Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Die dümmste Regierung Europas – Können wir die Ampel stoppen?
  2. Das Fischsterben und Steffis Hamster – Inkompetenz oder Vertuschung?
  3. “Todesstrafe für freie Meinungsäußerung” – Scott Ritter über ukrainische schwarze Liste “Mirotworez”
  4. Sanktionen stoppen, Gasumlage streichen, mehr werden! (Sevim Dagdelen, Die Linke Berlin MdB)
  5. Einlassmanagement
  6. “Ich bin bereit, Nuklearwaffen einzusetzen”, sagt die neue britische Premierministerin
  7. GAS AUS | Das 3. Jahrtausend #82
  8. Basta Berlin (140) – Krankes Berlin
  9. Israel: ​​Administrativhaft
  10. Die Macht um Acht (111) „Zuschauer zu Schlafmützen“
  11. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Die dümmste Regierung Europas – Können wir die Ampel stoppen?
    Was Halbverrückte bei den Grünen, aber auch Friedrich Merz von der CDU schon im Frühjahr gefordert haben, hat Putin jetzt wahr gemacht: Über Nord Stream I fließt kein Gas mehr – mit der Folge, dass die Preise für Gas, aber auch Lebensmittel weiter nach oben schießen. Millionen Menschen haben Angst vor der Zukunft. Zu recht. Denn kaum ein Land ist derart abhängig von russischen Rohstoffen und russischer Energie wie Deutschland. Die verrückte Idee der Ampel, gegen unseren wichtigsten Energielieferanten einen Wirtschaftskrieg anzuzetteln, ist der eigentliche Kern des Problems. Wie bescheuert muss man sein, um zu glauben, dass wir Putin bestrafen und der Ukraine helfen, wenn wir Millionen Menschen in unserem Land in Armut stürzen? Mein Video der Woche über das angeblich so “wuchtige” Entlastungspaket der Regierung, warum es dringend mehr Proteste braucht und weshalb wir die Forderungen, für die wir protestieren, nicht weichspülen lassen dürfen. Denn solange der Sanktionspoker die Preise weiter in die Höhe treibt, wird uns das größte Entlastungspaket nicht retten. Zumal wir nicht ganz vergessen sollten: auch die Entlastungen finanziert der Staat nicht mit der Gelddruckmaschine. Sondern die zahlen am Ende wir alle, die Steuerzahler.
    Alle Quellennachweise in der Videobeschreibung.
    Quelle: Sahra Wagenknecht, 08.09.2022

    Anmerkung CG: Falls Sie Wagenknechts Bundestagsrede verpasst haben sollten, folgt unten erneut der Hinweis. Man hört förmlich die “Schnappatmung” ideologisierter “Wirtschaftsvernichtungsinkaufnehmer”, während ihnen eine Volkswirtschaftlerin die Leviten liest:

    Treten Sie zurück, Herr Habeck, Ihre Laufzeitverlängerung führt zum Supergau unserer Wirtschaft!
    Herr Habeck, in der Wirtschaft ist das leider nicht so wie in der Politik. Ein Minister, der nichts mehr liefert, muss leider tatsächlich keine Insolvenz anmelden; Sie sind das beste Beispiel dafür. Aber ein Unternehmen, das wegen der hohen Preise nichts mehr verkaufen kann, verschwindet vom Markt, und das heißt: Wenn wir die Energiepreisexplosion nicht stoppen, dann wird die deutsche Industrie mit ihrem starken Mittelstand bald nur noch eine Erinnerung an die guten, alten Zeiten sein. (Video: Deutscher Bundestag)
    Quelle: Sahra Wagenknecht via YouTube

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Tobias Riegel »Wagenknecht hält wichtige Rede: „Sie haben nicht das Recht, Millionen Menschen ihren bescheidenen Wohlstand zu zerstören“«

    Die junge Welt schrieb: “Die nächste Kampagne […] Die Linke: Kesseltreiben nach Wagenknecht-Rede. Rechter Flügel verteidigt Sanktionspolitik und kann keinen Wirtschaftskrieg erkennen.”

