Blumenthal to explain how the US has supported online kill lists maintained by the Ukrainian government. Blumenthal and Ritter address the malign objectives behind their own inclusion on such lists.
    Find more reporting at thegrayzone.com/2022/09/13/13-year-old-ukrainian-govt-kill-list/
    Quelle: The Grayzone, 22.09.2022

    Schwarze Liste: Neue Feinde der Ukraine
    Was vereint einen ehemaligen US-Marinesoldaten, einen Kandidaten für einen Senatoren-Posten und einen britischen Musiker?
    Sie alle wurden von der ukrainischen Webseite “Mirotworets” zu Feinden der Ukraine erklärt. Der Grund: Sie kritisierten ihre Regierungen für die Unterstützung der Ukraine.
    In der Ukraine nimmt man derzeit die Opposition im Westen ins Visier. Um sich zu beraten, trafen sich nun Politiker, Aktivisten und Journalisten, die auf der schwarzen Liste von “Mirotworets” stehen, zu einer Zoom-Konferenz.
    Dabei ging es auch um die mögliche Rolle, die die USA beim Vorgehen von “Mirotworets” spielen könnten.
    Teilnehmer der Konferenz fordern, dass die Ukraine die Liste auf “Mirotworets” schließen soll. Sie werfen der Ukraine vor, die internationale Opposition zu “jagen”.
    Quelle: RT DE, 09.09.2022

  9. Julia Neigel “Machtbereiche der Kunst” | NARRATIVE by Robert Cibis #113
    Die Plattformökonomie hat viele Opfer von den Musikern gefordert. Julia Neigel setzt sich seit langem für die Kreativen ein. Robert Cibis bespricht mit ihr die gesamtgesellschaftliche Dimension ihrer Arbeit, die sie heute unter anderem vor den Internationalem Gerichtshof bringt, wo sie die Rechte von Bürgerrechtlern verteidigt.
    Website
    Quelle: OVALmedia Narrative, 22.09.2022

    Julia Neigel [Auszüge transkribiert, CG]: “Tatsache ist, das geistige Eigentum, das Urheberrecht, das wirklich komplett konträr steht zum Copyright in der USA, wo irgendjemand hingehen und sagen kann, dein Song ist cool, gibt mir den, ich kaufe dir den ab. Und dann kann der sich als Komponist eintragen und der, der es komponiert hat, ist raus. […] Das ist hier in Europa überall verboten. Das nennt man Betrug. Eben weil es diesen Schutz des geistigen Eigentums gibt und dieser Paragraf 29 Absatz 1 Urhebergesetz – geistiges Eigentum ist nicht übertragbar – das verbietet. […] Dieses Land hat den Wohlstand auch deswegen erlangt, weil Ideen, geistiges Eigentum, Innovationen – und ich rede nicht nur von Kunst und Journalisten – weil die geschützt worden sind auf diesem Wege. Die Bundesrepublik ist jetzt nicht ein Land, wo du einen Haufen Öl findest oder Gas oder Gold. Es ging um die Bildung, es ging darum, dass man Ideen und Innovationen auch weitergeben kann und damit auch Geld verdienen kann und tatsächlich ist das ein Marktprinzip der Sozialen Marktwirtschaft und dadurch der Mittelstand groß werden kann und all die ganzen anderen Qualitäten, die eben mit Innovationen und Ideen einhergehen. In den USA ist das natürlich nicht so, da gibt es dann ‘Raubtierkapitalismus’ und der, der Geld hat, ist derjenige, der sagt, wo es lang geht. Das war der Unterschied zwischen Europa und den USA, dass es hier ein Urhebergesetz gibt. Ich sag es immer wieder, das Urhebergesetz ist wesentlich wichtiger, als man meint. Viele meinen, es betrifft nur die Künstler oder Journalisten. Es betrifft die gesamte Gesellschaft, den gesamten Wirtschaftsbereich, vor allen Dingen den Mittelstand […], weil sie zwischen den Schwächeren – eben die das geistige Eigentum inne haben – und denen, die das Geld haben und die Vertriebswege, eine Ausgeglichenheit und eine Waffengleichheit geschaffen hat. Das sind Dinge, die wurden plötzlich außer Kraft gesetzt mit dem Telemediengesetz […], das plötzlich eine US-Digitalindustrie einen Wirtschaftskrieg gegen den kompletten Mittelstand, gegen Verlage, auch Zeitungsverlage führen lässt und gegen die komplette Kunst- und Musikszene und Literaturszene. […] Man hat hier ganz klare Regeln gebrochen, um diesen Markt erobern zu können. Was ist da besser, als das geistige Eigentum einfach zu annektieren oder zu plündern? Damit fing das an.”

