• Blog abonnieren

    Beim Erscheinen eines neuen Artikels erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail.

  • Archive

Das kritische Tagebuch

Hinweise des Tages

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

(KR/WL)

Heute unter anderem zu diesen Themen:

  • US-Versicherer AIG ist für Deutschland gefährlich
  • Lobbyisten und Marktradikale als ewige Experten
  • Heribert Prantl: Verantwortung in der Krise: Niemand ist schuld an der Krise, oder?
  • Wulff fordert Vernehmungen von Bankmanagern
  • Ulrike Herrmann: Was ist jetzt noch links?
  • IKB-Untersuchungsausschuss: Die FDP redet sich heraus
  • Sind Bad Banks eine gute Idee?
  • Nouriel Roubini: Zeit, insolvente Banken zu verstaatlichen
  • Das Steinmeier/Steinbrück- Papier zur künftigen Regelung der Finanzmärkte
  • Jersey keine Steueroase mehr
  • „Wir sind alle sprachlos“
  • Der schluckt die Kohle
  • Schutzschirm für Arbeitnehmer?
  • Zum Tarifabschluss im Öffentlichen Dienst
  • Paul Krugman: Climate of Change
  • Das rasche Sterben des US-Zeitungsmarktes
  • Revolte gegen Jobabbau in der britischen Medienindustrie
  • Brenders Rapportgremium: Ein kleiner Bundestag
  • Experten fordern bessere Planbarkeit für wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Neues bei Sozialpolitik aktuell in Deutschland
  • Nochmals: Studenten sind «labil und teilnahmslos»
  • Zu guter letzt: Die Wahrheit über den Spitzensteuersatz

Vorbemerkung: Dieser Service der NachDenkSeiten soll Ihnen einen schnellen Überblick über interessante Artikel und Sendungen verschiedener Medien verschaffen.
weiterlesen

nach oben

Hinweise des Tages

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

(KR/WL)
Heute unter anderem zu diesen Themen:

  • Why we schouldn`t trust the EU`s financial „wise men“
  • „König der Wall Street“ verzichtet auf Boni
  • Middelhoff gründet Finanzinvestor
  • SPD für faire Kurse
  • Cross-Border-Leasing: Ulm und sein unterirdisches Geschäft
  • Kontroverse: DGB-Index Gute Arbeit „Arbeitsfähig bis zur Rente?“
  • Bundesverfassungsgericht setzt Verschärfung des Versammlungsrechts in Bayern außer Kraft
  • Klageflut gegen „Hartz IV“
  • Wenn Recht zu Unrecht wird …
  • Umstrittene Abfindung: Ende eines Dienstverhältnisses
  • Wolfgang Neskovic: Der Mythos von der hohen Moral der Richter
  • Umfrage: Die Mehrheit der Deutschen will den Atomausstieg
  • Zur angeblichen Europafeindlichkeit der Linken
  • Spanien: Hatz auf alle, die anders aussehen
  • Debakel der SPÖ in Kärnten und Salzburg
  • Wie Berlusconis Medienpolitik funktioniert: Hofberichterstattung und hübsche Damen
  • Nachtrag zum Thema Uranmunition
  • Arm, ärmer, Autor
  • Studie: Studenten sind «labil und teilnahmslos»
  • Neue Studie zum wissenschaftlichen Prekariat an Hochschulen

Vorbemerkung: Dieser Service der NachDenkSeiten soll Ihnen einen schnellen Überblick über interessante Artikel und Sendungen verschiedener Medien verschaffen.
weiterlesen

nach oben

Vertuschter Skandal: Die tödlichen Wirkungen der Urangeschosse

Veröffentlicht in: Aufbau Gegenöffentlichkeit, Aufrüstung, Militäreinsätze/Kriege

Etwa 30 Staaten der Welt besitzen in ihren Militärdepots außerordentlich wirksame panzer- und bunkerbrechende Munition, die in Kriegsgebieten und weit darüber hinaus schleichenden Massenmord bewirkt durch massenhaft entstehenden radioaktiven Staub. Die hohe militärische Bedeutung, die tatsächlich massenmord-ähnlichen Auswirkungen in den betroffenen Gebieten sind ebenso nachweisbar wie die bisherigen Versuche der Geheimhaltung oder Verharmlosung seitens der offiziell Verantwortlichen.
weiterlesen

nach oben

Sahra Wagenknecht zur Finanzkrise auf YouTube

Veröffentlicht in: Aufbau Gegenöffentlichkeit, Finanzkrise

Hier ein Link zu einem sehr empfehlenswerten Vortrag von Sahra Wagenknecht. 45 Minuten gute Analyse. Kenner der NachDenkSeiten werden viele Parallelen zu unseren Texten erkennen – zu den Ursachen der Wirtschafts-/Finanzkrise und deren Auswirkungen, zum angeblichen Aufschwung und zur Verantwortung der Politik in Deutschland. Auch wenn es manche Differenzen im Jargon gibt, wirklich ein lohnendes Dokument. Sie sollten es nutzen, zum Beispiel für eine Diskussion im kleinen Kreis, zu der Sie Nachbarn, Kollegen und Freunde einladen. Zum Beispiel als Diskussionsanstoß in Schulen und an Universitäten. Albrecht Müller
weiterlesen

nach oben

Hinweise des Tages

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

(MB/WL/AM)
Heute unter anderem zu folgenden Themen:

