Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Ekkehard Sieker – Strategische Kommunikation und Feindbildpflege
  2. Oskar Lafontaine: “Ampelregierung – Note 5 wäre noch zu nett”
  3. John Mearsheimer: The West is playing Russian roulette
  4. Halbierung des Pentagon-Budgets und Abschaffung der Interkontinentalraketen: Dan Ellsberg
  5. Wie die WHO die sozialen Medien kontrolliert | Von Norbert Häring
  6. Pakistan’s Imran Khan compares his ouster to CIA coup in Iran, criticizes Western colonialism
  7. Ohne FRIEDEN ist alles andere NICHTS | Von Wolfgang Effenberger
  8. “Die USA haben ihre Finger im Spiel” (Dr. Daniele Ganser)
  9. NATO-AKTE: NATO-Osterweiterung nach Asien?
  10. Schlimmer als Versailles
  11. Wie antisemitisch waren die Corona-Demos wirklich? (Raphael Bonelli)
  12. “TAKE PUTIN OUT” – Lindsey Graham Calls for Overthrow of Putin
  13. NEW Twitter Files Show U.S Govt. Pressured Twitter to Censor Opposing Covid Narratives
  14. #friedensnoten 24 – Zenit der Friedensbewegung: BOOM!
  15. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
  16. Musik trifft Politik & Satire

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Verantwortlich für die Richtigkeit der zitierten Aussagen sind die jeweiligen Quellen und nicht die NachDenkSeiten. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Ekkehard Sieker – Strategische Kommunikation und Feindbildpflege
    Ekkehard Sieker ist Wissenschaftsjournalist, Rechercheur (in der Vergangenheit für Monitor und die Anstalt), Buch- und Filmautor u.a. “Das RAF-Phantom” und “Das Geheimnis der Fledermaus : Bacardi zwischen Rum und Revolution”. Sein Workshop “Formierung der öffentlichen Meinung und Feindbildpflege” beim Friedensratschlag in Kassel am 10. Dezember 2022 war ein Highlight. Es gilt zu erkennen, dass vieles von dem, was als “Verschwörungstheorie” gebrandmarkt und verunglimpft wird, zynisch bittere Realität ist. Es ist keine Frage, dass insbesondere Kriege von langer Hand geplant werden, so auch der Stellvertreterkrieg der NATO gegen Russland. Und zu dieser Planung gehört ganz zentral die strategische Kommunikation, mittels derer die NATO mit ihren Kompetenzzentren und ihren global operierenden Medien die Köpfe der Menschen fluten. Das zeigt sich aktuell an der Darstellung des Krieges in der Ukraine als “völkerrechtswidriger Angriffskrieg Russlands”, die auch vor der Linken und der Friedensbewegung nicht Halt macht. Was strategische Kommunikation vermag, zeigt Ekkehard Sieker darüber hinaus am Beispiel von Nelson Mandela. Es ist kaum im öffentlichen Bewußtsein, welchen Preis seine Befreiung und dann seine Präsidentschaft für die Machtverhältnisse in Südafrika hatten und bis heute haben.
    Quelle: arbeiterfotografie, 26.12.2022
  2. Oskar Lafontaine: “Ampelregierung – Note 5 wäre noch zu nett”
    Oskar Lafontaine hat über 50 Jahre Politikerfahrung, war Kanzlerkandidat der SPD und Finanzminister unter Schröder. Heute spreche ich mit ihm zu seinem neuen Buch „Ami, It’s Time to Go“ und hier rechnet er schonungslos ab: Der Ampelregierung gibt er die Note Mangelhaft, die Sanktionen schaden uns am meisten und der Ukrainekrieg ist ein Stellvertreterkrieg.
    Oskar Lafontaines Buch “Ami, it’s time to go! Plädoyer für die Selbstbehauptung Europas” (Westend Verlag) https://www.westendverlag.de/buch/spiel-mit-dem-feuer/
    Quelle: Marc Friedrich, 15.12.2022
  3. John Mearsheimer: The West is playing Russian roulette
    Freddie Sayers meets political scientist John Mearsheimer, the world-famous proponent of realism in international relations. Recorded in London on Monday 28th November 2022.
    Read the full article, here.
    TIMECODES: 00:00 Introduction 00:47 John Mearsheimer’s view of how the West forced Russia into its current position. 05:28 What is the difference between a realist and a realistic view of the war? 09:37 At what point would the West resist Russian aggression? 14:27 What is the most likely outcome of the Ukraine War? 21:41 What would happen if Putin used nuclear weapons? 28:07 How has the UK responded to the crisis? 33:47 How does the Monroe Doctrine apply to the U.S? 38:51 Russia’s invasion in February 46:02 Is there a crisis on the horizon between China and Taiwan? 49:45 Is it in the strategic interests of the US to send forces to defend Taiwan? 55:51 Why did John Mearsheimer go to Hungary? 01:03:14 Does Mearsheimer worry about being perceived as an activist? 01:09:08 Concluding thoughts
    Quelle: UnHerd, 29.11.2022