  2. Das Fischsterben und Steffis Hamster – Inkompetenz oder Vertuschung?
    Anfang August tauchen in der Oder massenhaft tote Fische auf, bisher 300 Tonnen verendete Tiere. Ein wahrer Ökozid. Die Ursachen und die Verursacher sind bis heute nicht ermittelt. Das behaupten die zuständigen Umwelt-Behörden, und die werden in Berlin und Brandenburg von Grünen geleitet.
    Ich habe Mitte August von einem Whistleblower interne Papiere aus dem Kohlekraftwerk im polnischen Opole, Oppeln auf deutsch, erhalten. Dort hat das Fischsterben begonnen. Nach diesen Dokumenten hat es bereits im Juli zahlreiche Zwischenfälle im Kraftwerk gegeben. In der Nacht des 25. Juli und am 1. August 2022 wurde sogar der Betrieb vorübergehend eingestellt. Der Kessel hatte sich erhitzt, es kam zu einer „Notfall-Reparatur“, einer „Emergency repair“. Die Kühlung eines gefährlich erhitzten Kessels kann nur mit Wasser geschehen. Mit Fluss-Wasser. Ich gehe davon aus, dass dabei wahrscheinlich Kühlflüssigkeit aus dem Kessel – samt Asche und Chemikalien – in die Oder gelangt ist.
    Der Kraftwerkbetreiber hat mir gegenüber diese Zwischenfälle bestätigt und mir erlaubt, das Werk zu betreten. Die Behörden interessiert diese Spur nicht. Weder die polnischen noch die deutschen; und letztere werden von Grünen geleitet. Die haben inzwischen andere Prioritäten, nicht mehr den Umweltschutz. Sie setzen auf Kohlekraftwerke und da soll eine Diskussion über die Gefahren dieser wahren Dreckschleudern vermieden werden.
    Quelle: Gaby Weber, 06.09.2022

  3. “Todesstrafe für freie Meinungsäußerung” – Scott Ritter über ukrainische schwarze Liste “Mirotworez”
    “Beenden Sie diese Liste. Hören Sie auf, das Geld der US-Steuerzahler zu verwenden, um die freie Meinungsäußerung der Amerikaner und die freie Meinungsäußerung von jedem in der Welt zu unterdrücken, der es wagt, sich gegen das auszusprechen, was in der Ukraine vor sich geht.” So lautet die Forderung von Scott Ritter an die US-Beamten und all jene, die sich für den Schutz der freiheitlichen US-Verfassung einsetzen.
    Das Executive Intelligence Review-Magazin (EIR) veranstaltete am Mittwoch eine internationale Pressekonferenz, um “die Schließung des ‘Zentrums für die Bekämpfung von Desinformation'” (CCD) zu fordern. Mit der Konferenz wurde darauf aufmerksam gemacht, wie bedroht die freie Äußerung von Kritik gegen die Ukraine ist, unabhängig davon, woher sie kommt. Ehemalige Militärs und Geheimdienstmitarbeiter, hochrangige Politiker, Journalisten und Friedensaktivisten aus den USA und anderen Teilen der Welt, die laut EIR-Bericht “die kriminelle und gefährliche ‘Tötungsliste’ des ukrainischen Zentrums zur Bekämpfung von Desinformation (CCD) und der ukrainischen Website Mirotworez (Friedensstifter) in der Ukraine” dokumentiert haben, nahmen an der Konferenz teil.
    Die vier Hauptredner waren: Oberst a.D. Richard Black, ehemaliger Marine und Leiter der Abteilung Strafrecht der Armee sowie ehemaliges Mitglied des Abgeordnetenhauses und des Senats von Virginia; Scott Ritter, ehemaliger Geheimdienstoffizier der Marine und UN-Waffeninspekteur in der Sowjetunion und im Irak; Ray McGovern, ehemaliger CIA-Offizier und Mitbegründer der Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS); und Diane Sare, unabhängige Kandidatin für den US-Senat des Bundesstaates New York. Sie alle gehören zu den 31 Führungspersönlichkeiten und Rednern der letzten Konferenz des Schiller-Instituts, die auf der “Abschussliste” des CCD stehen.
    Als Kritiker der ukrainischen Politik, die seit Juli 2022 auf der internationalen schwarzen Liste des ukrainischen Zentrums zur Desinformationsbekämpfung (CCD) geführt werden, müssen sie damit rechnen, als “Informationsterroristen”, “Kreml-Propagandisten” und “Kriegsverbrecher” verfolgt zu werden. Zu den dort Aufgelisteten zählen neben Scott Ritter auch die deutsche Journalistin Alice Schwarzer sowie viele weitere Journalisten, Ex-Militärs, Politiker und ranghohe Geheimdienstbeamte verschiedener Staaten.
    “Obwohl das CCD dem Präsidialamt der Ukraine unterstellt ist, ist es nicht das ‘Wahrheitsministerium’ der Ukraine, sondern vielmehr das der globalen NATO. Es wird vom US-Außenministerium, dem britischen Geheimdienst und der NATO finanziert und bei jedem seiner Schritte eng beraten”, heißt es in einem EIR-Bericht.
    Die gesamte Konferenz finden Sie hier.
    Quelle: RT DE, 09.09.2022

