Videohinweise am Samstag

Ein Artikel von:

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ gibt es eine eigene Playlist (CG: Christian Goldbrunner)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Heimlich eingestellt: Wie gewalttätige Polizisten vor Strafverfahren geschützt wurden
  2. Berlin: Kein schönes Pfingsten!
  3. Trotz Neuregelung: Amazon vernichtet Neuwaren
  4. Schulleiter für Aufklärung mit Bianca Höltje am 23. Mai 2021 vor dem ARD-Hauptstadtstudio
  5. Wo sind die Mehrheiten für soziale Gerechtigkeit?
  6. „Grüne sind größte Gefahr für Europas Frieden“ ­ – Linke-Obmann Neu nach Habecks Kiew-Besuch
  7. Neue Pfizer-Studie: Vier Fünftel aller geimpften Kinder ab 12 Jahre klagen über Nebenwirkungen
  8. “Wo sind die Rebellen hin?” Eric Clapton über seine “katastrophale” Corona-Impfung
  9. Die Macht um Acht (79) „Formaldehyd für das Gehirn“
  10. „Da gehen wir lieber im Park ein Bier trinken.“ – Auflagen-Wirrwarr vergrault Gastro-Kunden!
  11. TRACKS: Was passiert mit den Streaming-Milliarden?
  12. Stiftung Corona-Ausschuss, Sitzung 54: Zwischen Nudging und Nebenwirkungen
  13. Kabarett, Satire, Kleinkunst, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse [email protected] schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Heimlich eingestellt: Wie gewalttätige Polizisten vor Strafverfahren geschützt wurden
    Drei Jahre lang wurde ein junger Mann von der Staatsanwaltschaft durch alle Gerichtsinstanzen angeklagt, weil er Widerstand gegen Polizisten geleistet habe.
    In Wirklichkeit hatten die Beamten ihn schwer misshandelt und dann angezeigt. Der Fall hat in der Öffentlichkeit für Aufsehen gesorgt. Nun zeigen MONITOR-Recherchen: Die gleiche Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen gegen die Polizeibeamten klammheimlich ein – weil kein öffentliches Interesse bestehe.
    Quelle: WDR Monitor, 27.05.2021

    Trotz Corona: Lässt die Bundesregierung benachteiligte Kinder im Stich?
    Durch die Corona-Krise werden viele Kinder sozial benachteiligter Familien noch weiter abgehängt. Dabei beschloss der Bund schon vor zehn Jahren das “Bildungs- und Teilhabepaket”.
    Es soll den Rechtsanspruch dieser Kinder auf Schulausflüge, Nachhilfe oder die Mitgliedschaft im Sportverein umsetzen. Doch bis heute kommt davon wenig bei den Familien an. Mit viel zu komplizierten Regelungen lasse die Bundesregierung die Kinder im Stich – auch um Geld zu sparen, sagen Kritiker*innen.
    Quelle: WDR Monitor, 27.05.2021

    Die komplette Sendung ist hier zu finden.

  2. Berlin: Kein schönes Pfingsten!
    Kesselt sie ein! Eine Dokumentation über die Geschehnisse der verbotenen Demonstration “Pfingsten in Berlin”. Entschuldigt die teilweise harten Bilder. Wir haben uns dennoch entschlossen, sie zu zeigen.
    Quelle: eingeSCHENKt.tv, 26.05.2021

    Grundgesetz in schlechter Verfassung | Ralph T. Niemeyer widerspricht Polizei an Pfingsten in Berlin
    Rede ab 1h21min30sek
    Quelle: Martin und Anni, 26.05.2021

    Lesen Sie auch auf den NachDenkSeiten “Pfingsten in Berlin – eine Bestandsaufnahme“.

    Demonstrationen in Berlin am Pfingstwochenende. 21.05.21-23.05.21
    #103 Moment Mal! (MMM)
    Die Beobachter erlebten in Berlin am Wochenende einen Abgesang auf die Demokratie.
    Staatsorgane setzten mit Gewalt ein Demonstrationsverbot durch.
    Bisher unveröffentlichte Aufnahmen von Markus Fiedler kommentiert.
    Quelle: wikihausen

    Pfingsten in Berlin Unter den Linden 22.05.2021
    “Freundlich, ohne Waffen und ohne Gewalt” singt Perin ihr Lied einfach weiter…
    Danke an die Gruppe “HK” für dieses kraftvolle wunderschöne Lied “Sans haine, sans armes et sans violence”!
    Quelle: Perin Dinekli, 26.05.2021

    “Alle aufs Maul hauen” Ist das der neue Ton von Einsatzleitern der Berliner Polizei?
    Presseanfrage der InfoWelle läuft. Laut vorläufigem Gespräch mit Herrn Cablitz ist das Video inzwischen bekannt. Man meint den taktischen Ruf “hier alle Aufbauen” herausgehört zu haben. “Aufs” mit “Auf” zu verwechseln okay… “bauen” mit “hauen” zu verwechseln ist auch möglich, aber klingt das Wort “alle” wie “Maul”?
    Hier ist das umstrittene Video, so dass sich jeder selbst davon überzeugen kann. Nutzungsrechte durch Lothar (Berlin Berlin TV) liegen vor. Der Ton ist unverfälscht. Es handelt sich um einen Ausschnitt aus seinem Livestream.
    Quelle: Hürdenflug, 23.05.2021

    Polizeigewalt – mal schnell eine Faust reindrücken
    Quelle: Polizeigewalt Deutschland, 23.05.2021

    Polizeigewalt – “Der Boxer”
    Quelle: Polizeigewalt Deutschland, 23.05.2021

  3. Trotz Neuregelung: Amazon vernichtet Neuwaren
    Der Online-Versand Amazon lässt weiter regelmäßig neuwertige Ware, darunter Kleidung, Spielzeug, T-Shirts, Bücher und Elektro-Artikel vernichten. Das belegen unter anderem Bildaufnahmen, die Panorama und “Zeit” vorliegen. Greenpeace hatte einen Rechercheur in das Amazon-Logistikzentrum im niedersächsischen Winsen (Luhe) eingeschleust. Er hatte dort im Auftrag der Umweltorganisation mehrere Wochen gearbeitet und die Vorfälle dokumentiert. Im Vorfeld hatte Greenpeace Hinweise bekommen, Amazon plane eine Umgehung gesetzlicher Bestimmungen. Panorama und “Zeit” haben die Greenpeace-Recherchen anhand eigener Quellen überprüft.
    Quelle: NDR Panorama, 20.05.21
  4. Schulleiter für Aufklärung mit Bianca Höltje am 23. Mai 2021 vor dem ARD-Hauptstadtstudio
    Video vom 23. Mai 2021 in Berlin.
    Bianca Hoeltje ist Direktorin einer Grundschule und hat es sich nun zur Aufgaben gemacht, Lehrer und Direktoren (m/w) zu vernetzen um für das Wohl der Kinder zu kämpfen.
    Schulleiter für Aufklärung.
    Quelle: Bildung und Kultur #allesdichtmachen

    Schulleiter für Aufklärung: Bianca Höltje zu Kinderrecht auf Unbeschwertheit, Remonstrationspflicht
    Video vom 23. Mai 2021 in Berlin.
    Zur Verantwortung von Beamten und zur Remonstrationspflicht:
    “Beamtenstatusgesetz § 36 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit
    (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.
    (2) Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen haben Beamtinnen und Beamte unverzüglich auf dem Dienstweg geltend zu machen. Wird die Anordnung aufrechterhalten, haben sie sich, wenn die Bedenken fortbestehen, an die nächst höhere Vorgesetzte oder den nächst höheren Vorgesetzten zu wenden. Wird die Anordnung bestätigt, müssen die Beamtinnen und Beamten sie ausführen und sind von der eigenen Verantwortung befreit. Dies gilt nicht, wenn das aufgetragene Verhalten die Würde des Menschen verletzt oder strafbar oder ordnungswidrig ist und die Strafbarkeit oder Ordnungswidrigkeit für die Beamtinnen oder Beamten erkennbar ist. Die Bestätigung hat auf Verlangen schriftlich zu erfolgen. […]”
    Textquelle: dejure.org (abgerufen am 27. Mai 2021)
    Quelle 1: Martin und Anni, 26.05.2021
    Quelle 2: Bildung und Kultur #allesdichtmachen