    Anmerkung CG: Mearsheimer beleuchtet einerseits zwar einiges Wissenswertes zum Krieg in der Ukraine und dessen Vorgeschichte. Aber gleichzeitig baut er andererseits nach meiner Beobachtung mit am Feindbild China, in dem von ihm als ‘größeren Konflikt’ gesehenen Bedrohungs-Szenario USA versus China.

  4. Slash the Pentagon Budget in Half & Abolish ICBMs: Dan Ellsberg on How to Avoid Nuclear Armageddon
    [Halbierung des Pentagon-Budgets und Abschaffung der Interkontinentalraketen: Dan Ellsberg über die Abwendung eines nuklearen Armageddon. Während die Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und Russland wegen der Ukraine zunehmen, sprechen wir mit Daniel Ellsberg, dem berühmten Whistleblower der Pentagon Papers, der während des Kalten Krieges jahrelang an der Atomkriegsstrategie innerhalb des nationalen Sicherheitsapparats der USA gearbeitet hat. Er sagt, die Gefahr eines katastrophalen Atomkriegs sei untragbar, wobei Interkontinentalraketen das größte Risiko darstellten. “Der Verteidigungshaushalt sollte um mehr als die Hälfte gekürzt werden, anstatt ihn jetzt zu erhöhen, wobei mit den gefährlichsten Waffen, den Interkontinentalraketen, begonnen werden sollte”, so Ellsberg, der außerdem fordert, dass sich die USA zu einer Politik des Nicht-Ersteinsatzes von Atomwaffen verpflichten. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: Democracy Now!, 14.12.2022
  5. Wie die WHO die sozialen Medien kontrolliert | Von Norbert Häring
    Ein Standpunkt von Norbert Häring.
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die überwiegend von großen Unternehmen und deren Stiftungen finanziert wird, beschreibt auf ihrer Netzseite, wie sie die sozialen Medien kontrolliert und manipuliert, um sicherzustellen, dass nur ihre Version von Wissenschaft und Wahrheit verbreitet wird. Es ist eine erschreckende und empörende Lektüre.
    Auf der Seite Combatting misinformation online wird beschrieben, wie die WHO direkt an der Formulierung der Richtlinien großer Social-Media-Plattformen beteiligt war, die regeln was dort gesagt werden darf und was nicht. Sie rühmt sich dort auch der großen Zahl von Videos und anderen Inhalten, die durch ihre Mitwirkung zensiert wurden: „Die WHO arbeitet mit den Abteilungen für Social-Media-Politik zusammen, um sicherzustellen, dass die Unternehmenspolitik und die Richtlinien für Inhalteanbieter zweckmäßig sind. So hat die WHO beispielsweise mit YouTube zusammengearbeitet, um deren Politik bezüglich COVID-19-Falschinformationen zu verbessern und Richtlinien für Inhalteanbieter zu erstellen, die sicherstellen, dass keine medizinischen Desinformation im Zusammenhang mit dem Virus auf deren Plattform verbreitet werden. Aktualisierungen dieser Richtlinien haben dazu geführt, dass von Februar 2020 bis Januar 2021 850.000 YouTube-Videos mit schädlichen oder irreführenden Informationen zu COVID-19 entfernt wurden.“
    Die WHO beschreibt dort auch, wie sie direkt in die Zensurmaßnahmen in Bezug auf einzelne Beiträge in sozialen Medien eingebunden ist, „die gegen die Richtlinien verstoßen“. […]
    Die WHO und die großen Plattformen kooperieren bei der Überwachung aller Social-Media-Inhalte, damit sie frühzeitig über Abweichungen der öffentlichen Meinung von der offiziellen Darstellung informiert sind, die Gegenmaßnahmen erfordern könnten: „Die WHO arbeitet wöchentlich mit YouTube, Google, Facebook und mehreren anderen Partnern wie NewsGuard zusammen, um Erkenntnisse von Branchenführern zu gewinnen, die helfen, aufkeimende Desinformation zu identifizieren, und der WHO ermöglichen, wissenschaftlich fundierte Gesundheitsinformationen gezielt dorthin zu lenken, wo sie am dringendsten benötigt werden.“ […]
    Die Zusammenarbeit funktioniert also folgendermaßen: NewsGuard stellt der WHO eine Liste der einflussreichsten Verbreiter von Informationen zur Verfügung, die nicht mit dem offiziellen Narrativ übereinstimmen, und die WHO weist die Social-Media-Plattformen an, sich die Liste anzusehen und etwas dagegen zu unternehmen, d.h. die Konten der betreffenden Nachrichtenseiten zu löschen, das Teilen ihrer Geschichten zu blockieren oder heimlich zu begrenzen (Shadow Banning), sie schlechter auffindbar zu machen oder andere Maßnahmen zu ergreifen. […]
    Die WHO arbeitet mit dem International Fact Checking Network (IFCN) am Poynter Institute zusammen. Sie preist die IFCN-Datenbank mit mehr als 10.000 „Faktenchecks“ zu COVID-19-bezogenen „Fehlinformationen“ als Ressource für Faktenchecker, Journalisten, Forscher und Nutzer an. […]
    Das Netzwerk selbst wird unter anderem finanziert vom US-Außenministerium, der National Endowment for Democracy (NED), der Omidyar Network Foundation, der Bill & Melinda Gates Foundation, Open Society Foundations, Google, Facebook. Die Gates Foundation und die US-Regierung sind auch die beiden größten Geldgeber der WHO. […]
    Textquelle: Norbert Häring
    Quelle: apolut, 10. Dezember 2022