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten von Albrecht Müller “Wir zahlen für eine Regierung, die Todeslisten aufstellt” und von Wolfgang Bittner “Betrifft: Schwarze Liste der Ukraine – hier ist der Bundeskanzler gefordert”

    Anmerkung CG: Dem Artikel von Scott Ritter »The Ukrainian “Death List”« ist zu entnehmen, dass auf dieser “Liste” u.a. auch der Rockmusiker Roger Waters und die kanadische Journalistin Eva Bartlett stehen.

  4. Sanktionen stoppen, Gasumlage streichen, mehr werden! (Sevim Dagdelen, Die Linke Berlin MdB)
    Berlin, vor Bundeszentrale der Grünen, 5.9.22 | Demo des Bündnis Heizung, Brot und Frieden: Weg mit der Gasumlage! Solidarischer Sozialprotest
    Website Sevim Dagdelen
    Twitter aufstehen.
    Quelle: Freundeskreis Videoclips, 08.09.2022

    Lesen Sie hierzu auch auf den NachDenkSeiten den Bericht von Florian Warweg, ebenfalls mit Videoausschnitten vor Ort »Montagsdemo vor Grünen-Zentrale in Berlin: „Mit Haltung kann ich meine Wohnung nicht heizen“« und “Vertreter von SPD, Grünen und FDP vereint in FakeNews-Kampagne gegen Linken-Politikerin Sevim Dagdelen”

    Reichtum umverteilen! (Uwe Hiksch – Bundesvorstand Naturfreunde, Marxistisches Forum Partei Die Linke)
    Berlin, vor Bundeszentrale der Grünen, 5.9.22 | Demo des Bündnis Heizung, Brot und Frieden: Weg mit der Gasumlage! Solidarischer Sozialprotest
    Twitter Uwe Hiksch.
    Website aufstehen.
    Quelle: Freundeskreis Videoclips, 06.09.2022

    Uwe Hiksch [Auszüge transkribiert, CG]: “Wie kann man als Wirtschaftsminister eine Politik machen, die dazu führt, dass die Ökonomie stückchenweise kaputt geht, dass Hunderttausende von Menschen Angst haben müssen, ihre Arbeitsplätze zu verlieren, dass Menschen nicht mehr wissen, wie sie im Winter ihre Energiekosten bezahlen sollen? Und dass Menschen merken, dass auf ihre Kosten eine Politik betrieben wird, die sie nicht akzeptieren? Wie kann man auch als Außenministerin, die eigentlich dafür gewählt ist, dass nicht das Militärische bestimmt, dass nicht das Militär gewinnt, sondern dass das Entspannen, das gemeinsam Reden, das gemeinsam an einen Tisch kommen im Mittelpunkt steht? Wie kann man das Außenminister einer Partei, die von Petra Kelly mitgegründet wurde, eine solche kriegsverherrlichende, kriegsantreibende und aufputschende Politik machen? Es ist keine Schande. […] Eine solche Außenministerin hat auf diesem Posten nichts zu suchen.”

    “Wir kündigen an, gemeinsam auf die Straße zu gehen. Wir werden selbstverständlich auch noch die FDP besuchen. Wir werden die Sozialdemokraten besuchen. Wir werden die Konzerne besuchen und gemeinsam deutlich machen, dass die Menschen in diesem Land es satt haben, dass einige Wenige glauben, über sie bestimmen zu können.”

  5. Einlassmanagement
    Quelle: _horizont_, 09.09.2022

    Anmerkung CG: Meines Erachtens eine ernstzunehmende Angelegenheit, auch wenn obiges Video satirische Elemente enthält. Minister Lauterbach spricht von “Einlassmanagement”. Manche würden vom Fortschreiten der Installation eines Überwachungs- und Kontrollsystems nach chinesischem Vorbild sprechen. Natürlich wird von offizieller Seite immer wieder behauptet, dass man das gar nicht vergleichen könne… Nebenbei bemerkt, die von Lauterbach benannten “frischen Impfnachweise” sollen vorerst nur 3 Monate gelten.

