www.NachDenkSeiten.de - die kritische Website

Liebe Leserinnen und Leser,
einmal im Jahr bitten wir Sie um Unterstützung für die NachDenkSeiten - so auch heute wieder.
9. Dezember 2016
  • Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Videohinweise

Veröffentlicht in: Videohinweise

Hier finden Sie alle zwei Wochen einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Ukraine
  2. Gaza
  3. Der große Deal – Geheimakte Freihandelsabkommen
  4. Gefährliche Geheimnisse
  5. Schutz für Leiharbeiter: Gesetz ohne Wirkung?
  6. Kollegen dritter Klasse: Der Trick mit dem Werkvertrag
  7. Bundesjustizminister Heiko Maas
  8. Sommer. Schluss. Verkauft. – Was wird aus Karstadt?
  9. Christine Haderthauer: Opfer der Pressefreiheit
  10. Bundespräsident Gauck und das Dachbodenzimmer
  11. The Tax Free Tour
  12. Flucht in die Karibik: Die Steuertricks der Konzerne
  13. Amerikas geheimer Krieg in Laos
  14. Die Bachelor-Falle: Die reformbedürftige Reform
  15. Hindenburg: Der Mann, der Hitler an die Macht verhalf.
  16. Die Sprache lügt nicht: Die Tagebücher von Victor Klemperer
  17. Land Grabbing in Sierra Leone
  18. Sterben für Allah? Der Weg deutscher Gotteskrieger nach Syrien
  19. Kabarett und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Texte einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise(at)nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Ukraine
    1. Human Rights Watch: Ukraine: Unguided Rockets Killing Civilians
      Unguided Grad rockets launched apparently by Ukrainian government forces and pro-government militias have killed at least 16 civilians and wounded many more in insurgent-controlled areas of Donetsk and its suburbs in at least four attacks between July 12 and 21, 2014, Human Rights Watch said today. The use of indiscriminate rockets in populated areas violates international humanitarian law, or the laws of war, and may amount to war crimes.
      Quelle: Human Rights Watch via YouTube

    2. Daniela Dahn: Deutsche Medien berichten einseitig über Russland und die Ukraine-Krise
      WeltnetzTV-Interview mit der Journalistin und Schriftstellerin Daniela Dahn über die einseitige Berichterstattung der deutschen Medien über Russland und die Ukraine-Krise.
      Quelle: WeltnetzTV via YouTube

    3. Krieg in der Ukraine: Deutsche Helfer in Uniform
      Donezk gleicht einer Geisterstadt. Wer kann, flüchtet sich in sichere Gebiete. Artilleriegefechte bestimmen das Bild in der Stadt. Die Ostukraine ist weit weg und doch tobt der Krieg längst auch in den Köpfen der in Deutschland lebenden Russen und Ukrainer. Aber nicht nur das: Netzwerke organisieren von Deutschland aus Unterstützung für das ukrainische Militär und die prorussischen Milizen. MONITOR zeichnet die Wege der Helfer nach – und zeigt, wie auch Deutsche vor Ort als Freiwillige im Dienst der Donezker Volksrepublik kämpfen.
      Quelle: WDR
    4. Todesflug MH17 – Ignorierte Warnungen
      „Und höchstwahrscheinlich sind die Separatisten auch verantwortlich für den Abschuss der malaysischen Passagiermaschine. Es ist gerade mal zwei Wochen her, als 298 Menschen über der Ostukraine einfach vom Himmel geschossen wurden. 298 Menschen, die mit dem Krieg unter ihnen nichts zu tun hatten. Und während die wahren Schuldigen vielleicht nie gefunden werden, haben sich die Airlines schon mal von jeder Schuld freigesprochen. Aber ist das wirklich so einfach? Waren die Warnungen wirklich nicht ernst zu nehmen? Und welche Gefahren drohen aus anderen Krisengebieten, die heute immer noch überflogen werden? Fragen, die sich auch unsere Autoren Nikolaus Steiner und Anorte Linsmayer gestellt haben.“
      Quelle: WDR
  2. Gaza
    1. ZDF-Auslandsjournal beweist: Israel manipulierte Berichterstattung über den Tod der 3 Siedler
      Armee und Geheimdienst verhängten eine Nachrichtensperre als bekannt wurde, dass die 3 entführten Schüler schon am Tag ihrer Entführung tot waren. Man lies die Bevölkerung bewusst in dem Glauben es handele sich um eine Entführung um Stimmung gegen die Palästinenser zu machen.
      Es entstand die seitens der Regierung unterstütze Kampagne „Bring back our Boys“.
      Quelle: ZDF
    2. Was ist los in Gaza? – Jung & Naiv in Israel: Folge 187
      An der Grenze zum Gazastreifen mit Martin Lejeune, einziger deutscher Journalist, der während der Bombardierungen in Gaza war und von dort berichtete.
      Quelle: Tilo Jung via YouTube