    Anmerkung CG: Interessant ist auch der zweite Teil des Beitrags zur Zusammenarbeit der WHO mit der Wikipedia und die Informationen zur Debatte der Zoonose- versus Labortheorie des SARS-CoV-2-Virus: “[…] Durchgesickerte E-Mails von Spitzenwissenschaftlern, von denen viele Verbindungen zur Funktionsforschung in Wuhan haben, zeigen, dass sie sich schon früh verschworen haben, um die Theorie vom Laborursprung als verschwörerischen Unsinn darzustellen. Und dies obwohl mehrere von ihnen zuvor die Meinung geäußert hatten, dass das Labor der Ursprung sein könnte. […]”

  6. Pakistan’s Imran Khan compares his ouster to CIA coup in Iran, criticizes Western colonialism
    Pakistan’s ex Prime Minister Imran Khan compared the US-backed coup against him in April 2022 to the CIA plot that overthrew Iran’s elected PM Mohammad Mossadegh in 1953. He praised Tehran’s sovereignty, criticized Western colonialism, and reaffirmed support for Palestine.
    Sources and more information here.
    Imran Khan: Pakistan should be non-aligned in cold war, neutral over Ukraine, applauds China
    Analysis of the coup in Pakistan by scholar Junaid Ahmad
    Quelle: Multipolarista, 30.12.2022