    Chinas Gesundheits-App: Digitale Fußfessel
    Politische Kontrolle mit Corona-App
    Ohne Gesundheits-App geht in Chinas Großstädten nichts: Wer einen roten statt grünen Code hat, kommt weder in den Bus noch in den Supermarkt. Inzwischen setzen Behörden die App ein, um missliebige Personen festzusetzen.
    Tamara Anthony, BR, weltspiegel
    Quelle: tagesschau, 17.07.2022

    Anmerkung CG: Weil hierzulande meist der Fokus auf die Innenpolitik Chinas gesetzt, aber gleichzeitig übersehen wird, wie weit “wir” in Europa in Wirklichkeit bereits sind: Sehen Sie hierzu auch erneut von Norbert Häring “Digitale Kontrolle und die soziale Megamaschine”

  6. “I’m Ready To Use Nuclear Weapons” Says New U.K. Prime Minister
    [“Ich bin bereit, Nuklearwaffen einzusetzen”, sagt die neue britische Premierministerin. Das Vereinigte Königreich hat eine neue Premierministerin, die Liz Truss heißt. Als Mitglied der Konservativen Partei löst Truss den abgesetzten Boris Johnson ab, verspricht aber als konservative Kollegin, Johnsons rechtsgerichtete Politik in Bereichen wie Polizei, Kriegshetze und Energie fortzusetzen. Auf die Frage nach ihren “Gefühlen” in Bezug auf die Möglichkeit eines Atomkriegs betonte Truss, dass sie bereit sei, den Knopf zu drücken und den gesamten Planeten mit katastrophaler Zerstörung zu überziehen. Jimmy und der Comedian Kurt Metzger diskutieren über die unbekümmerte Haltung der neuen britischen Premierministerin gegenüber einer globalen thermonuklearen Zerstörung. Übersetz. d. Videobeschreibung CG]
    Quelle: The Jimmy Dore Show, 08.09.2022

  7. GAS AUS | Das 3. Jahrtausend #82
    Nun ist es also soweit: Die Russen haben uns den Gashahn zugedreht und wollen ihn so schnell auch nicht wieder aufmachen. Aber unsere Politiker haben ja sicherlich einen genialen Plan, wie wir ohne russisches Gas durch den Winter kommen sollen, nicht wahr? Außerdem: Wie läuft der Krieg in der Ukraine wirklich? Was steckt hinter den Skandalen bei der ARD? Und was gibt’s Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #82 des 3. Jahrtausends!
    Die Themen im Einzelnen: 00:01:30 Gas aus – Das Geschäftsmodell Deutschland ist zu Ende 00:25:32 Krieg in der Ukraine – Realität und Medienwirklichkeit 00:46:01 ARD-Skandale – Wie eine gute Idee an die Wand gefahren wird 01:20:09 Dank an unsere Unterstützer 01:30:29 Hunter Bidens Laptop – Wahlbetrug durch das FBI? 01:47:14 Wikileaks-Gründer Julian Assange – Wie geht es weiter?
    Alle Links zur Sendung gibt es hier.
    Quelle: ExoMagazinTV, 07.09.2022

    Anmerkung CG: Zur sogenannten Merit-Order-Regelung lesen Sie von Jens Berger “Strompreise – wenn die EU die Preismechanismen nicht ändert, könnten die Folgen katastrophal sein”. Weitere Artikel von Jens Berger zur Energiepolitik sind hier zu finden.

  8. Basta Berlin (140) – Krankes Berlin
    Kranke Politik, krankes System und kranker Benjamin! Wegen Letzterem wäre Basta Berlin diesmal fast ausgefallen. Doch nicht mir uns! Wir haben viel zu berichten, etwa über das enge Geflecht der Grünen und die dahinterstehende Agenda. Oder aber auch über die schlimmen Auswirkungen von Pandemie-Maßnahmen und Impfung. […]
    Darum geht es heute: Benjamin Gollme und Marcel Joppa, die Jungs von Basta Berlin, sitzen heute ausnahmsweise im Homeoffice. Manch einer bleibt bei Krankheit im Bett, wir aber nicht! Denn was unsere Recherchen heute zeigen, dürfen wir der Basta Berlin Gemeinde nicht vorenthalten: Die Grünen haben Stück für Stück wichtige Posten und Ämter in Deutschlands Politik, Medien und Gesellschaft übernommen. Damit steht einem Systemwechsel nach grüner Ideologie kaum etwas entgegen…
    Die Kapitel: 00:00:00 Begrüßung und Themen 00:10:30 Corona, Impfstoff, Panikmache 00:30:26 Skandale, Öffis und die Grünen 01:02:16 Webtipp und Schreddern
    Links zur aktuellen Sendung:
    Die nachgereichte Studie zu symptomlosen Corona-Infektionen.
    Die von Karl Lauterbach zitierte Long-Covid-Studie.
    Der Kinder- und Jugendreport 2022 der DAK.
    Unser Webtipp: Die MDR-Doku „Post Vac Syndrom“.
    Quelle: Basta Berlin, 08.09.2022

