Videohinweise des Tages

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel wöchentlich einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. (JW/JB)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Europa – Ein Kontinent als Beute
  2. Trump’s Infrastructure Scam
  3. Richard David Precht über Putin & das Verhältnis zu Russland
  4. Strahlendes Erbe, teuer bezahlt: Wie Atomkonzerne den Staat schröpfen
  5. Das Geheimnis der 7 Schwestern – Die Geschichte des Weltöl Kartells von Esso, Shell, BP, Cevron etc
  6. Diskussion: Susanne Schröter & Bassam Tibi
  7. Warum bleiben “Gotteslästerung” und “Verunglimpfung des Bundespräsidenten” strafbar?
  8. Digital Democracy and Technological Sovereignty
  9. Gabbard on meeting with Assad
  10. Simone Peter, Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen – Jung & Naiv: Folge 294

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützten, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise(at)nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Europa – Ein Kontinent als Beute
    Über Jahrzehnte hielt das Versprechen von Frieden und wachsendem Wohlstand die Europäer zwischen Finnland und Zypern zusammen. Doch seit dem Ausbruch der Finanzkrise 2008 ist das europäische Projekt auf Schlingerkurs und steckt heute in seiner größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Neoliberale Wirtschaftskonzepte, korrupte Eliten und global agierende Banken und Konzerne spalten zunehmend den Kontinent; Arbeitsrechte und Sozialstandards werden immer mehr aufgeweicht; Völkerhass, Klassenkämpfe und Nationalismus greifen um sich und treiben immer mehr Menschen in die Hände von Rechtspopulisten. Die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA wird zu einer Entspannung der Situation kaum beitragen.
    EUROPA ­ EIN KONTINENT ALS BEUTE stellt wichtige Fragen: Wie konnte es zu dieser breiten wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und moralischen Krise Europas kommen ­ und wie schaffen wir es aus dieser brandgefährlichen Situation wieder heraus? Wie kann man Menschen für ein faires und solidarisches Europa gewinnen? Wie wollen wir in Zukunft in Europa zusammen leben?
    Quelle: Europa als Beute

    Anmerkung Sahra Wagenknecht: Im Februar wird der Dokumentarfilm ‘Europa – ein Kontinent als Beute’ von Christoph Schuch und Reiner Krausz in mehreren Städten gezeigt.
    Der Film liefert eine eindrückliche Bestandsaufnahme zur aktuellen Situation in der Europäischen Union. Er analysiert insbesondere den Verfall der Demokratie und das immer weitere Auseinanderdriften zwischen Arm und Reich. Mein Kollege Fabio de Masi aus dem Europäischen Parlament liefert hierzu viele Hintergrundinformationen und anschauliche Beispiele. Er macht im Rahmen des Films immer wieder deutlich: Es ist nicht Dummheit, dass sich die EU so entwickelt, wie wir es aktuell erleben. Dahinter stehen Interessen von Superreichen und Konzernen. Widerstand ist nötig, um ein besseres Europa für uns alle zu erkämpfen!
    Ich bitte Euch: Merkt Euch die Kino-Termine in Eurer Nähe vor und informiert auch Freunde und Bekannte über den Film. Ich kann ihn Euch wirklich sehr empfehlen: zur Aufklärung – und auch zum Mut machen für Widerstand.

  2. Trump’s Infrastructure Scam
    Our country is in dire need of massive investments in infrastructure, but what Donald Trump is proposing is nothing more than a huge tax giveaway for the rich.

    1. It’s a giant public subsidy to developers and investors. Rather than taxing the wealthy and then using the money to fix our dangerously outdated roads, bridges, airports, water systems, Trump wants to give rich developers and Wall Street investors tax credits to encourage them to do it That means that for every dollar they put into a project, they’d actually pay only 18 cents and we would contribute the other 82 cents through our tax dollars.
    2. We’d be turning over public roads and bridges to private corporations who will charge us expensive tolls and earn big profits. These tolls will be set high in order to satisfy the profit margins demanded by elite Wall Street investors. So—essentially—we pay twice – once when we subsidize the developers and investors with our tax dollars, and then secondly when we pay the tolls and user fees that also go into their pockets.
    3. We get the wrong kind of infrastructure. Projects that will be most attractive to Wall Street investors are those whose tolls and fees bring in the biggest bucks – giant mega-projects like major new throughways and new bridges. Not the thousands of smaller bridges, airports, pipes, and water treatment facilities most in need of repair. Not the needs of rural communities and smaller cities and towns too small to generate the tolls and other user fees equity investors want. Not clean energy.

    To really make America great again we need more and better infrastructure that’s for the public – not for big developers and investors. And the only way we get that is if corporations and the wealthy pay their fair share of taxes.
    Quelle: Robert Reich (Inequality Media) via YouTube

  3. Richard David Precht über Putin & das Verhältnis zu Russland
    “Wenn man sich mit Russland beschäftigt, muss man sich die Frage stellen: Ist Putin wirklich so schlimm? Wenn man sich die Alternativen anguckt, haben wir vergleichsweise Glück.” Warum? Das erklärt Richard im Video.
    Quelle: jung und naiv via YouTube

  4. Strahlendes Erbe, teuer bezahlt: Wie Atomkonzerne den Staat schröpfen
    Es geht um mindestens 169 Milliarden Euro: Im Dezember hat der Bundestag entschieden, wer die Kosten des Atomzeitalters in Deutschland trägt, für den Rückbau der 27 deutschen Atomstandorte und für die Endlagerung des Atommülls. Eigentlich müssten diese Kosten ausschließlich die Konzerne übernehmen, so gibt es das Atomgesetz klar vor. Doch Bundesregierung und Bundestag befürchten, dass die wirtschaftlich angeschlagenen Energiekonzerne dadurch pleite gehen könnten – und der Staat dann auf den kompletten Kosten des Atomzeitalters sitzenbleiben würde. Um das zu verhindern, werden die Konzerne nun entlastet. Und ein großer Teil des Kostenrisikos wird von vorneherein auf den Steuerzahler übertragen.
    Diese Entscheidung ist nicht nur ein glasklarer Deal mit der Atomlobby, sondern auch eine Abkehr vom bisher geltenden Verursacherprinzip. Kurz nach der Verabschiedung dieses Jahrhundert-Gesetzes im Parlament deckt die story die Hintergründe des Atomdeals auf und belegt: Die Kosten für Rückbau und Entsorgung sind viel höher als bekannt und die nun gesetzlich festgelegten Rücklagen der Konzerne reichen bei weitem nicht aus. Die Recherchen der story zeigen zudem die Vorgeschichte dieses fragwürdigen Deals auf: eine brisante Verflechtung zwischen Atomindustrie und Politik, die den Energiekonzernen zu Milliardensubventionen verhalf. Diese flossen seit Anfang des Atomzeitalters in Deutschland, zum Wohle der Konzerne und zum Schaden des Steuerzahlers. Immer wieder traf die Bundesregierung dabei industriefreundliche Entscheidungen, die am Ende nur den Schluss zulassen, dass sich der Staat von den Atomkonzernen regelrecht ausnehmen ließ.
    Quelle: ARD via YouTube

  5. Das Geheimnis der 7 Schwestern – Die Geschichte des Weltöl Kartells von Esso, Shell, BP, Cevron etc
    Als Seven Sisters (sieben Schwestern) wurden nach dem Zweiten Weltkrieg sieben Ölkonzerne bezeichnet, die seit den 1950er, 1960er und 1970er Jahren den globalen Ölmarkt beherrschten.
    Die Doku befasst ich mit den Machenschaften der Ölkonzerne, beginnend vom Ende des 19. Jahrhunderts, bis in die Gegenwart. Der Sturz von Mossadegh wird thematisiert, die Golf-Kriege und auch 9/11.
    Quelle: Orf2 via Youtube

  6. Diskussion: Susanne Schröter & Bassam Tibi
    Migration, Flucht und Trauma – die Folgen für die nächste Generation. Psychoanalytische und interdisziplinäre Perspektiven.
    Quelle: SigmundFreudInstitut Frankfurt via YouTube

  7. Warum bleiben “Gotteslästerung” und “Verunglimpfung des Bundespräsidenten” strafbar?
    Herr Seibert hat keine Lust: Die Bundesregierung schafft die “Majestätsbeleidigung” ab. Nach der Erdogan/Böhmermann-Affäre hält man diesen Straftatbestand nicht mehr für “zeitgemäß”. Die Straftatbestände “Gotteslästerung” (§166 StGB) und Beleidigung des Bundespräsidenten (§90 StGB) bleiben dagegen erhalten. Warum hält die Bundesregierung Strafe für Gotteslästerung und die inländische Variante der “Majestätsbeleidigung” also noch für “zeitgemäß”? Ja, ääähm, nächste Frage!
    Quelle: jung und naiv via YouTube

  8. Digital Democracy and Technological Sovereignty
    Left answers to the smart attack of neoliberalism.
    Quelle: Rosa-Luxemburg-Stiftung via YouTube

  9. Gabbard on meeting with Assad
    Congresswoman Tulsi Gabbard just returned from a secret trip to Syria and told Jake Tapper in a CNN Exclusive said any reconciliation would have to involve Syrian President Bashar Al Assad.
    Quelle: CNN via YouTube

  10. Simone Peter, Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen – Jung & Naiv: Folge 294
    Simone ist seit 2013 Bundesvorsitzende der Grünen. Zusammen mit ihrem Co-Vorsitzenden Cem Özdemir schmeißt sie den Laden. Mit Simone geht’s zunächst um ihren Werdegang: Wie hat alles angefangen? Warum ist sie zu den Grünen gegangen, warum nicht SPD oder CDU zB? Was hat sie im Saarland geleistet? Was sind ihre Spezialgebiete? Sind die Grünen eine linke Partei? Welche Aufgaben übernimmt Cem, welche übernimmt sie? Warum ist sie bei der Urwahl nicht angetreten? Sind die Grünen mit Cem und Katrin Göring-Eckhardt nun wirklich gut aufgestellt? Haben die Grünen rote Linien beim Thema Regierungsbildung? Ist Donald Trump böse?
    Quelle: Jung & Naiv via YouTube

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!