  3. Der große Deal – Geheimakte Freihandelsabkommen
    Januar 2014. Wir sind mit dem EU-Handelskommissar Karel de Gucht verabredet. Wir wollen mit ihm über TTIP reden, das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Wir haben eine Studie über die Auswirkungen von TTIP auf die Wirtschaft dabei – von de Gucht selbst in Auftrag gegeben. Er ist der Chefunterhändler für das Freihandelsabkommen und behauptet öffentlich, dass das Abkommen 120 Milliarden Euro zusätzliches Wirtschaftswachstum bringen wird. Eine stolze Zahl? Als wir ihn im Interview darauf hinweisen, dass seine Studie gerade mal 0.05% Steigerung der Wirtschaftsleistung pro Jahr durch TTIP errechnet hat, bricht er das Interview erstmal ab. Der Kommissar rechnet nach, dann wird er unwirsch: „Let’s not argue with numbers. Ich sage ihnen, wir werden die meisten Handelshemmnisse abschaffen.“
    Quelle: ARD
  4. Gefährliche Geheimnisse
    Wie USA und EU den Freihandel planen: In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.
    Quelle: 3sat
  5. Schutz für Leiharbeiter: Gesetz ohne Wirkung?
    Irgendwann mal mehr Sicherheit haben – irgendwann mal eine Festanstellung: Irgendwann, so hoffte Leiharbeiter Franz Meyer* würde es auch für ihn soweit sein. Doch dieser Moment kam nicht, vielmehr wurde es noch schlechter: Sechs Jahre arbeitete Meyer beim Flugzeughersteller Airbus in Hamburg. Sein Vertrag als Leiharbeiter wurde immer wieder verlängert. (…)
    Bis dann im Frühjahr die Abmeldung und dazu fast zeitgleich ein neues Angebot kamen, wie Meyer erinnert: Gerne könne er bei Airbus bleiben, ja sogar nahezu den gleichen Job in demselben Büro machen, dafür aber knapp 900 Euro weniger im Monat verdienen bei 20 Stunden mehr Arbeit pro Monat. Aus dem Leiharbeiter bei Airbus ist so ein Werksvertragsarbeiter für Airbus geworden.
    Es ist offenbar ein weiterer Trick vieler Unternehmer, ein in Planung befindliches Gesetz schon im Voraus zu umgehen: Laut Koalitionsvertrag sollen Unternehmen Leiharbeiter in Zukunft maximal 18 Monate einsetzen dürfen – dann müssten sie sie fest anstellen. So soll Leiharbeit wieder zu dem werden, wozu sie eigentlich auch eingeführt wurde: Um die Auftragsspitzen der Unternehmen abzufedern.
    Quelle: NDR

    Anmerkung H.R.: Kann es ernsthaft wundern, dass Arbeitgeber/Unternehmen „Lücken“ suchen, um möglichst günstig Arbeitskräfte zu bekommen? Wundern kann doch vielmehr der Umstand, dass diese Bundesregierung solche Grenzbereiche, die nicht erst seit gestern bekannt sind, noch zulässt – und die Arbeitgeberseite quasi über Koalitionsvertrag zu kreativen Entscheidungen auffordert.

  6. Kollegen dritter Klasse: Der Trick mit dem Werkvertrag
    Ob Arbeiter in der Automobilindustrie, Regaleinräumer im Supermarkt oder Putzfrau im Krankenhaus – viele von ihnen haben Werkverträge. In der „ZDFzoom“-Dokumentation „Kollegen dritter Klasse – der Trick mit dem Werkvertrag“ beleuchtet Autor Christian Bock am Mittwoch, 30. Juli 2014, 23.00 Uhr, das zunehmend größer werdende Phänomen der Werkverträge in der Arbeitswelt. Mit Betroffenen, Arbeitgebern und Gewerkschaftern spricht er über das Geschäft mit den Billig-Arbeitskräften. 
    Quelle: ZDF
  7. Bundesjustizminister Heiko Maas
    Was macht eigentlich so ein Justizminister? Bestimmt er die Urteile in Deutschland? Sucht er die Richter aus? Was ist das wichtigste Projekt von Heiko Maas bisher? Was hat es mit dieser Mietpreisbremse auf sich? Was ist diese „Datenschutzgrundverordnung“? Warum muss es da eine europäische Lösung geben? Und: Wann kommt die? Was hat das Innenministerium eigentlich damit zu tun? Wozu sind Daten eigentlich gut? Hat er ein Problem mit Google? Was wird gegen die Totalüberwachung getan und was nicht? Außerdem: Drohnenangriffe aus Deutschland & TTIP
    Quelle: Jung&Naiv via YouTube