  • Zur Lage auf dem Arbeitsmarkt
  • 108.000 Selbstständige nahmen im September 2008 ALG II in Anspruch
  • Die Allianz saniert sich, der Staat zahlt
  • Im Commerzbank-Aufsichtsrat keine Vertreter des Bundes
  • Opel braucht wohl neun Milliarden Euro
  • Arbeitsagentur prüft VW-Vorgehen bei Kurzarbeit
  • Mediale Offensive – Politiker inszenieren sich als Firmenretter
  • Leiharbeiter und befristet Beschäftigte tragen besonders hohe Arbeitsmarkt-Risiken
  • Einen Euro für Hamburgs Kultur!
  • Nochmals: Fristlose Kündigung wegen 1,30 Euro
  • Paul de Grauwe: Lob der Unbeweglichkeit
  • London im Auge des Sturms
  • AOK-Studie – Fehlzeiten wegen psychischer Beschwerden seit 1995 drastisch gestiegen
  • Bildungszentrum Ostend kostet mehr
  • Hohe Wasserpreise: Gebührenzahler finanzieren Gewinne
  • In den Regionalzügen wird es enger
  • Schröder inspiriert CDU-Politiker: Röttgen weist Union Dritten Weg
  • Aufruhr im Osten
  • Wie schlimm steht es um das Vereinigte Königreich?
  • – Hinweis auf die unermüdliche Aufklärungsarbeit des Erlanger Instituts für Medienverantwortung
  • Alles Schmarotzer! – Vom Leben auf Kosten anderer
  • Vier von fünf wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Hochschulen haben heute einen Zeitvertrag
  • Hessen: Schul-Kosten explodieren
  • Hamburg jagt Berlin die Lehrer ab
  • Glosse eines Lehrers

Vorbemerkung: Dieser Service der NachDenkSeiten soll Ihnen einen schnellen Überblick über interessante Artikel und Sendungen verschiedener Medien verschaffen.
weiterlesen

nach oben

Hinweise des Tages

Veröffentlicht in: Hinweise des Tages

(KR/WL/AM)
Heute unter anderem zu diesen Themen:

  • Japans Exporte brechen um fast die Hälfte ein
  • Horn: Deflationsgefahr deutlich größer als Inflationsrisiken
  • Selbständigkeit reicht oft nicht zum Leben
  • EU bastelt am Bad-Bank-Konzept
  • Eine Bank des Vertrauens: Geld als öffentliches Gut
  • Kein Ende der Finanz-Kleinstaaterei
  • Einseitige Expertengruppen zur Finanzkrise
  • Wrackt die Landesbanken ab!
  • Heribert Prantl: Urteil gegen Kassiererin – Justiz und kleine Leute
  • Mitbestimmung: Zonen der Ratlosigkeit
  • Gemeinsame Presse-Erklärung der Gesellschafter der Schaeffler Gruppe und der IG Metall
  • Peter Grottian: Tarifpolitik und Konjunkturpaket verbandeln
  • Mit einer europäischen Lohnpolitik die Währungsunion retten
  • Vorsicht Riester
  • Schweizer Altersvorsorge: Die zweite Säule geradebiegen
  • Viele deutsche EU-Abgeordnete tricksen für die zweite Rente
  • Finanzkrise Niederlande: Jetzt wackeln die Pensionsfonds – dem Vorbild der Riester-Rente droht die Insolvenz
  • Wer zahlt für Sanierung von Asse II?
  • Kindern den Stempel aufdrücken
  • Mit dem Zweiten sieht’s nicht besser aus
  • Nobel Prize-Winning Economist Joseph Stiglitz: Obama Has Confused Saving the Banks with Saving the Bankers

Vorbemerkung: Dieser Service der NachDenkSeiten soll Ihnen einen schnellen Überblick über interessante Artikel und Sendungen verschiedener Medien verschaffen.
weiterlesen

nach oben

Was tun, um den immensen Schaden für uns alle zu verringern? Schadensersatz für Untreue und Betrug? (Finanzkrise Teil IX)

Veröffentlicht in: Banken, Börse, Spekulation, Finanzkrise, Lobbyismus und politische Korruption

Jetzt kommt endlich die Debatte um die strafrechtliche Seite der Finanzkrise in Gang. So gestern Abend bei Frontal 21 und vorher schon durch den Juristen Marcus Lutter und andere. Wir haben lange darauf gewartet, nachdem in den NachDenkSeiten vom 17. August 2007 schon zu lesen stand: „Die Blase – das Werk von Kriminellen, kriminellen Vereinigungen und Hehlern“. Es ist wichtig, die Debatte über die strafrechtliche Seite endlich voranzubringen, weil damit zum einen auch die Frage des Schadenersatzes auf den Tisch kommt und zum andern – viel wichtiger – mit der notwendigen Kriminalisierung der Täter die Hoffnung besteht, dass diese nicht weiter auf Kosten der Allgemeinheit mithilfe von Boni, Gehältern und Dividenden plündern können, wie dies bis jetzt nahtlos geschieht. Albrecht Müller
weiterlesen

nach oben