    Imran Khan: Pakistan should be non-aligned in cold war, neutral over Ukraine, applauds China
    Ex Prime Minister Imran Khan argued Pakistan should have been non-aligned in the first cold war and in the new one between the US and China/Russia, as well as independent in the Ukraine proxy conflict. He also praised Beijing’s historic poverty reduction program.
    Sources and more information here.
    Quelle: Multipolarista, 31.12.2022

  7. Ohne FRIEDEN ist alles andere NICHTS | Von Wolfgang Effenberger
    Mutation der Grünen / Bündnis 90 von einer Friedenskraft hin zur Kriegspartei
    Ein Kommentar von Wolfgang Effenberger.
    Die ehemalige Parteiikone der Grünen, Pfarrerin und Pädagogin, Antje Vollmer, gehörte 1983 der ersten Bündnis 90-Bundestagsfraktion an und war von 1994 bis 2005 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Als Publizistin gab sie Mitte November 2022 Harald Neuber, dem Chefredakteur des Online-Magazins Telepolis, das zu den Heise-Medien gehört, ein Interview über die Glaubwürdigkeit der Grünen als Friedenskraft. Am Parteitag der Grünen / Bündnis 90 Mitte Oktober 2022 im Saal “New York” des World Conference Center Bonn, scheute sich die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock nicht, die Parole zu wiederholen:
    „ … Wir liefern Waffen, weil wir eine Friedens- und Menschenrechtspartei sind“.
    Für diese mehr als erstaunliche Logik erhielt sie tosenden Beifall von den Delegierten. Mit überwältigender Mehrheit sprach sich dann der Parteitag für die Lieferung weiterer Waffen an die Ukraine aus. Anträge dagegen waren chancenlos. […]
    Quelle: apolut, 29.12.2022
  8. “Die USA haben ihre Finger im Spiel” (Dr. Daniele Ganser)
    Der Ukraine-Krieg beschäftigt ganz Europa. Warum es momentan keinen diplomatischen Weg gibt und was eine mögliche Lösung des Konfliktes wäre, besprechen Dominik Kettner und der Schweizer Historiker & Friedensforscher Dr. Daniele Ganser in diesem Interview.
    Inhalt: 00:00 Das erwartet Sie im Video 00:59 Vorstellung 01:56 Wie stark ist der aktuell der mediale Gegenwind? 03:22 Warum sucht man keinen diplomatischen Weg im Ukraine-Krieg 05:22 Wie schafft man Lösungen? 07:01 Wer hat Schuld an der Nord Stream Sprengung? 13:41 Profitieren die Amerikaner vom Krieg 16:45 Ist Putin wirklich nicht offen für ein Gespräch? 22:29 Wie konnte es zum ersten Schlag Russlands kommen? 27:59 Meinung zu Annalena Baerbock’s Aussagen 30:18 Ist der Ölpreisdeckel ist durchsetzbar? 34:02 Emmanuel Macron möchte Putin Garantien geben 35:15 Welchen Zusammenhang hat die WM zu den Geschehnissen 38:03 Der Taiwan und China Konflikt 47:49 Sehen Sie einen Wandel in eine Multipolare BRICS-Welt? 51:30 Gehört Putin zu den Young Global Leaders 53:20 Welche Rolle spielt der Vatikan im aktuellen weltpolitischen Kontext 54:33 Was kann jeder tun, um für Frieden zu sorgen?
    Quelle: Dominik Kettner, 11.12.2022