  8. Sommer. Schluss. Verkauft. – Was wird aus Karstadt?
    So langsam geht dem Traditionsunternehmen die Puste aus. Angeblich müssen 29 Filialen geschlossen werden, weil sich nie jemand um das Geschäft Karstadt gekümmert hat, sondern nur um die „Geschäfte“, die damit zu machen waren.
    Quelle: BR
  9. Christine Haderthauer: Opfer der Pressefreiheit
    Staatskanzleichefin Christine Haderthauer: Da gab’s 2013 eine Geschichte mit ihrem Mann und dieser Firma mit den Modellautos, die Strafgefangene für fast kein Geld erbastelt haben und dann mit erfreulichem Gewinn verhökert worden sind. Mehr dürfen wir nicht sagen, sonst droht uns ihr Anwalt.
    Quelle: BR
  10. Bundespräsident Gauck und das Dachbodenzimmer
    Norbert Denef liest aus seinem Buch “20 Jahre im Rampenlicht” das Kapitel “Bundespräsident Gauck und das Dachbodenzimmer”: “Am 18. März 2012 wurde Joachim Gauck von der Bundesversammlung zum Bundespräsidenten gewählt. Kurz zuvor wurde in der ARD Talksendung ‘Anne Will‘ darüber diskutiert. Rein zufällig schaute ich mir diese Sendung an und als der langjährige Freund von Joachim Gauck redete, der mit in dieser Diskussionsrunde saß, wurde ich stutzig. Als sein Name eingeblendet wurde, Hans-Jürgen Wunderlich, Pastor in Wustrow, wurde mir plötzlich ganz schlecht. Zunächst konnte ich diesen Zustand nicht einordnen, doch dann waren sie da, die alten Erinnerungen im Pfarrhaus in Wustrow, im Dachbodenzimmer – die Vergewaltigung durch meinen zweiten Täter, dem Organisten….”
    Quelle: netzwerkB via YouTube

  11. The Tax Free Tour
    „Where do multinationals pay taxes and how much?“ Gaining insight from international tax experts, Backlight director Marije Meerman (‚Quants‘ & ‚Money & Speed‘), takes a look at tax havens, the people who live there and the routes along which tax is avoided globally.
    Those routes go by resounding names like ‚Cayman Special‘, ‚Double Irish‘, and ‚Dutch Sandwich‘. A financial world operates in the shadows surrounded by a high level of secrecy. A place where sizeable capital streams travel the world at the speed of light and avoid paying tax. The Tax Free Tour is an economic thriller mapping the systemic risk for governments and citizens alike. Is this the price we have to pay for globalised capitalism?
    At the same time, the free online game „Taxodus“ by Femke Herregraven is launched. In the game, the player can select the profile of a multinational and look for the global route to pay as little tax as possible. 
    Quelle: vpro via YouTube

  12. Flucht in die Karibik: Die Steuertricks der Konzerne
    Briefkastenfirmen in Hongkong, Finanztöchter in Irland und Niederlassungen in der Karibik – irgendwo in diesem komplizierten Geflecht versickern riesige Summen an Steuergeldern. Experten schätzen, dass weltweit über 20 Billionen Euro in Steueroasen geparkt werden. Würde dieses Geld normal versteuert, wären die meisten Staatshaushalte dieser Welt rasch saniert.
    Quelle: phoenix via YouTube