  9. Israel: Administrativhaft
    Eine Rekordzahl von Palästinensern befindet sich in israelischen Gefängnissen in Verwaltungshaft. Sie wissen nicht, wie lange sie inhaftiert sein werden. Sie wissen nicht, welche Anklage gegen sie erhoben wird und dürfen die gegen sie erhobenen Beschuldigungen nicht einsehen. Die Verwaltungshaft ist keine Form der Bestrafung, sondern ein Mittel, um Menschen zu brechen: wirtschaftlich, sozial und seelisch. Sie ist in allen demokratischen Staaten verboten, wird aber von autoritären Regimen ebenso wie von der israelischen Regierung ausgiebig genutzt.
    Dieser Text wurde vom Bündnis für Gerechtigkeit zwischen Israelis und Palästinensern e.V. (BIP) zusammengefasst. Angesichts der mangelnden Berichterstattung zu diesem Thema, hat acTVism Munich e.V. entschieden es heute zu veröffentlichen. Dieser Text wurde ursprünglich am 20. August 2022 hier veröffentlicht.
    Das Redaktionsteam von BIP-Aktuell besteht aus dem Vorstand und dem Geschäftsführer Dr. Shir Hever. V. i. S. d. P. Dr. Götz Schindler, BIP-Vorstand
    Über unser Importprogramm: In diesem Programm veröffentlichen wir Inhalte von externen Autoren und Journalisten. Dazu gehören sowohl internationale als auch lokale Inhalte, die nach unserer redaktionellen Meinung in der Medienlandschaft nicht ausreichend berücksichtigt werden. Die Inhalte spiegeln nicht unbedingt die eigene redaktionelle Haltung von acTVism Munich wider.
    Quelle: acTVism Munich, 07.09.2022

  10. Die Macht um Acht (111) „Zuschauer zu Schlafmützen“
    Das Sendeschema der Tagesschau. Die ARD-Nachrichten werden eindeutig unter dem Motto „Macht Zuschauer zu Schlafmützen” zusammengebastelt: Durch das Weglassen von Hintergrund und Zusammenhängen wird versucht, den Verstand der Konsumenten einzuschläfern und eine neue, regierungskonforme Wirklichkeit herzustellen.
    Nachrichten als Sedativa. Wenn die Tagesschau mit der Überschrift „Strafmaßnahmen gegen Russland – Deutschland für achtes Sanktionspaket” operiert, suggeriert man erstens, dass die Redaktion „Deutschland” wäre und dass zweitens Russland mit dem Wort „Strafmaßnahmen” in den Stand des Delinquenten versetzt wird. Dass die erste Behauptung größenwahnsinnig ist und die zweite anmaßend, müsste selbst den Klippschülern in der ARD-Redaktion auffallen. Aber man will ja keine Nachrichten machen, sondern Sedativa verkaufen.
    Parteien-Vertreter im Rundfunkrat. Wenn die Tagesschau im Zusammenhang mit der Korruption beim „rbb” über die Kontrollinstanz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks berichtet, unterschlägt sie gern, dass es im Rundfunkrat von Parteien-Vertretern nur so wimmelt, gleich, ob sie unter der Tarnung der Gewerkschaften oder der Frauenverbände auftauchen. Man will ja die Zuschauer nicht erschrecken, man will sie einschläfern.
    Kein Respekt vor den russischen Opfern. Wer, wie die Tagesschau, unter dem Stichwort „Weltkriegs-Reparationen” kein Wort zu den russischen Opfern sagt, der unterschlägt die Wirklichkeit: Rund zehn Millionen Soldaten der Roten Armee wurden getötet oder starben in Kriegsgefangenschaft. Insgesamt verloren mindestens 24 Millionen sowjetische Bürger ihr Leben – bedingt durch den Rassenwahn des nationalsozialistischen Deutschlands. Bei dieser Unterschlagung der historischen Wahrheit geht es natürlich um die aktuelle antirussische Kampagne, an der sich die Tagesschau ohne jeden Respekt vor den russischen Opfern beteiligt. Mit dieser Unterschlagung soll den Zuschauern die Nachtmütze über die Augen gezogen werden, damit man ihnen besser das Fell über die Ohren ziehen kann.
    Quelle: apolut, 7. September 2022