  5. Wo sind die Mehrheiten für soziale Gerechtigkeit?
    Die soziale Ungerechtigkeit ist in den letzten dreißig Jahren gewachsen, viele Menschen können sich einen Lebensstandard, der in den 90er Jahren noch normal war, heute kaum noch Leisten. Steigende Mieten und Ausgaben auf der einen Seite, miese Löhne, wenig Schutz vor Befristungen, Leiharbeit und ein niedriger Mindestlohn auf der anderen Seite – viele fühlen sich zurecht abgehängt und von der Politik im Stich gelassen. Eine Mehrheit der Menschen wünscht sich mehr sozialen Ausgleich, mehr Gerechtigkeit, eine Politik, die auch große Konzerne besteuert. Trotzdem kommen Linke und SPD, die Parteien die diese Forderungen formulieren, zusammen kaum noch auf 25 Prozent. Warum das so ist und vor allem, wie sich das wieder ändern könnte, habe ich im Gespräch mit dem Spiegel und Lesern besprochen.
    Originalquelle: spiegel.de
    Quelle: Sahra Wagenknecht, 27.05.2021

  6. „Grüne sind größte Gefahr für Europas Frieden“ ­ Linke-Obmann Neu nach Habecks Kiew-Besuch
    Nachdem der Grünen-Chef Robert Habeck Forderungen aus der Ukraine nach Waffenlieferungen unterstütze, kritisiert der Links-Politiker und Obmann im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages Alexander Neu im SNA-Interview die Haltung der Grünen.
    Quelle: SNA, 26.05.2021

  7. Neue Pfizer-Studie: Vier Fünftel aller geimpften Kinder ab 12 Jahre klagen über Nebenwirkungen
    Pfizer/BioNTech veröffentlichten letzten Mittwoch eine Studie zur Sicherheit und Anwendung ihres Impfstoffes. Sie bezieht sich auf den aktuellen Stand der Impf-Studien im Rahmen der Notfallzulassung EUA. Dabei entwickelten 78,9 Prozent der geimpften Kinder irgendeine Form von Nebenwirkung.
    Die Pharmariesen Pfizer/BioNTech haben am 19. Mai ein 37-seitiges “Factsheet” zur Sicherheit und Anwendung ihres Impfstoffes veröffentlicht, wie Report24 berichtet. Es bezieht sich auf den aktuellen Stand der Impf-Studien im Rahmen der Notfallzulassung EUA (Emergency Use Authorization).
    Kinder und Jugendliche erkranken, wenn überhaupt, äußerst mild an COVID-19, das bestätigte die US-Gesundheitsbehörde CDC.
    Die Studie von Pfizer/BioNTech zeigt auf, dass bis zu 80 Prozent der Kinder Nebenwirkungen entwickeln, die zu einer schweren Traumatisierung führen können. Denn Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können die Entscheidung über ihre Impfung nicht allein treffen. Bei Schutzbefohlenen und Bevormundeten ist eine Impfung stets Zwang.
    Im neuen “Factsheet” zeigt sich, dass die BioNTech/Pfizer-Impfung an 1.097 Kindern und Jugendlichen von 12 bis 15 Jahren getestet wurde. Dabei entwickelten 78,9 Prozent der Geimpften, also 866 von 1.097 Kindern, irgendeine Form von unangenehmer Nebenwirkung. Bei 466 werden die Nebenwirkungen als “leicht” beschrieben, bei 393 fielen sie “mittelschwer” aus und bei 7 wird “schwerwiegend” angegeben.
    Die Studie wurde als Doppelblindstudie angesetzt. Neben den 1.127 mit der ersten Dosis und 1.097 mit der zweiten Dosis geimpften Kindern und Jugendlichen wurden auch 1.127 sowie 1.078 mit einer Kochsalzlösung als Placebo gespritzt. Die Unterschiede sind gravierend, von den mit echtem Impfstoff geimpften Kindern klagten über fünf Mal so viele innerhalb der ersten sieben Tage über Nebenwirkungen. […]
    Zu möglichen schwerwiegenden Nebenwirkungen, die bei Geimpften häufiger beobachtet wurden als bei der Vergleichsgruppe, zählt eine potenziell tödliche Blinddarmentzündung. Hier weisen Pfizer/BioNTech einen Zusammenhang mit der Impfung dennoch zurück.
    Die Zahl schwerer Nebenwirkungen wird von Pfizer/BioNTech mit 0,4 bis 0,8 Prozent der Geimpften angegeben. Aktuell leben rund 82 Millionen Einwohner im Alter von 0 bis 19 Jahren in den USA. Würden all diese Kinder und Jugendlichen geimpft werden, ist mit schweren Nebenwirkungen bei 330.000 bis 660.000 Menschen auszugehen. Dies steht einer bisherigen Todeszahl von 295 Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 17 Jahren im Zusammenhang mit COVID-19 gegenüber. […]
    Bei 388 Verstorbenen unter 25 Jahren wurden Vorerkrankungen bzw. Begleiterkrankungen notiert. Daraus ergibt sich, dass so gut wie kein Kind oder Jugendlicher “durch”, sondern immer “mit” COVID-19 gestorben ist.
    Quelle: RT DE, 27.05.2021