  13. Amerikas geheimer Krieg in Laos
    Vor über 30 Jahren erschütterten die Bilder des Vietnamkrieges die Weltöffentlichkeit. Der parallel im Nachbarland Laos geführte Konflikt erscheint jedoch in keinem Geschichtsbuch. Zwischen 1965 und 1973 regneten 2,1 Millionen Tonnen amerikanischer Bomben auf das Land, mehr als auf Deutschland und Japan während des Zweiten Weltkrieges.
    Quelle: arte
  14. Die Bachelor-Falle: Die reformbedürftige Reform
    Mit dem Bologna-Prozess wurde vor 15 Jahren das Bachelor-Master-System beschlossen, um auch in Deutschland die Lage an den Universitäten und am Arbeitsmarkt zu verbessern. Analog zum angelsächsischen System wurde die Gliederung vorgenommen und mit viel Aufwand und Widerstand durchgesetzt. Auch sollte es einfacher werden, im Ausland zu studieren und zu arbeiten.
    Doch die Realität sieht heute anders aus: Ohne Masterstudium haben junge Menschen kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Der Bachelor findet selten Anerkennung, die Räume der Universitäten sind nach wie vor überfüllt und die Abbrecherquote ist noch immer hoch. Und zudem ist die Zulassung hierzulande oft nur mit einem Einserabitur möglich. Die Folge: Unsere österreichischen Nachbarn müssen sich inzwischen schon überlegen, wie sie mit den vielen deutschen Studenten bei manchen Studienfächern im eigenen Land umgehen.
    Frontal21 berichtet von Universitäten, aus der Wirtschaft und zeigt neueste Studienergebnisse.
    Quelle: ZDF
  15. Hindenburg: Der Mann, der Hitler an die Macht verhalf.
    „Der Film hinterfragt den ‚Mythos Hindenburg‘ und räumt auf mit der hartnäckig verbreiteten Mär eines zuletzt geistig und körperlich verfallenen Greises, der in seinen letzten Lebensjahren unter fremdem Einfluss gestanden habe. Hindenburg traf alle politischen Entscheidungen bis kurz vor seinem Ableben bei klarem Verstand.“ (NDR)
    Quelle: ARD via YouTube
  16. Die Sprache lügt nicht: Die Tagebücher von Victor Klemperer
    Von 1933 bis 1945 führte der deutsche Sprachwissenschaftler u. Romanist Victor Klemperer ein ungewöhnliches Tagebuch. Gegenstand war die Sprache des Dritten Reiches, „Lingua Tertii Imperii“ nannte er sie. Leidenschaftlich notierte er jede neue Redewendung, die ihm begegnete, von den Stammtisch-Witzen bis zu den Anleihen aus dem Technik-Jargon, Boxsport und Werbung. Vornehmliches Ziel Klemperers war es, Zeugnis abzulegen von der Verunglimpfung der deutschen Sprache durch die Nazis.
    Quelle: arte via YouTube
  17. Land Grabbing in Sierra Leone
    Im Rahmen unserer Recherchearbeiten zum Thema Land Grabbing in Sierra Leone besuchten wir am 16.10.2013 eine Informationsveranstaltung der NGO „Green Scenery“ im Chiefdom Malen. In diesem Video sehen Sie die anschließenden Statements der betroffenen Menschen aus dem Publikum.
    Quelle: Jens Berger via YouTube
  18. Sterben für Allah? Der Weg deutscher Gotteskrieger nach Syrien
    Es ist ein schockierendes Bild: Mustafa K., ein junger Deutscher, hält in einer syrischen Ortschaft grinsend den abgeschlagenen Kopf eines gefallenen Gegners in die Kamera. Mustafa K. ist kein Einzelfall: Etwa 300 fanatisierte junge Deutsche kämpfen nach offiziellen Angaben derzeit im syrischen Bürgerkrieg auf Seiten islamistischer Terrorgruppen.
    Quelle: ARD
  19. Kabarett und Co.:
    1. Max Uthoff: „Qualitätspresse“ im Drogenrausch?
      LSD? Crack? Stechapfeltee? Angesichts der Berichterstattung zum Ukraine-Krieg fragt sich Max Uthoff, welche Drogen eigentlich in den Redaktionen deutscher Zeitungen konsumiert werden.
      Quelle: BR via YouTube

    2. Monika Gruber: Political Correctness
      Autofahrende statt Autofahrer, Wasserhuhn statt Wasserhahn und bitte bloß keinen Gauchotanz bei der WM-Feier – Monika Gruber wettert im schlachthof über übertriebene Political Correctness.
      Quelle: BR via YouTube

    3. Schlachthof
      Diesmal zu Gast: Star-Kabarettistin Monika Gruber, das Schweizer Nachwuchstalent Michael Elsener und Max Uthoff, ZDF-Anstaltsleiter und Meister des trockenen Humors.
      Quelle: BR
    4. Claus von Wagner – Freihandelsabkommen
      Das Freihandelsabkommen der EU mit den USA heißt „TTIP“. Für Claus von Wagner ist klar: Das kann nur für „Transparenz torpedieren im Profitinteresse“ stehen.
      Quelle: BR via You Tube

nach oben

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!

Online spenden
Fördermitglied werden

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: