Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Historisch. 1 Mio. können Regierung in Bayern stürzen. Landtag unter Söder ab 14. Okt. unter Druck.
  2. Achtung: Corona Test auf “Kosten des Arbeitgebers”
  3. #allesaufdentisch – Dr. Kristina Schröder
  4. Die wichtigsten belastenden Chats aus der Causa ÖVP-Hausdurchsuchungen
  5. Basta Berlin (102) – Schnelltests, Rücktritt, Restriktionen
  6. Talk im Hangar-7 – Krankes Österreich: Korrupt, verlogen, unregierbar? | Kurzfassung
  7. Die Proteste gegen den “Green Pass” in Italien dauern seit vielen Wochen an
  8. Das CIA-Komplott zur Ermordung von Assange | Ehem. CIA-Offizier ergreift das Wort
  9. Die neue 2-Klassen-Gesellschaft (Raphael Bonelli)
  10. Die Macht um Acht (89) „LaLü-LaLa – Die ARD ist da!“
  11. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Historisch. 1 Mio. können Regierung in Bayern stürzen. Landtag unter Söder ab 14. Okt. unter Druck.
    Der Vorgang ist einzigartig im Nachkriegsdeutschland. Vom 14. bis 27 Oktober 2021 versucht ein bayerisches Bürger-Bündnis den Bayerischen Landtag abzuberufen. Die Chancen sind gegeben. Das hätte ggfls. auch Auswirkungen auf die Regierungsbildung in Berlin.
    Die Bayerische Staatszeitung schreibt: “Volksbegehren zur Landtags-Abberufung kommt”
    Quelle: Langemann Medien, 13.10.2021

    Bündnis “Landtag abberufen”: Machtfülle der Parteien ist ein grundlegendes Problem
    Das Bündnis “Landtag abberufen” hat ein Volksbegehren zur Auflösung des Bayerischen Landtags auf den Weg gebracht. Das Innenministerium des Freistaats teilte in der vergangenen Woche mit, dass dieses zugelassen worden sei. Nun geht es in die zweite Runde. Sollten vom 14. bis 27. Oktober mehr als eine Million Wahlberechtigte das Volksbegehren durch ihre Unterschrift unterstützen, muss sich der Landtag damit befassen.
    Über die Motive für die Gründung des Bündnisses, die Hoffnungen auf ein Umdenken der Berufspolitiker im Bayerischen Landtag und die Erfolgschancen des Volksbegehrens sprach RT DE mit dem Sprecher des Bündnisses, Gerhard Estermann. Er sagte: “Wir wissen natürlich sehr genau, dass sich in der Kürze der Zeit nicht viel an den Kräfteverhältnissen ändern lassen wird. Wir setzen aber darauf, dass dieses Volksbegehren (…) zu einem Nachdenkeffekt bei den Politikern führen wird.”
    Es gehe darum, “die bayerischen Bürger aufzuwecken und ihnen zu zeigen, wozu wir Bürger in der Lage sind, wenn wir gemeinsam handeln”, so der Sprecher weiter. Zudem wolle man “wesentliche Elemente der direkten Demokratie nach Schweizer Vorbild” in die bayerische Politik integrieren. Die Initiatoren stehen aber auch der Corona-Politik kritisch gegenüber und bemängeln unter anderem, dass zu viel zentral in Berlin entschieden worden sei. Der Landtag habe seine Kompetenzen zu leichtfertig aus der Hand gegeben. Estermann führte aus: “Niemand aus diesem Landtag wehrt sich dagegen oder versucht, die Gesetzgebungskompetenz durch die Außerkraftsetzung des Infektionsschutzgesetzes wieder nach Bayern zu holen. Wir erwarten von dem neuen Landtag, dass er eine breite Diskussion mit den Bürgern führt und wir gemeinsam entscheiden, wie es in Bayern weitergehen soll.”
    Die Entscheidungen des Landtags im letzten Jahr seien stattdessen “von einer unerklärlichen Kritiklosigkeit mit einer unglaublichen Unterstützung für die Profilierung eines einzelnen Politikers” geprägt gewesen, so der Bündnis-Sprecher weiter.
    Originalquelle: RT DE, 15.08.2021
    Quelle 2: ReUpload, Volksbegehren Bayern

    BR24 Rundschau vom 04.08.2021: “Volksbegehren über Auflösung des Landtags”
    Originalquelle: Bayerischer Rundfunk
    Joachim Herrmann: “Alle Parteien im Landtag werden als völlig untauglich bezeichnet!”
    Quelle: Volksbegehren Bayern, 06.08.2021

    Hierzu auch in den Videohinweisen vom 07.08.2021 ein Bericht des Bayerischen Rundfunks “Bayern: Volksbegehren über Auflösung des Landtags” und das Video des Bayerischen Landtags: “Wie funktioniert ein Volksentscheid? Heißmann & Rassau fragen nach!”

    Anmerkung CG: Die Website des “Bündnis Landtag abberufen” ist hier zu finden. Die Eintragungsfrist in allen bayerischen Gemeinden läuft vom 14. bis 27. Oktober 2021. Die Bayerische Verfassung, Artikel 18 ist hier nachzulesen.

  2. Achtung: Corona Test auf “Kosten des Arbeitgebers”
    Die Gesundheitsminister der Länder wollen die Testpflicht in den Betrieben erweitern und ein Corona Test ist seit dem 11.10.2021 kostenpflichtig.
    In diesem Video erfahrt Ihr, warum Ihr als #Arbeitnehmer einen Anspruch gegenüber euren Arbeitgeber auf kostenlose Arbeitnehmertestungen habt und ich werde zum Schluss auch noch etwas dazu sagen, warum ich glaube, dass die Gerichte „die kostenpflichtigen Tests“ kassieren werden, weil die dadurch verursachten Eingriffe in Art. 2 GG und Art. 3 GG (für Studenten auch Art. 12 GG) nicht mehr verhältnismäßig sein könnten.
    Zum Nachlesen mit allen Normen und zitierten Entscheidungen, hier.
    Rechtsstand: 12.10.2021
    Quelle: Kanzlei Rohring

  3. #allesaufdentisch – KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen im Dialog über die Corona-Krise
    Mit zunehmender Sorge beobachten wir die Entwicklung des politischen Handelns in der Corona-Krise. Viele ExpertInnen wurden bisher in der öffentlichen Corona-Debatte nicht gehört. Wir wünschen uns einen breit­gefächerten, fakten­basierten, offenen und sachlichen Diskurs und auch eine ebensolche Auseinander­setzung mit den Videos. […]
    Petition zum Mitzeichnen: “Es ist Zeit für den Runden Tisch”
    Mit dem Unterzeichnen der Petition fordern wir einen regelmäßig stattfindenden “Runden Tisch” für das Corona-Krisenmanagement, an dem WissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen mit unterschiedlichen Standpunkten interdisziplinär und evidenzbasiert diskutieren und anschließend die Politik beraten. Wichtig ist, dass in diesem Gremium auch WissenschaftlerInnen gehört werden die nicht in institutioneller staatlicher Abhängigkeit stehen. Sämtliche Ergebnisse und daraus resultierende Maßnahmen sollen transparent mit allen BürgerInnen kommuniziert werden.
    Quelle: #allesaufdentisch

    Dr. Kristina Schröder (ehem. Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen & Jugend) “Pandemischer Imperativ”
    Johanna Krumin spricht mit Dr. Kristina Schröder über den pandemischen Imperativ. Johanna Krumin ist Sängerin. Dr. Kristina Schröder ist ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; 2009-2013.
    Abstract Dr. Kristina Schröder: In der Pandemie wurde die demokratietheoretisch so bedeutende Unterscheidung zwischen Wissenschaft und Politik, zwischen Tatsachenaussagen und Werturteilen, verwischt. Nur bestimmte Tatsachenaussagen bestimmter Virologen, Epidemiologen und Modellierer wurden gehört, Aussagen von Psychologen, Pädagogen, Pädiatern und Ökonomen über die Folgen der Maßnahmen verhallten. Gleichzeitig haben einige Wissenschaftler immer wieder die Grenze zum Werturteil überschritten, indem sie bestimmte politische Maßnahmen forderten und dies als “pandemischen Imperativ“ darstellten. Teile der Politik griffen dies dankbar auf und ließen so ihren originär politischen Anteil bewusst blass erscheinen. Die Folge war ein sehr harter und rigoroser deutscher Weg der Pandemiebekämpfung, der vor allem Kindern und Jugendlichen eine unverhältnismäßige Hauptlast der Pandemiebekämpfung aufbürdete. Fremdnützig, denn die pädiatrischen Gesellschaften sind sich weitgehend einig, dass Kindern und Jugendlichen durch Covid glücklicherweise kaum eine Gefahr droht.
    Quelle: allesaufdentisch, Oktober 2021 (Video wegen youtube-Sperre nur auf der Website verfügbar)
    Videoquelle: allesaufdentisch
    Quelle 2: ReUpload auf Odysee via Kanal ‘allesaufdentisch yt reupload’, 12.10.2021

    Dr. Simon Goddek, Peer-Review Drosten-Test
    Neil Malik Abdullah ist Schauspieler.
    Dr. Simon Goddek ist Senior-Wissenschaftler und Doktor der Biotechnologie.
    Abstract Dr. Simon Goddek: Der Peer-Review Prozess ist ein Verfahren zur Qualitätssicherung einer wissenschaftlichen Publikation durch unabhängige Gutachter aus dem gleichen Fachgebiet. Dieser dauert normalerweise mehrere Monate. Beim Journal Eurosurveillance, in welchem Christian Drosten seine Publikation zum SARS-CoV-2 PCR Test publiziert hat, dauert der Peer-Review Prozess im Durchschnitt 6 Monate. Im Falle seiner Publikation hat diese Prozesur jedoch nur einen Tag gedauert, was Fragen aufwirft. Zudem sitzt Christian Drosten bei dem Journal im Redaktionsbeirat. Einen Tag nachdem das Paper bei Eurosurveillance publiziert wurde, wurde sein PCR Test durch ein WHO Gremium als “Gold Standard” ausgewiesen. Im jenem Gremium saß seine niederländische Co-Autorin Marion Koopmans, was weitere Fragen aufwirft. Das Journal Eurosurveillance hüllt sich in Schweigen und hat kein Interesse den vermeintlichen Skandal aufzudecken indem es zum Beispiel die Peer-Review Berichte zur Verfügung stellt. Es beruft sich darauf, dass damit die Privatsphäre der Gutachter verletzt würde. Das Problem an dieser Aussage ist die Tatsache, dass solche Peer-Review Berichte grundlegend anonym den Autoren übermittelt werden.
    Quelle: allesaufdentisch, 30.09.2021

    Lesen Sie auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel “Corona-Kritik: Gute Künstler, böse Künstler” und von Wolf Wetzel “#allesaufdentisch … und die Schädlingsbekämpfung”.