  11. Kabarett, (Real-)Satire, Comedy und Co.
    • Werte, Werte… Da war doch – Rülps! – was…
      13 Minuten purer Hass. Plus 10 Bonussekunden! Aufgenommen mit Super-8-Kamera im Urlaub im heimischen Hobbykeller um 2 Uhr morgens.
      Küß’ die Hand, stets der Ihre, alles Gute Ihnen da draußen an den Geräten,
      Martin Sonneborn
      (In)offizieller Sprecher der EU
      Vorsitzender “Komitee für antiamerikanische Umtriebe”
      Quelle: Martin Sonneborn, 04.09.2022

      Martin Sonneborn [Auszüge transkribiert, CG]: “Die EU betrachtet sich, wie sie vermutlich wissen, selbst als ‘Wertegemeinschaft’. Was nach Ansicht der Mehrzahl ihrer moralphilosophischen Analphabeten hervorragend zu einem Verein namens NATO passt, der seinerseits gern als ‘Wertebündnis’ gelesen werden möchte. Vor Zeiten hatten Frau von der ähm Leyen und ihr außenpolitischer Quasimodo, der 183jährige Sepp Borell noch hoch und heilig versprochen, der Europäischen Union ihre geostrategische Autonomie zu verschaffen, eine eigene weltpolitische Positionierung. Nachdem beide das einzeln und gemeinsam gehörig versammelt haben, verfolgen sie mit der Idee, die EU nun schlechterdings der NATO anzuschließen, wohl so etwas wie ihren persönlichen ‘Plan B’. […] Falls Sie da draußen mittlerweile begründete Zweifel hegen sollten, dass auch nur der kleinste Funke von dem, was Sie oder wir als Ihre oder unsere europäischen Werte erachten, von einem Laden wie der NATO vertreten wird, dann können wir Ihnen leider nicht helfen. Und wenn Ihnen scheint, es könnte keine zukunftsweisende, sondern eine ganz schön bescheuerte Idee sein, das größte politische Binnenkonstrukt der Welt an den rückschrittlichsten Raum zu binden, der derzeit auf dem Markt zu finden ist, dann auch nicht. Sie hätten nämlich Recht.”

    • Rätselspaß mit Robert Habeck – Küppersbusch TV
      Heute begeben wir uns auf die große Spur, was uns unser Wirtschaftsminister Robert Habeck wirklich sagen wollte. Außerdem blicken wir in die Vergangenheit und schauen, wie rechtens der Kreuzerlass von Markus Söder war. Amen.
      0:00 Upsi 0:18 Äh, Robert? 2:33 Lattenjupp 3:42 Küppis musikalisches Quiz
      Die gezeigten Quellen findet ihr hier.
      Quelle: Küppersbusch TV, 08.09.2022

    • Mitternachtsspitzen im September
      Gastgeber Christoph Sieber, Michael Hatzius, Luisa Charlotte Schulz, Philip Simon, Musiker Tobi Hebbelmann sowie die Gäste Lisa Eckhart, Lisa Feller und Wilfried Schmickler gestalten die fünfte Ausgabe während des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine. Die Lage ist ernst. Ein Glück daher, dass Christoph Sieber und seine kabarettistischen Mitstreiter und Mitstreiterinnen nach wie vor nicht nur gute Laune haben, sondern diese auch verbreiten.
      Quelle: WDR, 03.09.2022

      Wilfried Schmickler: “Kein Staat der Welt hat das Recht, einen Menschen gegen seinen Willen zum Soldaten zu machen. […] Was sind die 9,15 Mrd. Dollar Jahresbudget des UNHCR gegen die 100 Mrd. Sondervermögen für die Aufrüstung der Bundeswehr? […] Kümmert euch drum, und zwar um alle.”

    • Der Ruinator
      Quelle: _horizont_, 08.09.2022

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!