  8. “Wo sind die Rebellen hin?” Eric Clapton über seine “katastrophale” Corona-Impfung
    Auch er zählt zur Riege der namhaften “Corona-Skeptiker”: Eric Clapton. Vor wenigen Tagen sorgte der berühmte Gitarrist erneut für Aufsehen: In einem nun veröffentlichten Interview berichtet Clapton u.a. über die schwerwiegenden Nebenwirkungen seiner Corona-Impfung.
    Quelle: RT DE, 21.05.2021

  9. Die Macht um Acht (79) „Formaldehyd für das Gehirn“
    Tagesschau: Formaldehyd für das Gehirn – Zum Kotzen schlecht!
    Wer die FFP2-Masken vor das Gesicht bindet, der atmet Schadstoffe ein. Unter anderem „Formaldehyd“, ein Schadstoff der Krebs erzeugen kann.
    Dass die Bürger zum Tragen dieser Maske verpflichtet sind, ist fraglos zum Kotzen. Zudem schadet Formaldehyd der Konzentrationsfähigkeit und dem Gedächtnis. Bereits hier ist die Verbindung von Formaldehyd-Masken und Tagesschau erkennbar: Auch die ARD-Nachrichten-Sendung schadet mit manchen ihrer Beiträge dem Gehirn, und auch das ist zum Kotzen.
    Wenn die Tagesschau Seehofers „hartes Durchgreifen“ gegen Demonstranten zustimmend sendet, die sich kritisch zu Israel äußern, dann blendet sie wie selbstverständlich aus, dass Israel ein Apartheidstaat ist. Und wenn sie dann auch noch Seehofers Behauptung vom „Antisemitismus“ der Israel-Kritiker übernimmt, ohne daran zu erinnern, dass in Israel rund ein Viertel der Bevölkerung nicht jüdischen Glaubens ist, dann übernimmt der Regierungssender die unsägliche Staatspropaganda, als ob er dafür bezahlt würde. Zum Kotzen. Denn bezahlt werden die Redakteure der Tagesschau von den Zuschauern. Und die haben einen Anspruch auf sauberen Journalismus, die wollen kein Formaldehyd fürs Gehirn, sondern sauberen Journalismus.
    Auch mit der Überschrift „STIKO-Chef Mertens – Impfauffrischung wohl 2022 nötig“ kotzt die Tagesschau nur in die Gegend: Widerspruchslos übernimmt die Redaktion diese Äußerung des STIKO Vorsitzenden Thomas Mertens: “Das Virus wird uns nicht wieder verlassen.“ Die Tagesschau fragt nicht, woher der Mann das weiß. Sie sagt auch nicht, was das bedeutet. Sie will dem Chef der Ständigen Impfkommission nur eine Plattform für diesen Propagandasatz geben: „Grundsätzlich müssen wir uns darauf einstellen, dass möglicherweise im nächsten Jahr alle ihren Impfschutz auffrischen müssen.” Was die Redakteure nicht bringen:
    „Ein Jahr nach Beginn der COVID-19-Pandemie haben die ersten zugelassenen Medikamente und Impfstoffe gegen das Virus ihren Entwicklern zusammen mehr als 4,2 Milliarden US-Dollar Umsatz eingebracht.“ Diese notwendige Information, die deutlich belegt, dass es um Profit geht und nicht um Gesundheit, die findet man in der „Deutschen Apotheker Zeitung“ und nicht in der öffentlich-rechtlichen Tagesschau.
    Diese fürsorgliche Überschrift „Nach Ende des Hungerstreiks – Nawalny offenbar weitgehend erholt“ kann die Tagesschau nur für einen russischen Oppositionellen finden. Zu Monica Felgendreher, die am Samstag, 19.12.2020, auf dem Berliner Alexanderplatz brutal festgenommen wurde, weil sie für die Grundrechte eingetreten ist, kein Wort. Die Redakteure der Tagesschau kennen Oppositionelle grundsätzlich nur im Ausland. Wer in Deutschland opponiert, darf ruhig von der Polizei geboxt, niedergeworfen und psychisch gefoltert werden. Die MACHT-UM-ACHT hat sich bei Frau Felgendreher erkundigt: Sie ist auf dem Weg der Besserung, sie schreibt und liest viel. Und sie wünscht allen auf der Straße ein gutes Durchhaltevermögen.
    Quelle: KenFM, 26. Mai 2021

  10. „Da gehen wir lieber im Park ein Bier trinken.“ – Auflagen-Wirrwarr vergrault Gastro-Kunden!
    Endlich dürfen die Gastronomen ihre Außenbereiche wieder öffnen. Doch viele Tische bleiben leer. Schlechtes Wetter und unzählige Auflagen verprellen die Kunden. #außengastronomie #testpflicht
    Quelle: SNA, 27.05.2021

  11. TRACKS: Was passiert mit den Streaming-Milliarden?
    Ob über die digitalen Musikstreaming-Dienste oder die Major-Labels: seit Jahren liegen die Umsätze im Milliardenbereich. Doch bei den Musiker*innen kommt das Geld meistens nicht an. “Tracks” trifft Künstler*innen und Vertreter*innen des Business’, um der Ungerechtigkeit auf den Grund zu gehen und fragt nach Fluch und Segen der Musikpublikation in der heutigen Zeit.
    Das Musikbusiness ist ein weltumspannender Kapitalmarkt, dessen Umsätze seit Jahren im Milliardenbereich liegen. Doch wer profitiert davon wirklich?
    Neben den Major-Labels etablieren sich Digitalkonzerne wie Spotify, Deezer, Apple Music und viele andere mehr. Doch von den Streaming-Milliarden kommt bei den meisten Künstlern kaum etwas an. „Tracks“ trifft KünstlerInnen und VertreterInnen des Business, um den Ungerechtigkeiten auf den Grund zu gehen und das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erörtern. Wo geht all das Geld hin? Sind die Musikstreaming-Plattformen zu Recht in der Kritik? Sind die derzeitigen Bezahlmodelle fair, und gibt es Alternativen?
    Quelle: ARTE, 22.04.2021, verfügbar bis 28.04.2022