  10. Evidenz, oder – Wie kann den Geschädigten geholfen werden?
    Es gibt nur noch wenige, die die sogenannte Impfung gegen Covid-19 für gänzlich unbedenklich halten. Es sind unter anderen unsere Ministerien und Gesundheitsreferate, die weiterhin zur Impfung, auch zur Kinderimpfung aufrufen. Allen voran, der Deutsche Gesundheitsminister. Gesund ist die sogenannte Impfung nicht, behauptet dagegen die wissenschaftliche Initiative Gesundheit für Österreich und gab Ende Juli 2022 eine Zusammenfassung der wichtigsten Studienevidenz heraus. Der Titel lautet: Indikation, Kontraindikationen und Nutzen-Schaden-Verhältnis der COVID-Impfung.
    Weil jeder etwas anderes behauptet, die klinischen und Praxiserfahrungen aber bedrückend sind, und sich auch die gesundheitlichen Vorfälle im Verwandten- und Bekanntenkreis mehren, darf ich mit dem Obmann der Studie, Prof. Dr. Andreas Sönnichsen versuchen, medizinisch ein wenig zu sortieren. Dr. Sönnichsen ist Facharzt für innere Medizin, ausgebildet in Illinois und an der LMU München, er war Professor für Allgemeinmedizin an der Paracelsus Universität Salzburg, an der Universität Witten/Herdecke und an der Medizinischen Universität Wien, wo er die Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin am Zentrum für Public Health leitete.
    Homepage gesundheit-oesterreich.at
    Quelle: Radio München, 22.09.2022

  11. Basta Berlin (145) – Ab in die Armut
    Das neue politische Mantra lautet: Zeitenwende. Das dies jedoch massive Aufrüstung und eine Umverteilung von Steuergeld bedeutet, offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Und während mit dem „Doppelwumms“ zig Milliarden Euro verpuffen, nimmt auch die massive Geldverschwendung durch Corona-Maßnahmen kein Ende.
    Darum geht es heute: Benjamin Gollme und Marcel Joppa, die Jungs von Basta Berlin, sind erstaunt: Hinter den politischen Kulissen wurde schon lange an den aktuellen Aufrüstungs- und Energiesparplänen gewerkelt. Die große Umverteilung zieht den Steuerzahlern das Geld aus der Tasche und finanziert damit grüne Ideologien und transatlantische Militärträume. Und vor den Kulissen tanzt weiter fleißig Gesundheitsminister Lauterbach den Panik-Tango.
    Die Kapitel: 00:00:00 Begrüßung und Themen 00:13:12 Zeitenwende 00:35:07 Doppelwumms 01:01:07 Webtipp und Schreddern
    Quelle: Basta Berlin, 13.10.2022

  12. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
    • SchleichFernsehen – Mit Simone Solga
      Helmut Schleich meldet sich aus der Sommerpause zurück und präsentiert gewohnt schonungslose Satire und beste Unterhaltung, wenn er sich als Parodist in verschiedene prominente Persönlichkeiten verwandelt. Zu Gast ist diesmal Kabarettkollegin Simone Solga.
      In bewährter Weise führt der Kabarettist Helmut Schleich durch einen Abend mit pointenreicher Politsatire. Verwechslungsgefahr ist vorprogrammiert, wenn er dabei in verschiedene Rollen der Politikprominenz schlüpft und witzige und zum Teil auch unbequeme Wahrheiten ans Licht kommen. Mit dabei in “SchleichFernsehen” ist die politische Komödiantin Simone Solga, die den Politikzirkus am straffen Zügel vorführt und das Zeitgeschehen unverblümt und doppelbödig kommentiert. Weitere Highlights der Sendung sind die humoristisch-hintergründigen Einlagen von Finanzkabarettist Chin Meyer als Steuerfahnder Siegmund von Treiber, von Influencerin Klara Fall und nicht zuletzt von Gstanzl-Sänger Sebastian Daller, der die Sendung satirisch-musikalisch abrundet.
      Quelle: BR SchleichFernsehen, 13.10.2022
    • Jetzt drehen sie komplett durch!
      Quelle: Neue Normalität, 01.10.2022

    • Er zieht es wirklich durch!
      Quelle: Neue Normalität, 13.10.2022

      Anmerkung CG: Da kann man neidisch werden als Deutscher ÖPNV-Maskenbürger. In Österreich scheint es nun einen Gesundheitsminister mit mehr Verstand zu geben, der über den Tellerrand der Nation hinausschauen kann. Ob dessen Macht auch für die Stadt Wien gilt?

    • Molen
      Quelle: _horizont_, 11.10.2022

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!