  4. Die wichtigsten belastenden Chats aus der Causa ÖVP-Hausdurchsuchungen
    Diese Chats führten zu den ÖVP-Hausdurchsuchungen. Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft beruhen auf aufschlussreichen Chats zwischen Thomas Schmid, Sebastian Kurz und anderen Türkisen. Eine grafische Aufarbeitung der Korrespondenz. Video von Max Leschanz, Harun Çelik, Patrick Sonnweber.
    Quelle: DER STANDARD, 08.10.2021

    Der Standard [Auszug transkribiert, CG]: “[…] Natürlich gilt für alle Menschen, über die wir jetzt hier geredet haben, die Unschuldsvermutung. Im Endeffekt geht es darum, ob Sebastian Kurz von dieser ganzen Chose wusste. Denn diese ganzen Dinge, die wir jetzt besprochen haben und die diese Chats vermuten lassen, würden vor allem einem Menschen helfen: Sebastian Kurz. Würde das alles stimmen, hätte Sebastian Kurz das veranlasst oder zumindest akzeptiert, wofür HC Strache nach ‘Ibiza’ zurückgetreten ist.”

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten das Interview mit Hannes Hofbauer: „Das ‚System Kurz‘ ist ein gut durchorchestrierter Klüngel“.

  5. Basta Berlin (102) – Schnelltests, Rücktritt, Restriktionen
    Ab jetzt sind “Bürgertests” nicht mehr kostenlos. Die Ausnahmen sind allerdings so zahlreich, dass kaum ein Medium vollumfänglich darüber berichtet. Wir schon. Doch wie weit werden Ungeimpfte und auch Geimpfte jede neue Maßnahme stumm mittragen? Apropos stumm: Was steckt eigentlich hinter dem plötzlichen Rücktritt von Bundeskanzler Kurz? Ja servus!
    Hier eine Analyse zu Österreich vom „Falter“.
    Und ein erklärendes Video vom „Standard“.
    00:00:00 Teaser und Vorspann 00:01:09 Begrüßung und Themen 00:02:50 Zuschauerpost 00:14:14 Schnelltests und Ausnahmen 00:26:51 Wie weit wollen wir gehen? 00:31:39 Wie wird die Zukunft? 00:33:49 Was ist los in Österreich? 00:41:37 Ein Komplott? 00:56:58 Webtipp: Henning Rosenbusch 00:59:12 Schreddern: Quarantäne 01:00:32 Ankündigungen
    Quelle: SNA, 14.10.2021

  6. Talk im Hangar-7 – Krankes Österreich: Korrupt, verlogen, unregierbar? | Kurzfassung
    Gekaufte Medien, Untreue, Bestechung: Österreich macht wieder einmal weltweit unrühmliche Schlagzeilen. Von Bananenrepublik ist die Rede, von politischer Unredlichkeit und einem zutiefst korrupten System. Was ist los in Österreich? Folgt auf die Regierungskrise nach dem jetzt bekannt gewordenen Inseratenskandal nun auch eine schwere Medienkrise? Oder kehrt nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz als Kanzler doch bald wieder der Alltag wieder? Wie krank ist das politische System in Österreich, braucht das Land nun doch dringend einen Neustart mit tiefgreifenden Reformen für Politik, Justiz und Medien?
    Zu Gast u.a. Bernhard Görg, ehem. Wiener Vize-Bürgermeister und ÖVP-Spitzenpolitiker, der trotz der Ereignisse der letzten Tage hinter Sebastian Kurz steht und ihn weiterhin für ein politisches Talent mit großer Zukunft hält. „Das Sittenbild, das die Causa Kurz abgibt, ist erschreckend!“ sagt Politberaterin und ehem. Nationalratsabgeordnete Daniela Holzinger, die nun tiefgreifende Reformen fordert. Politikwissenschaftler Reinhard Heinisch analysiert die politische Lage und sieht Parallelen zwischen Sebastian Kurz und Donald Trump. „Ohne den Willen zur Macht wurde noch kein Politiker erfolgreich“, sagt der Verhaltensökonom und Psychologe Florian Willet, der vor überzogenen moralischen Ansprüchen an die Politiker warnt.
    Die Empörung der Bürger über die Rolle der Medien versteht Journalist Ole Skambraks. Er selbst berichtete in einem offenen Brief aus dem Alltag einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt zur Berichterstattung über Corona und zieht ein ernüchterndes Fazit.
    Moderation: Michael Fleischhacker
    Der Polit-Talk zu aktuellen Themen, die die Gesellschaft bewegen: Jede Woche empfängt Moderator Michael Fleischhacker beim Talk im Hangar-7 eine Runde hochkarätiger Gäste. Mit ihnen diskutiert der Gastgeber live im Hangar-7 am Flughafen Salzburg über brennende Fragen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Kontrovers, hintergründig und lösungsorientiert: Der Talk im Hangar-7 bei ServusTV.
    Quelle: Servus TV