    Daniele Ganser [Auszug transkribiert, CG]: “Annalena Baerbock, die deutsche Außenministerin hat einfach viel zu wenig die deutschen Interessen im Auge. Es ist doch nicht im Interesse von Deutschland, dass der Krieg ewig dauert. Wenn ein Krieg in Europa [stattfindet], ist es [als würde] ein Zimmer im eigenen Haus brennen. Dann muss man alles tun, um Kompromisse zu finden und sozusagen den Brand im Haus zu löschen. Weil sonst brennt das ganze Haus Europa und das ist gefährlich. Ich habe das schon erklärt mit dieser Rakete, die in Polen eingeschlagen ist. Baerbock hat gesehen, dass die Energieversorgung von Deutschland in die Luft gesprengt wurde, also nicht die ganze, aber zumindest NordStream. Das heißt, man sieht schon die Gefahr, dass sich ein Konflikt ausdehnt. Darum denke ich, ist sie hier nicht weise. Sie führt nicht in eine gute Richtung. Ich würde eigentlich ganz anders argumentieren. Ich würde, wenn ich deutsche Außenministerin wäre, eben sagen: Wir brauchen jetzt Verhandlungen zwischen beiden Kriegsparteien, die Waffenlieferungen in die Ukraine werden eingestellt und man muss Kompromisse finden und es muss jetzt ein Schwerpunkt darauf gelegt werden, dass diese NordStream-Pipeline wieder geflickt werden, weil Deutschland wieder sehr gerne günstiges Erdgas von Russland importieren möchte, weil das für den Wirtschaftsstandort gut ist. Das wäre so eine Rede, wie ich sie für Baerbock schreiben würde, aber die wird sie natürlich im Moment nicht so halten. Sie hält eigentlich Reden, die könnten von den Amerikanern geschrieben sein. Ich frage mich immer, warum vertritt sie nicht die deutschen Interessen?”

    Anmerkung CG: Es versteht sich von selbst, dass es mit Verlinkung dieses Videos nur um das interessante Gespräch mit Daniele Ganser geht und nicht um die wirtschaftlichen Überzeugungen von Edelmetallverkäufern.

  9. NATO-AKTE: NATO-Osterweiterung nach Asien?
    Hermann Ploppа (Politologe und Publizist) und Sergey Filbert
    SIPRI Bericht April 2022.
    Artikel von Hermann Ploppa zu dem Thema “Tollpatschige Europäer – kluge Asiaten”
    Quelle: Druschba FM, 27.12.2022
  10. Schlimmer als Versailles
    Robert Habeck hofft, dass sich der Gaspreis gegen Ende 2023 wieder beruhigt. Dann komme (hoffentlich) genug LNG in Deutschland an. Bis es (hoffentlich) so weit sein wird, müssen die Deutschen erst einmal mehr bezahlen. Viel mehr! Und die Industrie weniger produzieren – was der Wirtschaftsminister aber total klasse findet. Ja, und dann bedankt er sich noch bei all jenen, die in Deutschland wieder frieren…
    Quelle: InfraRot – Sicht ins Dunkel, 29.12.2022
  11. Wie antisemitisch waren die Corona-Demos wirklich? (Raphael Bonelli)
    Quelle: RPP Institut, 22.12.2022

    Anmerkung CG: Sehr interessante Aussagen über verzerrte Darstellungen in den Leitmedien.

  12. “TAKE PUTIN OUT” – Lindsey Graham Calls for Overthrow of Putin
    Quelle: Kim Iversen, 29.12.2022
  13. NEW Twitter Files Show U.S Govt. Pressured Twitter to Censor Opposing Covid Narratives
    Quelle: Kim Iversen, 28.12.2022
  14. #friedensnoten 24 – Zenit der Friedensbewegung: BOOM! – präsentiert von Thomas Trares
    Die Metal-Band „System of a Down“ hielt in ihrem Musikvideo zu „Boom!“ die weltweit größten Friedensdemonstrationen gegen den Irakeinsatz der USA fest. Es war der Zenit der Friedensbewegung. Der Volkswirtschaftler, Journalist und Autor Thomas Trares präsentiert uns diese Band und ihr Video im Rahmen der medienübergreifenden Friedenskampagne #friedensnoten.
    #friedensnoten ist eine medienübergreifende Friedenskampagne, initiiert von Marcus Klöckner und Jens Fischer Rodrian.
    Quelle: Radio München, 03.01.2023
  15. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

    Das Jahr der Spaltung – Das Jahr mit Friedrich Küppersbusch
    2023 bringt einige Änderungen mit: Das Bürgergeld kommt, das Kindergeld steigt und es wird eine Geldstrafe für Gender-Beschwerden geben. Wir sind verpflichtet alle diesbezüglichen Kommentare zu melden, also lasst es einfach.
    Quelle: Küppersbusch TV, 02.01.2023