  12. Stiftung Corona-Ausschuss, Sitzung 54: Zwischen Nudging und Nebenwirkungen
    Der Corona Ausschuss wurde von vier RechtsanwältInnen gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.
    Erfahren Sie mehr über den Ausschuss, hier.
    Formulare des Paul Ehrlich Instituts zur Meldung über Verdachtsfälle von Nebenwirkungen / Impfkomplikationen, hier.
    Themenauszug: Empfehlungen für Impfentschlossene; Darmentfernung aufgrund von Impfschaden; Schulrektorin beweist Rückgrat; Common Purpose, Behavioral Insights und Nudging; SAGE und WHO; Impfnebenwirkungen und Shedding-Theorie
    Quelle: Corona Ausschuss, 28.05.2021

  13. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
    • Annalena Baerbock und der klimaneutrale Krieg | SchleichFernsehen
      Annalena Baerbock erlebt gerade einen krassen Höhenflug. Angeblich soll sie kurz davor sein, Reinhold Messner zu fragen wie man über 8000 Meter mit wenig Sauerstoff gut auskommt. Letztlich werden wir erst nach der Wahl sehen, ob #Deutschland mit den #Grünen erblüht oder ob man mit Annalena den #Baerbock zum Gärtner macht.
      Quelle: BR Kabarett & Comedy, 21.05.2021

      Helmut Schleich [transkribiert]: “Es geht doch nicht um Böcke und Gärtner, gerade inmitten von so viel Grün sind es doch die grünen Ideen, auf die es ankommt […] Die Grünen waren nie eine pazifistische Partei, das hat Katrin Göring-Eckardt gesagt und seit sie Mitglied bei den Grünen ist, sind sie es erst recht nicht mehr. […] Russland verhält sich nachhaltig und anhaltend aggressiv, und das obwohl die NATO Russland in der Vergangenheit weit entgegengekommen ist. Die NATO steht heute in Polen, die NATO steht im Baltikum. Wären wir Russland noch weiter entgegengekommen, stünde die NATO heute direkt vor Moskau. Als Die Grünen 1999 dem Bombardement Belgrads zugestimmt haben haben, haben sie das ja nur getan, um größeres Leid zu verhindern. Da ging es um Aufarbeitung unserer Geschichte und darum geht es auch heute. Denn ein Bombardement, wenn es klimaneutral durchgeführt wird, bietet ja auch eine Chance. Nämlich die Chance zum anschließenden ökologischen Wiederaufbau ganzer Städte und Regionen. […]”

      Die komplette Sendung ist hier zu finden.

    • “Die Woche abgefrühstückt – Folge 3” Simone Solga
      Heute machen wir mal Doktorspiele! Es geht um das Triebleben von Annalena, Franziska und Konsorten – warum haben unsere lieben Politiker so einen starken Drang nach akademischen Titeln? Simone hat da eine Theorie. Viel Spaß mit ihr im Bett!
      Quelle: SolgaTV, 23.05.2021

    • Söder und die Nebenwirkungen
      Quelle: _horizont_, 15.04.2021

    • Mysteriöses Geld aus Aserbaidschan | Die Anstalt
      Die Skandale rund um die Union nehmen kein Ende. Was ist das für Geld aus Aserbaidschan?
      Aufzeichnung vom 04.05.2021
      Quelle: ZDF Comedy, 21.05.2021

      Die komplette Sendung ist hier zu finden.

    • Vorankündigung, 29.05.2021, 21:40 Uhr – Mitternachtsspitzen im Mai
      Mit Gastgeber Christoph Sieber und mit Susanne Pätzold, Philip Simon, Puppenspieler Michael Hatzius, Musiker Tobi Hebbelmann sowie den Gästen Lisa Feller, Johann König, Urban Priol und Jan Philipp Zymny
      Quelle: WDR, 29.05.2021

Rubriken:

Videohinweise

Schlagwörter:

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung.
Herzlichen Dank!