    Lesen Sie hierzu auch auf ‘Multipolar-Magazin’ von Ole Skambraks: “Ich kann nicht mehr – In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.”

  7. Die Proteste gegen den “Green Pass” in Italien dauern seit vielen Wochen an
    • No Green Pass Milano, studenti in corteo dalla Statale
      Protesta No Green Pass a Milano. Gli studenti universitari in corteo.
      [Protest gegen den Grünen Pass in Mailand. Studenten in einem Demonstrationszug von der Universität. Übersetzg.CG]
      Quelle: Local Team, 15.10.2021

    • Fiumicino, protesta Alitalia: polizia schierata all’ingresso
      Continua la protesta degli ex lavoratori Alitalia a Fiumicino. Polizia schierata all’ingresso.
      [Flughafen Fiumicino, Alitalia-Protest: Polizei steht vor dem Eingang. Der Protest ehemaliger Alitalia-Beschäftigter geht in Fiumicino weiter. Die Polizei hat sich am Eingang postiert. Übersetzg.CG]
      Quelle: Local Team, 15.10.2021

    • Trieste, il portavoce dei portuali no Green Pass: “Non cerchiamo uno scontro con il Governo”
      “Non cerchiamo uno scontro con il Governo, ma cerchiamo un’apertura”. Così Stefano Puzzer, portavoce del Coordinamento dei lavoratori portuali di Trieste durante il presidio al varco del Molo VII
      [Triest, der Sprecher der Hafenarbeiter, die keinen Grünen Pass haben: “Wir suchen keinen Streit mit der Regierung, sondern eine Lösung”. So Stefano Puzzer, Sprecher der Koordinierung der Hafenarbeiter von Triest. Übersetzg.CG]
      Quelle: La Repubblica, 15.10.2021
    • LIVE Trieste, sciopero portuali No Green Pass, lavoratori si radunano ai varchi: diretta video
      [LIVE Trieste, No Green Pass Hafenarbeiterstreik, Arbeiter versammeln sich an den Übergängen: Live-Video. Übersetzg.CG]
      Quelle: Local Team, Livestream 15.10.2021

    • Genova, portuali No Green Pass: lavoratori ai varchi PSA di Prà
      Un gruppo di lavoratori del porto di Genova si è radunato ai varchi del PSA di Genova Prà per protestare contro il Green Pass, che oggi diventa obbligatorio per tutti i lavoratori pubblici e privati.
      [Genua, No Green Pass Hafenarbeiter: Arbeiter am PSA-Tor in Prà. Eine Gruppe von Arbeitnehmern des Hafens von Genua versammelte sich vor den Toren der PSA in Genua Prà, um gegen den Grünen Pass zu protestieren, der nun für alle öffentlichen und privaten Arbeitnehmer obligatorisch wird. Übersetzg.CG]
      Quelle: Local Team, Livestream 15.10.2021

    • No Green Pass. A Napoli la veglia per la “morte della democrazia”
      Il corteo dei No Green Pass che si è svolto in serata a Napoli è terminato sotto la sede della Regione. Polizia schierata, ma nessuna tensione.
      [Kein Grüner Pass. In Neapel die Mahnwache für den “Tod der Demokratie”.
      Die No Green Pass-Prozession, die am Abend in Neapel stattfand, endete vor dem Sitz der Region. Die Polizei ist im Einsatz, aber es kommt zu keinen Spannungen. Übersetzg.CG]
      Quelle: Local Team, 14.10.2021

    • LIVE Roma, manifestazione No Green Pass: diretta video
      Quelle: Local Team, Live übertragen am 09.10.2021

      Anmerkung CG: Hier in Rom war es am 09.10. leider zu gewalttätigen Szenen gekommen.