    Arnulf Rating – BlackRock Konferenz 2022 – “BlackRock wegrocken!”
    Quelle: Blackrock Konferenz (Black Rock Konferenz), 13.12.2022

    Arnulf Rating [Auszüge transkribiert, CG]: “Er hat es gesegnet. Nicht wahr, die Kirche hat gesagt, die Peanuts haben das kommentiert, der Papst hat gesagt, sich impfen zu lassen ist ein Akt der Liebe. Ja, das mag sein, aber einen aufgezwungenen Akt der Liebe nennt man Vergewaltigung. Dieser Begriff Vergewaltigung kommt eben in der Bibel nicht vor, das ist – Sie lachen darüber, nicht wahr, wieder die Hände vor dem Tatwerkzeug… Also das sind Leute, die wir noch mit Milliarden Beträgen unterstützen. Sie sind nicht gewählt, sitzen aber in jedem Rundfunkrat und das ist vielleicht auch ein bisschen eine Antwort auf die Frage, warum da nichts anderes durchdringt, in unsere Hirne.”
    “Immer geht es wieder um schwere Waffen, die Ukraine braucht sie. Wir sind ja alle Militärexperten geworden, nicht? Wir waren vorher ein Volk von 80 Millionen Epidemidologen und dann haben wir ganz schnell umgeschult. Und jetzt sind wir 80 Millionen Militärexperten und wissen genau, die Ukraine braucht schwere Waffen. Wir gehen nicht selber dahin, wir waren ja schon mal da, also wir nicht, aber unsere Eltern. Ergebnis 8 Millionen Tote in der Ukraine. Da muss sich die russische Armee noch sehr ‘anstrengen’. Deswegen sagt ja Wolfgang Neuss, der große Wolfgang Neuss hat es immer gesagt, wir sind die Kinder und Enkel von Mördern, richtig. Ich war ja froh, dass wir nicht gleich da einmarschiert sind, weil wir sind ja gerade erst auch aus Afghanistan gekommen. Wir müssen ja irgendwann mal Luft holen. Wir waren 20 Jahre in Afghanistan und haben da gekämpft und unsere Freiheit verteidigt und dann waren wir auf einmal weg. Ich habe das gar nicht so schnell kapiert, wie das… und die afghanische Armee haben wir 20 Jahre, also wir die Bundeswehr, ausgebildet. 20 Jahre. Und die war auch weg. Was haben wir denen beigebracht? Verstecken spielen oder so? […] Es geht um schwere Waffen. Ich sage, wir haben doch welche da. Warum geben wir nicht Agnes Strack-Zimmermann in die Ukraine? [Applaus] Warum nicht diesen Grünen, der so brillant dafür wirbt? Ist ja unwahrscheinlich, was die Grünen manchmal in ihren Köpfen haben. Also das ist wirklich wahnsinnig. Und wenn es da moralische Bedenken gibt, bitte, wir haben doch Verfahren, wie man damit umgehen kann. Wir müssen die Panzer nur entsprechend etikettieren. Schießen gefährdet ihre Gesundheit, dann weiß doch jeder um was es geht. Man kann das auch knapper formulieren: Schießen tötet. Ja, und wenn man es für die Umwelt als Grüner formulieren will, dann heißt das: Waffen führen Ihnen und Ihrer Umwelt erhebliche Schäden zu. Wir sind natürlich auf dem Egotrip, es geht uns immer um Selbstoptimierung, nicht wahr? Das kann man auch so formulieren: Ein Schuss aus dieser Waffe vermindert Ihr Krebsrisiko. Das wäre als Titelblatt für die Apotheken Umschau geeignet.”

    Urban Priol: Tilt 2022
    Wieder ein Jahr zum Vergessen? Der Krieg in der Ukraine, die Energiekrise und auch die Pandemie beschäftigen das Land. Urban Priol präsentiert einen Jahresrückblick 2022.
    Quelle: ZDF, 30.12.2022

    Anmerkung unseres Lesers Michael B.: Urban Priol habe ich seit vielen Jahren als Höhepunkt der Kabarett-Szene empfunden. Umso mehr war ich von der diesjährigen Tilt-Sendung enttäuscht, die ich nach 30 Minuten abgeschaltet habe. Nur Mainstream-Meinungen zu Mainstream-Themen: Corona, Putin, Klima. Kein Wort der Kritik an den Grünen etwa, keine wirklich bissige Satire und eigentlich auch kaum Pointen. Stattdessen Appelle für Waffenlieferungen in Krisengebiete, nichts zu den Hintergründen (siehe Krone Schmalz, Wagenknecht, Lafontaine etc.). Ich hatte den Eindruck, das Publikum wurde überwiegend belehrt und konnte, so es der gleichen Meinung war, nickend zustimmen aber wenig lachen. Das ist Volkshochschule, kein Kabarett. Die Kommentare unter dem Video [YT] sind überwiegend kritisch, immerhin. Für mich gehört er neben vielen anderen Künstlern (z.B. auch Wecker) zu den großen Enttäuschungen der letzen zweieinhalb Jahre.

    Anmerkung CG: Mir blutet das Herz und es fällt mir wiklich schwer, das so sagen zu müssen als jahrelanger treuer Fan. Urban Priol liefert auf höchst bedauerliche Art und Weise ein Anschauungsobjekt dafür, was aus einem außergewöhnlich brillanten Kabarettisten werden kann, wenn er auf den hasserfüllten, militaristischen NATO-Kurs aufspringt. Er beschreibt ‘seinen’ Traum vom Tyrannenmord. Er träumt ‘satirisch’ davon, dass der ehemalige Bundeskanzler Schröder mittels eines Selbstmordanschlags sich selbst und den russischen Präsidenten Putin samt Kreml in die Luft sprengt. Danach Regime Change, Neuwahlen, eine neue demokratische Kraft gewinnt und der liberale Wandel gedeiht im ‘gewertewesteten’ Russland… Völlig illusorisch! Als hätte es die destruktive Phase des korrupten Jelzin nie gegeben. Herr Priol macht sich damit schlussendlich sogar gemein mit neuerlichen Aussagen von Lindsey Graham. Einem US-amerikanischen Politiker der Republikanischen Partei aus South Carolina, der derzeit dem US-Senat angehört. [Link] Soviel Ignoranz gegenüber der Vorgeschichte des russischen Angriffskrieges vor dem 24.02.2022 hätte ich dem höchst intelligenten Herrn Priol wirklich nicht zugetraut. Dass ein Angriffskrieg zu verurteilen ist, wie jeder andere Angriffskrieg auch, und dass man kein Fan der russischen Regierung sein muss, versteht sich von selbst. Aber kein Wort zu den Ursachen und Begleitumständen dieses Konfliktes. Herr Priol trommelt indirekt für die Kriegsverlängerung durch Lieferung von schweren Waffen. Er befördert sogar die These, die Bundeswehr sei kaputtgespart… Trotz jährlicher Ausgaben in Multi-Milliardenhöhe? Vielleicht wäre es ja interessant gewesen für einen Kabarettisten, zu untersuchen, wo dieses Geld eigentlich gelandet ist, all die Jahre, wenn die Armee trotzdem in so miserablem Zustand ist? Was haben 20 Jahre Afghanistan und diverse andere internationale ‘Demokratisierungs-Abenteuer’ eigentlich gekostet? Priol phantasiert sich ‘satirisch’ in Abründe hinein: Wenn Putin persönlich mit dem Fahrrad nach Berlin käme, sei ‘unsere Armee’ in so desolatem Zustand, dass sie selbst davor kapitulieren müsse. “Mit Putin kann man nicht verhandeln”, Priol mutiert zum Regierungssprecher oder zum Sprecher der NATO-Aufrüstungspolitik im Sinne der USA und der Rüstungsindustrie. Kein Wort der Kritik an der eskalierenden, vorgeblich ‘wertebasierten’, gar ‘feministischen’ Außenpolitik? Kein Wort der Kritik an grünen, roten, gelben und schwarzen Kriegstreibern und -innen? Er zieht Olaf Scholz anfängliches Zögern ins Lächerliche, stellt Sanktionen als deshalb unwirksam, weil angeblich nicht scharf genug dar. Dass diese Sanktionspolitik wie ein Bumerang bislang viel stärker auf die deutsche Wirtschaft wirkt, scheint ihm nicht wirklich aufgefallen zu sein. Diese Sendung ist die erste von ihm, die ich zum Fremdschämen finde. Ich hatte Herrn Priol jedenfalls bisher, dank seiner ausgeklügelten und sehenswerten sozialkritischen Stücke, stets für äußerst schlau und reflektiert gehalten und interessiert an Aufklärung, im Sinne der Mehrheit der Bevölkerung. Gute Besserung und eventuell ein wenig Einsicht in die großen Erfolge der Brandt’schen Entspannungspolitik.