    • No green pass in piazza a Milano
      Quelle: La Stampa, Live übertragen am 09.10.2021

    • No Green Pass: traffico in tilt nel centro di Milano per il corteo senza meta
      Dopo aver percorso le vie del centro di Milano, i manifestanti ‘no green pass’ – circa 5mila -, hanno raggiunto piazza San Babila per poi imboccare corso Venezia in direzione piazzale Loreto. Alla fine sono arrivati alla Stazione. Grande confusione alla testa del corteo che sembra non avere una meta precisa, con i manifestanti che più volte, dopo aver imboccato una direzione, hanno invertito la marcia.In tilt il traffico nel centro cittadino, con i mezzi pubblici deviati o costretti a fermarsi a causa del passaggio del corteo.
      [Kein grüner Pass: Stau im Zentrum von Mailand wegen ziellosem Demonstrationszuges. Nachdem sie durch die Straßen des Mailänder Zentrums gelaufen waren, erreichten die rund 5.000 Demonstranten die Piazza San Babila und gingen dann über den Corso Venezia zum Piazzale Loreto. Schließlich erreichten sie den Bahnhof. An der Spitze des Zuges, der kein genaues Ziel zu haben schien, herrschte große Verwirrung bei den Demonstranten, die mehrmals, nachdem sie eine Richtung eingeschlagen hatten, wieder umkehrten. Der Verkehr im Stadtzentrum war in einem Chaos versunken, da die öffentlichen Verkehrsmittel umgeleitet wurden oder wegen des vorbeiziehenden Zuges anhalten mussten. Übersetzg.CG]
      Quelle: La Repubblica, 09.10.2021

  8. Das CIA-Komplott zur Ermordung von Assange | Ehem. CIA-Offizier ergreift das Wort
    Kevin Gosztola von Shadowproof und der ehemalige CIA-Offizier und Whistleblower John Kiriakou diskutieren über einen wichtigen Bericht des CIA-Direktors Mike Pompeo und das Vorhaben der Behörde zur Vernichtung von WikiLeaks und zur Entführung oder Tötung von Gründer Julian Assange. Dieses Video wurde von der Don’t Extradite Assange Kampagne am 29. September 2021 veröffentlicht. Angesichts der mangelnden Medienberichterstattung zu diesem Thema haben wir beschlossen, es heute erneut zu veröffentlichen, um mehr Bewusstsein für diesen Fall zu schaffen.
    Abschrift dieses Videos, hier.
    Original English Version
    Quelle: acTVism Munich, 08.10.2021

  9. Die neue 2-Klassen-Gesellschaft (Raphael Bonelli)
    Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli kritisiert im ServusTV-Interview den aktuellen Weg der Politik. Ungeimpfte werden ausgeschlossen, wodurch eine neue 2-Klassen-Gesellschaft entsteht. Raphael Bonelli spricht sich für eine Deeskalation aus und hofft auf Verständnis in der Politik.
    Quelle: RPP Institut, 14.10.2021

    DDr. Raphael Bonelli [Auszug transkribiert, CG]: “Als Psychiater muss ich sagen, das ist hochproblematisch, weil man einfach zwei Gruppen macht und zwei Gruppen gegeneinander aufhetzt und noch dazu eben mit dem Finger zeigt auf die eine Gruppe, die eben die ‘Gefährder’ sind. Als Mediziner muss ich sagen, die Sichersten, die wir haben von den 3G, sind ja die Getesteten, weil die Getesteten, die haben ja nachweislich den Virus nicht, während das bei den Geimpften nicht unbedingt der Fall ist. Die Genesenen sind auch sehr sicher, aber die Geimpften mit den derzeitigen Impfstoffen sind nicht so sicher wie die Getesteten. Und deswegen schmeckt das sehr nach Willkür oder nach Bestrafungsaktion oder nach Sanktionen oder nach Umerziehung – und das gefällt den Leuten nicht. […] Warum gerade diese Gruppe ausgeschlossen wird, hat ja nichts mit ihrem Virusstatus zu tun, sondern hat damit zu tun, dass sie noch nicht gehorcht haben und noch nicht das gemacht haben, was die jetzt alle von uns verlangen. So wird das wahrgenommen, als willkürliche Umerziehungsmaßnahme, und das ist das Problem dabei. […] Hier setzen viele Firmen und auch die Regierung insgesamt auf Eskalation, auf Druck-machen, auf Menschen-zwingen-wollen, Umerziehen-wollen. Meine Devise wäre, oder von der Psychologie insgesamt, wäre Deeskalation. Es ist schon so viel Druck drinnen, es ist schon so viel Hass drinnen, so viel Verachtung, von beiden Seiten, dass ich wirklich dringend empfehlen würde, Druck rauszunehmen, deeskalieren, Maßnahmen lockern, Menschen leben lassen, wie sie wollen. Weil die Gefahrensituation ist meines Wissens nicht mehr so dramatisch, wie sie dargestellt wird.”

  10. Die Macht um Acht (89) „LaLü-LaLa – Die ARD ist da!“
    Wenn man immer dann, wenn die Tagesschau falsche oder gefälschte oder schlicht manipulative Nachrichten senden würde, das Blaulicht, begleitet von der Polizei-Sirene, einschalten würde, wäre die Sendung total eingebläut. Das Blaulicht sollte immer eingeschaltet werden, wenn Gefahr droht. Und tatsächlich sind die Nachrichten der ARD gefährlich häufig gefälscht, gefährlich für den Verstand ihrer Konsumenten, gefährlich für die Demokratie und gefährlich für die Pressefreiheit. Denn die Redakteure nutzen ihre subjektive Freiheit wesentlich zur Weitergabe der Regierungsmeinung. Was zu beweisen ist.
    Die Lieferketten haben Schuld
    „Statistisches Bundesamt – Industrieaufträge brechen ein”, so lautet die Überschrift einer Tagesschau-Meldung. Und im fortlaufenden Text werden scheinbar die Verantwortlichen genannt: „Grund sind offenbar die gestörten Lieferketten”. LaLü-LaLa! Die Lieferketten sollen der Grund für schwere wirtschaftliche Schäden sein, nicht das Corona-Regime mit seinen Lockdowns und anderen Absurditäten; nicht die Regierung, nicht die Pharma-Industrie, die an den Einschränkungen Milliarden verdient, nein, die armen Lieferketten haben Schuld. Viel plumper und manipulativer kann man Nachrichten kaum noch verbreiten.
    Doppelt impfen für den Umsatz
    Immer wieder geht es natürlich auch prima plump, wenn die Pharma-Industrie Impfreklame braucht: „Corona und Grippe – Spahn und Wieler werben für Doppelimpfung”, schreit eine Schlagzeile der Tagesschau in die Gegend. Die Herren behaupten doch glatt: „Doppelt Impfen-Gehen führt auch zu doppeltem Schutz”. Und die Tagesschau verbreitet die Behauptung völlig ungeprüft. Eine Frage nach „Gegenanzeigen”, nach „Kontraindikationen” stellt die Tagesschau ebensowenig wie die Agenten der Pharma-Industrie. So wenig wie die Corona-Spritzstoffe validiert sind, so ist auch die Doppelimpfung nicht wissenschaftlich untersucht. Was soll’s, die Pharma-Industrie braucht Umsatz, da werden lieber keine Fragen gestellt. Da wird doppelt gespritzt, Versuchskarnickel sind sehr gefragt. LaLü-LaLa! Hier wäre ein Blaulicht für unsere Gesundheit dringend nötig. Der Pharma-Rausch hält an.
    Der glatt gelutschte SPD-Kanzlerkandidat
    Wenn der Tagesschau selbst nichts mehr einfällt, dann müssen abgehalfterte Intellektuelle her, die als „Experten” die Lücken füllen müssen. Weil der völlig glatt gelutschte SPD-Kanzlerkandidat Scholz wirklich keine inhaltliche Nachricht mehr abgibt, wird sein inhaltsleeres Verstummen zum großen Schweigen stilisiert: „Scholz und die Sondierungen – Kein Wort zu viel”, wer diese Schlagzeile ausspuckt, der muss keine Frage mehr nach Inhalten der künftigen Regierung stellen: Wie weiter mit dem Krieg in Mali? Wie geht es weiter mit den Corona-Einschränkungen? Werden die Agenda 20/10 und die Job-Center-Repressionen jemals ein Ende finden? Das wären die Fragen gewesen. Um die leeren Gehirne der Tagesschau-Journalisten zu kaschieren – LaLü-LaLa! – muss der ehemals linke Journalist Albrecht von Lucke, Politikwissenschaftler und Publizist der “Blätter für deutsche und internationale Politik” an die Front. Der kommt so schön neutral rüber, der muss die Lücke elegant füllen.
    Wenn Intellektuelle die Seiten wechseln
    Albrecht von Lucke sondert dann auftragsgemäß diesen Satz ab: “Olaf Scholz hat doch bisher eine ungemein clevere Strategie gefahren, er hat sich regelrecht demütig gegeben, er hat genau gewusst: Die Selbstzerstörungsmomente werden unser aller Fokus voll auf die Union lenken” Häh? […]
    Quelle: apolut, 13. Oktober 2021