    B&B #69 Burchardt & Böttcher. 2023: Mit Herz und Helm durch die Zeitenwände.
    Quelle: B&B – Burchardt & Böttcher – Wir müssen reden, 01.01.2023

    Das Fest der Lippe… Liebe… Endlich, die genderneutrale Weihnachtsgeschichte ist da.
    Übrigens… Petra, der Cousine meiner Frau, schmeckt unsere Weihnachts-Gans «Gans und gar nicht! Sie ist Veganerin. Und als sich auch noch Ulrich in Frauenkleidern zu uns an den Tisch gesellt, und Ulrike genannt werden will, kommt mir sofort die «Erleuchtung», die Geschichte von Maria, Person 1 mit Uterus, und Josef, dem Samenspender, an diesem Heiligabend unbedingt gendergerecht erzählen zu müssen.
    Quelle: Marco Rima, 25.12.2022

    Vitamin X Podcast Folge 177 #foryou #fürdich #shorts #fy
    Die Folgen der westlichen Sanktionen
    Quelle: Salim Samatou, 05.12.2022

    Der Sucht- und Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt!
    Quelle: _horizont_

    Bitte gebt euch die Begründung! Bitte gebt euch das!
    Quellenvermerk: derstandard.at
    Quelle: Neue Normalität, 03.01.2023

    Ludwig ist ein Genie!
    Quelle: Neue Normalität, 23.12.2022

  16. Musik trifft Politik & Satire

    Bertolt Brecht Ich habe gehört, ihr wollt nichts lernen
    Man weiß gar nicht mehr, was man glauben soll, bei den vielen widersprüchlichen Aussagen, klagen immer mehr Leute angesichts der Halb- und Falschmeldungen, denen wir in letzter Zeit tagtäglich ausgesetzt sind. Bertolt Brecht meint, da hilft nur eins: Lernen. Nicht irgendwelchen Führern/Führerinnen, Journalisten/Journalistinnen oder Politikern/Politikerinnen vertrauen, nicht irgendwelche Rezepte befolgen, sondern die Verhältnisse gründlich studieren, eine jede Situation in ihrer Besonderheit historisch analysieren und dann „die Finger rühren“.
    Musik: Christof Herzog, Gesang: Christa Weber, Klavier: Edén Galán, Kamera: dokupool
    Quelle: Christof Herzog

    Hanns Eisler – Bertolt Brecht – Im Gefängnis zu singen – Nina Hagen

    NEUJAHRSTAG – Intermezzo des Tages #35 – Alien’s Best Friend – U2-Cover – Satire

Anmerkung: In dieser Rubrik wollen wir Ihnen Songs mit politischen und gesellschaftskritischen Texten vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder Leser kennt oder die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Wenn auch Sie Musiktipps für uns haben, mailen Sie uns Ihre Empfehlungen bitte an unsere Mailadresse für die Videohinweise [email protected] mit dem Betreff: Musik.

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!