  11. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
    • “2G” | Die Schweine Steffi und Torsten
      Quelle: Michael Hatzius, 13.10.2021

      Michael Hatzius und seine ‘Schweine Steffi und Thorsten’ [ab Minute 30, Auszüge transkribiert, CG]: “[…] Du musst dich jetzt ‘freiwillig’ gegen Corona impfen lassen, sonst kommst du bald nirgendwo mehr rein. / Wieso? / 2G. / Was heißt denn 2G? Grundgesetz? / Psst, Steffi, nicht so laut… Nein, 2G bedeutet, dass Getestete nicht mehr erwünscht sind. / Wieso? / Weil es zu gefährlich ist, wenn jemand, der eine Krankheit nachweislich NICHT hat, sich neben jemanden setzt, der gegen die Krankheit, die der andere nicht hat, geimpft ist. / Aber, das ist doch unlogisch! / Steffi, das sind Corona-Regeln, das hat doch mit Logik nix zu tun. / Aber ich dachte, so eine indirekte Impfpflicht ist ‘ne Verschwörungstheorie? / Ja, das war… letztes Jahr. / Achso. / Im Grunde geht es bei 2G doch nur darum, die Ungeimpften vor den Geimpften zu schützen. Denn die Geimpften können ja ansteckend sein. / So? Sollte man dann nicht die Geimpften testen? / Ach hör doch mal mit der Logik auf! […] Steffi, es ist deine Entscheidung, ob du dich impfen lässt. Ich akzeptiere es, wenn du die Impfung ablehnst, aber ich möchte dann nichts mehr mit dir zu tun haben. […]”

    • KLASSIKER: ‘Gesundheitswesen’ – Christoph Sieber
      Die Versorgung in deutschen Krankenhäusern klappt vorbildlich. Naja, zumindest die der Aktionäre …
      Ausschnitt aus den Mitternachtsspitzen vom 29.05.2021
      Quelle: WDR Comedy & Satire, 05.06.2021

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!